Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Jamo R909

+A -A
Autor
Beitrag
M.Jackson
Inventar
#1 erstellt: 23. Dez 2010, 03:43
Gibt es über die Jamo R909 Erfahrungen ?


ref-909 jamo


http://www.jamo.com/na-en/products/r-909-description/

Sind die zu Empfehlen ?
Von wo kaufen ?


[Beitrag von M.Jackson am 23. Dez 2010, 03:52 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 23. Dez 2010, 04:38
gib "Jamo R909" mal bei der Boardsuche ein
da wird Dir geholfen
M.Jackson
Inventar
#3 erstellt: 23. Dez 2010, 05:34
Nein leider nicht.
das habe ich schon durch....

Weiß jemand wo stehen zum Probehören ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 23. Dez 2010, 10:57
Hi

Ich habe die Jamo R909 und R907 bei Hifi-Alt gehört.
Das kleinere Modell hat er soweit ich weiss gerade im Angebot.

Dieses konnte ich daher vorletzte Woche noch bei ihm hören, ob er die R909 noch in der Vorführung hat, weiss ich nicht.

Beide Lsp. benötigen sehr viel Raum, will heissen, eine absolut freie Aufstellung ist nötig, also mind. 1 mtr. fern von jeder Wand.
Ausserdem sollte man die Jamos mit einem stromstabilen und potenten Amp betreiben, die grosse Membranfläche will halt kontrolliert werden.

Wenn aber alles stimmt, klingen beide Lsp. fantastisch, was man angesichts des ungewöhnlichen Konzepts gar nicht so recht glauben mag.
Ein weiteres Highlight ist IMHO das sehr aussergewöhnliche Design, im passenden Ambiente aufgestellt sind die Lsp. die absoluten Eyecatcher.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#5 erstellt: 23. Dez 2010, 12:11
Bracht man da zusätzlich noch einen Subwoofer ?
Was ich nicht vertstehe ist, wie bekommt man da einen Bass raus wenn kein Gehäuse rum ist ?

Wie viel kosten die kleinen im Angebot ?

Hab jetzt die grßen gefunden


R 909 Rot High gloss

Standlautsprecher

Artikelnummer: jam0331

UVP: 5.500,00 Euro

Unser Preis: 3.250,00 Euro


Allerdings in Rot, hätte gerne Schwarz oder Gelb......


[Beitrag von M.Jackson am 23. Dez 2010, 12:15 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Dez 2010, 12:20
1. Ich bräuchte da kein Subwoofer mehr.

2. Ich vermute mal die Auswahl entsprechender Basschassis.

3. Da musst Du mal bei Hifi-Alt direkt nachfragen www.hifi-alt.de

4. Die 3.250€ sind aber der Stückpreis.

5. Die R907 bei Hifi-Alt sind in schwarz.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#7 erstellt: 23. Dez 2010, 12:36
Mist, wollte die großen ....
Die kriegt man ja schlecht in D

hab leider nur einen Subwoofer mit integrierte Endstufen (Insgesamt 800 Watt Leistung, zwei passive und ein aktiver Bass-Lautsprecher ) dann für die Jamo
Ob das wohl gescheit funktioniert ?

3.250€ Stückpreis ist klar!


[Beitrag von M.Jackson am 23. Dez 2010, 12:41 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Dez 2010, 12:44

M.Jackson schrieb:

hab leider nur einen Subwoofer mit integrierte Endstufen (Insgesamt 800 Watt Leistung, zwei passive und ein aktiver Bass-Lautsprecher ) dann für die Jamo
Ob das wohl gescheit funktioniert ?


Bei korrekter Aufstellung brauchst Du das ganze Zeug mit Sicherheit nicht mehr...

Frag mal bei Hifi-Alt nach....
Ven@
Gesperrt
#9 erstellt: 29. Dez 2010, 18:38
Passat
Moderator
#10 erstellt: 30. Dez 2010, 00:02
Die Jamos können den Tiefbaß aufgrund ihrer enormen Membrangröße von 2x 38 cm pro Lautsprecher!

Da spielt der akustische Kurzschluß dann keine so große Rolle mehr.

Grüsse
Roman
M.Jackson
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2010, 05:39
Hast du sie schon gehört ?
Sind das gescheite Lautsprecher ?
Man liest sehr wenig drüber....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Dez 2010, 10:11
Moin

Du sollst nicht nur über die Jamo R909 lesen, sondern die Box selbst mal anhören und Dir dein eigenes Urteil bilden.

