Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zischelnde Höhen bei Helikon 400

+A -A
Autor
Beitrag
Mario_33
Neuling
#1 erstellt: 29. Aug 2014, 11:57
Hallo liebe Dali Freunde,

habe mir die Helikon 400 mk1 zugelegt. Der Klang ist soweit i.O. Was mich stört sind die zischelnden Höhen und S-Laute.

Gibte es eine Lösung oder ist das bei der Helikon normal??

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise!!!

Gruß Mario
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Aug 2014, 13:31
Hast du sie nicht zuvor beim Händler gehört?
Mario_33
Neuling
#3 erstellt: 29. Aug 2014, 15:19
Hallo,

nein, habe ich gebraucht gekauft.

Gibt es eine Aufstellungsempfehlung?

Entfernung zum Hörplatz, Entfernung beider Boxen zueinander? Eingewinkelt? Mit oder Ohne Abdeckung betreiben...etc...

Gruß Mario
Mario_33
Neuling
#4 erstellt: 29. Aug 2014, 15:23
Nach längerem Hören kam ich jetzt zu der Erkenntnis das es überwiegend die S-Laute sind die zischen.
Zuspieler ist es nicht. Habe den Player schon vorher an einer Harbeth und B&W CM10 betrieben. Ebenso den Verstärker..

Verstärker: Symphonic Line RG9 mk4, CD Player: Advance Acoustic mcd 203II.

Gruß Mario
Salinas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Aug 2014, 16:00
du solltest erst mal mit einem guten neutralen KH prüfen, ob es nicht an der Aufnahme liegt, es gibt diesbez. "vergurkte" Aufnahmen!!

George Michael ist so ein Beispiel. Bez. dieser Artefakte eine Zumutung. Da kann dann der LS bzw KH auch nichts dafür, der Verstärker nie, egal welcher...( )

woran das liegt: falsche Mikrofonierung, falscher Abstand zum Mikrofon, schlechter Mix etc. etc.

In den Stereogazetten wird auch immer dieser Mist von den Zischlauten erzählt und die Schuld dafür generell dem LS gegeben... na ja, bei einigen von den "Testern" wundert einen eh nichts mehr....


[Beitrag von Salinas am 29. Aug 2014, 16:08 bearbeitet]
Mario_33
Neuling
#6 erstellt: 29. Aug 2014, 16:09
Jau, danke schon mal für die Antwort. Stimmt, ist bei der Einen oder Anderen Aufnahme schon extremer. Wie schon von Dir erwähnt bei George Michael..
Da ist dann die Dali aber sehr fein abgestimmt. Was wohl an den doppelten Hochtönern liegen wird.
Das Phänomen hatte ich nämlic weder bei der Harbeth noch bei der CM10.

Blöde Frage noch zum Schluss: was ist KH?
Salinas
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Aug 2014, 16:15

Mario_33 (Beitrag #6) schrieb:
Jau, danke schon mal für die Antwort. Stimmt, ist bei der Einen oder Anderen Aufnahme schon extremer. Wie schon von Dir erwähnt bei George Michael..
Da ist dann die Dali aber sehr fein abgestimmt. Was wohl an den doppelten Hochtönern liegen wird.
Das Phänomen hatte ich nämlic weder bei der Harbeth noch bei der CM10.

Blöde Frage noch zum Schluss: was ist KH?


Harbeth und CM 10 haben wie die meisten Engländer vermutlich einen abfallen Hochtonfrequenzgang. Klingt dann in den Mitten schöner und warm, ist aber nicht ganz ehrlich... Wenn man z.B. nur Kammermusik und viel Gesang hört, ist das i.O., aber es passt halt nicht immer...
Ein noch bezahlbarer Kopfhörer, um das zu testen, wäre ein Sennheiser HD 600, Beyer DT 880 Pro und und und...


[Beitrag von Salinas am 29. Aug 2014, 23:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! .scharfe zischelnde Höhen!
Beyerle am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  10 Beiträge
Dali Helikon 800 oder Dynaudio Focus 380 - wer kennt beide Lautsprecher?
fritz_28 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  6 Beiträge
Lautsprecher klingen komisch bei Höhen
xpfreddy am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  36 Beiträge
"harte" Höhen bei verschlossenem BR-Rohr?
Argon50 am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  7 Beiträge
Kaum Höhen und Mitten bei M80/M800
downunder3005 am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  6 Beiträge
Zu viele Höhen
Mondushiva am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  15 Beiträge
REFLEXION CONCRETE 400+gut?
C20K am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  3 Beiträge
Jamo D-400
eisensepp am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  3 Beiträge
Frage Jamo Professional 400
migot am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  6 Beiträge
Infinity Kappa 400
josie2628 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • beyerdynamic
  • Advance Acoustic
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedKnipser1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.177