Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Regallautsprecher für 25² Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Blackbird0553
Neuling
#1 erstellt: 12. Jul 2012, 20:21
Guten Abend.

Da ich neu hier bin, als erstes mal zu meiner Person. Ich bin 21 Jahre jung und Maurer / Betonbau Meister.
Mein Musikgeschmack ist in Richtung Rock/Pop gelegentlich mal Charts. Hauptsächlich jedoch zur Wiedergabe von DVD/Blurays. 5.1 ist nicht mehr möglich.

Ich werde jetzt mit meiner Freundin zusammen ziehen und suche daher neue Regallautsprecher. Ich besitze als Verstärker den Sony STR DH 500. Habe ihn mir mal als Ersatz für mein defektes 5.1 System von Philips gekauft. Ich weiß das sind alles keine größen im HIFI Geschäft. Das soll sich jetzt einwenig ändern.
Die neuen Boxen sollen auf der TV Wand verstaut werden. Sie sollten schön kompakt sein. Ich sag jetzt mal 40X20X20.(15 bis 20 liter)
Ich möchte nicht wie jetzt auf einen Subwoofer zurückgreifen sondern Quasie die kompakte Eierlegenewollmilchsau besitzen. Die beiden Boxen sollten also den Hoch/Mittel/Tieftonbereich abdecken.
Es darf gerne auch Eigenbau sein. Ich möchte die Sache aber nicht neu erfinden. Also getreu nach dem Motto -> Sachen mit Plan bestellen -> genauer nachbau -> Musik hören. Das soll jetzt nicht heißen das es nicht aufwendig sein darf. Mit Holz kann ich umgehen. Nur Löten usw könnte ich zwar, bin ich aber kein Freund von, geschweige denn das ich Messinstrumente besitze, die zum einstellen eines neuen Boxen konzepts nötig sind.
Ich hatte mir ein limit von ca 120 € pro Box gesetzt. Gerne weniger.
Ich erwarte nicht viel. Ich möchte Abends nen bissel TV gucken oder mal bei ner Flasche Bier von der Arbeit abschalten.
Besser als jetzt ist glaub ich eh alles:P

Ich hoffe es ist alles ausreichend beschrieben.

Mfg
Blackbird


[Beitrag von Blackbird0553 am 12. Jul 2012, 20:23 bearbeitet]
Jurgen2002
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jul 2012, 12:33
also mit deinen vorgegeben maßen wirds ziemlich schwierig ohne subwoofer auszukommen.
bei 120€/ pro box wäre vllt die nubox311 für dich intressant, aber da kannst du halt keine tiefen bässe erwarten.
Außerdem könntest du für den Preis auch Einsteiger Standlautsprecher kaufen ( Heco Victa, Canton Gle, Quadral Quintas).
Aber Probehören nicht vergessen^^
scater
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jul 2012, 13:31
Bei der größe 40X20X20 ist das schwierig.
Hm, vielleicht JBL Studio 130. Abmessungen (H x B x T): 349mm x 165mm x 210mm
Blackbird0553
Neuling
#4 erstellt: 13. Jul 2012, 14:54
Das Problem ist alt einfach das ich Standlautsprecher nicht unterbringen kann. Daher dachte ich das man mit Kompakten 3 Wege Lautsprechern das problem zumindestens entschärfen kann.
Ich sag mal so. Ich bin nicht der Typ der alles zum Wackeln bringen möchte. Einen gesunden angenehmen Bass! Das wäre es! Aber warscheinlich ist das für jeden anders!
Es hätte ja sein können das es da den einen Kompromiss gibt.
Die nuBox 311 sehen schonmal nicht schlecht aus! Erwäcken aber den eindruck als wären sie Überdemensional große Satelliten einer 5.1 Anlage. Oder ist das garnicht zu vergleich? Oder unterschätze ich sie einfach nur?

Ich sag mal die 40X20X20 ist jetzt so die grobe richtung. nen bissel mehr geht schon!
Bei welcher größe würde denn mein Wunsch erfüllbar sein?

Gruß der Alex
Jurgen2002
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jul 2012, 22:51
Hab mir grad bei Amazon nochmal die Heco Victa 300 angeguckt, die liegen aber deutlich unter 120€ pro stück und erfüllen vllt nicht ganz deine erwartungen aber man kann es ja mal probieren.
Hier ein kleiner Auszug aus einer Rezension:

ich kann diese Lautsprecherboxen jedem empfehlen, der sein Wohnzimmer nicht mit schrankwandgroßen Boxen zustellen möchte und trotzdem auf guten Sound nicht verzichten will. Die Höhen sind kristallklar und die Mitteltöne gut und unaufdringlich zu vernehmen. Die Bässe kommen für so kleine Boxen erstaunlich kraftvoll rüber.


