Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

B&W CM10 S2

+A -A
Autor
Beitrag
C50
Stammgast
#1 erstellt: 21. Aug 2014, 18:59
Hallo,
ich habe erfahren dass B&W in kürze einen neuen Lautsprecher auf den Markt bringt! Diese nennen sich CM10 S2.
Weiß jemand von Euch mehr darüber?

Gruß Otmar
*Jan28*
Stammgast
#2 erstellt: 21. Aug 2014, 21:32
Nicht nur die CM10 kommt neu, die komplette CM Serie wird wohl im September ausgetauscht. Wobei die Änderungen an der CM10 wohl nicht gross sein dürften. Sie war ja gerade erst rausgekommen. Mehr ist mir leider noch nicht bekannt, aber es dürfte ja nicht mehr lange dauern bis von B+W was offizielles kommt.
Sonophil
Stammgast
#3 erstellt: 11. Sep 2014, 19:19
Die S2 steht mittlerweile in den Länden. Ist bekannt, woraus die Verbesserung besteht?
*Jan28*
Stammgast
#4 erstellt: 11. Sep 2014, 19:30
guck mal im b+w stammtisch, da wurde schon einiges über die neue cm-serie geschrieben.
C50
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2014, 19:32
Soweit ich mitbekommen habe sind Veränderungen an der Weiche und der Innenverkabelung (Marke: van den Hul) vorgenommen worden!

Wenn ich etwas neues erfahren habe melde ich mich wieder.

P.S.: Wenn alles klappt werde ich mir nächste Woche den LS zur Probe anhören !

Viele Grüsse
C50
Stammgast
#6 erstellt: 20. Sep 2014, 14:03
Ich habe sie............................. :)! Sie sind ein GEDICHT!
*Jan28*
Stammgast
#7 erstellt: 20. Sep 2014, 15:11
wie sind sie im vergleich zu deinen bisherigen? du hattest die cm9 oder?
C50
Stammgast
#8 erstellt: 20. Sep 2014, 18:49
Hallo,

dass ist richtig ich hatte die CM9. Aber die neuen LS bewegen sich wirklich in einer anderen Liga.
Ich möchte nicht das mein Eindruck übertrieben rüber kommt aber es ist halt so.

Das ich natürlich total happy bin ist wohl verständlich !

Viele Grüße
nadeto
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2014, 19:16
hat jemand neu serie probe göhört ?
DasDing)
Inventar
#10 erstellt: 30. Okt 2014, 10:23
Es gibt keinen klanglichen unterschied zwischen cm10 und cm10s2. Wurde mir selbst von der technischen abteilung von b&w bestätigt.
nadeto
Stammgast
#11 erstellt: 30. Okt 2014, 12:45

DasDing) (Beitrag #10) schrieb:
Es gibt keinen klanglichen unterschied zwischen cm10 und cm10s2. Wurde mir selbst von der technischen abteilung von b&w bestätigt.

Dann lieber beim alte bleiben. Empfelht ihr überhaupt cm Serie oder lieber andere Marken ?
DasDing)
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2014, 15:00
Auf empfehlungen hier würde ich pfeifen, lautsprecher solltest du dir dringend selbst anhören und vergleichen. Jeder hört anders und nimmt lautsprecher anders war.
zb. Für mich klingt die cm10 extrem frei und sehr fein detailierend, wären d andere meinen das sie stumpf klingen würde.

