Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Adam Audio Artist 3 - schaltet bei kleinen Pegeln in den Standby

+A -A
Autor
Beitrag
aquacos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2012, 09:51
betreibe die artist 3 sowohl am cdp (cinch) als auch am mac (via usb). die rechte box ist über den stereolink verbunden. bei kleinen pegeln, also wenn man mal wirklich dezent musik im hintergrund laufen haben will, schaltet die rechte box, die über den stereolink verbunden ist, nach ca. 15 minuten in den standby. die linke box, die direkt am usb bzw. cinch steckt, läuft weiter. man muss jetzt erst die lautstärke erhöhen, damit die rechte box wieder anspringt.

kann man da irgendwas machen. scheint ein feature zu sein. thoman konnte mir da nicht weiterhelfen. und adam scheint nicht so den kontakt zum kunden zu suchen, zumindest blieb meine anfrage diesbezüglich unbeantwortet. mag die teile nur ungern zurückgehen lassen, weil klanglich sonst für meine zwecke perfekt.
imyself
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Feb 2012, 12:16
Hallo aquacos,

hast Du inzwischen eine Lösung oder eine Antwort (evtl über andere Foren)?

Ich möchte mir in absehbarer Zeit selber Aktivboxen zulegen und die Adam Artist 3/5 sind heisse Kandidaten. Wenn sich Dein Problem nicht beheben lässt, würde das sofort die Artist 3/5 zugunsten der A3X/A5X aus dem Rennen werfen.

Mich würden daher auch Berichte anderer Besitzer interessieren, ob sie ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Hast Du mal folgendes getestet:

- Tausch der linken gegen die rechte Box (oder einfach in die andere Box reingehen), um zu sehen ob's ein Exemplar- oder ein Serienproblem ist?

- Was passiert, wenn Du beide Boxen separat über Cinch ansteuerst, d.h., auf Stereolink verzichtest?

- Macht es einen Unterschied, ob Du die Lautstärke an den Adams oder an der Quelle leise stellst?

Ich will die Boxen bei mir an einen USB DAC mit Lautstärkeregler anschliessen, von daher sind die beiden letzten Optionen zumindest für mich potentiell gangbar (auch wenn die letzte Variante klanglich möglicherweise zumindest theoretisch Nachteile mit sich bringen könnte).

Vielen Dank und Gruss
aquacos
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2012, 18:03
hallo, das scheint ein serienproblem zu sein (it's not a bug it's a feature ;)). habe jetzt die artist 3 gegen die artist 5 getauscht, da es die aktuell bei thoman als b-ware zum selben preis wie die artist 3 gab. bei beiden tritt das phänomen auf.

zum stand by problem kann ich folgendes sagen:
- es tritt wirklich nur bei sehr leisen pegeln auf. da die teile bei mir auf dem schreibtisch stehen, kann das aber schon mal vorkommen. wo man den pegel einstellt, quelle oder box, ist dabei egal.
- problem besteht nur beim betreiben via stereolink. hier gibt es dann auch ganz seltsame phänomene, dass die teile sich aus dem standby auch wechselseitig wieder aufwecken, selbst wenn kein pegel anliegt. das heißt, wenn die rechte box im standby war und die linke box ausgeht, geht die rechte box wieder an.
- betreibt man die boxen separat über cinch ist alles prima, auch bei leisen pegeln.

ich habe mich entschlossen, damit zu leben, weil die teile sonst absolut super sind. was an den artist 5 von thoman b-ware sein soll, konnte ich bis jetzt nicht feststellen. mglw. war eine von meinen schon mal im vertrieb. die teile sind aber sonst völlig makellos und für den preis, wie ich finde, ein schnäppchen.

vielleicht erbarmt sich adam audio ja noch und bietet diesbezüglich eine lösung. rein technisch kann das ja nicht so schwer sein.

beste grüße


[Beitrag von aquacos am 24. Feb 2012, 18:06 bearbeitet]
imyself
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Feb 2012, 13:36
Hallo aquacos,

herzlichen Dank für die detaillierte Antwort! Scheinbar ist die Kombination Stereolink und Standby bei Adam noch nicht ausgereift :-(

Vielen Dank auch für die Beschreibung der Artist 5 als B-Ware! Ich hoffe, dass ich in 4 bis 8 Wochen mal zu Thomann zum Probehören komme - mal sehen, ob bis dahin die Artist 5 noch als B-Ware übrig ist.