Wie gesagt, bei beiden Modellen musst Du Dir keine Sorgen um den (Tief)Bass machen, sofern sie annähernd perfekt aufgestellt sind.
Das Aufstellen und der Raum an sich sind bei beiden Lsp. das A und O, daher macht es eigentlich nur wirklich Sinn, wenn Du die Jamo zu Hause hörst.
Ich fand, das die "kleine" Jamo nur im Bass etwas hinter dem großen Bruder zurückliegt, was wohl nur in größeren Räumen wirklich zum tragen kommt.
Der Mittel-Hochtonbereich ist identisch, also sollte man genau abwägen, ob sich der Aufpreis, der ja nicht gerade unerheblich ist, zur 909 wirklich lohnt.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2010, 10:27

GlennFresh schrieb:

Ich fand, das die "kleine" Jamo nur im Bass etwas hinter dem großen Bruder zurückliegt,

Ach du hast schon alle beide gehört ?

Die Jamo zu Hause hören wird nicht möglich sein.
Kann die nicht einfach mitnehmen.
Außerdem ist es schwer einen Händler zu finden der die LS dort hat
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Dez 2010, 10:33

M.Jackson schrieb:

Ach du hast schon alle beide gehört ?


Liest Du meine Post´s nicht oder bist Du nur vergesslich?


M.Jackson schrieb:

Die Jamo zu Hause hören wird nicht möglich sein.
Kann die nicht einfach mitnehmen.
Außerdem ist es schwer einen Händler zu finden der die LS dort hat


Wenn Du keinen Händler findest, der Dir die Jamo gegen ein Sicherheit ausleiht, kannst Du per Internet bestellen, dann hast Du 14 Tage Rückgaberecht!

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#15 erstellt: 30. Dez 2010, 10:44
Weißt du einen Internet Händler ?
Kannst du noch ein bisschen was zum Klang schreiben, bitte ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Dez 2010, 10:59

M.Jackson schrieb:

Weißt du einen Internet Händler ?


Hab ich Dir auch schon genannt, also doch Alzheimer....

www.hifi-alt.de


M.Jackson schrieb:

Kannst du noch ein bisschen was zum Klang schreiben, bitte ?


Was willst Du denn genau hören?

Meine Eindrücke:

räumliche Darstellung
kräftiger Bassbereich
nie nervig und trotzdem hochauflösend
relaxtes Musikhören möglich, auch bei hohen Lautstärken
superbe Verarbeitung und außergewöhnliches Design, was man aber auch mitbezahlt

Insgesamt eine sehr ausgeliechene und recht audiophile Box, die mir aber zu wenig Pepp und Dynamik (Explosivität) hat.
Außerdem steht und fällt das Ergebnis mit der korrekten Aufstellung und dem Raum und das mehr als bei der Konkurrenz.


Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2010, 12:37
[quote="GlennFresh"] die mir aber zu wenig Pepp und Dynamik (Explosivität) hat.
Außerdem steht und fällt das Ergebnis mit der korrekten Aufstellung und dem Raum und das mehr als bei der Konkurrenz.
[/quote]
Naja, hört sich nicht grad gut an


[Beitrag von M.Jackson am 30. Dez 2010, 12:37 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 30. Dez 2010, 12:49

M.Jackson schrieb:


Naja, hört sich nicht grad gut an



Wieso, bei jeder Box muss man nach sein Geschmack, die Hörgewohnheiten und Gegebenheiten abwägen und danach entscheiden.

Wenn alles stimmig ist, sind die Jamo´s sicher keine schlechten Lsp. mit Designqualitäten, ich kenne da schlechtere die mehr kosten.
Ich habe mich aber trotzdem für ein anderes Modell entschieden, weil ich mehr Wert auf andere Aspekte und Eigenschaften gelegt habe.
Das heisst aber nicht, das die beiden Jamos schlechte Lsp. sind, es kommt halt immer darauf an, was man möchte und was der Raum zulässt.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#19 erstellt: 30. Dez 2010, 13:17
Welche Lautsprecher hast du denn ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Dez 2010, 13:56

M.Jackson schrieb:
Welche Lautsprecher hast du denn ?