Such dir ein paar gute handler und vergleiche viele lautsprecher.
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 30. Okt 2014, 17:18
Zustimmung. Lautsprecher sind Geschmackssache, mir gefällt die CM10 nicht so gut, aber für andere ist sie die größte. Da muss man einfach probehören, die Konkurrenz baut auch tolle Lautsprecher. Nicht schlechter, nicht besser, sondern anders.
nadeto
Stammgast
#14 erstellt: 30. Okt 2014, 19:21

Dadof3 (Beitrag #13) schrieb:
Zustimmung. Lautsprecher sind Geschmackssache, mir gefällt die CM10 nicht so gut, aber für andere ist sie die größte. Da muss man einfach probehören, die Konkurrenz baut auch tolle Lautsprecher. Nicht schlechter, nicht besser, sondern anders.

es gibt viel auswahl aber entscheidung ist schwer.
früher habe Quadral m50 probe gehört war wirklich fantastich aber für mich zu teuer fast 3000 euro.
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 30. Okt 2014, 19:41
Wenn dir 3000 € zu teuer sind, verstehe ich nicht, warum du dich für die CM10 interessierst.
nadeto
Stammgast
#16 erstellt: 30. Okt 2014, 20:13

Dadof3 (Beitrag #15) schrieb:
Wenn dir 3000 € zu teuer sind, verstehe ich nicht, warum du dich für die CM10 interessierst.

Vielleicht mit Ratenzahlung kaufen, ich überlege immer noch.
Dadof3
Inventar
#17 erstellt: 30. Okt 2014, 22:40
Den richtigen Lautsprecher findet man nicht durch Überlegen, sondern durch HÖREN!

Also beweg dich zum Händler!
nadeto
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2014, 12:49

Dadof3 (Beitrag #17) schrieb:
Den richtigen Lautsprecher findet man nicht durch Überlegen, sondern durch HÖREN!

Also beweg dich zum Händler!

Sofort Chef 😜
DasDing)
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2014, 12:57
also;

ich knn dir den tipp swans rm600 mit auf den weg geben. schau dir mal den test bei youtube an:

http://www.youtube.com/watch?v=SjPtVM04Yns

die swans hat auch einen extrem präzisen und sehr breit spielenden mitteltoch und einen sehr seidigen und hochauflösenden hochton. in hochglanz schwarz sieht die box echt geil aus, ist zwar keine schonheitskönigin wie die cm10 aber klanglich bietet sie absolute parolie!

und kosten tut die swans auch noch weniger:-))

aber, lautsprecher musst du wirklich selbst hören, also mach dir ein paar schöne tage zum vergleich und ab gehts
Salinas
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Nov 2014, 01:07

nadeto (Beitrag #16) schrieb:

Dadof3 (Beitrag #15) schrieb:
Wenn dir 3000 € zu teuer sind, verstehe ich nicht, warum du dich für die CM10 interessierst.

Vielleicht mit Ratenzahlung kaufen, ich überlege immer noch.


ich habe sie vor längerer Zeit mal bei Saturn gehört..

auf der Basis 3000€ wären 300 Monatsraten a 10 Euro völlig o.K.
das tut nicht weh und man kann trotzdem schon genießen..


[Beitrag von Salinas am 01. Nov 2014, 01:09 bearbeitet]
nadeto
Stammgast
#21 erstellt: 01. Nov 2014, 06:18

Salinas (Beitrag #20) schrieb:

nadeto (Beitrag #16) schrieb:

Dadof3 (Beitrag #15) schrieb:
Wenn dir 3000 € zu teuer sind, verstehe ich nicht, warum du dich für die CM10 interessierst.

Vielleicht mit Ratenzahlung kaufen, ich überlege immer noch.


ich habe sie vor längerer Zeit mal bei Saturn gehört..

auf der Basis 3000€ wären 300 Monatsraten a 10 Euro völlig o.K.
das tut nicht weh und man kann trotzdem schon genießen.. :prost


Bis die Raten fertig Zahlen, kriege sicher Herz infakt 😜
Maximal 24 Monaten.
Salinas
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Nov 2014, 13:49

nadeto (Beitrag #21) schrieb:


Bis die Raten fertig Zahlen, kriege sicher Herz infakt 😜
Maximal 24 Monaten.


o.K. das könnte theoretisch jeden betreffen, aber aus der Sicht des Verbrauchers doch eine sehr komfortable Regelung, wenn es der "LS des Lebens" sein sollte...

in den letzten 50 Jahren hat sich ja nicht soviel
getan, außer Design... (und besserem Marketing..)
hifi-buschi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 17. Jan 2015, 16:50

C50 (Beitrag #8) schrieb:
Hallo,

dass ist richtig ich hatte die CM9. Aber die neuen LS bewegen sich wirklich in einer anderen Liga.
Ich möchte nicht das mein Eindruck übertrieben rüber kommt aber es ist halt so.

