B&W zu Sonus Faber

+A -A
Autor
Beitrag
hifiman84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Okt 2015, 20:00
Hallo,

Ich hatte am Wochenende die Möglichkeit die neue 802 D3 mit der Amati Futura von Sonus Faber zu vergleichen.
Wer hat beide schon mal gehört?
Die Amati Futura ist schon immer mein Traum Lautsprecher gewesen.
Nun wollte ich die neue 802 Diamond gegen hören. Ich fand die Amati Futura wesentlich wärmer als die B&W. Die B&W fand ich etwas kühler aber auch irgendwie etwas analytischer. Mir fällt es schwer hier für mich ein Fazit zu ziehen welche mir besser gefällt.
Die Amati ist vielleicht etwas angenehmer zu hören und baut eine für mich schönere Bühne auf, die B&W wiederum spielt meiner Meinung nach genauer ohne einen Eigenklang.

Wie habt Ihr das erlebt, wie seht ihr den Klang der beiden Lautsprecher?
jororupp
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2015, 01:56
Hallo hifiman84,

es haben noch nicht so viele Leute hier im Forum überhaupt die Gelegenheit gehabt, die 802D3 zu sehen oder zu hören. Das liegt einfach daran, dass die neuen B&W 800er gerade erst seit einer Woche an die Händler ausgeliefert werden.

D.h., die 802D3, die Du hören konntest, kam mehr oder weniger frisch aus dem Karton und dürfte kaum eingespielt gewesen sein.

Von daher kommt m. E. Deine Frage etwas verfrüht.

Btw: Ich habe die 802D3 zweimal gehört und fand sie sehr präzise, transparent mit einer schönen Bühne und einem tollen Bass. Ich konnte sie aus den o.a. Gründen noch nicht im direkten Vergleich zu irgendeiner anderen Box hören.

Gruß

Jörg
lasko7
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Okt 2015, 23:11
Hallo Hifiman84,

ich kann mich da Jörg nur anschließen. Warte noch einen Moment und mach noch ein paar Hörvergleiche in Ruhe. Ich besitze seit ein paar Monaten die Amatis und kann nur saben, dass ich rundum glücklich damit bin. Die neuen B&W 802 D3 sollen laut Stereo ja der absolute überflieger sein, aber bei mir entlocken sie keinen "haben wollen" Reflex. Ich bin angekommen. Momentan bin ich Strohwitwer und lasse das Haus beben. Unglaublich, was die Amatis an Sound in den Raum stellen und zwar mit einer absoluten Sicherheit und unglaublichem Bassfundament. Wenn die B&Ws das genauso hinbekommen, dann gefallen mir die Amatis optisch immer noch besser und ich habe sie günstiger bekommen.

Ich denke, man kann wohl mit beiden Lautsprechern nicht viel falsch machen, wenn der entsprechende Raum zur Verfügung steht.

Wann willst Du denn zuschlagen? Die Amatis gibt es demnächst nicht mehr mit vernickelten Oberflächen sondern mit schwarzen Flächen. Außerdem sollen sie zukünftig 30.000 Euronen kosten. Wenn Du die vernickelten haben möchtest, solltest Du nach Ausstellungsstücken bei hochwertigen Händlern suchen. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu machen, wie es mir geglückt ist...

Grüße Simon

P.S. halte uns auf dem Laufenden, wie es mit Deinem Entscheidungsprozess weitergeht.
StreamFidelity
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jul 2017, 16:02
Leider ging es hier nicht weiter. Mich würde ein weiterer Hörvergleich auch interessieren.

Ich trage mich mit dem Gedanken meine Anlage aufzurüsten. Seit Februar 2016 höre ich mit der B&W 804 D3. Der anfangs schlanke Bass hat nach ca. 100h zugenommen und ist ausgesprochen präzise. Der Diamanthochtöner ist eine Klasse für sich, tendiert bei einigen Frauenstimmen aber zu einer gewissen Schärfe. Ich hätte gern mehr Bass und vielleicht etwas weniger Hochton. Eine 802 D3 gefällt mir von der Optik nicht.