Ansonsten gibt es dann noch für ca. 240euro ein Paar Heco Celan 300 oder Metas 300 (weiß grad nicht welche Serie die bessere war, bei amazon sind die metas 300 teurer)
mrueidelstedt
Stammgast
#6 erstellt: 13. Jul 2012, 23:16
Hallo,
kaufe dir die Canton GLE 420 oder 430 und gut isses.
Diese sehen gut aus, klingen hervorragend, haben genug Leistung
und liegen in deinem Preis - Rahmen.


Meine Meinung:
Bessere LS für das Geld gibt's nicht.

Gruss mrueidelstedt
Blackbird0553
Neuling
#7 erstellt: 15. Jul 2012, 21:22
Ich denke ich probiere mal die Canton GLE 420

Mal so neben bei. Man könnte noch einen Center unterbringen. Würde dies was bringen?
Mein Verstärker hat die Funktion das man Stereo einstellt aber der Center noch mit läuft.

Oder ist das in dem Fall totaler quatsch?


[Beitrag von Blackbird0553 am 15. Jul 2012, 21:28 bearbeitet]
mrueidelstedt
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jul 2012, 22:05
Hallo,
das Geld für einen Center kann man sich für Musik sparen,
die GLE 420 reichen völlig aus.

Gruss mrueidelstedt
Blackbird0553
Neuling
#9 erstellt: 16. Jul 2012, 10:08
Ich hatte gerade in einer stillen Minute einen Einfall.

Hinterm LCD TV wäre sag ich mal 20cm bis 25cm Platz. Wenn es jetzt einen Subwoofer geben würde der von der Fläche her wäre wie der Fernseher und nur ca 20cm Tief ist, könnte man einen Subwoofer unter bringen.

Oder würde dann der Fernseher pausenlos wackeln?

Gruß Alex


[Beitrag von Blackbird0553 am 16. Jul 2012, 10:09 bearbeitet]
scater
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jul 2012, 10:14
Dann besser die Canton GLE 420.2 nehmen.
Yorllik
Stammgast
#11 erstellt: 16. Jul 2012, 11:53

Blackbird0553 schrieb:
Ich denke ich probiere mal die Canton GLE 420

Warum nicht die 430 - oder die 403, die es auch immer noch für ca. 99 € als Restposten gibt. Ich hatte mal eine 5.1-Lösung aus GLE 430.2. und 403 gemischt und konnte zwischen den verschiedenen Generationen dieser Kompaktlautsprecher (im Gegensatz zu den Standlautsprechern verschiedener Generationen der GLE-Serie) keinerlei klangliche Unterschiede ausmachen. Da Du ohne Subwoofer auskommen möchtest, ist das größere Volumen und der am unteren Ende bessere Frequenzverlauf der 403/430 gegenüber der 420 von einem meiner Meinung nach nicht zu unterschätzenden Vorteil.


Blackbird0553 schrieb:
Mal so neben bei. Man könnte noch einen Center unterbringen. Würde dies was bringen?

Wenn Du dabei an den 455 aus der GLE-Reihe denkst, wird es höchstens eine Verschlechterung bringen, da er klanglich nicht mit den anderen Lautsprechern der GLE-Serie mithält. Ein Center muss meiner Erfahrung nach klanglich mit den Frontlautsprechern harmonieren; wenn, dann käme eventuell für Dich eine dritte 403 in Frage - es bringt aber voraussichtlich keinen Vorteil.


Blackbird0553 schrieb:
Hinterm LCD TV wäre sag ich mal 20cm bis 25cm Platz. Wenn es jetzt einen Subwoofer geben würde der von der Fläche her wäre wie der Fernseher und nur ca 20cm Tief ist, könnte man einen Subwoofer unter bringen.

Das ist so ungefähr der denkbar ungünstigste Platz, um einen Subwoofer unterzubrigen. Ein max. 20 cm tiefer Subwoofer dürfte auch kaum in der Lage sein, bei einigermaßen sauberem Klang den Frequenzgang der 403/430 nennenswert nach unten zu erweitern.


[Beitrag von Yorllik am 16. Jul 2012, 11:55 bearbeitet]
Blackbird0553
Neuling
#12 erstellt: 16. Jul 2012, 11:58
Hatte bei Amazon den canton asf 75 gesehen. Deswegen die frage.

Mal so neben bei. Ist der Sony überhaupt als Verstärker zu gebrauchen?
Hatte ihn damals gekauft ohne mich wirklich zu informieren.
Ich bin bislang ganz zufrieden . Nur halt rein aus Interesse.

Gruß Alex
Yorllik
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jul 2012, 12:17

Blackbird0553 schrieb:
Hatte bei Amazon den canton asf 75 gesehen. Deswegen die frage.