Das ich natürlich total happy bin ist wohl verständlich !

Viele Grüße


Hallo,

ich habe selber die CM9 stehen und bin mit denen eigentlich mehr als zufrieden. Aber natürlich bin ich bei Erscheinen der CM10 auch ins Überlegen gekommen, die 9er gegen die 10er zu tauschen.
Aber bei ca. 1000€ Mehr(neu)preis frage ich mich, wie groß der Unterschied da tatsächlich ist?
Hast Du beide Lautsprecher direkt gegeneinander bei Dir zu Hause gehört, oder "nur" nacheinander?
Was können die 10er den so deutlich besser als die 9er?

Beste Grüße,
Alex.
C50
Stammgast
#24 erstellt: 17. Jan 2015, 19:18
Hallo Alex,

gehört habe ich die CM10 das erste mal bei einem Bekannten. Da war ich sofort "hin und weg". Da habe ich mir vorgenommen die irgendwann mal selbst besitzen zu wollen.
Jetzt nach nunmehr 1,5 Jahren habe ich sie !
Was wirklich deutlich besser ist als bei der 9er ist der Mittelton. Er spielt nicht er brilliert! Ebenso ist der HT
eine absolute Wucht!!!!
Alex, verstehe dass bitte nicht falsch.Ich möchte nicht das das Ganze "zu protzig" rüber kommt .Aber das sind meine persönlichen Eindrücke die ich gesammelt habe.

Schönen Gruß

Otmar
bartlomiej
Stammgast
#25 erstellt: 04. Feb 2015, 08:20
Ich konnte die CM9 (ich meine es war die S2) und die CM10 (S1, weil sie als Aussteller etwas günstiger war) in einem Hifi Studio gegeneindander hören und die CM10 ist für mich einfach eine andere Liga. Der Mittelton Bereich ist besser (Stimmen hören sich schöner, brillianter und differenzierter an). Es ist auch ein anderer Mitteltöner verbaut. Sie sehen zwar sehr ähnlich aus, es sind aber nicht die gleichen. Das auffälligste für mich ist, dass sie im Bass Bereich deutlich differenzierter ist als die in dem Fall doch etwas limitierte CM9. MmN bietet die CM10 eine über das ganze Frequenzspektrum wunderschöne Wiedergabe mit einem wirklich vollen,voluminösen und differenzierten Klang. Der Bass ist nahezu perfekt, fällt gar nicht auf, fügt sich perfekt ins Musikgeschehen ein und fällt auch nicht dadurch auf, dass er irgendwo fehlen würde. Gerade diese Empfindung eines vollen und sehr differenzierten Klangbildes kann die CM9 nicht bieten. Sie hört sich einfach etwas beschränkt an. Nicht falsch verstehen, sie ist nicht schlecht. Doch die Cm10 spiel für mich nochmal eine Klasse drüber.

Die Klangcharkteristik lässt sich imho sehr gut mit dem Wort "Vital" beschreiben. Sie hört sich sehr lebendig an, anders als die etwas "strenge" Dynaudio Excite (was jemanden anderen natürlich besser gefallen kann).

Zu dem Unterschied zwischen der S1 und S2: Der Hifihändler, bei dem ich probehören durfte, sagte mir, dass es keinen Klangunterschied gibt. Ich wollte mir eine zweite Meinung einholen und habe bei einem anderen Studio angerufen. Dort hat man mir gesagt, dass sehr wohl ein Unterschied besteht und man hat mich eingeladen, die S1 und S2 gegeneinander zu hören. Davon habe ich noch nicht gebrauch gemacht.

