Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


spezieller aufstellort - ent- oder ankoppeln? oder beides?

+A -A
Autor
Beitrag
koenig_hirsch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2004, 16:43
hallo zusammen,

neue wohnung, neuer verstärker, und ich stehe vor der frage: wie - oder besser worauf - die lautsprecher aufstellen?

die situation ist die folgende:

die wohnung: dachgeschoss, maisonette, sehr offen, sehr hoch, sehr schräg, grundfläche um die 30qm.
fussboden: parkett
die boxen: quadral standlautsprecher "all-craft" (gabs mal um 1990, eher dumpf, nicht gerade filigran)
der verstärker: hk 670

in welche richtung sollte ich grundsätzlich arbeiten? ziel ist es, resonanzen zu vermeiden, nachbarn zu schonen und den dumpfen/basslastigen grundcharakter der boxen etwas abzuschwächen.

steinplatte auf filz/gummi aus dem baumarkt, oben drauf lautsprecher mit spikes?

würde mich freuen, wenn ich zumindest eine grobe richtung bekäme. ich habe nicht vor, ALLE varianten durchzuprobieren, für sowas fehlt mir schlicht die zeit

danke für die hilfe, ralf (bisher fleissiger mitleser )
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Nov 2004, 16:53
Hallo...bevor wir uns jetzt alle mit vielen gutgemeinten Ratschlägen auf Dich stürzen sei Dir eines gesagt: Dieses Thema wurde hier schon mehrfach unter der Kategorie VOODOO behandelt...nicht ganz ohne Grund! Denn jeder hört gerade in diesem Bereich vorgenommene Maßnahmen anders und jeder empfindet die Klangveränderungen anders...manche positiv, manche negativ...manche hören auch rein gar nix

Tu Dir doch mal die beiden folgenden Links an:

http://www.hifi-foru...rum_id=83&thread=323

http://www.hifi-foru...rum_id=83&thread=328

zusätzlich solltest Du auch unter ALLGEMEINES mal den Suchbegriff SPIKES abklopfen...

...viel Spaß dabei

Ich persönlich bin der Steinplatten-direkt-auf-das-Parkett Hörer, die Boxen wiederum mit Spikes auf die Steine...aber glaube mir, es gibt keinen allgemeingültigen Tip, Du wirst also um das Probieren nicht herumkommen!

Grüsse vom Bottroper
M_A
Stammgast
#3 erstellt: 10. Nov 2004, 11:20
Hallo,

wenn ich die Beschreibung richtig verstanden habe, hat das Zimmer keine normale Decke, sondern ist zur Dachschräge hin offen und damit sehr hoch. Ich sehe das so, dass Du dann wahrscheinlich mehrere Probleme haben wirst.
Zum einen ist der Raum anscheinend nur wenig bedämpft, wenn z.B. auf dem Parkett keine Teppiche liegen. Oft gibt es in solchen Räumen auch hohe Fenster. Wie sieht es da mit Gardinen aus?
Dazu kommen evtl. noch Probleme durch vielfache Reflektionen des Schalls, speziell in der Schräge. Hast Du mal an verschiedenen Stellen im Raum in die Hände geklatscht und so geprüft, ob bzw. wie deutlich Du Flatterechos ausmachen kannst? Hier könnte es durchaus sinnvoll sein, über die Anschaffung (optisch allerdings meist unansehnlicher) Absorber nachzudenken.
Schlußendlich zun der Frage, ob Du die Lautsprecher ent- oder ankoppeln solltest. Ein Einflußfaktor dürfte sein, ob der Parkettboden fest verklebt oder schwimmend verlegt (schwingt dann leicht) wurde. Ankoppeln erfolgt im Regelfall übder Spikes. Meiner Meinung nach ist das ein Weg, der sich für Parkett prinzipiell nicht empfiehlt. Auch den Vordschlag mit der Steinplatte direkt auf dem Boden sehe ich kritisch. Es gibt immer jemanden, der den LS aus irgendeinem Grund ab und zu verschieben muss (merkwürdigerweise ist das oft eine Frau). Mit der Entkopplung über Filz und/oder Gummi würdest Du da deutlich besser fahren.
Leider kann ich Dir nicht zu jedem Teilproblem eine Lösung anbieten, da sich die Situation durch den speziellen Raum immer als individuell darstellt und ich nicht wirklich ein Experte bin. Es gibt hier im Forum Mitglieder, die Dir bestimmt besser weiterhelfen können, wenn Du die Probleme gezielt angehen möchtest.

Gruß
M A
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2004, 14:03
Hallo, koenig hirsch,

also, ich würde die LS auf Deinen Hörplatz einwinkeln, daß bringt Dir ein bißchen mehr Höhen u. ein differnzierteres Klangbild. Dann Die LS möglichst aus den Ecken raus u. frei aufstellen. Ich würde erst mal nur mit Spikes anfangen, d.h. die LS auf Spikes stellen, daß bringt auch bei Pakett was. Später könnte man es immer noch zusätzlich mit Platten versuchen. Von weicher Entkopplung, Gummipuks ecta. rate ich grundsätzlich ab. Vorhänge, Gardienen, Teppich ist auf jeden Fall empfehlenswert. mit Absorbern kannst Du dann, wenn Du nach all diesen genannten Maßnahmen noch nicht zufrieden bist, experimentieren.


[Beitrag von Hifi-Tom am 10. Nov 2004, 14:04 bearbeitet]
choegie
Stammgast
#5 erstellt: 11. Nov 2004, 00:59
also, zum thema "hörner" sag ich jetz mal nix...


choegie
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2004, 01:00
ups, wie kam das denn jetz hier rein???
*insbettgehe*
(sorry)
koenig_hirsch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Nov 2004, 17:34
@M_A:

die raumsituation hast du genau richtig erkannt: ein akustisches waterloo hoch, schräg, keine teppiche, keine gardinen (machen an dach-/liegefenstern wenig sinn ), eine metalltreppe mittendrin...

es ist mittlerweile so, dass ich die quadral-dinger komplett beiseite gestellt habe und nun mit rft br50 boxen zugange bin. (falls die unbekannt sein sollten: www.rft-hifi.de schafft aufklärung). die machen deutlich weniger probleme hinsichtlich raummoden - die quadral klangen bei jedem schritt, den man durch die wohnung gemacht hat, anders die rft klingen deutlich definierter und sind viel besser auf den hörplatz auszurichten (war bei den quadral schlicht nicht möglich, egal was man gemacht hat). ich bin sozusagen vorerst glücklich mit dem klang jetzt fehlt mir nur noch jemand, der in der lage ist, eine eingerissene sicke an einem basslautsprecher der br50 zu reparieren... in diesem sinne vielen dank für die hilfe, cheers ralf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher entkoppeln oder ankoppeln
PeterSchwingi am 30.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  2 Beiträge
ankoppeln und / oder abkoppeln? Blicke nicht durch...
Oceanblue am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecheraufstellung in Raum mit spezieller Geometrie, auf oder vor Teppich
reson am 10.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  46 Beiträge
LS ankoppeln, entkoppeln - raff ich net
Pool am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  9 Beiträge
Wer hat Kef q1 oder Kef q4 (oder beides)
tokibo am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  15 Beiträge
Spikes oder (Gummi-)Resonanzdämpfer?
mille911 am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  16 Beiträge
Spikes oder Gummifüße?
ChSi am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  7 Beiträge
Aufstellort Lautsprecher
Thomas28 am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  4 Beiträge
Ankoppeln - Abkoppeln?
Unser_Karl am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  8 Beiträge
elac oder canton ???
snow_cyclone am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.863