Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heco Aleva 500 oder nuBox 681 ?

+A -A
Autor
Beitrag
lulu69
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jul 2010, 16:35
Hi,

hat wer Erfahrungen mit den beiden Ls?
Wenn ja, welche Nachteile sind zu verzeichnen?
Ich habe vor mir eins der o.g. zuzulegen. Musikrichtung ist eigentlich gemischt (House, Rock, Rnb) und soll gerne auch mal lauter gemacht werden. Ein gute Pegel wäre also nicht verkehr. Dazu noch Filme als Abspielmedium.

Standort der LS soll ein Wohnzimmer werden (ca. 15m²).
Habe die Aleva 500 mal probegehört und war eigentlich ganz zufrieden. Da ich aber auch gutes über die 681 gelesen habe wollte ich mal eure Meinung dazu hören.

Welcher Verstärker wäre dann sinnvoll?
Dachte da an...
- Yamaha A-S700B
- Onkyo A-5VL
- Onkyo A-933
- Denon PMA-710AE

Danke.

Mfg
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Jul 2010, 17:51
Also vom Desgin her würde ich ja auch die Alvea nehmen , aber wenn du mehr so auf bass stehst sind die großen nubox wuchtiger

Die Heco sollen sehr harmonisch aufspielen , viel kann ich dir über die Alvea 500 nicht sagen obwohl ich auch fastziniert von den Lautsprechern bin , was ich aber zu diesen Lautsprechern empfehlen würde wäre der Heco alvea Sub , den habe ich auch schon gehört und der ist klasse , besonders wenn du filme guckst und der Bass , besonders bei lauter Musik soll gleich viel sauberer klingen .

Zur nubox , kann ich dir garnix sagen obwohl die nicht schlecht sind !


Gruß Bleifrei
lulu69
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jul 2010, 08:39

aber wenn du mehr so auf bass stehst sind die großen nubox wuchtiger


Gerade der Bass hat mir den Hecos im 2.0 schon so ganz gut gefallen. arrrgg


der Heco alvea Sub

Wenns die Hecos werden sollten, werd ich erst mal bei mir zu Hause schaun, ob der Sub notwendig ist oder nicht.


Zur nubox , kann ich dir garnix sagen obwohl die nicht schlecht sind


Auf dem Wissensstand bin ich auch, mal sehen ob noch wer was konkreteres dazu hat.
shoctopus
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jul 2010, 10:16
was hast du denn sonst noch gehört außer die heco?

ansonsten würde ich die nubert als zu groß für 15qm betrachten...

sind digitaleingänge wichtig? wenn ja bleibt wohl nur der onkyo!
lulu69
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jul 2010, 16:44

was hast du denn sonst noch gehört außer die heco?

Canton
GLE 409, 407, 490, 470
Chrono 507, 509
Ergo 670
Vento 870

Elac
FS 207

Heco
Aleva 400, 500
Celan 700
Metas 501


an die kann ich mich mit Hilfe meines gekritzels auf dem Einkaufszettel erinnern warn aber bestimmt nochn paar andere dabei...



ansonsten würde ich die nubert als zu groß für 15qm betrachten...


dazu ein Zitat aus nem alten Beitrag:
----
Hmm naja. Erstens sollte man in dem Preisbereich schon an die Zukunft denken (irgendwann mal größere Wohnung usw.) und zweitens spielen die Nubis auch in einem relativ kleinen Raum sauber. Sind ja keine Effekthaschenden BummBumm Boxen. Ganz im Gegenteil, eher sehr neutrale und klangtreue Lautsprecher.

Ich hab die aktuell in nem 15m² Wohn-Schlaf-Zimmer und platzbedingt nur ca. 15-20cm (stehen schräg) von der Wand entfernt. Dennoch ist der Klang sehr gut. (Absolut kein Dröhnen bzw. aufdringlicher Bass) Klar gehts besser, aber das sind dann Nuancen, die viel viel Planung und Umbau erfordern.

Sollte es also nicht ausgeschlossen sein, dass du später (solche Lautsprecher halten locker 10-15 Jahre und mehr bei guter Behandlung) mal ein größeres Wohnzimmer hast, würde ich die Nuberts nehmen.

Für Stereo-Heimkino sind sie absolut brauchbar, da sie groß genug sind in kleineren Räumen auch einen Subwoofer ganz gut zu ersetzen. Bei den Aleva bin ich mir da nicht so sicher. Die schätze ich eher noch etwas feintöniger ein. (1 17cm Tieftonchassis gegen 3 22cm Tieftöner) Sicher sehr gute Lautsprecher, die die Nuberts vllt. auch in Sachen Feindynamik schlagen, aber im Heimkino solls ja auch mal Rummsen und einen mitreißen. Ich denke die Nuberts sind ein optimaler Kompromiss aus beidem.