Ich meine bei den Modellen unterhalb der CM10 wurde bei der S2 deutlich mehr geändert und da soll es auf jeden Fall Klangunterschiede geben (sicher bin ich mir aber jetzt nicht, ich meine der Händler hat so etwas erwähnt). Ich glaube die CM9 S2 hat jetzt den gleichen Hochtöner wie die CM10, der halt nur innen eingebaut ist.

Die CM10 scheint auch Allrounderqualitäten zu besitzen (was mir sehr wichtig ist). Ich habe verschiedene Genres probiert (Mozarts Requiem als auch Porcupine Tree) und solange die Aufnahmequalität stimmt, macht sie bei den meisten CDs eine gute Figur.

Ich kann jedem der mit Gedanken spielt eine CM9 zu kaufen dazu raten nach Möglichkeit zu sparen und gleich zu der CM10 zu greifen.

Selbstverständlich handelt es sich hierbei um meine Meinung und meine Eindrücke, die nicht jeder teilen muss.


[Beitrag von bartlomiej am 04. Feb 2015, 08:49 bearbeitet]
mw83
Inventar
#26 erstellt: 04. Feb 2015, 16:13

Ich konnte die CM9 (ich meine es war die S2) und die CM10 (S1, weil sie als Aussteller etwas günstiger war) in einem Hifi Studio gegeneindander hören und die CM10 ist für mich einfach eine andere Liga. Der Mittelton Bereich ist besser (Stimmen hören sich schöner, brillianter und differenzierter an). Es ist auch ein anderer Mitteltöner verbaut. Sie sehen zwar sehr ähnlich aus, es sind aber nicht die gleichen.


Der Mitteltöner ist der gleiche, die kleineren CM Modelle unterhalb der 8er haben kleinere Membranflächen, CM9 und CM10 sind gleich.
Bei der Frequenzweiche und Abstimmung mag diese Aussage stimmen, aber nicht bei den Membrane an sich.

Wenn du beim Mittelton Unterschiede hörst, hast du eine CM9 S1 gegen die CM10 gehört, da gibts auch Unterschiede, deutliche.
Die CM9S2 ist lediglich im Bass nicht so kräftig wie die CM10, ansonsten gleich - einzig der aufgesetzte Hochtöner wirkt im Klang etwas offener von der Ortung. Wer für den kleinen Unterschied 800€ mehr bezahlen will, ok - wobei es dann eher wegen der Basspotenz der CM10 sein sollte.
Bronco79
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Feb 2015, 16:30
Die Mitteltöner sind nicht identisch. Zumindest nicht die Aufhängung. CM9 ist verschraubt, CM10 ruht auf einer Gelschicht und wird von hinten per Gewinde an die Schallwand gezogen.
bartlomiej
Stammgast
#28 erstellt: 04. Feb 2015, 17:42
[quote]Die Mitteltöner sind nicht identisch. Zumindest nicht die Aufhängung. CM9 ist verschraubt, CM10 ruht auf einer Gelschicht und wird von hinten per Gewinde an die Schallwand gezogen.[/quote]

Das hat der Händler auch erwähnt. Ob es darüber hinaus Unterschiede gibt, darauf will ich mich jetzt nicht festelegen. Im Mitteltonbereich konnte man auf jeden Fall einen Unterschied hören.

[quoteWenn du beim Mittelton Unterschiede hörst, hast du eine CM9 S1 gegen die CM10 gehört, da gibts auch Unterschiede, deutliche.][/quote]

Ist möglich.

[quote]Die CM9S2 ist lediglich im Bass nicht so kräftig wie die CM10[/quote]

Gut, es kann sein, dass ich die S1 gehört habe. Es geht aber nicht nur um die Bassquantität, bei der CM10 hat sich der ganze untere Bereich deutlich differenzierter angehört, bei der CM9 war alles etwas eindimensionaler. Besonders bei einigen komplexen Bandaufnahmen war das deutlich zu hören.