Drei mal Klipsch RF7 in der Front und zwei Klipsch In-Ceeling THX für den Rearbereich, Subwoofer brauche ich nicht.
Demnächst wird das Equipment durch eine Cabasse Bora (soll wohl bald als In-Wall Version erhältlich sein) ergänzt.
So werden meine Hörgewohnheiten komplett abgedeckt, beide Lsp. kosten ohne Elektronik so um die 3000€, das passt.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#21 erstellt: 31. Dez 2010, 06:32
Die Klipsch RF7 gehn besser als die Jamo ?


[Beitrag von M.Jackson am 31. Dez 2010, 06:32 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 31. Dez 2010, 06:38

M.Jackson schrieb:

Die Klipsch RF7 gehn besser als die Jamo ?


Anders, aber definiere doch mal "gehn besser".....

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#23 erstellt: 31. Dez 2010, 07:13
Mir ist halt Musik wichtig.
Schöner Satter Bass. Viel Bass.
LS müssten unter eine Dachspitze ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 31. Dez 2010, 07:28
Also, um es mal mit meinen Worten auszudrücken, die Klipsch RF7 spielt:

- dynamisch
- explosiv
- druckvoll
- bassstark
- livehaftig
- straff
- transparent
- extrem pegelfest

Die RF7 ist dazu noch noch einfacher aufzustellen, weniger empfindlich was die Raumakustik betrifft und mit ca. 1600€ fast geschenkt.
Allerdings ist sie weniger gut verarbeitet und natürlich nicht so stylisch, außerdem sollte man ihr auch eine vernünftige Elektronik gönnen.

Da es sich hierbei aber um meine subjektiven Eindrücke handelt und Klang Geschmacksache ist, rate ich Dir nochmals zum Probehören.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#25 erstellt: 31. Dez 2010, 07:34
Welche Klipsch als die RF7 gehen noch besser ?
Mit dem Probehören halte ich abstand, da ist mir Stress zu groß
Denke im Preis von ca 5000.- müssten doch alle LS gut gehn....

edit: hab mom die ReVox, die könnten aber besser gehn. Deshalb wollte ich neue. Design spielt aber auch eine sehr große Rolle


[Beitrag von M.Jackson am 31. Dez 2010, 07:48 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 31. Dez 2010, 07:51
Wenn Du es knallen lassen willst, ist mir kein Lsp. bis 5000€ bekannt, der die von mir genannten Klangbeschreibungen so gut kann wie die Klipsch RF7.
Allerdings kannst Du für eine hochwertige Vor-Endstufe nochmal etwa 3000€ rechnen, wobei die Box auch gut mit einem Vollverstärker um die 1000€ spielt.

Wenn Du allerdings Musik in gehobener Zimmerlautstärke mit möglichst vielen Klangfarben geniessen willst, gibt es bessere Lsp. wie die z.B. die Cabasse Bora.
Man muss halt entscheiden, wie man Musik hören möchte, eine eierlegende Wollmilchsau gibt es IMHO nicht, daher habe ich mehrere Systeme, für jede Stimmung ist etwas dabei.
Zu dem sollte der Lsp. zum Raum und der Aufstellung passen, es sei denn Du optimierst diesen akustisch, dann kannst Du quasi jeden auf dem Markt befindlichen Lsp. auswählen.

Aber nochmal, das sind meine persönlichen Eindrücke und mein Equipment passt nun mal perfekt zu meinen Hörgewohnheiten.

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#27 erstellt: 31. Dez 2010, 07:56
Naja, bleib wohl jetzt erst mal bei Jamo. Und was ich schon länger beobachte sind die Performance 6 Limited Edition

Klick
Kennst du die ?
Test

möchte jetzt nicht noch mehr LS ins Spiel bringen, ist so schon schwer genug das ganze


[Beitrag von M.Jackson am 31. Dez 2010, 07:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 31. Dez 2010, 08:11
Nö, die kenne ich nicht, aber auf Test´s solltest Du nicht all zu viel geben, insbesondere bei AREA DVD schneiden alle Lsp. hervorragend ab.

Man wählt seine Lsp. nicht nach Design und Testbewertungen aus, nur mal so ein Beispiel:
Der Testsieger Nubert NuVero 14 der auch noch mit vielen guten Erfahrungsberichte von Usern aufwarten kann, geht meiner Meinung nach überhaupt nicht.
Für mich persönlich ist das ein total überbewerteter Lsp. der IMHO auch noch viel zu teuer ist, die Leute vertrauen einfach ihren eigenen Ohren nicht mehr, Schade.

