Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstigere Variante zu B&W CM10?

+A -A
Autor
Beitrag
Skizzl
Stammgast
#1 erstellt: 21. Okt 2013, 15:50
Hallo Leute,

ich bin momentan auf Lautsprechersuche und zwar möchte ich später einmal ein 5.1 Heimkino draus machen, dies aber Schritt für Schritt aufbauen, jedoch etwas teurere Lautsprecher dafür nehmen, damit ich auch was richtiges habe. Ich war nun ein paar Lautsprecher Probe hören von mehreren Herstellern und am allerbesten hat mir der B&W CM10 gefallen (zu 98%). Leider ist der etwas über meinem Budget, da ich eigentlich max ca. 2000€ ausgeben wollte :/

Nun weiß ich natürlich, dass man für B&W nochmal ordentlich Aufpreis für Name und Design zahlt. Meine Frage ist, ob es einen Lautsprecher gibt, der mit dem CM10 mithalten kann (oder evtl sogar in die Tasche steckt?), mit dem ich später auch gut als Basis für ein 5.1 System arbeiten kann (sprich evtl, nen Set von gibt, wie bei der CM-Serie oder DA Silver/Gold usw), gleichzeitig aber günstiger ist und in mein Budget reinfällt?


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe

LG

PS:
Gehört habe ich:

KEF Q700
(meiner Meinung nach blechernder Sound, nicht so klar wie andere, hat mich gestört)

Dynaudio glaube X32
(die Höhen von diesem Lautsprecher, haben mir schon bei ein wenig über Zimmerlautstärke im Ohr richtig weh getan, war sehr unangenehm)

B&W CM8
(fand ihn irgendwie ein wenig schwach auf der Brust, schwierig zu beschreiben)

B&W CM9
(hat mir mit am besten gefallen, allerdings waren da halt die Mitten, die auch bei nen bisschen über Zimmerlautstärke sich sehr "falsch" angehört haben, kann auch nicht genau beschreiben, auf jedenfall unangenehm in meinen Ohren)

B&W CM10
(hat mir wirklich am besten gefallen, fast alles perfekt)

Von den anderen weiß ich leider nicht genau die Modelle, waren aber Quantum, welchen ich im Tiefenbereich sehr schwach fand, und zwei andere Hersteller, an die ich mich nicht erinnere, ich meine einer war auf jedenfall ein deutscher, bzw sogar in Deutschland produziert?
Viele im Segment 1200€/Stk. Wie gesagt, eigentlich war ein Budget von 2000€/Paar geplant ...


PPS: Musik die ich höre: Sehr gerne Dubstep/Drum&Bass, bin aber eigentlich sehr offen für Musik und habe quasi in jeder Musiksparte min. eine Lieblingsband/Künstler oder mehrere Titel, auch Klassik usw.


[Beitrag von Skizzl am 21. Okt 2013, 15:55 bearbeitet]
Skizzl
Stammgast
#2 erstellt: 23. Okt 2013, 07:22
Niemand? :/
ripclaw
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2013, 22:16
Ich kann dazu auch nur sagen: ich bin mit Limit 1500 Euro zum Probehoeren gegangen und versuche gerade irgendwie die Kohle fuer ein Paar CM10 zusammenzukratzen. Die waren so _dermassen_ beeindruckend... haben alles, was ich da sonst noch gehoert habe (Monitor Audio, kleinere B&W, Audio Physics, Kef) absolut an die Wand gespielt. Kein Vergleich. Hatte auch vor mir mal wieder ein 5.1 aufzubauen - aber lieber investiere ich jetzt in ein perfektes Stereo!
Skizzl
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2013, 00:30
Ich persönlich habe evtl für mich ne günstigere Alternative gefunden. War heute nochmal 6 Std zum Probe hören unterwegs ^^ ... Konnte die CM10 nochmal gegen etliche LS antreten lassen, u.a. KEF R900 usw ... keine konnte ihr das Wasser reichen.
ABER! Dann habe ich die Focal Aria 936 gehört. Nun sind die Aria und die CM10 meine Favoriten. Kann mich wirklich nicht entscheiden. Das Geld spricht klar für die Aria. Die tuen sich wirklich nicht sehr viel im Ton, musst du unbedingt vorher nochmal Probe gehört haben! Ich werde mir beide Paare nun nach Hause holen und anhand des Sounds bei mir zu Hause entscheiden, so schwierig ist es

Also, hoffe du hörst dir sie auch einmal an und gibst vll auch mal nen kurzes Feedback
ripclaw
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Okt 2013, 00:34
Die Focal hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, sieht aber sowohl optisch als auch preislich echt interessant aus! Mal schauen, ob die in Berlin jemand hat...
Skizzl
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2013, 00:35
War bei mir genauso, war quasi Zufall, dass ich darüber gestolpert bin, sind auch sehr neu, glaube erst Anfang Sept. rausgekommen? UNBEDINGT probieren anzuhören 100km Anfahrt lohnen sich auch, glaub mir

Haben meiner Meinung nach ein wenig mehr Druck im Tiefen Bereich, sind aber gleich auf bei den Höhen/Mitten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM10 S2
C50 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  115 Beiträge
B&W CM10 eher für TV?
sebbi1983do am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  2 Beiträge
B&W 704
hogr am 29.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  6 Beiträge
Wie schließe ich meine Audioquest Kabel an B&W CM10 an?
Ohrwurm00 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  3 Beiträge
B&W 800 vs. B&W 802D
booter am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
Meinungen zu B&W CDM7NT
Ungeheuerlich am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 30.01.2004  –  8 Beiträge
Frage zu B&W Boxen
Philanna am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  21 Beiträge
Alternative zu B&W 804
Speedie am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Alternativen zu B&W 704
diktus am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  17 Beiträge
Hochtonzusatzlautsprecher zu B&W Regalboxen
AVFan am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.195