Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Harman/Kardon HK 670,HD 750

+A -A
Autor
Beitrag
obijatovic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2004, 19:32
Ich bin seit Freitag Besitzer dieser Komponenten.
Jetzt würde ich gerne noch meine Heco Odeon 200 austauschen.
Ich hatte bis jetzt die Canton 207 oder 107 ins Auge gefasst,da diese meinen finanziellen rahmen nicht sprengen.
Hat jemand tipps welche standlautsprecher bis ca 400EUR (paar)
empfehlenswert sind.
DerOlli
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2004, 22:44
Hi,

für den Preisrahmen würde ich mich lieber nach schönen Kompaktlautsprechern umsehen und später, wenn es dein Budget zulässt und du den nötigen Tiefgang wie bei Standlautsprechern vermisst, mir noch einen netten Subwoofer hinzu kaufen.

Schau dich doch mal auf www.nubert.de um.
B&W, Dynaudio, etc. bieten auch tolle Lautsprecher an. Ansonsten Gebrauchtmarkt mal unsicher machen.

Liebe Grüße,

Olli.
obijatovic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2004, 18:03
Hallo Olli,

danke für deinen Tip. Bin heute morgen zu unserem Hifi-Händler gefahren und hab mir dann ein paar B&W angehört. Bin dann letzendlich bei den DM 602.5 S3 hängengeblieben und habe sie gekauft. Muss sagen sie vertragen sich sehr gut mit meinem Verstärker.......

Gruß Andre
DerOlli
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2004, 19:52
Hi!!!

Echt!?!?!?!? Genial, berichte bitte!! Bei mir steht nämlich die DM 603 S3 als Alternative? Verträgt sich das gut?
Wie ist das klanglich? Oh bitte gebe mir mehr Details!

Endlich mal jemand mit meinem Verstärker und dann auch noch gleich B&W Lautsprecher dran...

Hast du schon ordentlich gehört bei dir zu Hause? Hast du auch mal lauter gemacht? Wie verhalten sie sich bei hohen Lautstärken, etc.!??!

Liebe Grüße,

Olli.
obijatovic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jan 2004, 22:04
Als ich zu Hause angekommen bin habe ich sie erstmal vorsichtig angeschlossen. Dann habe ich Alicia Keys reingelegt...und war erstmal überrascht. Räumlicher Klang,sehr klare Höhen und durchweg ein sehr angenehmes Klangbild.
Nur irgendwie nicht laut. Das hört sich zwar komisch an aber ich hatte vorher einen Akai AM 39(zwar klein),aber der hat ganz anders gebullert...Danach folgte Xavier Naidoo (etwas mehr basslastig) und ich wurde etwas mutiger(Source direkt raus) und ein bisschen mehr bass rein,das hörte sich schon anders an....Also folgte The Prodigy...und was mir da geboten wurde ist schon recht geil....Halber Hahn auf und ich mußte aufpassen,dass mir nicht die komplette Bilderrahmensammlung meiner Freundin von der Vitrine runtergefegt wurde....Also ich denke mal das ich das Geld gut angelegt habe. Es ist ja mehr eine Stand(Kompakt)-Box,aber irgendwie doch recht klasse....und die DM 603 S3 wird mit Sicherheit klanglich noch mehr zu bieten haben,würde ich mal sagen....

Gruß Andre
DerOlli
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2004, 22:39
Hallo Andre,

erstmal vielen Dank für deinen Bericht.

Deine Aussage "halber Hahn auf" hat mich sehr neugierig gemacht, weil ich ja wie vielleicht schon erwähnt vor dem Lautsprecherkauf steh, ( ansonsten siehe auch andere Threads ) noch nicht genau weiß welche und Angst hab, dass z. B. die B&W u. A. nicht hohe Pegel verkraftet...
Gehe ich jetzt also richtig der Annahme, dass du den Verstärker auf 12 Uhr Stellung hattest? Wenn ja, wie war das genau? Spielten die Lautsprecher da noch sauber? Hattest du da ebenfalls Source direct raus? Oder hast du schon Verzerrungen bei den Boxen festgestellt? Prodigy ist da natürlich eine gute "Test-Software"! Welches Lied hast du da gespielt wenn ich mal fragen darf?

Was genau meinst du mit "irgendwie nicht laut"? Was hattest du denn vorher für Lautsprecher? Lag vielleicht daran, dass deine alten Lautsprecher einen höheren Wirkungsgrad hatten. Die B&W sind ja auch mit 8 Ohm angegeben. Da hat der Verstärker halt nicht ganz so viel Leistung...
War es denn später Laut, als du mal aufgerissen hast!?

Finde das verdammt interessant und freu mich voll das mir endlich mal jemand etwas direkt aus eigener Erfahrung mit dieser Kombination liefern kann.

Also bist du zufrieden mit dem Kauf!? Hast du die UVP bezahlt, oder hast du sie günstiger bekommen beim Händler? Fragen, Fragen, Fragen...