Ich verweise darauf, dass ich keine sehr große Hifi-Erfahrung vorweisen kann und noch in meinen 20ern bin aber diese Eindrücke haben die beiden Lautsprecher bei mir hinterlassen.


[Beitrag von bartlomiej am 04. Feb 2015, 17:45 bearbeitet]
mw83
Inventar
#29 erstellt: 05. Feb 2015, 18:29
klar, jeder hat seine eigene Meinung und das gehört respektiert.

Aber du kannst dir sicher sein, dass B&W nicht für jede einzelne Box einen "anderen" Treiber/etc. fertigt.
Wenn die Größe gleich ist, sind sie gleich, ich würde sogar stark behaupten, das die selben Treiber (Mittelton) auch in der 800er Serie verbaut sind,
nur eben mit den ein oder anderen hübschen/besseren Detail.

Das die CM9 zur CM10 anders spielt, hat auch mit der Abstimmung zu tun und welche Weiche verwendet wird.
Ich halte im Mittelton den Unterschied nicht für groß.

in der CM Serie ist es wie in der 800er

ich hab schon einige Eindrücke gehört, denen die 803 einfach zu viel Bass bringt und denen eine 804 besser gefällt.
Mir wäre die die 803 auch zu hoch, da würde ich dann die 802 sogar vorziehen.


[Beitrag von mw83 am 05. Feb 2015, 18:30 bearbeitet]
Bronco79
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Feb 2015, 11:35
Hier ein Video zum Mitteltöner der CM10 (S2)...
https://www.youtube.com/watch?v=IJBH9Nzrw0Y
hifi-buschi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Feb 2015, 14:41
Ich werd mal im Laden meines Vertrauens vorbei schauen, und fragen, ob ich die 10er mal direkt mit nach Hause neben die CM9S1 stellen kann.
Wenn die mir dann noch ein nicht auszuschlagendes Tauschangebot machen, schaun mer weiter..
Kosten halt (Neupreis) nen 1000er mehr! Soviel müssen die erst mal besser klingen

Gruß,
Al.
Porter
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Feb 2015, 18:19
Hat die Cm10 hier jemand auch für 5.1 im Einsatz?
Würde mich mal interessieren, wie die sich bei Filmen so machen...
Da ich ein Wohnkino habe, brauche ich LS, die sowohl für Stereo als auch für Sourround eine gute Figur machen...

FRANK
Dadof3
Inventar
#33 erstellt: 25. Feb 2015, 19:06
Lautsprecher, die gut Musik machen, sind auch im Heimkino gut.
Haljo
Neuling
#34 erstellt: 02. Mrz 2015, 14:08
Ich habe die CM10 S2'er für Stereo und für 5.1 dienen die weiteren Komponenten dieser Serie (ASW10CM, Center 2 und CM6er). Im Zusammenspiel mit dem Arcam AVR450 kann ich nur absolut positives berichten.

Für mich hatte Stereo Priorität und deswegen habe ich mich für obige Kombination entschieden. Viel Erfolg bei der Auswahl!
DasDing)
Inventar
#35 erstellt: 02. Mrz 2015, 21:47
Eine geile kombo, die neue cm10 ist klanglich übrigens der absolute gau optisxh und klanglich einfach nuur aber mein swans rm600 set hats auch verdammt dick hinter den membranen, womal meine rears deutlich grösser und belastbarer sind und überall die 100% gleiche kassis bestückung....

aber das b&w set ist klanglich natürlich
Haljo
Neuling
#36 erstellt: 03. Mrz 2015, 14:17
Klanglich finde ich die LS auch super. Optisch sowieso! Nur der Center 2 wirkt doch etwas wuchtig, doch mich stört das nicht wirklich. Steigerungspotential (B&W und andere LS, etc.) gibt es zwar bestimmt aber ich bin erst einmal super zufrieden.
Die Swans muss ich mir demnächst mal anhören!