Aber letztendlich ist das natürlich ganz alleine Deine Entscheidung, auf welche Dinge Du beim Boxenkauf wert legst.

Saludos
Glenn
ALUFOLIE
Inventar
#29 erstellt: 31. Dez 2010, 17:06

M.Jackson schrieb:

Mit dem Probehören halte ich abstand, da ist mir Stress zu groß
Denke im Preis von ca 5000.- müssten doch alle LS gut gehn....


Kauf dir die ELAC FS 249! Oder nein, warte....ich hab mich anders entschieden. Kauf dir bitte die GamuT Phi 7!
Oder doch lieder die Sonus Faber Liuto!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 31. Dez 2010, 17:12

M.Jackson schrieb:

Mit dem Probehören halte ich abstand, da ist mir Stress zu groß


Der Satz ist natürlich geil, den habe ich so noch nicht gelesen, muss der TE später editiert haben....

Na ja, er wäre nicht der Erste und Letzte.....

Saludos
Glenn
M.Jackson
Inventar
#31 erstellt: 01. Jan 2011, 05:51

GlennFresh schrieb:


Na ja, er wäre nicht der Erste und Letzte.....

in wie fern ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 01. Jan 2011, 09:49
Allen ein frohes Neues...


M.Jackson schrieb:

GlennFresh schrieb:


Na ja, er wäre nicht der Erste und Letzte.....

in wie fern ?


Der einen Lsp. ungehört nach dem Aussehen kauft und auf Dauer nicht zufrieden ist!

Saludos
Glenn
_Vincent_Vega_
Inventar
#33 erstellt: 01. Jan 2011, 16:13
Das siehst du aber viel zu Eng Glennfresh, Bei teuren Lautsprechern würde ich auch probehören, aber bei lächerlichen 5K Euro ist das nicht nötig, schmeißt man halt weg wenn es nicht passt

@M.Jackson: Welche Lautsprecher "Mehr abgehen" was auch immer das heißen mag kannst nur du hören. Auch teure Lautsprecher unterscheiden sich sehr vom Klang, manche klingen wärmer manche lösen höher auf... Das heißt aber nicht einer ist schlechter als der andere, halt anders!!!

Und sorry, auch wenn dir bei einer Investition von 5K euro der Stress zu groß ist Lautsprecher anzuhören aber fahr doch einfach in ein zwei gute Hifi geschäfte und hör dir ganz verschiedene Lautsprecher z.B. Kef und B&W in deiner Preisklasse an du wirst große unterschiede hören!


Euch allen ein schönes neues Jahr
M.Jackson
Inventar
#34 erstellt: 07. Jan 2011, 13:59
Glenn Fresh !
Sind 6000.- für die R909 ok ?
Was meinste ?


[Beitrag von M.Jackson am 07. Jan 2011, 13:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 07. Jan 2011, 14:07
Das günstigste was ich im Internet gefunden habe sind die Jamo R909 als Vorführer in rot für 5.350€ das Paar, ansonsten kostet es mehr.
Prinzipiell ist der Preis okay für die R909, ob es die Box einem Wert ist und Du klanglich damit glücklich wirst, kann ich Dir aber nicht sagen.

Saludos
Glenn
Wolfgang_M.
Stammgast
#36 erstellt: 07. Jan 2011, 17:26

M.Jackson schrieb:
Mir ist halt Musik wichtig.
Schöner Satter Bass. Viel Bass.
LS müssten unter eine Dachspitze ?



Allein vom letzten Satz dieser Aussage gehe ich davon aus, dass die Jamo wohl nicht genügend Raum erhält um ordentlich zu spielen.

Klipsch wäre eine gute Wahl, Tannoy käme mir noch in den Sinn sowie......
M.Jackson
Inventar
#37 erstellt: 08. Jan 2011, 05:51
Wegen der Dachspitze ?
oder warum ?

Muss jetzt mein Haus extra umbauen ?
nervt ja langsam der Lautsprecher Kauf
hab ja jetzt auch Lautsprecher dortstehn....


