Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


canton ergo rc-l zu alt?

+A -A
Autor
Beitrag
1000w/rms
Stammgast
#1 erstellt: 11. Dez 2013, 19:13
Hi lohnt es sich heute noch sich canton ergo rc-l gebraucht zu kaufen ???
Ich habe Bedenken Das die membrane oder die gummisicken porös werden
Oder die frequenzweichen dann abtauchen
Kann mir da jemand Klarheit geben
LG philipp
musikfiffi
Stammgast
#2 erstellt: 12. Dez 2013, 18:47
Hallo Philipp
Gummisicken sind im Vergleich zu Schaumstoffsicken lange nicht so empfindlich,bis die defekt sind,das dauert.
Kommt natürlich auch immer darauf an wie pfleglich jemand mit seinen Lautsprechern umgeht.
Du siehst ja wie die Sicken optisch daherkommen.
Weichen und Chassis halten im Normalfall auch lange,solange keine Partyorgien mit den Canton veranstaltet wurden oder jemand daran rumgepfuscht hat.
Auf jeden Fall vor dem Kauf die Lautsprecher genau ansehen und hinhören das alle Chassis sauber spielen.
Wenn das Gehäuse schon stark beansprucht ist,ist halt vorsicht geboten.
Die RC-L sind feine Lautsprecher,die hatte ich auch mal eine Zeitlang.

gruss
1000w/rms
Stammgast
#3 erstellt: 13. Dez 2013, 06:13
okay
vielen dank für die antwort

ich werde genau drauf achten und hinhören

lg philipp
barkas81
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Dez 2013, 16:42
Ich glaube, das Thema Sickenalterung ist bei guten LS kaum der Rede wert.Es gibt etliche Hifiasten, die noch glücklich und zufrieden mit ihren Schätzen aus den Siebzigern oder Achtzigern sind. Ich habe auch die RCL zu Hause. Seit fast zehn Jahren mittlerweile. Heute klingen sie deutlich besser, als zur Anschaffung. A Dank besserer Zuspielung und B Dank Aufstellung und Raumbehandlung im Sinne akkustischer Bedämpfung.

Aber genau auf den Preis schauen. Ich hab schon Angebote gesehen, da waren die sogar neu preiswerter. Und generell ist die RCL nicht unkritisch in Bezug auf Zuspielung und Raumgegebenheiten.
musikfiffi
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2013, 17:22
Was ich noch vergessen habe,zu den RC-L gehört normalerweise noch ein Controllunit.
Das ist zwar nicht unbedingt nötig macht aber,wenn es angeschlossen ist,schon einiges vom Bass her aus.
Wenn das fehlen sollte kann man natürlich immer versuchen den Preis zu drücken.

grüsse
JokerofDarkness
Inventar
#6 erstellt: 14. Dez 2013, 17:27
Die RC-L würde ich bei Bedarf auch heute noch guten Gewissens empfehlen. Grundsätzlich aber immer mit der Control Unit kaufen.
TKCologne
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2013, 17:31
Sind schicke LS. Würde meine Ergo 100DC auch gegen die RC-L tauschen. Oder gegen die 120DC. Gab da noch die RC-A. Wären eine Alternative zu den RC-L.
musikfiffi
Stammgast
#8 erstellt: 14. Dez 2013, 17:33
Nach den RC-A halte ich auch immer mal Ausschau,sind aber schwer zu finden und dann oft nur zu einem Mörderpreis.
TKCologne
Inventar
#9 erstellt: 14. Dez 2013, 17:35
Das Problem ist eigentlich bei allen Ergos ab den 100DC aufwärts. Gute bis sehr gute sind nur zu Traumpreisen erhältlich. Vor allem jetzt vor Weihnachten. Da sitzt das Geld locker und manche sin so bekloppt die Mondpreise zu zahlen.
musikfiffi
Stammgast
#10 erstellt: 14. Dez 2013, 17:43
Das ist nicht nur bei den Cantons so,schau dir mal Preise von älteren Infinitys,Quadral Vulkans,Titans oder anderen Klassikern an.
Da legst du die Ohren an.
Zu den RC-L muss ich aber sagen,am Anfang war ich sehr angetan von denen,nach unserem Umzug konnte ich Sie aber nicht mehr optimal stellen
und der Raum ist auch Akkustisch eine Katastrophe,Fliesen,grosse Glaswand usw da kamm leider kaum noch Bass und das generell helle Klangbild der RC-L hat mich dann auch gestört.
Aber ansonsten,wenn man sie stellen kann sind die immer eine Empfehlung wert.
TKCologne
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2013, 17:50
Dann hab ich bei meinem Raum Glück. Meine Ergos klingen einwandfrei. Trotz relativ naher Wandaufstellung von nur 50cm abstand.
Allerdings finde ich persönlich, das man lieber das Geld für die großen CANTON-LS ausgeben sollte (wenn man sie stellen kann) als das gleiche Geld für Ramsch-LS die angeboten werden.


