Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher als rear zu denen (sehr) gute Stands als front passen

+A -A
Autor
Beitrag
haptikus
Stammgast
#1 erstellt: 30. Sep 2004, 14:47
Hallo Zusammen,

bin auf der Suche nach Empfehlungen zu einem guten Stereo Lautsprecher, der ggf. auch zu einem Mehrkanal-Set (DVD Audio, SACD) ausbaufähig ist.
Habe derzeit die Vintage 450 und bin davon nicht so überzeugt.

Meine bisherigen Überlegungen hierzu:
Vorerst Regallautsprecher und Center aus einer Serie kaufen, die auch richtig gute Standlautsprecher (für den Stereobetrieb) umfasst. Diese werden dann zu einem späteren, finanziell günstigeren Zeitpunkt dazugekauft.

Ich suche letztendlich Regallautsprecher für Rear zzgl. Center zu denen es passende (gleiche Treiber?) Stands gibt, die im Stereomodus überzeugen können. D.h. wichtig ist mir insbesondere die Qualität (ja, ja ich weiss - das ist alles subjektiv ) der Stands.

Nach sehr eingehendem Studium dieses Forums, sind auch schon einige Hersteller, Serien in die engere Wahl gekommen. Allerdings ist ein Probehören in München gar nicht so einfach. Aus diesem Grund suche ich noch nach Tipps die mir die Suche nach Hörgelegenheiten erleichtert.

Preisvorstellung liegt so bei 150-250 EUR pro Stück. Die Stands dürfen dann deutlich teurer sein (bis 800/Stück) müssen aber nicht .

Hier meine bisherigen Hitliste
- Cabasse (Antigua, Socoa, später Ergänzung um Tobago, oder Jersey)
- Monitor Audio (Bronze 2, Center, später B4)
- KEF (Q1, Q6 oder 9, später Q5 oder Q4)
- evtl. Tannoy (Mercury) ???
- evtl. Dynaudio Audience (Kann der deutlich günstigere Center 42C statt der 42 eingesetzt werden? D.h. 1 x 42C als Center und 2 x 42C als rear?)

Hat eine/r von Euch weitere Empfehlungen bzw. Kommentare zu den angegebenen?

Canton, Magnat, Heco, Quadral sind mir nicht besonders sympathisch und deshalb auch nicht in der Auswahl. Das hat nicht unbedingt etwas mit den Klangeigenschaften dieser Lautsprecher zu tun.

Derzeitiger Hörraum ist ca. 20qm gross und nahezu quadratisch. Allerdings steht bald ein Umzug an; Hörraum wird sich vermutlich vergrössern (~30qm).

Elektronik:
AV: Denon 2803
DVD: Denon 1400
CD: Sony ES
Front: Magnat Vintage 450

Freue mich auf Eure Antworten.

Gruß
Uwe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 14:52
Hallo,

die Problematik München ist mir bekannt. Leider ist München und Stuttgart in Punkto probe hören so ein Fall für sich. Es werden andere Preisklassen bevorzugt präsentiert.

Für die Monitor Audio Lautsprecher und Alternativen kann ich dir in München nur www.heimkinoraum.de ans Herz legen. Die kümmern sich auch um das genannte Budget.

Die Step by Step vorgehensweise ist im übrigen mehr als begrüssenswert.

Markus
haptikus
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 15:00
Hallo Markus,

danke für Deine schnelle Antwort. Wie würdest Du als Monitor Audio Kenner die B4 als Stereolautsprecher beurteilen?
Meine Musikgeschmack ist eher Klassik und Jazz. Räumlichkeit und guter Mittentonbereich (Stimmen) wären mir wichtig. Höhen sollten zwar klar aber nicht schrill sein.

Gruß
Uwe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 15:31
Hallo,

die B4 ist vorführbereit bei Heimkinoraum. Sehr schöner Detailreichtum gepaart mit einen transparenten Mittenbereich.

Markus
haptikus
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 19:15
... war heute da. Leider waren die Jungs unterwegs bei Kunden.

Gruß
Uwe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Sep 2004, 19:57
Hallo,

mach sinnvollerweise beim nächsten Mal ein Termin.

Markus
haptikus
Stammgast
#7 erstellt: 30. Sep 2004, 20:03
@Markus,

werde ich, danke. Bin leider nicht ganz frei in meiner Zeiteinteilung, sondern auch von Kundenterminen bestimmt.

@Alle

Würde mich über Kommentare/Einschätzungen zu der Shortlist bzw. Alternativen freuen.

