Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
sunstrokeGT
Neuling
#1 erstellt: 11. Feb 2013, 21:05
Guten Abend,

ich brauche dringend Hilfe im Bereich Regallautsprecher.

Ich habe hier schon viel mitgelesen und bin nur noch durcheinander. Ich möchte ein System zusammenstellen mit meinem geliebten Denon 2113. Für hinten und Surround habe ich schon Canton Plus GX, die waren im Ausverkauf für 80 Euro / Paar und die reichen vollkommen.

Ich habe zur Zeit noch eine B&O 9500 mit Canton LE400 Lautsprechern. Diese Boxen haben für mich einen unglaublich guten Klang, dabei sind die älter als ich ! Leider zu groß für mein System im Fernsehbereich.

Ich habe schon ein Canton Movie 1005 gehört und war sehr enttäuscht. Irgendwie kein warmer klang und zu spitz. Ich dachte zwar heutzutage holt man viel mehr aus so kleinen Boxen raus, aber da fehlts doch noch ganz gewaltig.

Was ich zur Zeit vorne habe ist eine Kombination aus JBL Loft 20 und 30, die 40er passen von der Tiefe leider nicht mehr. Der Klang ist ein himmelweiter unterschied zu den Movie 1005, auch wenn kein Sub mit dabei ist. Dabei muss ich sagen dass es mir eher auf einen warmen Sound ankommt als auf Vibrationen vom Sub Ich überlege aber die Loft- Sachen auszutauschen. Obwohl z.b. die Loft sehr beeindruckend sind bei der Größe - aber eben Made in China und kein Canton. Das ist für mich eigentlich schon KO- Kriterium, aber selbst der Denon ist neuerdings Made ich China aber das ist ein anderes Thema Ich finde die Boxen auch im Stereo sehr gut. Hatte sogar überlegt einfach 3x den Loft 20 für vorne zu nehmen. Bei Canton habe ich irgendwie einfach ein besseres Gefühl.

Ich überlege nun Canton XL oder XXL mit dem Canton AV vorne zu nehmen. Ich habe aber die Befürchtung dass es teuer wird und nicht besser. Von der Größe würden die passen. Ich hab auch etwas bedenken dass die kleinen sich zu sehr nach Plastik anhören, also auch wieder die wärme vermissen lassen, oder wie ist das ? Auf kaufen und zurück schicken habe ich auch keine Lust und z.B. den AV habe ich noch nie zum probehören gesehen. Ist dabei auch deutlich teurer als das aktuelle Loft- Set und auch teurer als die folgende Alternative ...

Ich versaue die ganze Optik im Fernsehbereich und nehme Center GLE 455 und die GLE 420. Beide habe ich schon gehört und finde sie extrem gut, logischer weise wieder ein riesen Schritt von den Lofts. GLE 420 links und rechts neben den TV und der Center irgendwie vor den Fernseher. Da freut sich die Freundin. Oder der Center ist nicht mit dabei, da bin ich mir immernoch nicht schlüssig. Bei den aktuellen Preisen kommen GLE 420 und 455 zusammen auf unter 300 Euro, da bekommt man schon richtig viel für. Sind beide im Ausverkauf.

Jetzt habe ich hier aber schon gelesen, dass die GLE z.T. nervige Höhen haben. Das ist ein SEHR großes Problem für mich. Es liegt bei mir erstens an der Raumakustik und ich bin sehr sensibel auf Silbisanten oder wie das heisst. S- und Zischlaute das sieht dann in etwa so aus : Ich habe ein großes Wohnzimmer mit kompletter Fensterfront und es schallt auch etwas, das machts bestimmt nicht besser. DaSSS man sich auch auf nichts anderes mehr konzentrieren kann ich auch nich hilfreich.

Sind die Chrono anders ? Lt. Canton unterscheiden sich die GLE455, 455.2 und Chrono 505 sich vor allem durch das Design, was ich als ziemlich merkwürdige Antwort werte.

Habt Ihr gute Tipps ? Würde mich sehr freuen.

Vielen Dank, Jan


[Beitrag von sunstrokeGT am 11. Feb 2013, 21:11 bearbeitet]
Icheus
Neuling
#2 erstellt: 11. Feb 2013, 21:57
Hi Jan,

Das Problem der "kleinen" Boxen ist mE, dass diese Bauart bedingt eher Höher klingen. Da fehlt einfach das Volumen. Der untere Frequenzbereich wird dann in der Regel vom Subwoofer bedient. Man muss also entweder für kleine LS tief in die Tasche greifen, oder man geht mit dem Volumen hoch, bzw. stellt ne Box hin.