------

mhh irgendwie findet man immer wen der nein sagt und der ja sagt, aber eigentlich muss es doch einheitlich eine Aussage dazu geben, ob zu groß zu klein, der oder der Verstärker etc oder nicht?!


[Beitrag von lulu69 am 17. Jul 2010, 16:45 bearbeitet]
shoctopus
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jul 2010, 17:00
naja bei verstärker würde ich hier in deinem fall nach der optik entscheiden. ich denke klanglich tun die sich alle nicht viel. an was für einem verstärker hast du denn die heco gehört?
ansonsten ist es halt eine frage der anschlüsse. stereoverstärker bieten meist nur analoge eingänge, außer in diesem fall der onkyo a 5vl! sollte dir also so ein digitaleingang von nutzen sein? ps3 slim zb, würde ich zu diesem greifen!


da dir die heco gefallen solltest du sie definitiv zu hause einmal hören! wenn du das geld hast kannst du dir dazu ja mal ein paar von nubert zu testen bestellen und bei nicht gefallen wieder zurück senden.

das problem bei den großen ls ist, das sie einfach soviel power auch untenrum liefer, da werden mal schnell die raummoden angeregt und es dröhnt und klingt einfach nur noch bescheiden. aber hier hilft wohl nur testen und selber herausfinden...

die sache mit der zukunft ist auch so ein ding...wenn du jetzt sagst, hey ich ziehe eh in einem jahr um, dann kann man wohl zu etwas größeren greifen, aber wenn eh alles ungewiss ist und sich noch ein paar jahre hinzieht, dann würde ich das aktuell beste kaufen und nicht das, was in ein paar jahren am besten ist! außerdem wer sagt dir, dass es in ein paar jahren besser mit den ls passt?
lulu69
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jul 2010, 18:19

an was für einem verstärker hast du denn die heco gehört?

das war der PMA-710 von Denon.


die sache mit der zukunft ist auch so ein ding

In die Zukunft kaufe ich nicht. Nur Falls man umziehen sollte, hat man direkt die passenden LS, meinte irgendwer weiter oben. Wäre gut sowas, ist aber definitiv kein Kaufgrund (bzw. Nicht-Kaufgrund)

Hier nochmal die Daten zu den LS, falls grad wer vor der selben Entscheidung steht.


[Beitrag von lulu69 am 17. Jul 2010, 18:20 bearbeitet]
shoctopus
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jul 2010, 19:36
wenn dir die kombi denon und heco gefallen hat würde ich auch den denon kaufen! solange er dir natürlich auch optisch zusagt ^^
lulu69
Stammgast
#9 erstellt: 20. Jul 2010, 11:37

wenn dir die kombi denon und heco gefallen hat würde ich auch den denon kaufen! solange er dir natürlich auch optisch zusagt


hi und sry fürs warten

also Optik spielt die 2te Rolle.

Es werden wohl die Hecos werden. evtl. hör ich mir nochmal die nuline82 an, mal schaun.

Zum Verstärker:
Den Onkyo A-9555 würde ich für 499€ bekommen Habe mir gestern nochmal die Hecos am 9355 angetan. Konnte keinen "Aha-Unterschied" zum Denon feststellen, außer evtl. die Mehrleistung.
Gibs noch was besseres im Bereich der Amp's für meine Zwecke? (Preis bis 500€)

- Cambridge Azur 650A
- Yamaha A-S700B
- Marantz PM7003

oder doch den Onkyo A-9555??? Optik ist zweitranging

Hilfe


[Beitrag von lulu69 am 20. Jul 2010, 11:38 bearbeitet]
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jul 2010, 13:24
Muss das ein Vollverstärker sein ??
Das kann doch eine Reciever von Yamaha sein oder nicht ? ,
Reciever haben nur den unterschied das da noch ein Radio drine ist .
!Fred!
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jul 2010, 15:37
muss nicht aber kann, ein normaler vollverstärker hat einfach nochmal mehr power als ein reciver.
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Jul 2010, 18:48
Muss nicht Der yamaha rx 797 hat mehr power als der A-S2000 von Yamaha , obwohl der rx 797 günstiger ist ,
oder habe ich da jetzt was Falsch verstanden ?
lulu69
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jul 2010, 06:13
ja

hör dir mal nen stereo system an nem Vollverstärker an und das gleiche system an nem Avr.

viel spass


aber mal btt: bei mir wirds die heco celan xt 701 an nem yamaha a-s700
!Fred!
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Jul 2010, 07:22
gute wahl, habe letztens die heco gehört und war wirklich begeistert.das muss man ja lassen die victa serie ist von der verarbeitung miserabel aber bei den höheren klassen besser.
darum habe ich mich damals gegen heco entschieden
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Jul 2010, 08:27
Ouh das wusste ich z.B. garnicht das die Vollverstärker besser sind
RobN
Inventar
#16 erstellt: 23. Jul 2010, 13:25