Du bist bereit, für Frontlaustprecher ca. 120 € / Stück auszugeben und für einen mehr oder wenig zufällig gefundenen Subwoofer nochmals ca. 220 € ? Das macht zusammen also ca. 460 €, für die Du mit Sicherheit Kompaktlautsprecher bekommst, die klanglich deutlich über der Kombination GLE 430 und ASF 75 liegen. (Ich würde sogar keine Sekunde zögern und für die Ergo 620 das vorgenannten Trio stehen lassen, aber die kosten auch nochmal etwas mehr - aber Du wirst nach Probehören in einigen Läden sicherlich die für Dich passenden Boxen finden).


Blackbird0553 schrieb:
Mal so neben bei. Ist der Sony überhaupt als Verstärker zu gebrauchen?

Zumindest den technischen Daten nach: ja .


Blackbird0553 schrieb:
Hatte ihn damals gekauft ohne mich wirklich zu informieren.
Ich bin bislang ganz zufrieden .

Manchmal können kurzentschlossene Käufe doch auch zu was gut sein - im Falle des ASF 75 und der GLE 420 trifft dies aber nicht zu. Erstens, weil es kein kurzentschlossener Kauf ist (nach der Information hier im Forum) und zweitens, weil es für das Geld Lösungen gibt, die sicherlich auch Dir vom Klang her besser gefallen werden.


[Beitrag von Yorllik am 16. Jul 2012, 12:18 bearbeitet]
Blackbird0553
Neuling
#14 erstellt: 16. Jul 2012, 12:54
Ja da wirst du wahrscheinlich recht haben:-P .

ich werde morgen erst mal probe hören fahren. Und dann guck ich weiter
mrueidelstedt
Stammgast
#15 erstellt: 16. Jul 2012, 13:06
Hallo,
da du wohl noch nicht wirklich weisst was du eigentlich willst,
ist es wirklich besser du hörst dir erstmal einige Regalllautsprecher an.

Vielleicht nimmst du doch ein bisschen mehr Geld in die Hand und sparst dir mit
tiefreichenden Regalllautsprecher die Sub - Unterstützung.

Von mir erstmal viel Erfolg beim Probehören und nimm deine Freundin mit!

Gruss mrueidelstedt
Blackbird0553
Neuling
#16 erstellt: 16. Jul 2012, 15:12
Ich weiß wo ich hin will. Nur ich weiß nicht wie ich hin komme...

Ich habe mir halt Tage lang den Kopf zerbrochen wo man noch nen Sub hinstellen könnte, da einige meinte das es ohne schwer wird was gescheites hin zu bekommen.

Daher die Idee mit hinterm TV.

Ich höre jetzt aber mal Probe. Habe mit einen Händler gesprochen. Er meinte er hätte genügent vorrätig...
Ist zwar "Expert" die machen aber viel in Richtung Hifi...
Ich hoffe einfach mal das eure Vorschläge auch dabei sind.
Yorllik
Stammgast
#17 erstellt: 16. Jul 2012, 15:56

Blackbird0553 schrieb:
Ich höre jetzt aber mal Probe.

Das ist das Beste, was Du tun kannst - und nicht nur die Freundin, sondern auch eine CD mit einigen Songs, von denen Du eine Vorstellung hast, wie sie klingen sollten, mitnehmen.


Blackbird0553 schrieb:
Ich hoffe einfach mal das eure Vorschläge auch dabei sind.

Und wenn nicht, wäre das auch nicht weiter schlimm, wenn er die Boxen hätte, die Dir gefallen, denn darauf kommt es an.
Und vielleicht noch ein Tip: wenn Du sie irgendwo finden kannst, höre Dir auch mal eine Yamaha Pianocraft Kompaktanlage an; ich finde die Boxen NX-En00 dieser Anlagen sehr gut und es gibt sie ohne Anlage gelegentlich in der Bucht zu angeln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
Regallautsprecher stereo bis 250Eur
-think-big- am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  4 Beiträge
Stand- oder Regallautsprecher für mein Wohnzimmer?
-Pat- am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2013  –  6 Beiträge
Regallautsprecher ?
Kalle_OWL am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  27 Beiträge
Regallautsprecher
dibei am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  6 Beiträge
leider Regallautsprecher
becky am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  14 Beiträge
"Eck"-Regallautsprecher?
Rainer_&_Uta am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  18 Beiträge
Benötige Kaufberatung für "Regallautsprecher"
JabbleJoe am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  4 Beiträge
Normal Regallautsprecher
Rake am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  7 Beiträge
preiswerte regallautsprecher?
mountainbiker_86 am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Nubert
  • JBL
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedeli36489
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.500