KEF LS50 wireless + ELAC 2070 Sub Stereo Cinch

+A -A
Autor
Beitrag
Nico1904
Neuling
#1 erstellt: 19. Apr 2019, 19:00
Guten Abend,

ich habe eine technische Frage:
Ich betreibe ein Paar KEF LS50 wireless + ELAC 2070 Subwoofer im Stereobetrieb.
Der Subwoofer, der einen Stereo Cinch Eingang hat, ist über den Mono Ausgang der aktiven KEF angeschlossen.

Jetzt habe ich meine aktiven KEF in ein 5.1 Heimkino inkl. Marantz Slim Receiver 1608 eingebunden und möchte den Subwoofer zusätzlich direkt an den AV Receiver anschießen. So wäre der Stereo Cinch Eingang am Subwoofer jeweils mit 2 Mono Kabeln belegt, der LFE Kanal natürlich mit dem AV Receiver.

Hintergrund ist der, dass ich im Stereobetrieb gerne über Bluetooth oder WLAN streame und so die KEF im Tieftonbereich (70 Hz) entlasten möchte, durch den direkt angeschlossen Sub an den KEF´s , jedoch auch im Heimkinobereich auf den Tiefbass nicht verzichten möchte und der Subwoofer mit dem LFE Kanal an den Receiver geht mit einem weiteren Mono Cinch Kabel.
Ist diese doppelte Anschlussweise bedenkenlos möglich oder kann da ein Kurzschluss etc. entstehen?


Vielen Dank für eure Antworten und einen schönen Abend wünscht euch,

Nico
Dadof3
Moderator
#2 erstellt: 23. Apr 2019, 17:05

Nico1904 (Beitrag #1) schrieb:
Ist diese doppelte Anschlussweise bedenkenlos möglich oder kann da ein Kurzschluss etc. entstehen?

Üblicherweise funktioniert das problemlos, aber eine Garantie dafür wird niemand übernehmen, weil es keine vorgesehene Betriebsweise ist.

Unabhängig davon verstehe ich aber dein Ansinnen nicht:


Hintergrund ist der, dass ich im Stereobetrieb gerne über Bluetooth oder WLAN streame und so die KEF im Tieftonbereich (70 Hz) entlasten möchte, durch den direkt angeschlossen Sub an den KEF´s ,

Hat denn die LS50 einen Hochpassfilter bei angeschlossenem Subwoofer? Eigentlich ist es ja gerade der Vorteil der Nutzung eines AVR, dass man die Satelliten vom Tiefbass befreien kann.

Warum betreibst du die LS50 nicht auch bei Stereoton über den AVR?


[Beitrag von Dadof3 am 23. Apr 2019, 17:06 bearbeitet]
Peas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Apr 2019, 19:30
Unabhängig vom Sinn: Gehen würde es. Die KEFs haben einen Hochpass für sich selber und einen (davon unabhängigen) Tiefpass sowie weitere Einstellmöglichkeiten für den Subwooferausgang.

Man müsste den Hochpass nur im Heimkinobetrieb jedes Mal deaktivieren.
Nico1904
Neuling
#4 erstellt: 27. Apr 2019, 18:49
Hey und vielen Dank für deine Antwort

mein Ansinnen ist, dass ich die aktiven KEF halt einfach auch gerne komplett unabhängig vom Heimkino/AV Receiver durch die aktive Quellenwahl/Möglichkeiten (Bluetooth, WLAN) etc. nutzen möchte, über den Sub-Ausgang der KEF ohne die Anbindung an den AV Receiver, sondern nur mit der internen Technik der KEF LS 50 + ELAC 2070 Sub.
Über die KEF App sowie die ELAC App kann man halt extrem viel im Stereobetrieb einstellen was gerade die Stereowiedergabe so gut macht, einfach besser als Audyssee.
Allerdings will ich im Heimkinobetrieb auch nicht auf 7.1 verzichten und habe dieKEF aktiv an den PreOuts des AV Receiver geschlossen, da ich mir kein passives Paar als Frontlautsprecher noch daneben stehen möchte.