Hier mal ein Bild:

B&W CM10 S2 und Center 2 S2
DasDing)
Inventar
#37 erstellt: 03. Mrz 2015, 15:11
Einfach top! Ich finde die center genau passend, ich kann leute nicht verstehen, die sich da son mini furtz center hinstellen. Der cmc center hätte optisch und klanglich nicht zu den cm10er gepasst, ich find2 den cm centre2 das optimale und passende tonmöbel zu den super schönen cm10er...

falls ich dir mal einen kleinen subwoofer tipp geben darf, wenn du optisch platz hast und einen grösseren woofer stellen kannst, dann verscherbel deinen asw10? Und hol dir den neuen klipsch R115sw! muahahahahaha. Ich hab den asw cm10 sub vom schwager auxh verkauft, der hat jetzt den R115sw
daheim, und ich kann nur sagen,

ist allerdings ein ganz anderes kaliber
hengematt0
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 21. Mrz 2015, 19:29
Ist der marantz pm8005 einen lautsprecher wie die cm10 zu treiben?
Schäferhund
Stammgast
#39 erstellt: 21. Mrz 2015, 19:42
wenn du willst, treibt er die locker an und dir vielleicht sogar freudentränen in die augen...
hengematt0
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Mrz 2015, 20:11
Passt diese Kombi auch?hatte auch noch an einen rotel 1570 gedacht
Schäferhund
Stammgast
#41 erstellt: 21. Mrz 2015, 20:17
ich wüsste nicht, was daran nicht passen sollte. der rotel kann auch nichts anderes als der marantz (bis auf die eingänge vielleicht), nämlich das ihm angelieferte musiksignal so in elektrische impulse umzusetzen, mir denen die lautsprecher etwas anfangen können.

vielleicht liest du aber auch zuviel in "schwurbelblättchen" und glaubst auch alles, was da steht? die "tests", um die es da meistens geht, stimmen in den seltensten fällen mit der realität überein...


[Beitrag von Schäferhund am 21. Mrz 2015, 20:19 bearbeitet]
hengematt0
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 21. Mrz 2015, 20:21
Darum frage ich ja hier, es gibt ja marken die nicht so gut zusammenpassen und andere wiederum sehr gut.
thewas
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 21. Mrz 2015, 23:13
Aber nur in dem Paralleluniversum der heutigen degenerierten Werbepresse, Naturgesetze kennen keine Marken, oder warum meinst du wird meistens Rotel und Classe für B&W empfohlen?


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

http://www.rotel.com/NA/about/WhoWeAre.htm


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

http://www.classeaudio.com/about_classe.php


[Beitrag von thewas am 21. Mrz 2015, 23:22 bearbeitet]
ladyblack
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 22. Mrz 2015, 07:06
Mit CM6S2 passt der PM8005 sehr gut zusammen. Ich habe viele verschidene Verstärker und AVR's ausprobiert PM8005 hat es mir am besten gefallen. Und ja, unterschiede hat sogar meine Frau gehört.


[Beitrag von ladyblack am 22. Mrz 2015, 07:07 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#45 erstellt: 22. Mrz 2015, 09:02

ladyblack (Beitrag #44) schrieb:
Und ja, unterschiede hat sogar meine Frau gehört. :L

Der Goldohren-Klassiker. Wahrscheinlich kam sie deswegen sogar aus der Küche gerannt...
coreasweckl
Stammgast
#46 erstellt: 22. Mrz 2015, 15:53

thewas (Beitrag #43) schrieb:



Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

http://www.rotel.com/NA/about/WhoWeAre.htm


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

http://www.classeaudio.com/about_classe.php


HERRLICH :D; steter Tropfen höhlt den Stein, wenn der Händler dann auch ordentlich mitmacht, klappt das mit dem "Gesamtpaket" schon......