[Beitrag von TKCologne am 14. Dez 2013, 17:52 bearbeitet]
1000w/rms
Stammgast
#12 erstellt: 14. Dez 2013, 20:19
Hi
Ich habe mich gegen die rcl entschieden weil ich neuwertige reference 9 mit 4 Jahren garantie für 750 inklusive original ständer bekommen habe
Kann mir dazu jemand sagen ob sich b-wiring da lohnt?
LG philipp
JokerofDarkness
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2013, 22:45
Bi-Wiring lohnt sich für den Händler, der Dir die Kabel verkauft.
musikfiffi
Stammgast
#14 erstellt: 14. Dez 2013, 22:56
Hallo

Nein,Bi-Wiring bringt dir nichts,weder bei diesen Lautsprechern noch bei anderen.
Im Forum gibt es einige Berichte darüber.

gruss
1000w/rms
Stammgast
#15 erstellt: 15. Dez 2013, 00:08
Alles klar danke
Lars_1968
Inventar
#16 erstellt: 17. Aug 2014, 08:12
Moin Moin,
habe gerade ein Angebot für Ergo RC L für € 350 bekommen; für den Preis werden sie leider nicht so oft angeboten (oder belehrt mich eines besseren)

Habe bei Hifi Wiki gelesen, dass sie wegen des Basses erst ab Räumen > 20 qm verwandt werden sollen. Mein Wohnzmmer hat 16 qm und wird momentan von 2 CT 90 und 2 Fonum 701 beschallt, angetrieben von einem Denon X 2000.

Weiß es jemand?
JokerofDarkness
Inventar
#17 erstellt: 17. Aug 2014, 08:25
Die RC-L braucht Platz und selbst die 20qm sind mehr als grenzwertig. Wie man bei 16qm überhaupt auf die Idee kommen kann, ausgewachsene Stand-LS hinzustellen, anstatt ordentlich klingende Regal LS und bei Bedarf mit einem geschlossenen Sub zu kombinieren, wird mir immer ein Rätsel bleiben.
Lars_1968
Inventar
#18 erstellt: 17. Aug 2014, 08:31
okay & danke, habe ich wieder geld gespart
Lars_1968
Inventar
#19 erstellt: 17. Aug 2014, 08:50
ich bevorzuge übrigens absolut eher standlautsprecher mit einem potenten bass und spare mir für musik hören den sub. ich hatte 19 jahre lang jbl lx 400 g und da finde ich mein jetziges ensemble deutlich besser.
JokerofDarkness
Inventar
#20 erstellt: 17. Aug 2014, 09:17
Scheint ja alles nicht das Richtige zu sein, wenn Du alle Nase lang nach "neuen" LS guckst. Und Dein potenter Bass wird Dank der 16qm wohl eher den Raummoden geschuldet sein, wenn Du da nichts gegen unternommen hast.
Lars_1968
Inventar
#21 erstellt: 17. Aug 2014, 09:34
naja, ich widme ich dem thema "klang und surround" erst seit januar dieses jahres und wenn mich etwas interessiert, investiere ich dort zeit / geld. mit meinem jetzigen klang bin ich zufrieden, jedoch gibt es sicherlich verbesserungspotentiel. bzgl. möglicher raummoden hast du recht, das ist sicherlich das nächste was ich angehe
JokerofDarkness
Inventar
#22 erstellt: 17. Aug 2014, 09:39
Wenn es eh Surround wird, dann verstehe ich die Argumentation mit dem Sub nicht, denn der ist für Surround unabdingbar.
Lars_1968
Inventar
#23 erstellt: 17. Aug 2014, 09:43
ich höre zu 60% Musik, dann als 2.0 und zu 40% Filme (Surround) und dafür ist ein Sub unerläßlich.
JokerofDarkness
Inventar
#24 erstellt: 17. Aug 2014, 09:45
Wenn es ein vernünftiger Sub ist, dann teste doch mal, indem Du die Front bei 80hz trennst.
Lars_1968
Inventar
#25 erstellt: 17. Aug 2014, 09:54
Mein Sub ist ein billiger Mivoc Sub SW 1000 A II, den ich für € 50 gekauft habe und der seinen Job gar nicht so schlecht macht; hier werde ich sicherlich was neues anschaffen, jedoch bin ich von dem unendlichen Angebot / den unzähligen Meinungen echt überfordert. Vom Jamo Sub 660 (der für meine 16 qm wohl deutlich zu groß sein dürfte) über JBL Sub 250 ES (dto. ?) bis zuletzt Tendenzen zum Jamo 260.