Die KEF haben ein einen Hochpass, sowie Tiefpassfilter einstellbar über die App, wodurch man sie halt auch im Tiefbass befreien kann und selbst der ELAC hat ja noch einen LowPass sowie Parametric Equalizer über die ELAC App.
Einziges Bedenken und Frage ist halt, ob die vielfältigen Einstellmöglichkeiten (KEF APP, ELAC App, Audyssee) sich nicht überschneiden.

Aber nochmal zum technischen Verständnis: Habe ich 2 Mono Subwoofer Kabel, jeweils eines vom AVR -> Sub und eines KEF -> Sub, die beide in den "Stereo" Cinch-Eingang des Sub gehen, sprich die laufen beide zusammen rein, kann technisch nichts passieren?
Funktionieren tut es auf jeden Fall schon mal. Nur wäre da die Frage jetzt der Überschneidungen alles vielfältigen Einstellmöglichkeiten... (Hochpass in der KEF App AUS? ja/nein???)

Habt einen schönen Abend,

Gruß,
nico
Peas
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Apr 2019, 19:28
Da passiert nix. Maximal kommt doppelt Bass raus. Der Subwoofer bildet ein Summensignal aus beiden.

Zur Einstellung:

Den Regler am Sub ("Crossover" - hier nur ein Tiefpass) ganz aufdrehen. Bassmanagement am AVR wie gehabt.

Bei den KEFs musst Du tüfteln. Das kann 80 / 80 Hz sein, also synchron.

Denkbar wäre aber auch eine Terz drunter, also TP 63 Hz / HP 80 Hz (der berühmte Mut zur Lücke, die gar keine ist ...).
Titotronic
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Mai 2019, 19:32
Ich würde das Stereosetup mit dem Sub wie gehabt über die KEF konfigurieren und dort die Trennung einstellen.
Im AVR dann die Fronts als Large konfigurieren und den Sub im AVR deaktivieren. Danach mit dem AVR einmessen.
Meiner Meinung nach die sauberste Lösung für ein getrenntes Stereo und Heimkino Setup.

Viele Grüße

Christoph
burncraft
Neuling
#7 erstellt: 03. Jun 2019, 18:00
Offtopic:

Ich möchte mir genau Dein Setup - LS50W und ELAC 2070 - zum Musik hören anschaffen und bin wahnsinnig neugierig. Rockt das?

Viele Grüße, Bernhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF LS50 Wireless
Livio:) am 12.12.2018  –  Letzte Antwort am 09.10.2020  –  16 Beiträge
KEF LS 50 wireless + ELAC 2070 optimale Abstimmung
Nico1904 am 31.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.05.2019  –  6 Beiträge
User-Reviews zur KEF LS50 Wireless
HiFi-Forum am 10.05.2017  –  Letzte Antwort am 25.07.2019  –  66 Beiträge
KEF LS50 Wireless - Wo ist der Bass?
deermo am 01.04.2019  –  Letzte Antwort am 10.04.2019  –  21 Beiträge
KEF Q900 meet Ls50
Wania am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  5 Beiträge
"Probleme" mit KEF LS50
gordle am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2015  –  27 Beiträge
KEF LS50, eine Bestandsaufnahme.
ton-feile am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2020  –  52 Beiträge
KEF LS50 Spaltmaße Chassis
cHeNGo am 25.09.2020  –  Letzte Antwort am 25.09.2020  –  4 Beiträge
Subwoofer Crossover für KEF LS50
emilov am 23.01.2017  –  Letzte Antwort am 05.09.2019  –  29 Beiträge
KEF LS50 vs NuVero 4
winnie6789 am 10.12.2016  –  Letzte Antwort am 15.12.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.811 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBremer!
  • Gesamtzahl an Themen1.483.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.205.699

Hersteller in diesem Thread Widget schließen