Bleifrei96 schrieb:
Ouh das wusste ich z.B. garnicht das die Vollverstärker besser sind :cut

Sind sie auch nicht. Aber so funktionieert marketing
Bleifrei96
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Jul 2010, 16:50
Juut das dass noch keinen einfluss auf mich genommen hat
Ich habe je eh schon einen reciever also von daher
lulu69
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jul 2010, 21:20

Sind sie auch nicht. Aber so funktionieert marketing


taub?
RobN
Inventar
#19 erstellt: 23. Jul 2010, 23:15
Im Gegenteil. Ich lese nur keine Flachblättchen

Aber wenn du mir schlüssig darlegen kannst, was ein guter Stereo-Receiver schlechter machen soll als ein guter Stereo-Verstärker, würde mich das ernsthaft interessieren.

Wohlgemerkt, es ging hier um einen Stereo-Receiver, konkret den Yamaha RX-797. Bei (billigen) AVRs kann man es vielleicht noch gelten lassen, weil sich da oft die DSPs und Klangverbieger nicht gänzlich ausschalten lassen.
selbervinyler
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Nov 2012, 00:11
Servus Lulu69.
Sie haben vor allem ein Problem bei der Aleva 500. Ihr Raum ist zu klein. Sie müssen um diesen fürs Geld sensationellen Lautsprecher (war glaube ich von Heco so gar nicht geplant-macht er doch schon fast die Celan 501 nass) nach hinten und zur Seite 1m Abstand zur Wand geben. Vor allem bei RiGips- Wänden. Bei gemauerten Wänden kann man auch mal 70-80 cm versuchen. Diese Verkürzung funktioniert blöderweise aber auch eher bei größeren Räumen. Bei 15 qm ist wahrscheinlich die Aleva 400 (obwohl ich glaube die ist auch schon zu groß) oder auf Ständern eine Heco Kompaktbox besser. Sollten Sie eine Box suchen die in Räumen bis 15 qm fast alles an die Wand spielt, nicht woppt, dann würde ich mir mal die Dynaudio Focus 110 anhören. Kaum zu schlagen im audiophilen Bereich in der Preisklasse. Aber sogar die will Abstände zur Wand. Sollten Sie nicht weiter als 30-40 cm von der Wand wegkönnen, unbedingt nach Boxen schauen die die Bassreflexöffnung vorn haben.
Zum Schluß noch: Sowohl für Heco Celan oder Aleva, aber noch mehr für Dynaudio würde ich für Vollverstärker mindestens das gleiche oder besser das 1,5-fache hinlegen. Bei AV-Recievern das 3-4 fache.
Auch macht es nichts wenn der Verstärker viel mehr Leistung anbietet als die Box nominell verträgt. Ist besser als umgekehrt.
Was glauben Sie wie zB. die Aleva 500 bei richtiger Aufstellung mit einem guten Verstärker klingen kann. Das können Sie natürlich mit einem 500€ Lutscher nicht herholen.

Nicht verzagen und vor allem keine China-Kacke kaufen.


[Beitrag von selbervinyler am 20. Nov 2012, 00:20 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#21 erstellt: 20. Nov 2012, 12:02

selbervinyler schrieb:
...
Zum Schluß noch: Sowohl für Heco Celan oder Aleva, aber noch mehr für Dynaudio würde ich für Vollverstärker mindestens das gleiche oder besser das 1,5-fache hinlegen. Bei AV-Recievern das 3-4 fache.
Auch macht es nichts wenn der Verstärker viel mehr Leistung anbietet als die Box nominell verträgt. Ist besser als umgekehrt.
Was glauben Sie wie zB. die Aleva 500 bei richtiger Aufstellung mit einem guten Verstärker klingen kann. Das können Sie natürlich mit einem 500€ Lutscher nicht herholen.

Nicht verzagen und vor allem keine China-Kacke kaufen.

Wieso gräbt einer einen 2 Jahre alten Faden aus, um dann so einen Schmarrn zu schreiben? Leute gibts...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Aleva 500
Tom1377 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  8 Beiträge
Nubert Nubox 681
hio am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  68 Beiträge
Heco Aleva 500 - Eure Erfahrungen damit
Verker am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  2 Beiträge
Heco Celan oder Aleva?
Jens400 am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  2 Beiträge
Heco Aleva - längere Einspielzeit?
pixelpriester am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  22 Beiträge
aufstellung nubox 681 raumskizze
magicsloop am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 06.11.2013  –  2 Beiträge
nuBox 681? gut oder nicht?
Laut.Ist.Gut am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  15 Beiträge
Nubert nubox 681 schwach? oder nur falscher receiver!
nukoe am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  15 Beiträge
Canton GLE 490 vs. Heco Celan 500 vs. Heco Aleva 400
desaina3 am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  21 Beiträge
HECO ALEVA 300 vs HECO METAS 300
KAMOV am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • Canton
  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.070
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.290