Wäre gut zu wissen wie Dein Nutzungsprofil ist. Nur Musik oder auch Filme bzw. Fernsehen (Sport). Wenn es auch Filme sind, wie man zwischen den Zeilen etwas herauslesen kann, dann würde ich darauf achten, Lautsprecher gleichen Klanges zu nehmen. Daher vom gleichen Hersteller, weil jeder Hersteller andere Grundklangarten aufweist.
Heißt einfach, das Lautsprecher gleichen Aufbaus aber anderer Hersteller, anders klingen. So ist es schwierig den Klang der LS auf einander abzustimmen. Vor allem, wenn Du von deinen baulichen Gegebenheiten sprichst, wäre es wichtig, wenn Du die dir Lautsprecher beim Händler ausleihst. Soll ja laut vielen Nutzern im Forum möglich sein. So kannst Du testen welche LS für Dich und Deine Räumlichkeiten am besten klingen.

Stehe übrigens grad vor einer ähnlichen Angelegenheit. Werde wohl auf die Canton GLE 490.2 umstellen. Klangen beim Händler schon sehr homogen, auch ohne SW.

Aber jeder hört anders und hat andere Präferenzen.

Nun zu Deinen Canton Vorschlägen. Die kleineren GLE Modelle verfügen nicht über Mitteltonchassis und gehen mit den Frequenzen nur bis ca. 40Hz runter. Dann wirst Du wohl einen Sub für die tiefen Bässe benötigen. Zumindest, wenn es beim Film gucken mal ordentlich bummern soll.

Grüße

Constantin
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Feb 2013, 22:19
Hallo,

du magst warmen Klang,
hast die 420 schon gehört und es hat dir gefallen,
da passt was nicht zusammen....

wenn du warmen Klang magst bist du mit Canton eigentlich nicht so super bedient,
die unteren Klassen sidn eben recht hell, die Chrono nat. auch noch.
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9311
Klasse Kompakte , kann Pegel und hat auch gewissen Tiefgang und Druck.

Gruss
sunstrokeGT
Neuling
#4 erstellt: 12. Feb 2013, 09:18
Hallo,

erstmal danke für die netten Antworten. Ich nutze das System für Musik und Film / Fernsehen. Das Wohnzimmer ist extrem ungünstig von den Akustik. Parkett, Fensterfronten und ein Hang zum Hall. großer Teppich kommt noch rein, 3 Bilder an die Wand ... aber Wände mit Basotect zuhängen will ich auch nicht gerade

Die GLE, die ich mir angehört hatte waren an einer Anlage wo der Bass voll aufgedreht war. Wenn man davor stand hat man das richtig im Magen gespürt, was ich angesichts der Größe unglaublich fand, sind ja auch 160mm drin. Aber danke für den Tipp dass die hell spielen. Das kann sich zuhause dann wieder ganz anders anhören.

Was könnt ihr mir denn für kleine Boxem empfehlen, die warm klingen und nicht mit ssssss nerven ? Gibts da allgemein bestimmte Marken ? Oder muss ich da auch an die Receiverseite gehen ?

Danke,

Jan
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Feb 2013, 18:43
Hallo,

kleine Lautsprecher welche eher auf der warmen Seite gastieren,
Kenwood LS 711,
Denon SC F 109,
Wharfedale Diamond 10.1......die drei sind allesamt wirklich klein,sollte man eben in Sachen Maximalpegel bedenken.

Grösser, da wirds dann auch preislich schnell mal teurer,
B&W 685,
die verlinkte Heco Celan GT 302 .....damit geht auch Pegel.

Zwischendrin ist noch die PSB Alpha B1, für 300€ DER Tip von mir.

Gruss und viel Spass beim Anhören,


Gruss
sunstrokeGT
Neuling
#6 erstellt: 12. Feb 2013, 19:57
Danke für die Vorschläge. Ich bin beschränkt auf 24 cm Tiefe für den Center und 19 cm links / rechts. Alternativ stelle ich Boxen neben den Fernseher und lass den Center einfach weg, kann mich nicht entscheiden. Ich habe schon überlegt Canton AV700 für links rechts und center zu nehmen. Dummerweise hab ich mich beim suchen in die T+A Talis TLC 3 verliebt. Kennt jemand die Klangfarbe von denen ?
audiotom87
Stammgast
#7 erstellt: 17. Feb 2013, 02:18
Hallo sunstroke,

die alten Canton Le's die du da hast sind wirklich gute Lautsprecher
Du solltest tatsächlich von der neuen GLE Serie Abstand nehmen wenn du eher wärmeren Sound bevorzugst.
Die etwas teureren Baureihen von Canton sind da schon wärmer ausgelegt. Der Hochtöner ist da auch wesentlich besser.
Zudem sind auch ältere Modelle wärmer abgestimmt.
Hast du dir die Ergo 200 schonmal angeschaut? (gebraucht)