[Beitrag von M.Jackson am 08. Jan 2011, 05:52 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 08. Jan 2011, 09:04
Moin

Ich habe schon weiter oben ausführlich darauf hingewiesen, was bei der Aufstellung zu beachten ist, damit die R909 gute Arbeitsbedinnungen hat.
Wie sich die Box letztendlich in deinem Raum verhält, kann hier keiner im vorraus sagen, das muss man gerade bei der Jamo bestenfalls vor Ort testen.

Wenn Du die Jamo im Internet bestellst, hast Du üblicherweise volle 14 Tage Rückgaberecht.
Also ein minimiertes Risiko bei nichtgefallen, Dein Verlust wären die Kosten für die Zustellung.

Im Prinzip spricht also nichts dagegen, die Jamo zu kaufen und in deinen eigenen 4 Wänden zu testen.

Saludos
Glenn
Nick11
Inventar
#39 erstellt: 08. Jan 2011, 12:58
Hier mal ein gut gemeintes Wort von meiner Seite.

Ich kann Dein Vorgehen nicht ganz verstehen. 6.000 Euro ausgeben, ohne auch nur eine Idee zu haben, wie die Box in Wirklichkeit klingt? Dazu wohl Probleme mit der recht anspruchsvollen Aufstellung (GlennFresh hat hier m.E. recht)? Du bist m.E. bereit losgzugehen, aber Du weißt eigentlich nicht wohin.

14 Tage Rückgaberecht könnten am Ende auch zu kurz sein. Wenn die Box wirklich fabrikneu ist, muss sie erstmal einspielen. Außerdem kenne ich viele Beispiele, wo sich eine "Aversion" erst über Wochen und Monate entwickelt hat. Dann bist Du reichlich aufgeschmissen, weil die Jamos (so gut sie auch sein mögen!) ziemliche Exoten sind, die man vermutlich nur schwer wieder los wird. Gerade wenn man gar nicht so recht weiß, was man eigentlich will, finde ich das ein ganz gravierendes Manko. Falls Dir ein paar Tausender egal sind, kannst Du den Punkt natürlich ignorieren.

Es gibt so viele tolle und auch im Wiederverkauf problemlosere Boxen für das Geld (und sogar deutlich weniger), aber die Auslegungen sind so verschieden! Das ist der springende Punkt. Nur mal als Beispiel, ich mag die oben mehrfach genannten Klipsch wirkloch nicht gerade, die steht für mich musikalisch unter dem Motto "Quantität statt Qualität" - ist natürlich Geschmackssache, keiner soll sich angegriffen fühlen. Mein Tipp wäre sowas wie eine Elac 249, bekommt man fast fürs halbe Budget, nur mal als Beispiel.

Aber eigentlich kommst Du nicht um Hörerfahrungen herum. Suche einen gut sortieren Händler auf, auch 200km Anfahrt dürften lohnen. Oder eine "World of Hifi", oder die "High End" im Mai. Nur um mal die eigene Richtung abzustecken.


[Beitrag von Nick11 am 08. Jan 2011, 13:07 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 08. Jan 2011, 13:47
Was den TE betrifft, so muss man die vorgehensweise trotz vieler Ratschläge und Hinweise nicht verstehen, das ist alleine seine Sache.
Allerdings kenne ich ja wie gesagt beide Jamo´s und hierbei handelt es sich um einen Lsp. den man unbedingt zu Hause testen sollte.
Ob die 14 Tage jetzt für den TE ausreichen oder nicht, kann ich nicht beurteilen, mir reicht in 99% der Fälle maximal eine Stunde aus.


Nick11 schrieb:

Nur mal als Beispiel, ich mag die oben mehrfach genannten Klipsch wirkloch nicht gerade, die steht für mich musikalisch unter dem Motto "Quantität statt Qualität" - ist natürlich Geschmackssache, keiner soll sich angegriffen fühlen.


Ich fühle mich nicht angegriffen, aber ich kann und möchte die Aussage so nicht stehen lassen.

Welche Lsp. hast Du denn schon von Klipsch gehört?

Außerdem hat Dein Spruch IMHO nichts mit Geschmacksache hinsichtlich der klanglichen Qualitäten zu tun, das nur mal so am Rande!

Saludos
Glenn
Nick11
Inventar
#41 erstellt: 08. Jan 2011, 16:07
War ja klar, dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt.

