Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufstellungsspezifikationen DVD-A und SACD ...

+A -A
Autor
Beitrag
x-rossi
Inventar
#1 erstellt: 20. Jul 2004, 10:47
... macht in Verbindung mit Heimkino ja überhaupt keinen Sinn!(?)

Hallo hallo,

wie habt Ihr das denn für euch gelöst? Wer wenigstens sein Heimkino nach bestem Wissen und Gewissen ausrichten konnte, verstößt doch – theoretisch – auf's grausamste gegen DVD-A und SACD. Alleine schon wegen den unterschiedlichen Lautsprechern.

Bislang hatte ich noch nicht das Vergnügen, mir die Multichannel-Medien anzuhören. Hören die sich über die Heimkino-Aufstellung noch weitgehendst brauchbar an?

Gruß
Oliver

p.s. Vielleicht kennt der ein oder andere ein paar nützliche Links zu diesem Thema. Über die boardeigene Suchfunktion konnte ich nichts finden, ebenso nichts über google. Danke.
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2004, 10:54
Die Antwort ist ganz klar: JA!
Mag sein dass 5 identische Lautsprecher nochmal besser klingen, aber ein gutes Heimkinosetup, z.B. mit Center und Dipolen hinten ist IMHO auch in der Lage SACD & Co adäquat wiederzugeben.
US
Inventar
#3 erstellt: 20. Jul 2004, 11:05
Hallo Oliver,

die Aufstellung zur Wiedergabe mehrkanaliger Medien erfordert eine Aufstellung nach ITU.
Hier kannst du im Detail die Anforderungen nachvollziehen; auch die an die Lautsprecher.

http://www.tonmeiste...SSF_01_1_2002_v2.PDF

Im übrigen empfiehlt sich diese Variante auch für Heimkino.

Gruß, Uwe
Leon-x
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2004, 11:33
Meine 5 LS stehen genauso wie in der Referenz-Lautsprecheranordnung beschrieben.
Verwende ja Hifi-Lautsprecher.

Funktioniert für Musik und Heimkino prima.
Sicher sind Dipol-LS für Heimkino wesentlich interessanter.
Ich habe aber meine Priorität in Richtung Musik verlagert.
Deswegen verrichten Hinten zweit Stand-LS (Direktstrahler) ihren Dienst.
Sehe deswegen keinen Konflikt zwischen DvD-Wiedergabe oder DvD-Audio/Sacd.

Leon
x-rossi
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2004, 19:16
Hatte viel zu tun heute, sorry!

Gut zu wissen, dass man das doch vereinen kann.

@ Malcolm: Du gehst von der Annahme aus, dass ...? Oder hörst Du dir tatsächlich Musik auch mal über das Homecinema Set-Up an?

@ US&Leon-x: Danke für den Link und die Meinungen.

Mir wären auch gerne Meinungen von Kalibern wie z.B. Bass-Oldie, Master_J, Elric6666 und Markus_P. willkommen (wenn ich jetzt wen nicht genannt habe, der sich aber trotzdem gerne dazuzählt ... )!

In diesem Fall möchte ich keine Grundlagendisskussion gestalten, sondern mich in die emotionale Sinneswahrnehmung von euch als Hörer rein versetzten.

Erzählt mir, womit Ihr zufrieden seid, womit nicht und mit welchem Kompromiss Ihr sogar gerne hört.

Viele Grüße
Oliver
Malcolm
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2004, 19:53

Oder hörst Du dir tatsächlich Musik auch mal über das Homecinema Set-Up an?



Bin armer Student. Und da hat man kein Geld ein zweites Zimmer zu mieten um sein Audio-Setup für SACDs entsprechend aufbauen zu können.
Deshalb lasse ich meine fünf Electras Be noch im Karton und höre mit den Nuberts in H/K-Setup bis ich eine größere Wohnung habe
x-rossi
Inventar
#8 erstellt: 20. Jul 2004, 20:38
Bis auf das Studentenleben, geht es mir ähnlich

o.
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 20. Jul 2004, 21:00
Hallo x-rossi,

die grundsätzliche Diskussion, kannst du ja unter dem Link 7.1 oder gar THX nachlesen. Hier
wird auch gerade über die Vereinbarkeit beider Medien (5.1 Musik / Film) Diskutiert.
Gerade auf den 1`ten Seiten.