Beste Grüsse!
aquacos
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2012, 18:54
ansonsten einfach bei thoman ordern und zu hause in ruhe probehören. a verschickt thoman extrem schnell und b sind die auch bei der rückabwicklung absolut professionell und problemlos (retour-ticket inkl.). viel erfolg und freude bei der entscheidungsfindung.

ps: welcher dac soll es denn werden bzw. ist es? bin da auch gerade auf der suche.


[Beitrag von aquacos am 27. Feb 2012, 18:55 bearbeitet]
imyself
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Feb 2012, 19:47
Hallo aquacos,

ich wollte direkt zu Thomann fahren, weil ich doch ein paar mehr Boxen im Vergleich hören wollte (zu Adam A3X/A5X/Artist 3/Artist 5 noch Focal CMS 40/50 und Genelec 8030); ausserdem ggf. noch austesten wie sich jeweils ein Subwoofer dazu macht. Ich weiss nicht, wie begeistert Thomann wäre, wenn ich das alles probeordern und dann "alles bis auf eins" zurückschicken würde ;-)

Als DAC habe ich schon seit einer Weile den Audiotrak DR.DAC2 DX. Den hatte ich als Kopfhörerverstärker zu meinem AKG K701 gekauft und so ausgesucht, dass auch noch Aktivboxen dran können. Ich bin so weit zufrieden, meine Eindrücke habe ich bei Head-Fi beschrieben:
http://www.head-fi.o...xing/15#post_6984827 (bitte runterscrollen oder den Teil nach dem # von Hand ergänzen)

Von der maximalen Lautstärke abgesehen kann ich praktisch keinen Unterschied zwischen dem DR.DAC2 DX und dem Kopfhörerausgang meines Laptops feststellen. Insgesamt rechne ich mich mehr zu der objektiven Fraktion bei Hydrogenaudio als zur subjektiven bei Head-Fi. Ausschlaggebend für den DR.DAC2 DX war für mich dass die technischen Daten darauf schliessen liessen, dass er für den K701 genügend Saft hat (und gute Daten/Messwerte/Tests hatte sowie alle funktionellen Anforderungen erfüllt). Von solcherart technischen Kriterien mal abgesehen (und vorausgesetzt Du möchtest nicht absichtlich einen klangfärbenden DAC) würde ich persönlich nicht allzuviel Aufwand in die DAC Suche stecken.

Was sind denn die Anforderungen an den DAC?

(bearbeitet: Hinweis dass URL nach Head-Fi nicht korrekt funtioniert)


[Beitrag von imyself am 27. Feb 2012, 20:13 bearbeitet]
aquacos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2012, 19:48
anforderungen wären neben u.a. usb eingang auch ein akzeptabler khv inkl. lautstärkeregelung. bin aktuell mit den t70p unterwegs, werden aber sicher nicht die letzten sein, so dass der khv auch genug power für höherohmige klangwandler ala t1 oder ähnliches haben sollte. weiters sollen die aktivboxen betreibbar sein. war jetzt beim ca dacmagic plus hängengeblieben, der auf head-fi.org allerdings ein bisschen bzgl. des khv verrissen wurde. werde mir das teil am sa mal beim händler meines vertrauens anhören. naja, der dac sollte auf dem schreibtisch auch nicht auftragen und da gefiel mir der dacmagic plus auch ganz gut und würde meinen cdp ca sonata cd 30 hübsch ergänzen. ob er aber den preis (straße aktuell ca. 500 eur) wert ist, weiß ich nicht.

grüße
imyself
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Feb 2012, 23:01
Wenn ich das Datenblatt zum T1 richtig verstehe hat er 600 Ohm und verträgt bis zu 300 mW. Ich hab' kurz mal die Modelle durchgeschaut die ich damals im Blick hatte (neben dem DR.DAC2 DX u.a. auch den Yulong D100, den HUD mx1, den Nuforce Icon HDP, den Dr DAC Prime und einges aus der Studiowelt (a la Emu 0404 usb)) - die 300 mW bei 600 Ohm scheint mir keiner von denen zu bringen. Wenn der KHV Teil den T1 also leistungsmässig voll aussteuern soll, dann kann ich da leider nicht helfen.