GlennFresh schrieb:
Was den TE betrifft, so muss man die vorgehensweise trotz vieler Ratschläge und Hinweise nicht verstehen, das ist alleine seine Sache.

Volle Zustimmung, ich möchte auch nichts anderes behaupten.
Und natürlich darf der TE tun und lassen, war er will. Wenn es nach mir geht, darf man auch 10 Stück der Jamos ordern, jetzt und sofort.
Ich habe wirklich genug eigene Baustellen in meinem Leben...
Ven@
Gesperrt
#42 erstellt: 08. Jan 2011, 16:28

Nick11 schrieb:

Ich habe wirklich genug eigene Baustellen in meinem Leben... :D

Ja nicht nur du
M.Jackson
Inventar
#43 erstellt: 09. Jan 2011, 05:15
Zur Auswahl hätte ich noch die Canton Reference 3.2 DC

http://reference.can...3.2-dc.htmVielleicht
wären Canton die die bessere Wahl als die Jamo ?



Und die Mordaunt-Short Performance 6 Limited Edition

http://www.mordauntshort.com/summary.php?PID=74

das sollten jetzt keine Exoten sein ?

Test scheint ok zu sein ?

http://www.areadvd.de/hardware/2006/ms_performance_1.shtml

GlennFresh kennst die Mordaunt-Short ?


[Beitrag von M.Jackson am 09. Jan 2011, 06:19 bearbeitet]
_Vincent_Vega_
Inventar
#44 erstellt: 09. Jan 2011, 09:16
Geh doch in einz bis zwei Hifi Laden Lautsprecher für den Preis anhören !!!
Die beißen da nicht!!!! und das bringt dir mehr wie GlennFreshs Aussage.

Wie alt bist du eigentlich?
M.Jackson
Inventar
#45 erstellt: 09. Jan 2011, 09:30
Was hat das mit dem alter zu tun.....

Glennfresh hat 10000 Beiträge, denke er hat wohl eine Ahnung

Und wie gesagt ich gehe nicht hören!
ich suche mir im Netz welche aus. Und Frage hier nach.... deshalb bin ich da! und wohl auch das Forum
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Jan 2011, 10:40

M.Jackson schrieb:

Was hat das mit dem alter zu tun.....


Das Frage ich mich auch?


M.Jackson schrieb:

Glennfresh hat 10000 Beiträge, denke er hat wohl eine Ahnung


Viele Beiträge haben nicht zwingend etwas mit viel Ahnung zu tun, ich denke es kommt auf den Inhalt an.


M.Jackson schrieb:

Und wie gesagt ich gehe nicht hören!


Warum eigentlich nicht?

Die Vorauswahl beim Händler wäre sicherlich sinnvoll!

Es spricht natürlich nichts dagegen, den oder die Favoriten abschliessend in den eigenen 4 Wänden zu hören.

Du scheinst mir aber die Lsp. nach dem Design auszuwählen, das führt nur mit viel Glück zum Ziel.
Es sei denn Du bist klanglich nicht festgelegt oder wählerisch und dein Raum ist absolut gutmütig.


M.Jackson schrieb:

ich suche mir im Netz welche aus. Und Frage hier nach.... deshalb bin ich da! und wohl auch das Forum


Das ist sicherlich nicht der übliche Weg, aber wenn Du es unbedingt so machen willst.
Teuer heisst nicht gleich gut, viel wichtiger sind die von mir mehrmals genannten Faktoren.

Zu den Lsp., ich habe schon so einige Canton gehört, aber nicht die Reference Serie, mangels Intresse.
Die Marke ist prinzipiell nicht so mein Fall, gut gefallen haben mir aber dennoch die Ergo RCA und Karat Serie.

Die Mordaunt Short kenne ich nur vom Namen her, daher kann ich mir hier überhaupt kein Urteil erlauben.

Auf das blabla von Test´s oder dem Geschwubbel der Hersteller mit den ach so schönen Daten, kannst Du nichts geben.
Die wollen logischerweise verkaufen und daher ist das ganze Lobgehudel wenig neutral und auf reines Marketing ausgelegt.

Du suchst eine schicke Box, die außerdem noch gut klingt und flexibel aufzustellen ist, da kann ich Dir die neue Cabasse Altura MC Serie empfehlen.