Momentan trenne ich bei 40 Hz, ich werde mal die Abtrennung bei 80 Hz testen.
JokerofDarkness
Inventar
#26 erstellt: 17. Aug 2014, 10:02
Mit dem Mivoc kannst Du Dir den Test sparen, der wird da keine zufriedenstellenden Ergebnisse bei Musik liefern. Der Jamo 660 oder ein kleiner geschlossener SVS SB wäre da für Musik eher das richtige Mittel.
Marc-Andre
Inventar
#27 erstellt: 17. Aug 2014, 11:25

Lars_1968 (Beitrag #16) schrieb:
Ergo RC L für € 350


Hört sich nach schnellem Geld an

Ebay Kleinanzeigen?


[Beitrag von Marc-Andre am 17. Aug 2014, 11:29 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#28 erstellt: 17. Aug 2014, 12:38
für Musik mache ich den Sub aber eh aus, da mir da der Bass der Standlautsprecher ausreicht, bzw. würde ich gerade den Jamo aufgrund des geschlossenen Gehäuses gerne mal testen, habe hier jedoch die Befürchtung, dass ich im Verbund mit den Standlautsprechern einen absoluten overkill habe und die Standlautsprecher mittels Einstellung zu begrenzen, halte ich für Quatsch.

@Marc Andre
bei ebay Kleinanzeigen und sogar noch relativ erreichbar
Marc-Andre
Inventar
#29 erstellt: 17. Aug 2014, 12:48

Lars_1968 (Beitrag #28) schrieb:
relativ erreichbar


Ja denn

Hoffentlich ist bei dem Preis die Control Unit dabei...300 gehen bestimmt...so kann man dann mal ohne finanziellen Verlust einen viel zu großen Lautsprecher in einen viel zu kleinen Raum stellen...also falls du vom Wahnsinn besessen bist

Gruß

Marc
Lars_1968
Inventar
#30 erstellt: 17. Aug 2014, 13:06
Diesbezüglich habe ich den Verkäufer bereits kontaktiert. Ich habe den Plan, mir die die LS zu kaufen, bereits verworfen, da sie für mein Wohnzimer eben zu groß sind; ich wollte die Meinung von Hifi Wiki nur noch einmal bestätigt haben.
Marc-Andre
Inventar
#31 erstellt: 17. Aug 2014, 13:24
Um zu wissen dass das höchstwahrscheinlich nicht so doll wird braucht man kein Wiki...

Schade, von mir aus ist es ein Stückchen zu weit weg

Wäre so ein Kauf um den Spieltrieb zu befriedigen
Lars_1968
Inventar
#32 erstellt: 17. Aug 2014, 13:29
........aber ggfs. eine zweite meinung.
JokerofDarkness
Inventar
#33 erstellt: 17. Aug 2014, 14:40
Bei denen aus den Kleinanzeigen ist die Unit nicht dabei, steht jedenfalls nichts im Angebot. Zweite Meinungen bzgl. RC-L gibt es im Forum genug.


Lars_1968 (Beitrag #28) schrieb:
für Musik mache ich den Sub aber eh aus, da mir da der Bass der Standlautsprecher ausreicht, bzw. würde ich gerade den Jamo aufgrund des geschlossenen Gehäuses gerne mal testen, habe hier jedoch die Befürchtung, dass ich im Verbund mit den Standlautsprechern einen absoluten overkill habe und die Standlautsprecher mittels Einstellung zu begrenzen, halte ich für Quatsch.