Viel Erfolg bei der Suche!
aquacos
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Feb 2012, 18:45
der t1 (ja nur ein beispiel) sollte am dacmagic plus schon laufen. ich hatte den t1 mal im laden an meinem portablen fiio e17 und selbst der hatte für den t1 genug power. danke für die tipps.

viele grüße
aquacos
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Mrz 2012, 14:41
muss das mit dem stand by problem noch mal korrigieren. die ls gehen auch via cinch bei leisen pegeln in den stand by.

unabhängig davon sind es großartige aktive ls.
imyself
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mrz 2012, 15:02
Danke für das Update!

Damit sind dann wohl für mich die ARTist 3/5 (zugunsten A3/5X) aus dem Rennen.
h3in3k3n
Stammgast
#12 erstellt: 15. Sep 2012, 17:45
Hi,
habe die Adam Artist 5 und ich liebe diese Dinger speziell für meine Jazz Platten, aber ich bin nunmal ein leise Hörer und ich habe genau das Problem, dass sich die eine immer ausschält. Kannst du mal bitte detaillierter erklären wie du sie betreibst um das zu umgehen? Reicht auch ein Vorverstärker dazwischen zu pusseln? Ich nutze den Stereolink derzeit.

Danke dir!

LG
aquacos
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Sep 2012, 21:31
da kann man leider nix machen. hatte auch schon mit dem adam support konferiert. das ist stand der technik. dass einzige was hilft, lauter hören.

man muss aber auch sagen, dass der pegel, ab dem sich die teile wegschalten, schon sehr leise ist. von stereo, geschweige denn klang, kriege ich da nix mehr mit. bei dem pegel kann ich das ganze auch gleich ohne qualitätsverluste über die integrierten ls meines acd laufen lassen.

grüße

s
h3in3k3n
Stammgast
#14 erstellt: 16. Sep 2012, 17:45
Hmm vll. habe ich ja empfindlichere Ohren (oder mein CDP macht das sehr laut), aber wenn ich meinen CDP direkt an die Adams anschließe, dann laufen die in leisester Stellung bei mir und ich bin absolut glücklich damit, würde sogar im Falle von gewünschten Gesprächen runterdrehen (was ja gar nicht geht). Vll. schalte ich echt mal einen Preamp dazwischen, dann kann ich die Boxen ein bisschen aufdrehen und mit dem Preamp runterdrehen.
Ich liebe diese Teile echt v.a. für den Preis, aber das ist ein heftiges Manko.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Adam Artist 6H - Preisfall
panick am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  7 Beiträge
Adam Artist 5 + Adam Artist Sub / Adam Sub 7
thomsen1512 am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2015  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Adam ARTist 6
digi69 am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  12 Beiträge
Adam Audio
felixlaband am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  5 Beiträge
Adam Artist 6
Airwalker1 am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  4 Beiträge
Keine Möglichkeit Smartphone mit Adam Artist 6 zu verbinden?
Saschi3333 am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.10.2014  –  7 Beiträge
Erfahrungen mit Tebsor Gamma von Adam
Toschimoto am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  2 Beiträge
Adam A7x + Sub oder Adam A8X
Infin1 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  3 Beiträge
Verabschiedet Adam sich vom (X-)Art Mitteltöner?
Aton1987 am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Adam S3A als Midfield ?
C. am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adam
  • AKG
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedBayaro
  • Gesamtzahl an Themen1.345.362
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.906