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_egea3.html

http://www.cabasse-audio.de/cabasse_iroise3.html

Für mich eine Lsp. Serie die angenehm klingt aber trotzdem nie langweilig wirkt.
Auf Wunsch können die Lsp. Pegel und der Wirkungsgrad ist mehr als ordentlich.
Die Bassqualität ist selbst bei der kleinen Kompaktbox schon verdammt gut gewesen.
Ich würde die Boxen als absolute Allrounder sehen, die mit quasi jeder Musik zurecht kommen.

Für mich sind Cabasse die klar besseren Lsp. wenn ich jetzt mal mit den Jamos vergleiche.
Die Jamos sind außerdem zu unflexibel was die Aufstellung und die Raumakustik betrifft.
Zu dem sind sie wählerisch was die Elektronik an geht, sie bauchen schon recht viel Dampf.

Letztendlich kann ich Dir nur Tipps geben, aber ob Dir mein Geschmack auch gefällt, steht in den Sternen, ist aber möglich.

Saludos
Glenn
_Vincent_Vega_
Inventar
#47 erstellt: 09. Jan 2011, 10:44
Oh mein Gott... auch eine Millionen Beiträge sagen nichts aus Nichts gegen GlennFresh, ich denke er ist sehr Kompetent, wenn auch ein kleiner Klipsch Fan was ja nichts schlechte sein muss

Aber nach deiner Aussage jetzt lang ich mir an den Kopf und werde belustigt zuschauen wie der Thread verläuft.

Ich versteh einfach nicht, wie man so stur unbedingt sein Geld rausschmeißen will...

Und die Frage nach deinem Alter war, weil ich dich noch für sehr Jung und unerfahren halte.

Ich versteh halt nicht, wie man nicht das Geld in die Hand nehmen kann und voller Freude zu einem Hifihändler fahren kann um zu sehen was man alles Tolles für das Geld bekommen kann und sich statt desssen auf das Urteil von Leuten verlässt de man gar nicht kennt. Naja, ich klink mich hier dann mal aus.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 09. Jan 2011, 11:04

_Vincent_Vega_ schrieb:

Oh mein Gott... auch eine Millionen Beiträge sagen nichts aus Nichts gegen GlennFresh, ich denke er ist sehr Kompetent, wenn auch ein kleiner Klipsch Fan was ja nichts schlechte sein muss


Das ich auf Klipsch höre, heisst noch lange nicht, das ich ein "Fan" bin, im Gegenteil, von dem ganzen Fangequatsche halte ich wenig bis gar nichts.
Außerdem bin ich nicht nur Besitzer einer Klipsch, die zwar Bestandteil meiner Wonzimmeranlage sind, aber nicht als einzige meine Ohren verwöhnen.


_Vincent_Vega_ schrieb:

Ich versteh einfach nicht, wie man so stur unbedingt sein Geld rausschmeißen will...


Ganz so krass würde ich das jetzt nicht sehen und zu Hause testen, ist nicht der schlechteste Weg.
Das einzige Problem, ihm wird der Vergleich fehlen, wenn er nur ein Lsp. zum Probehören ordert.
Allerdings hat er noch immer seine Revox, wenn ich mich recht erinnere, die er als Vergleich nehmen könnte.


_Vincent_Vega_ schrieb:

Und die Frage nach deinem Alter war, weil ich dich noch für sehr Jung und unerfahren halte.


Es kann doch sein, das man sich erst relativ spät für Hifi intressiert oder das Geld dafür hat.


_Vincent_Vega_ schrieb:

Ich versteh halt nicht, wie man nicht das Geld in die Hand nehmen kann und voller Freude zu einem Hifihändler fahren kann um zu sehen was man alles Tolles für das Geld bekommen kann und sich statt desssen auf das Urteil von Leuten verlässt de man gar nicht kennt. Naja, ich klink mich hier dann mal aus.


Na ja, sieh es einfach mal so, nicht jeder hat das Intresse um Hifihändler abzuklappern, es gibt viele Leute die ungehört einen Lsp. bestellen.
Deine Aussage das der TE sein Geld zum Fenster raus wirft ist daher rein spekulativ, das kommt auch immer auf den jeweiligen Anspruch an.
Man kann auf diesem Weg durchaus seinen Lsp. finden, mit dem man auf längere Zeit glücklich wird, ich halte das keinesfalls für ausgeschlossen.