Als Center wäre dann natürlich auch etwas aus der Ergo Serie angebracht.

weitere Optionen:
Hauptlautsprecher
Karat 20, 30, 920, 930, 100, 200 Nachfolger und Nachnachfolger der Quinto
GLE 50, 60 sind die nachfolger deiner alten LE's und hören sich noch relativ änhlich an
Quinto 510 520 sind die Nachfolger der alten GLE's und wie ich finde die besten die Canton gebaut hat siehe hier

Wenn dir die LE's so gut gefallen, warum nicht einfach alte GLE oder Quinto nehmen?

Natürlich kannst du auch neuere Cantons nehmen aber einen warmen Sound wirst du dann leider nichtmehr bekommen und hast nen haufen mehr Geld ausgegeben.
Teilweise bekommt man noch optisch sehr gut erhaltene von den oben genannten.

19cm Tiefe hört sich nach einer sehr wandnahen Aufstellung an.
Wandnah sind auch die oben genannten eine gute Option da sie geschlossen sind.

Hier würdest du ein fertiges System bekommen, welches denke ich alle deine Anforderungen erfüllt. Du hast ja auch geschrieben, dass das Wohnzimmer nicht gerade klein ist. Da würde sich ein "Subwoofer" (damals noch Tieftonerweiterung) doch schon anbieten wenn sonst nur kleine Kompaktlautsprecher passen.

viele Grüße
audiotom


[Beitrag von audiotom87 am 17. Feb 2013, 03:28 bearbeitet]
sunstrokeGT
Neuling
#8 erstellt: 17. Feb 2013, 15:24
Hi !

Danke für die lange Antowort. ja, Wandnahe Aufstellung, da die Boxen in ein Regal über dem Fernseher sollten. ODER links und rechts neben den Fernseher (ist ne 2,40 m lange Fläche). Ich hatte mich kurzerhand dafür entschieden, die GLE 420 zu nehmen (waren im Ausverkauf als Ausstellungsstücke, haben die auch für 146 Euro das Paar kaum weg bekommen) und ehrlich gesagt bin ich begeistert. Finde ich ideal und ich brauche keinen Sub dafür. Ich habe jetzt in der Mitte den Fernseher, links und rechts GLS 420, rechts von der Box einen Denon 2113. Sieht gut aus und sind jeweils wenige cm platz dazwischen. SCHWITZ mehr dazu später. Ich plante den Fuß des Fernsehers zu entfernen und ihn irgendwie auf einen Canton Center 455 zu stellen. Der Fuß vom Fernseher ist minimal größer als der Center und eh ein optischer Albtaum. Oder ich lass den Center ganz raus.

Als jetzt hinten und als Surround Canton plus gx und vorne die GLE's.

Wenn ich die Boxen mit den uralt LE 400 vergleiche dann weiss ich auch nicht so recht. die GLE haben durch bassreflex eine andere Soundbasis, die LE400 sind trockener aber kein riesen Unterschied, haben beide vor- und Nachteile. Hab ne uralt B&O 9500 dran und liebe sie (besonders nachdem ich das gute Stück schon mal auseinander nehmen (musste)) aber daran scheiden sich ja die geister.

So nach einem ausgedehnten sonntäglichen Soundcheck - B&O 9500 mit LE 400 (20 Jahre bzw. 34 Jahre alt) gegen DENON 2113 mit GLE 420 (neu) - gab es keinen Gewinner, nur einen Toten, den Denon. Toller Hightech, dazu ein neuer Thread bei Receivern denn das ist ein echtes Problem.


[Beitrag von sunstrokeGT am 17. Feb 2013, 15:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Regallautsprecher Thread
ar2mell am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  14 Beiträge
Endstufe für Canton RCL
Donkey am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  7 Beiträge
Canton Plus C & Plus S - noch ausreichend?
mome- am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  5 Beiträge
Regallautsprecher
Addinator am 25.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  17 Beiträge
Regallautsprecher
dibei am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  6 Beiträge
Canton
JanHH am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  27 Beiträge
Was habe ich für Boxen?
moinmoin666 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für die Canton Le 109
Staind am 01.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  8 Beiträge
Regallautsprecher für Tanzstudio
kaguya am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  4 Beiträge
Frage zu Canton Karat M 80!
szczur am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • JBL
  • PSB
  • Wharfedale
  • T+A
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedAC3F1GHT3R
  • Gesamtzahl an Themen1.345.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.277