Aktuell steht eine Sonus Faber Amati Futura in Graphit in der Bucht, die mich interessiert. Mein Hörraum ist ca. 40 qm groß. Die Lautsprecher stehen nahezu mittig, da vorn im Sweetspot das Wohnzimmer und hinter den Lautsprechern das Esszimmer ist. Wie gesagt alles offen gehalten. Interessant finde ich bei der Amati Futura die dipolartige Öffnung hinten für den Mitteltöner. Soll heißen, dass Hintergrundmusik sich im Esszimmer besser anhören könnte als jetzt.

Genug geschwafelt, vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.
NeroNepolus81
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2017, 16:20
Welchen Tip genau willst du den jetzt haben.Du hast eben einfach mal eine kurzbeschreibung beider Lautsprecher abgegeben
StreamFidelity
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jul 2017, 16:25
Ich hätte gern von anderen eine Einschätzung, ob ich richtig liegen könnte mit der Futura Amati hinsichtlich folgender Annahmen:

- kräftiges Bassfundament
- Dipol im Mittelton
- schwächerer Hochton
- geeignet für 40 qm

NeroNepolus81
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2017, 16:26
Ok

Also ich habe die Amatis 2x bei verschiedenen Händlern hören dürfen.Mit mehr kann ich dir leider nicht dienen.
StreamFidelity
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jul 2017, 16:34
Ich nehme an, die sind es dann nicht geworden? Was hat Dir gefallen und was war schlecht?

Die Olympica II scheine Dir jedenfalls nicht zugesagt zu haben.

EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 09. Jul 2017, 16:54 bearbeitet]
NeroNepolus81
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2017, 16:47
Nee das ist anders.Die Amatis sind mir zu teuer soviel Kohle hab ich dann doch nicht.Dazu kommt selbst wenn ich die kohle haette,waere mein Raum viel zu klein fuer die Amatis.

Ich habe damals ausfuehrlich Dali Epicon 2 gegen Sonus Faber olympica 2 gehoert.Die Dalis sind guenstiger wie die Sonus Fabers und spielen auf selben Niveau.Dazu sind die Epicon 2 kompaktlautsprecher und passen somit perfekt in mein mittelgrossen raum.

Deine B&W sind schon verdammt gut.Da wuerde ich mir wenn du dich fuer die amatis interessierst den ultimativen Klangvergleich machen,aber ausführlich.Da gehts ja um ein wenig Kohle.

Mein Eindruck zu den Amatis damals an einer Accuphase kette war einfach Faszinierend.Ich habe noch nie so Entspannt genussvoll und Perfekt musik gehoert wie mit den Amatis.Die bauen eine Buehne auf,lassen stimmen in allen Farben leben.Instrumente klingen livehaftig.Sie nerven niemals machen alles mega entspannt und unangestrengt.Der Bass ist abartig tief und brutal dunkel.Also meiner Meinung nach ist die Amati Sonus Fabers bester Wurf.

EDIT: Unnötiges Direkt-Komplettzitat durch die Moderation entfernt!


[Beitrag von OSwiss am 09. Jul 2017, 16:54 bearbeitet]
StreamFidelity
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jul 2017, 16:52
Vielen Dank für Deine Einschätzung. Damit hatte ich nun nicht gerechnet. Und ja, ein Vergleich muss sein. Und zwar am besten in meinem Hörraum. Mal schauen, ob mir das gelingt.
NeroNepolus81
Inventar
#11 erstellt: 09. Jul 2017, 16:58
Der Audiomarkt ist ja voll mit Amatis momentan.
arizo
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2017, 18:29
Also, ich würde nicht davon ausgehen, dass die Amati als Dipol gedacht ist.
Wenn du deine Lautsprecher so zwischen beiden Hörpositionen stehen lassen möchtest, würde ich an deiner Stelle mal ein paar Rundumstrahler ausprobieren.
German Physiks oder Duevel oder auch MBL.
Die Amati Futura ist mit Sicherheit ein richtig guter Lautsprecher, aber so, wie du sie nutzen möchtest, wird das wahrscheinlich nicht gut klingen.
Du kannst so einen Direktstrahler nur auf eine Hörposition vernünftig ausrichten.
Also entweder deine Wohnsituation umstellen, oder andere Lautsprecher kaufen, die mit den beiden Hörpositionen zurecht kommen.