Gerade wegen dieser, habe ich mich zu den Dipolen (SL/R Film) zu einem 2`ten Satz Direktstrahler
(SL/R Musik) entschieden.

Der Denon macht es möglich und so ist kein „fauler“ Kompromiss nötig.

Allerdings, wird das für viele schon am Platz scheitern.

Gerade 5.1 Musik, stellt da die größten Ansprüche (LS + Aufstellung) und scheidet damit oft
aus. Nicht Falschverstehen – deutlich kleiner SL / R in einem Abstand < 1,5 Meter sind ein
fauler Kompromiss für Musik.

Heute würde ich sagen – lieber eines richtig – als beides halbherzig.

Aus meiner Sicht, stellt da die Dipolvariante den idealen Kompromiss dar. Film zu 100 % gelöst und
Musik zu 60% (?). Der Kompromiss bei Musik, würde wie oben Angesprochen sowieso entstehen und
stellt somit keine praktische „Verschlechterung“ dar. Zumal bei vielen DVD`s die SL / R recht
sparsam genutzt werden.

Da sollte man lieber in gute L / R und vor allem in den Center investieren.

Nach dem aktuellen Aufrüsten L / R + Center, werde ich erst einmal mit den passenden Dipolen 206 DS
weitermachen und dann mit den RC-A als SBL / R in Verbindung mit den Dipolen für Musik
experimentieren.

Wenn es keinen „faulen“ Kompromiss darstellt, bleibt es so – oder es werden die 203 o. 205 für
SL/R Musik angeschafft.

Schauen wie einmal

Gruss
Robert
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 21. Jul 2004, 10:37

... macht in Verbindung mit Heimkino ja überhaupt keinen Sinn!(?)

Hallo hallo,

wie habt Ihr das denn für euch gelöst? Wer wenigstens sein Heimkino nach bestem Wissen und Gewissen ausrichten konnte, verstößt doch – theoretisch – auf's grausamste gegen DVD-A und SACD. Alleine schon wegen den unterschiedlichen Lautsprechern.


Hallo!
Ich habe das -da Selbstbauer- pragmatisch gelöst:
Als Direktstrahler im Kreis aufgestellt, alle Speaker auf Large (Main dabei aber per Aktivweiche aktiv getrennt) und AUF die Rear-Speaker ein ZWEITES Paar, das passiv/reflektierend im 45 Grad Winkel gegen die Wände strahlt, also zwei Lautsprecher/Kanal. Bin außerordentlich zufrieden, Film, DVD-A und SACD kommen gut. Die Boxen sind zwar noch verbesserbar (in der 2-Kanal-Anlage laufen zB Fostex Magnetostaten) aber für 6.1 in Top-Qualität muss man auch erst mal die Euronen haben.

Viele Grüße
Marko
x-rossi
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2004, 17:25
Puuuh ...

15 Seiten 7.1 oder gar THX – das war jetzt ein Haufen Arbeit.

o.
Elric6666
Gesperrt
#12 erstellt: 21. Jul 2004, 17:43
Hallo x-rossi,


7.1 oder gar THX – das war jetzt ein Haufen Arbeit.


wer das schafft – der brauch auch vor Pisa keine Angst haben

Gruss
Robert
x-rossi
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2004, 21:42
Hallo Robert,

ich fürchte, nur mein gefährliches Halbwissen hat sich vermehrt

Gruß
Oliver


[Beitrag von x-rossi am 22. Jul 2004, 08:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + DVD/CD/SACD/DVDA zur Dynaudio Audience 82
dr_szell am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  2 Beiträge
Kef 2005 nicht für DVD-Audio?
owidi am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  4 Beiträge
SACD-Lautsprecher? welche könnt ihr mir empfehlen?
hemn2 am 15.04.2003  –  Letzte Antwort am 18.04.2003  –  29 Beiträge
Passernder Verstärker und SACD Player für die Elac FS 127
d2lei am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  4 Beiträge
A- und B-Ware
am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 04.07.2003  –  3 Beiträge
Behringer Truth 2030 A und 2031 A
Leonarius am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  6 Beiträge
Hab ich zuviel erwartet? (Canton RC-A)
Son-Goku am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  44 Beiträge
a BlueSky
MrMaster am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  2 Beiträge
dvd souroundsystem an stereoanlage??
Noob123 am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  5 Beiträge
Lautsprechersuche für DVD Player
InspectorGadget am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedUlrichG59
  • Gesamtzahl an Themen1.345.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.146