Gruß
Uwe
haptikus
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2004, 20:48
... hatte in den letzten Tagen etwas Zeit zum probehören.
Hier eine kurze Zusammenfassung:
Der von Markus - vielen Dank an dieser Stelle - empfohlene Händler, hatte aus der Bronze Serie nur die B4 da. Das war ja eigentlich ok, da ich wie eingangs beschrieben auf die Musikalität der, später anzuschaffenden Frontlautsprecher besonderen Wert lege. Leider hatte ich jedoch keine eigenen Vergleichs-CDs dabei, da die Hörsession nicht geplant war. Erster Eindruck bezüglich Design, Haptik (siehe Nickname ) und Verarbeitungsqualität war schon toll. Insbesondere in dieser Preisklasse. Über die Klangqualitäten kann ich mir leider noch kein endgültiges Urteil erlauben, da 1. keine eigenen CDs dabei und 2. die aus meiner Sicht einzige Alternative eine 20er Gold daneben stand, die dann doch noch um einiges basser war, aber auch in einer anderen Liga spielt. KEF war nicht in der Vorführung, Cabasse und Dynaudio werden nicht geführt. Vorhanden waren noch eine Mission xy und eine kleine Mordaunt-Short. Aus meiner Sicht keine echten Alternativen. Der erste Eindruck war jedoch recht gut.
Heute war ich dann bei einem weiteren Händler, der eine deutlich grössere Auswahl hat und auf Stereo ausgerichtet ist. Hier konnte ich dann KEF (Q5, Q7), Dynaudio (ab Audience), Audio Physic (Tempo alt) sowie die neuen T&A (TAL X3.1) hören. Gewinner dieser Runde waren ganz klar die beiden letztgenannten :P. Der etwas höhere Preis dieser Lautsprecher wäre ja noch zu verkraften, allerdings sind die entsprechenden Center und Rear auch deutlich teuerer und somit der Gesamtpreis dann doch ausserhalb des geplanten Budgets .
Aber das grosse klangliche Aha-Erlebnis kam - wer hätte das gedacht - bei dem "Marsch Marsch" Markt. Und zwar in Gestalt der (alten) Elac 209 Jet .
Der geneigte Leser hat sicherlich meine Vorliebe für den sehr klaren Hochtonbereich erkannt. Dabei gehts mir eigentlich nicht um die absoluten Höhen, sondern vielmehr finde ich das gesamte Klangbild stimmiger bei diesen erwähnten Modellen (insbesondere Geige, Klavier, Orchester, ...). Den Bassbereich finde ich auch sehr präzise und völlig ausreichend. Test-CDs waren: Tschaikowsky - Violinkonzert in D und erstes Klavierkonzert, Norah Jones - Come away with me, sowie Santana - The ultimate collection.
Die Tatsache dass die 209 Jet als Auslaufmodell auch noch recht günstig zu haben ist, bringt mich zwar zu der Erkenntnis, dass dieses der FÜR MICH und meine Hörgewohnheiten beste Lautsprecher in der Preiklasse bis 700 EUR/Stück ist, allerdings sind die entsprechenden Jet Center und Rear auch schon fast so teuer.
Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als das Budget nochmal zu überdenken . Na ja eventuell ist ja zumindest der Jet-Center noch drin .

Hier jedoch noch eine Frage die mich beschäftigt. Wie macht ihr das mit dem "in den eigenen Wänden hören"? Wenn ich mir einen Lautsprecher vom Händler X ausleihe und dann einen anderen vom Händler Y ausleihe und auch kaufe, ist der erste vermutlich nicht sehr glücklich. Mir ist zwar klar, dass die Händler nur eine begrenzte Modellpalette führen können, andererseits will man als Kunde auch nicht auf die vorhandene Auswahl begrenzt sein.

Fazit:
Als kostengünstige Lösung kommt MA Bronze weiterhin in Betracht. Ob ich jedoch damit im Stereobereich glücklich werde bezweifle ich. Die wirklich gute Lösung heisst Elac XY Jet, zumindest für Front.

Gruß
U
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2004, 21:50
Hallo,

einfach fair mit dem Händler über die Thematik sprechen. Hilft immer am Besten. Jeder Händler macht es "anders".

Markus

P.S. Bitte gern geschehen
WAF_Testing
Neuling
#10 erstellt: 07. Okt 2004, 18:51
Hm Haptikus - ich denke wir machen entgegen der klischeebesetzten WAF Vorbehalte in der neuen Wohnung einfach ne Ausnahme...feel free!

Tausend Kuesse...
haptikus
Stammgast
#11 erstellt: 08. Okt 2004, 18:31
Hallo WAF_Testing,

dürfen die hinteren Lautsprecher auch frei auf Ständern stehen oder müssen die dann in ein Regal?

Bacione
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vento als Front LS was als Rear
MoOnNbOoTiCa am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  8 Beiträge
Frontlautsprecher als Rear?
Deko_Rativ am 03.05.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  4 Beiträge
Center Speaker als Kompaktlautsprecher "mißrauchen"
Toupman am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  7 Beiträge
passende Kompaktlautsprecher
Red_Fighter am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2006  –  11 Beiträge
!!!Concept E Magnum: Rear leiser als Front!!!
nowon am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  4 Beiträge
Canton LE105 als Rear?
ayreon am 28.04.2003  –  Letzte Antwort am 28.04.2003  –  2 Beiträge
Frontlautsprecher als Rear
MisterQQ am 19.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Front oder Rear? - Wohin mit welcher Box?
suikoden007 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  2 Beiträge
Frage Zu Denon Front und Canton Rear
robohirsch am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  2 Beiträge
Deckeneinbau Lautsprecher als Effektlautsprecher (Rear)
Riksan am 14.10.2012  –  Letzte Antwort am 14.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Magnat
  • Elac
  • KEF
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedBalu82
  • Gesamtzahl an Themen1.345.456
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.888