Die German Physiks Borderland in weiß müsste doch eigentlich passen...
Genug Kraft hat dein Verstärker auf jeden Fall.


[Beitrag von arizo am 09. Jul 2017, 18:42 bearbeitet]
StreamFidelity
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jul 2017, 10:23
Hi arizo, Dich findet man aber auch überall im Forum.

Ja absolut richtig. Alle drei Hersteller habe ich schon mal durchgescannt. Aber ugly

MBL finde ich ganz schlimm, German Physiks erinnert mich an Warcraft (Türmchen), einzig für Duevel könnte ich mich erwärmen. Die gehen aber nicht tief genug runter.

Wenn ich intensiv Musik höre, dann genau in meinem Sweetspot. Für die Hintergrundbeschallung ist mir Mono, Stereo, Qualität etc. relativ egal. Wenn die Amati nach hinten mehr Mittelton abgeben ist es aber ein schöner Nebeneffekt.
NeroNepolus81
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2017, 10:35

StreamFidelity (Beitrag #13) schrieb:
Hi arizo, Dich findet man aber auch überall im Forum.

Ja absolut richtig. Alle drei Hersteller habe ich schon mal durchgescannt. Aber ugly

MBL finde ich ganz schlimm, German Physiks erinnert mich an Warcraft (Türmchen), einzig für Duevel könnte ich mich erwärmen. Die gehen aber nicht tief genug runter.

Wenn ich intensiv Musik höre, dann genau in meinem Sweetspot. Für die Hintergrundbeschallung ist mir Mono, Stereo, Qualität etc. relativ egal. Wenn die Amati nach hinten mehr Mittelton abgeben ist es aber ein schöner Nebeneffekt. :*



halt uns sofort auf den laufendem wenns was neues gibt mit den amatis usw....
schnarcherstrasse
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jul 2017, 11:28
@StreamFidelity - Hi, wenn dir die DUEVEL vom Klangbild zugesagt haben dann probier eventuell mal die SHAHINIAN OBELISK aus - die gibt's gelegentlich recht günstig am Gebrauchtmarkt und sollten deine Ansprüche erfüllen.
Ich selbst nutze die Obelisk in Verbindung mit einer DualMono Endstufe von Dr Fuß und bin vom Klang begeistert - habe zum Vergleichen die Dueval Bella Luna Diamante gehört und obwohl der LS wirklich gut klingt kommt er meiner Meinung nach nicht mit der Obelisk mit, vor allem im Bass. Ausserdem macht die Obelisk eine wesentlich tiefer gestaffelte und grössere Abbildung, zumindest in meinem Wohnzimmer.
Hatte vor kurzem ein Forenmitglied (Big_Jeff) zum Probehören bei mir, der war sehr überrascht dass die Vorurteile, die im Netz zu den Shahinians kursieren (keine Ortbarkeit, diffuses Klangbild, kein Bass, etc) völlig aus der Luft gegriffen sind (wenn man sie richtig "befeuert" wohlgemerkt).
LG
Ewald

PS: Hab übrigens zusätzlich zu den Obelisk (Front) auch den Sonus Faber Olympica Center siehe hier daheim, die harmonieren perfekt, deswegen wollte ich den Vorschlag überhaupt bringen...


[Beitrag von schnarcherstrasse am 10. Jul 2017, 11:42 bearbeitet]
arizo
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2017, 20:05
@Streamfidelity:

Klar bin ich in jedem Thread, der mir interessant erscheint.
B&W und Sonus Faber finde ich beide gut.
Bei deiner Raumsituation könntest du auch mal Martin Logan probieren. Bei den Lautsprechern wird der Schall ja nach vorne und hinten abgestrahlt.
Ich könnte mir vorstellen, dass du damit am Esstisch auch halbwegs gut hören kannst.
Aber probiert habe ich so etwas noch nicht...
Ich würde an deiner Stelle wirklich mal die Duevel probieren. Eventuell mit Subwoofer, wenn es dir unten herum zu wenig ist.
Dass dir die 804er zu wenig Bass haben, kann ich gut nachvollziehen. Die haben mir beim Händler auch gar nicht gefallen.
Das ist übrigens auch der Vorteil bei den McIntosh-Verstärkern: Durch den integrierten Equalizer kann man ganz schnell mal ein bisschen mehr Wumms eindrehen, wenn es auf der Aufnahme ein bisschen flach zur Sache geht.
Das ist dann zwar ein bisschen geschummelt, macht aber echt Spaß.
Dein T&A kann das nicht, oder?
StreamFidelity
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jul 2017, 20:44

arizo (Beitrag #16) schrieb:

Das ist übrigens auch der Vorteil bei den McIntosh-Verstärkern: Durch den integrierten Equalizer kann man ganz schnell mal ein bisschen mehr Wumms eindrehen, wenn es auf der Aufnahme ein bisschen flach zur Sache geht.
Das ist dann zwar ein bisschen geschummelt, macht aber echt Spaß.
Dein T&A kann das nicht, oder?


Könnte er, wenn ich bereit wäre nochmal 1K zu investieren. Da ich mich aber kenne und weiß, dass mich das rumspielen nur verrückt macht und ich doch wieder beim Linearen lande, lass ich es lieber

Könnte sein, dass ich bald eine Amati Futura Nachhause bekomme und werde dann berichten. Ich komme einfach nicht daran vorbei.
arizo
Inventar
#18 erstellt: 10. Jul 2017, 20:53
Dann drücke ich die Daumen, dass du endlich zufrieden bist.
ATC
Inventar
#19 erstellt: 10. Jul 2017, 20:59
Die B&W 804D3 ist/war ganz sicher der Flaschenhals deiner tollen Kette,
und die SF ist echt klasse.

Allerdings...müssen sich die Lautsprecher mit dem Hörraum vertragen..ich hoffe das machen die Amati dann auch.

Komm die Amati zum Test, oder kaufst du sie dir direkt.....?
StreamFidelity
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jul 2017, 15:25
@Arizo

Endlich zufrieden? Das wäre doch langweilig in unserem Hobby.

@ATC

Ich betreibe mein Hobby erst seit zwei Jahren wieder intensiv und ich entwickle mich weiter. Die lange Pause ist sehr schade, hat mich der HiFi-Virus doch schon als Schüler angesteckt, der sein sauer verdientes Geld vom Zeitungen austragen sofort in die Anlage investierte. Da war man halt in den 80gern der King. Ups, habe ich jetzt mein Alter veraten?

Die Amati werden in zwei Wochen geliefert, probegehört und bleiben oder gehen bei Nichtgefallen zurück. Mein Raum ist 40 qm groß und sehr unregelmäßig geformt. Gut gegen stehende Wellen. Ausreichend Wandabstand ist das A und O und das macht sich schon jetzt bei meinen 804 D3 sehr positiv bemerkbar.
arizo
Inventar
#21 erstellt: 11. Jul 2017, 15:30
Nicht, solange es noch CDs und Schallplatten zu kaufen gibt...
NeroNepolus81
Inventar
#22 erstellt: 11. Jul 2017, 16:31
Ja geil.

Hau ma paar bilder raus wenn sie bei dir im raum stehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber
BMWDaniel am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  4 Beiträge
Sonus Faber...
surprise_gc am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  159 Beiträge
Canton L800 DC, B&W, Sonus Faber
Loopguru am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  18 Beiträge
Sonus Faber Amati Homage
querenburger am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  15 Beiträge
6 Monate Sonus Faber Grand Piano Domus
boxxenmann am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano Domus
olafubmub1977 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  3 Beiträge
Sonus Faber Domus Grand Piano
picasso57 am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
Sonus Faber Liuto an Lyngdorf Amp mit Room Perfect
drboogie am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  4 Beiträge
Erfahrungen Sonus Faber Elipsa versus Tannoy Kensington
ernst-josef49 am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2011  –  3 Beiträge
Virtueller - Sonus Faber Stammtisch >DAS ORGINAL<
TSstereo am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedSchölle94
  • Gesamtzahl an Themen1.389.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.702

Hersteller in diesem Thread Widget schließen