[Beitrag von coreasweckl am 22. Mrz 2015, 15:59 bearbeitet]
siggi_nuernberg
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 29. Mrz 2015, 20:41
Hallo zusammen, Ich hatte die CM10 gehört und habe mich direkt in sie verguckt.
Ich hatte sie dann im Vergleich CM 10 S1 gegen CM 9 S1 gehört. Sie ist ganz klar
deutlich besser. Selbst meine Frau meinte, der Mehrpreis ist gerechtfertigt. Allerdings
habe ich festgestellt, daß ein kräftiger Verstärker wichtig ist. Ich selber betreibe sie mit einem
T+A Musicreceiver. Weniger Leistung sollte er m. E. auch nicht haben (2x100 Watt
an 8 Ohm)

LG Siggi


[Beitrag von siggi_nuernberg am 29. Mrz 2015, 20:44 bearbeitet]
bartlomiej
Stammgast
#48 erstellt: 29. Mrz 2015, 21:13
@siggi: ich teile die Meinung von dir und deiner Frau.

Eine Frage: ich habe ein paar Hifi-Fans kennengelernt, die B&W so richtig runtermachen. Zeitfehler (mit dem Thema muss ich mich noch etwas genauer beschäftigen); schlechte Weichen die, die Frequenzen nicht vernüftig aufteilen; überteuerter Schrott mit grandiosem Marketing etc.

Die Marke scheint eine richtige Gruppe von Hatern zu haben.

Einige von diesen Personen erwähnen, dass der einzige gute B&W Lautsprecher der Signature ist.

Was meint ihr dazu? Mir hat die CM10 gut gefallen.
arizo
Inventar
#49 erstellt: 29. Mrz 2015, 21:21
Das ist alles nur Gelaber.
Lass dich nicht verunsichern!
Wenn dir und deiner Frau die CM10 gefallen, dann ist es für euch der richtige Lautsprecher.
Ist doch vollkommen egal, wie die Weiche aussieht.
bartlomiej
Stammgast
#50 erstellt: 29. Mrz 2015, 21:27
Siggis Frau. Ich habe keine


[Beitrag von bartlomiej am 29. Mrz 2015, 21:27 bearbeitet]
siggi_nuernberg
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 29. Mrz 2015, 21:28
schließe mich dem 100 % an. Es gibt Leute die B&W nur mit einem Würgereiz
aussprechen können. Es sind halt sehr verbreitete Lautsprecher ohne dem
Nimbus des Besonderen. Allerdings hat mir die CM-Serie immer gut gefallen.
Die Stärke ist die Vielseitigkeit, Jazz, Klassik, Hiphop - alles geht gut.
Mit einem eher zum neutralen neigenden Verstärker klingt es super gut.
LG Siggi


[Beitrag von siggi_nuernberg am 29. Mrz 2015, 21:29 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W CM10 eher für TV?
sebbi1983do am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  2 Beiträge
Günstigere Variante zu B&W CM10?
Skizzl am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  6 Beiträge
B&W boxen dm605 s2
JuliusMoses am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  2 Beiträge
Frage zu B&W S683 S2
Slayerslayer am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
Wie schließe ich meine Audioquest Kabel an B&W CM10 an?
Ohrwurm00 am 07.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  3 Beiträge
B&W 686 S2 an die Wand hängen?
mojoh am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  14 Beiträge
B&W Matrix 803 s2 o. Bose 901?
Taube-r am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2003  –  6 Beiträge
B&W-Lautsprecher identifizieren?
dD1210 am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  11 Beiträge
Bassschwäche der B&W Matrix 802 S2.
Physikphilosoph am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  6 Beiträge
B+W- Lautsprecher
sunup68 am 02.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  18 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Musical-Fidelity
  • Dali
  • Dynaudio
  • Nubert
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMetalhead88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.706