Du musst auch lesen, was ich schreibe. Mein Vorschlag war, einfach mal mittels Begrenzung der Standboxen und im Zusammenspiel des Sub zu testen, wie sich ein Kompakt LS anhören würde. Dein Sub ist aber schon für Heimkino kaum zu gebrauchen, es sei denn man steht auf Rumsbums Effekte.
Lars_1968
Inventar
#34 erstellt: 17. Aug 2014, 14:54
ich weiß, dass der mivoc ein billig sub ist aber zum testen für genannten preis ist er sehr gut. sicher werde ich hier demnächst etwas besseres anschaffen
JokerofDarkness
Inventar
#35 erstellt: 17. Aug 2014, 15:07
Was willst Du denn testen, wenn Du keines homogenes Klangbild hinbekommst?
Lars_1968
Inventar
#36 erstellt: 17. Aug 2014, 15:30
Ich muß hier mal was klarstellen: Bis Februar 2014 hatte ich zwei JBL LX 400 G und dazu einen Denon Receiver aus dem Jahr 1995. Für mich war dieser Klang ok und habe mich mit der ganzen Thematik aber nie wirklich befaßt. Nun habe ich mir jetzt für kleines Geld eine 5.1 Anlage zusammengestellt, bestehend aus einem Denon AVR X 2000, 2 CT 90, 2 Fonum 701, einem GLE 455 und einem Mivoc Sub SW 1000 A II.

Für mich persönlich hört sich meine Anlage sehr gut an, bzw. gibt es sicher Potential nach oben. Ich höre mir gerne Meinungen an und habe auch in diesem Forum schon viel interessantes erfahren / gelernt, schaue und höre mir gerne teure Anlagen an aber ich werde niemals xxxxx € für Hifi ausgeben, da es mir einfach nicht so wichtig ist.
Marc-Andre
Inventar
#37 erstellt: 17. Aug 2014, 15:32

Lars_1968 (Beitrag #16) schrieb:
2 CT 90 und 2 Fonum 701


Also da wäre ein Paar RC-L auch nicht schlimmer gewesen...


Lars_1968 (Beitrag #36) schrieb:
da es mir einfach nicht so wichtig ist.


Aber diese Membranflächenarmee muss doch deinen gesamten Raum dominieren...


[Beitrag von Marc-Andre am 17. Aug 2014, 15:35 bearbeitet]
JokerofDarkness
Inventar
#38 erstellt: 17. Aug 2014, 15:53

Lars_1968 (Beitrag #36) schrieb:
Für mich persönlich hört sich meine Anlage sehr gut an, bzw. gibt es sicher Potential nach oben. Ich höre mir gerne Meinungen an und habe auch in diesem Forum schon viel interessantes erfahren / gelernt, schaue und höre mir gerne teure Anlagen an aber ich werde niemals xxxxx € für Hifi ausgeben, da es mir einfach nicht so wichtig ist.

Für Dich hört sich Deine Anlage gut an, weil Du es vielleicht anders als jetzt gar nicht kennst. Es geht auch nicht darum viel Geld auszugeben, sondern das Optimale für seinen Raum und Geldbeutel. Und für 16qm kannst Du gerade auf dem Gebrauchtmarkt gute Lösungen finden, wenn Du dann willst. Aktuell bist Du da meines Erachtens mit 3 LS Serien und einem Schlammschieber weit weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo RC-L
naschinico am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  7 Beiträge
Canton Ergo RC- L
Jörg_Paul_B am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  15 Beiträge
Wert Canton Ergo RC-L
Dachkennel am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  2 Beiträge
Basswiedergabe Canton Ergo RC L
wollne am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  13 Beiträge
Beratung Canton Ergo RC-L
Stereogigant am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  15 Beiträge
Canton Ergo RC-L vs?
Sch3d3f4n am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 29.09.2013  –  2 Beiträge
Canton Ergo RC-L rauschen
hanfhaus am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  8 Beiträge
Canton Ergo RC S vs. RC-L
am2400 am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  5 Beiträge
Canton Ergo RC-L, Ergo RC-A, Ergo 1002???
ebbe22 am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  16 Beiträge
canton ergo rc-l
Hannibalor am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Brax
  • Denon
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.429