Hast du gegen die B&W noch andere Lautsprecher gehört? Bei mir stehen nämlich als Alternative die Phonar P 20 s z. Zt. an. Werde jetzt am Fr. noch mal los mit meinem Verstärker und mir noch ein paar andere Lautsprecher anhören.

Bin sehr Dankbar für weiteres Feedback von dir.

Liebe Grüße,

Olli.
obijatovic
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2004, 08:11
Hi Olli,

Ich hatte den HK auf halber Lautstärke und den Bass auf 3/4 Stellung und ließ die Tracks Serial Thrilla,Mindfields und Narayan durchlaufen. Die Lautstärke war schon recht hoch und trotzdem die höhen sehr klar und der bass sehr sauber. Allerdings habe ich noch nicht lauter gemacht. Ich hatte vorher den Akai Am 39 und dazu die Heco Odeon 200. Der Akai hat mehr Ausgangsleistung und die Odeon liefen an 4 Ohm. Bei unserem Hifi-Händler habe ich mir die 303 und CM Kompaktbox angehört aber im Vergleich zu den Standlautsprechern ein sehr großer Unterschied. Ich habe 100EUR Nachlass bekommen und so 580EUR bezahlt. Liegt zwar über meinem Budget aber ich werde es wohl nicht bereuen. Ich glaube das der HK 670 nicht dafür ausgelegt ist Discohallen zu beschallen,da dafür die Leistung an 8 Ohm zu gering ist. Aber halbe Lautstärke reicht schon um die Nachbarn aus dem Schlaf zu reißen. Der Klang ändert sich wiederum extrem wenn man den Satelitenreceiver oder den dvd-player anmacht. Ich weiß nicht genau ob der HK dolbysignale empfangen kann,aber die Klangkulisse ist schon geil und das bei nur zwei Lautsprechern. Kannst du dir die 603 S3 irgendwo anhören? Gruß Andre
DerOlli
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2004, 16:10
Hi Andre,

hm, also bis hierhin schon mal sehr interessant. Vielen Dank! Wie hast du dir denn die 100 EUR Nachlass herausgeschlagen? Einfach gehandelt, oder wie?
Naja, als soo schwach würde ich den HK nicht darstellen. Find ihn schon ganz ordentlich und für meine knapp 20m2 reicht es Dicke. Hatte ihn Sylvester die ganze Zeit auf 12 Uhr Stellung laufen.

Ja, die 603 S3 kann ich mir wo anhören. Das tat ich sogar auch schon. Hab ja schon mal Probegehört. Werde das kommendes WE. weiter in Anspruch nehmen. Mal schauen was ich noch so für Alternativen finde.

Meine Frage jetzt noch an dich, mit welchem Verstärker hast du dir die B&W bei deinem Händler angehört? Oder hattest du deinen HK mitgenommen? Wenn nicht ----> wie waren die Unterschiede von dem, den du an den B&W gehört hast, zu deinem Verstärker?

Liebe Grüße,

Olli.
obijatovic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2004, 17:38
Hi Olli,

da ich erst gesagt hatte dass ich ein Pärchen für ca 500 ? suche habe ich gefragt ob man am Preis etwas machen könnte.
Die Lautsprecher waren Vorführgeräte die seit dem 23.12 zur Hörprobe bereitstanden. Getestet habe ich mit einem T&A Verstärker und CD-Player(er sagte knappe 6000 ? beide Teile). Naja andere Liga halt. Kann das jetzt im Endeffekt aber nicht mehr nachvollziehen dazu hätte man beide Geräte zusammen testen müssen. Nimm auf jeden Fall deinen HK mit wenn das möglich ist. Dann kannst du dir auf alle Fälle sicher sein.Und am besten die Musik die du auch hörst. Ich kann nur sagen,dass ich total begeistert bin.

Gruß Andre
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2004, 18:14
Hallo Andre,

hm, auch nicht schlecht. Dann hattest du ja sogar schon gleich eingespielte Lautsprecher mehr oder weniger.

Das ist gut! Ja, hatte ich vor meinen Verstärker mitzunehmen. Natürlich auch mit der Musik, die ich i.d.R. auch höre.

Was hörst du denn so für Musik?

Liebe Grüße,

Olli.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt-LS für Harman-Kardon HK/HD/TU 970
*Machiavelli* am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher zu Receiver Harman/Kardon HK 3470
gonzo1 am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  10 Beiträge
HK 3470 welche Box passt ??
Poggelcup am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  7 Beiträge
Zusammenspiel Magnat & Harman-Kardon!?
ichbins1223 am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  94 Beiträge
Standlautsprecher für Harman/Kardon HD/HK970
zhao_zhou am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Syrincs an Harman Kardon?
centurion1975 am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  9 Beiträge
Teufel Concept M oder lieber harman/kardon HK TS 7?
hohi2000 am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  2 Beiträge
Magnat MSP 70 an harman/kardon hk 440 Vxi
Obamaka am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher für Harman-Kardon 2550
chris57518 am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  3 Beiträge
HK 670 und welche Lautsprecher??
DerOlli am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Heco
  • Akai
  • Phonar
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247