Der eingeschlagene Weg des TE ist sicher nicht der meine, aber verurteilen würde ich es dennoch nicht, viele Wege führen zum Ziel.
Man darf auch mal sehr gespannt sein, wie er sich entscheiden wird und ob die erste Box auch in seinem Hörraum verbleiben wird.

Saludos
Glenn
_Vincent_Vega_
Inventar
#49 erstellt: 09. Jan 2011, 11:20
Dann halt nicht Klipsch Fan, aber Pro Klipsch, bei jeder kaufempfehlung nennst du halt Klipsch als erstes, also merkt man deine Vorliebe für Klipsch an.

das ist auch kein Vorwurf sondern nur eine Feststellung. Ich empfehle halt oft bei günstigen Regallautsprechern die Kef, weil ich sie habe und damit zufrieden bin, auch wenn sie nachteile haben und nicht zu jedem Hörgeschmack passen, was ich auch immer erwähne.

natürlich klingt das mit dem Geld rausschmeißen zu hart. Vor allem wen man keinen Vergleich hat, wird man eh zufrieden mit den Lautsprechern sein, außer sie passen überhaupt nicht in den Raum oder zum eigenen Hörempfinden.

Wenn ich z.B. so viel Geld ausgeb, will ich auch das Beste habe was es dafür gibt, oder zumindest einPaar vergleiche haben. Daher kann ich es halt so nicht nachvollziehen.

Ich geb jedoch zu, das ich manchmal etwas schroff schreibe, wenn ich was so gar nicht nachvollziehen kann.

Er erinnert mich halt von der Denkweise daran wie ich vor 15 Jahren war. Da dachte ich auch, je teurer desto besser und habe auch danach gekauft. Da er stur ignoriert, das einfach einmal Lautsprecher anzuhören nun mal das Beste ist, lässt mich halt vermuten, dass er sehr jung ist.

Aber du hast recht, es tut nichts zur Sache ob er nun alt oder jung ist.
Passat
Moderator
#50 erstellt: 09. Jan 2011, 23:21

M.Jackson schrieb:
Was hat das mit dem alter zu tun.....

Glennfresh hat 10000 Beiträge, denke er hat wohl eine Ahnung

Und wie gesagt ich gehe nicht hören!
ich suche mir im Netz welche aus. Und Frage hier nach.... deshalb bin ich da! und wohl auch das Forum ;)


Stimmt nur teilweise.

Was nützt es dir, wenn dir z.B. Glennfresh oder irgendein anderer hier im Forum Tips gibt und du dann mit dem Klangcharakter der Lautsprecher überhaupt nicht zufrieden bist?

Geschmäcker sind nun einmal verschieden.

Und deswegen solltest du unbedingt ein paar Lautsprecher zur Probe hören, damit du überhaupt weißt, welcher Klangcharakter dir denn gefällt. Und nur DIR muß es gefallen und sonst niemandem hier!
Denn DU willst ja Lautsprecher kaufen!

Also bitte zuerst ein paar Lautsprecher anhören, und dann hier im Thread wiederkommen und mitteilen, welcher Lautsprecher dir denn klanglich (Optik darf dabei erst einmal gar keine Rolle spielen!) gefällt.
Und dann kann man dir Lautsprecher mit einem Klangcharakter nach deinem Hörgeschmack empfehlen.

Vorher hat das hier überhaupt keinen Sinn.

Grüsse
Roman
Nick11
Inventar
#51 erstellt: 13. Jan 2011, 18:11
In der neuen Stereoplay ist ein Test der R907.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo 507
Fox am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Jamo 477a?
hyobuzaemon am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
Jamo D-570 - nur kleiner?
DaKewL am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  10 Beiträge
Jamo D570 Mittel-/Tieftöner kaputt
thren am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  3 Beiträge
Jamo ORIEL
Zwergenreiter am 26.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  3 Beiträge
Welche Jamo Boxend sind dies??
harries24 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  2 Beiträge
Der JAMO Liebhaber Thread!
nightfox1981 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2015  –  34 Beiträge
Jamo 307 High End
SoundSalieri am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  9 Beiträge
Jamo Lautsprecher
Richard_Strauss am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Jamo J 340 zu empfehlen?
Maflix am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Nubert
  • Infinity
  • Pioneer
  • Mordaunt Short
  • Sonus Faber
  • Jamo
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedhar5880
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.783