Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit EQ / gewisse Liedstellen

+A -A
Autor
Beitrag
hadez16
Stammgast
#1 erstellt: 29. Feb 2004, 04:18
Hallo

Also ich höre leidenschaftlich gerne Musik, bin in Sachen Hifi eher noch ein Einsteiger!

Ich höre gerne Rock d.h. New Metal etc.

Als Verstärker dient mir ein Kenwood KA-1080 (2x 80W), als Soundquelle mein PC und mp3's.

Gleich vorne weg, ich hab ne gute Soundkarte! Also gleich mal nicht drann denken ^^

Als Boxen dienen mir 2 meiner Meinung nach sehr gute 3-Wege Telefunken Boxen der neueren Generation mit der Bezeichnung LS-1000 ("neue generation" weil Telefunken eher für 20 jahre alte oldschool-sachen bekannt ist, die 2 hier sind aber viel neuer - bassreflex)
Nennbelastbarkeit 70W

jetzt hab ich folgendes Problem. Bei manchen Liedstellen wo z.B. "helle" Gitarren-Soli auftreten und ich den Ton "gesounded" habe d.h. mit nem Software-Equalizer verändert habe d.h. Bässe etwas hoch, Mitten etwas tiefer und die Höhen wieder hoch, dann kratzen die Boxen! Nur bei diesen bestimmen Solis wenns an die Höhen geht.

Überfordere ich damit meine Hochtöner mit der anhebung von ca. 4db über den Equalizer oder wie lässt sich das rechfertigen?

Wenn ich alles ungesounded abspiele d.h. ohne Equalizer, was sich meiner Meinung nach zu "flach" anhört, dann hab ich keine Probleme...oder "minimale".

Hat jemand ne Idee? Muss kein Lösungsvorschlag sein aber mir mal sagen warum das so ist

danke
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Feb 2004, 11:04
Für eine schlüssige Antwort müsste ich eigentlich mehr wissen über Deine Anlage. Aber ich mutmasse mal...
Du hast einen PC und spielst die CD über das PC-Laufwerk.
Am PC hast Du eine Art Mischpult, mit welchem Du einmal das CD-Signal und einmal das Ausgangssignal regeln kannst. Weiter hast Du da den EQ eingebaut. Nun kann es sein, dass der CD bei linearer Einstellung das Mischpult gerade voll aussteuert, bei einer Anhebung aber übersteuert. Also musst Du den Eingangspegel um 6 dB zurücknehmen.
Oder Du hast einen externen CD-Spieler, den Du an der Soundkarte anschliesst. Wenn sein Pegel zu hoch wäre, würde es schon im Normalfall klirren. Wenn er aber an der Grenze ist und Du den EQ benutzt, dann übersteuerst Du wieder das Mischpult, also Eingangspegel zurück!
hadez16
Stammgast
#3 erstellt: 29. Feb 2004, 13:07
obacht, es handelt sich um MP3-dateien - nicht um CD's. Aber dann lässt sich wohl schließen, die MP3's sind "zu laut" encodiert worden d.h. beim Encodieren von Audio-CD muss man paar db zurückschrauben

danke schonmal ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dieses gewisse Knistern...
unikoehler am 22.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  12 Beiträge
tannoy precision 6d - eq
aevin am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  4 Beiträge
software eq boxenspezifisch einstellen
maxrichy am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  10 Beiträge
Unterschied Raumanpassung am LS und EQ
Big_Jeff am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  3 Beiträge
Problem mit Mc Kenzie
Helldriver139 am 12.06.2003  –  Letzte Antwort am 12.06.2003  –  4 Beiträge
problem mit sorround sound
Defton am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2004  –  3 Beiträge
Problem mit unterschiedlichen Lautsprechern
futever am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  3 Beiträge
Problem mit Boxen
Foly am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  7 Beiträge
Problem mit Bass / Raum
hadez16 am 06.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2004  –  7 Beiträge
Problem mit meinen Boxen
2slick am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliedmarv1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.716