Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W, Dali, Dynaudio, Monito Audio

+A -A
Autor
Beitrag
paragoof
Neuling
#1 erstellt: 30. Jun 2004, 14:59
Hallo

Für meine neue HiFi-Anlage habe ich ein Budget von maximal 2000 Schweizer Franken für die Lautsprecher.

In die engere Auswahl sind die folgenden vier gekommen:
B&W DM 604 S3 (ca. 1900.-)
Dali 6006 (nur 1100.- !!)
Dynaudio Audience 62 (1800.-)
Monitor Audio Silver 6 (1400.-)

Das Problem ist, dass ich nicht alle vier im Direktvergleich probehören kann, da kein Laden in der Schweiz alle vier Marken führt.

Hat jemand einen Vorschlag, was ich tun könnte?
Kennt jemand alle vier Lautsprecher?
Habt Ihr andere Vorschläge für Standlautsprecher in dieser Preisklasse?

Für Eure Hilfe danke ich bestens,
mit freundlichen Grüssen,
Adam
LazerFace
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jun 2004, 18:53
Hi,
was für Elektronik willst du denn an die LS anschliessen?

Vielleicht solltest du dir mal JMlab anhören.

Gruss
Marlowe_
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2004, 19:02
Von Deiner Auswahl kenne ich nur die B&W's.

Meiner Meinung nach nette Lautsprecher, wenn man ne Disko aufmachen will

Im Ernst:
Ich habe mich im direkten Vergleich für ein Paar 603 + ASW600 Subwoofer entschieden. Das klang in meinen Ohren deutlich ausgewogener. Nicht so aufdringlich bassig.... Wie soll Ich's sagen? *kopfkratz
Ist aber Geschmackssache. Wenn Du ohnehin nochmal zum Probehören gehst, kannst Du da ja nochmal testen...


Gruß, Dirk
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jun 2004, 21:20
Hallo paragoof,

mal einige grundsätzliche "Dinge".
Dali und Monitor Audio haben den "höchsten Wirkungsgrad". Könnte wichtig sein, je nach verwendeten Verstärker

Sie klingen alle unterschiedlich. Von der S6 gibt es aktuell einen Bericht im www.hoererlebnis.de. Vielleicht hilft dir dieser sehr ausführliche Bericht eines Studio-Menschen. Meiner Ansicht solltest du vielleicht noch die S8 mit ins Kalkül ziehen. Die ist unten herum etwas nüchterner. Preis in der Schweiz weiss ich leider nicht.....

Markus
paragoof
Neuling
#5 erstellt: 30. Jun 2004, 22:23
Hallo Leute

Danke für die Hilfe erstmal.

Lazerface: Als Verstärker kommen für mich Arcam, Rotel, Creek oder Cyrus in Frage.
CD-Player... Keine Ahnung: Arcam, NAD usw. (das sehen wir dann, wenn ich die Lautsprecher mal ausgewählt habe).

Marlowe: Ehrlich gesagt habe ich die 604 noch gar nie gehört, sondern nur die 603 (die mir übrigens sehr gefallen hat). Werde die 604 in den nächsten Tagen probehören.

Markus: Danke für den Tipp, werde mich gleich ans lesen machen.

Sonstige Anregungen, Empfehlungen?

Mit freundlichen Grüssen,
Adam
EWU
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2004, 22:36
Hallo Adam,

Hast du dir die Boxen, die in der engeren Auswahl sind, angehört oder wie sind sie in die engere Auswahl gekommen?

Wie ich herausgelesen habe, brauchst du auch Verstärker und CDP.Warum gehst du nicht zu einem Händler und hörst dir komplette Ketten an?
Und wenn dir was gefällt, ist es doch völlig egal, wie die einzelnen Komponenten heißen.Oder bist du so sehr Marken orientiert?
paragoof
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2004, 22:57
Hi

Natürlich habe ich mir die Lautsprecher angehört (603 statt der angegebenen 604)!
(Sonst wäre ich ja gar nicht draufgekommen.)
Wie gesagt, überzeugt haben mich alle vier, aber ich würde sie gerne direkt miteinander vergleichen können, was eben nicht so einfach ist.

Selbstverständlich ist es egal, wie die Marken heissen. Nur möchte ich erst mal die Lautsprecher, (auf die es am meisten ankommt) aussuchen.
Die passende Elektronik dazu wird sich dann schon finden lassen (hoffe ich wenigstens).

Liebe Grüsse aus Zürich,
Adam
Leisehöhrer
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2004, 10:10
Hallo,

gibt es bei Dir so wenig Hifiläden ? Wenn Du alles zusammen bei einem Händler kaufst gibt es wahrscheinlich auch einen anständigen Rabatt. Verstärker und CDP von einer Marke macht meiner Meinung nach optisch und teilweise von der Bedienbarkeit Sinn.
Was ich immer besonders wichtig finde bevor eine Anlage zum Kauf ansteht ist wie ich das Geld verhältnismässig aufteile und wie gross die Boxen sein dürfen. Die Grösse richtet sich nach dem Raum. Also Raumgrösse, aber auch wie lang breit und hoch der Raum ist. Wand, Decken und Fussbodenbeschaffenheit machen auch viel aus. Die Raumakustik insgesammt ist dafür verantwortlich was gerade von der Tieftonabteilung der Boxen zum Raum passt.
Wenn wir die Raumgrösse wissen ist es ein kleiner Anhaltspunkt. Später wird aber nur ausprobieren zeigen was geht. Wenn die Boxen im Bas zu wuchtig sind kann selbst ein gutes Lautsprecherpaar total unpräzise und dröhnig klingen. Kannst Du die Boxen aufstellen ohne Kompromisse eingehen zu müssen ?

Gruss

leisehörer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Contour 3.4 / B&W 804S / Dali Helicon 400
Commodum am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  17 Beiträge
B&W vs. Dynaudio
gbean am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  15 Beiträge
B&W, KEF, Dynaudio Hörtest
placebo am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  53 Beiträge
Lautsprecher bis 5000 EUR im Vergleich (Isophon, B&W, Canton, Dynaudio, JM Lab, Audio Physic)
dj-bhang am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  63 Beiträge
Test B&W 804 S AUDIO 9/05
RalBer am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  10 Beiträge
B&W 603 meets Dynaudio 42
hifidelius_2 am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  19 Beiträge
B&W bzw. Dynaudio und die Dachschrägen
Stefan90 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  7 Beiträge
Kompaktbox: Dynaudio oder B&W oder Focal
wristwatch am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  14 Beiträge
Dynaudio AUDIENCE 42 vs. B&W 685
ixoye am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  4 Beiträge
b&w 805 oder dynaudio 1.4 ,...etc?
björk303 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.755 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedNInonino
  • Gesamtzahl an Themen1.352.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.796.820