Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 703, Dynaudio 72SE, oder S1.4, oder...

+A -A
Autor
Beitrag
blondeshine
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2004, 16:37
Ich Suche Standlautsprecher oder notfalls kompakte Boxen, zum Ladenpreis max. 2000€, also ca. bis 3000max UVP.

Mit Dynaudios habe ich bereits gute Erfahrungen 72 und 82, nur sollte es etwas besser werden.

Gedacht habe ich an die 703 von B&W, die 72SE oder die S1.4 von Dynaudio.
Hat jemand Erfahrungen im Vergleich dieser LS - oder etwas anders was verglichbar und gut wäre. Klanglich suche ich was knackiges, mit gutem Klangbild, sauberen Höhen, guter Stimmdarstellung - auch für Heimkino. Musikstil, Singer/Songwriter, Folk, Rock, Pop, Blues/Black. Am besten ein Stand-LS und keine extravagenten Marken - sollte bei den Händlern um die Ecke zu hören möglich sein.

Verstärker ist ein NAD T752.

Was ich nicht möchte sind z.B.: Canton, JBL, Magnat, Nubert, Teufel.

Schreibt mal eure Erfahrungen und Vorschläge!

Danke schonmal

Sonja


[Beitrag von blondeshine am 29. Nov 2004, 16:44 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2004, 16:52
Wieso gehst du dann nicht zum Händler um die Ecke und höhrst einige LS in deiner Preislage probe und verlässt dich auf deine Ohren.Deinen NAD kannst du ja mitnehmen.Ansonsten gibt es massig Threads zum Thema Dynaudio und B&W.Einfach die Suche Funktion probieren.

Ciao
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Nov 2004, 17:09
Hallo,

zwischen 2-3k€ sind meine persönlichen Favoriten aktuell
ProAc Studio 125
Monitor Audio Gold Reference 20

Hast du einen Händler deines Vertrauens/Misstrauens? Wenn nicht, sag uns woher du kommst und wir können dir sicherlich Adressen mitteilen.

Markus
blondeshine
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 29. Nov 2004, 18:17
natürlich werde ich mich auf meine Ohren verlassen, aber ich möchte einfach von den Erfahrungen anderer und Empfehlungen hören.

Anhören muss ich natürlich schlußendlich selbst, aber ich habe keinen Nerv mir zig Modelle anzuhören und will das Ganze auf ein erträgliches Maß an Modellen die mir gefallen (klanglich und optisch) reduzieren.
wega.zw
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2004, 21:47
http://www.areadvd.de/vb/showthread.php?s=&threadid=26204

Hier meine Erfahrungen mit der B&W 703, welche ich mir vor ca. einem Monat gekauft habe. Receiver aber ein Denon 3805.

Für mich habe ich damals die B&W mit folgende Boxen in Verbindung gebracht:
Canton Karat M80/90
Nubert NuLine 125
B&W 600er Serie

Nachdem ich die 703 gehört hatte, wollte ich nicht mehr vergleichen, da ich von der Box hin und weg war.
Das Set war nicht gerade preiswert aber ich habe bis heute keinen EUR bereut.
Lor_Van_Ich
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Dez 2004, 00:11
Hi,

Ich habe mir ebenfalls die B&W 703 angehört und dabei sind mir fast die Ohren am LS hängengeblieben, das war eifach geil! Danach habe ich mir die Canton Karat M80 im angebot für 489,- Ören (gibts im mom bei Mega schlechte beratung Kompanie) angehört und war nicht sehr überzeugt auser vom Preis. Als der Verkäufer die Abdeckung vom Bass weggenommen hat, ist mir sofort die verrupfte ausfräsung am Treiber aufgefallen und die Hoch/Mitteltöner sahen auch eher billig aus. Ausserdem habe ich das Gehäuse unterhalb des Basstreibers mal berührt und festgestellt das, dass Holz massiv mitschwingt bzw. vibriert ! Der Klang ging für mich eher in richtung meines ausgedienten Bose Acoustimass mit präsenz der mitten... Sagen wir mal die Canton(Ente) ist sehr sehr günstig aber verarbeitung und Klang sind nicht das gelbe vom Ei und spricht meinen 7. Sinn für High End mäsigen Klang absolut nicht an... Preis leistung finde ich dafür aber O.K.

Nun werde ich in den Nächsten 5-8 Tagen meine B&W 703 (B&W klingt geil, mein Geldbeutel jetzt dafür aber nicht mehr so) und die NAD C 272 erhalten und werde ggf. derne davon berichten...

Mfg,

Thomas
frage
Stammgast
#7 erstellt: 01. Dez 2004, 08:16
Moin Moin,

nichts gegen die B&W 703, aber habt Ihr sie "nur" gegen die Nuline 125 und Canton M80 gehört, oder waren da noch andere im Rennen?

Wie man ja sieht, habe ich mich für die Contour 1.4 entschieden, sie hat mir einfach am besten gefallen. Die 703 habe ich mir auch bei meinem Händler angehört, aber irgendwie lande ich in Verbindung mit den NADs immer wieder bei Dynaudio.

Wichtig ist, dass Du sie dir unbedingt an Deinem NAD T752 anhörst, den hat ja fast jeder Händler in der Vorführung.

Gruß
Frank
pratter
Inventar
#8 erstellt: 01. Dez 2004, 08:39
Meine Favourites:

T+A Jubilee 25

und wenn es ein klein wenig teurer sein darf:
KEF Reference 201 (möglicherweise auch schon für unter 3000 EUR Marktpreis zu haben)

Gruß,
Sascha
blondeshine
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Dez 2004, 20:08
Heute haben wir dei 72SE gegen die 703 gehört, und nach 2 Minuten war dann auch schon kalr wer das rennen machen würde. Solch schlechte LS wie den B&W habe ich selten gehört, die Metallkalotte im Hochton klingt kratzend und irgendwie klirrend, einfach nicht schön, dazu zwar gehörig Bassanteil, aber ein die Mitten fehlen, ein völlig überzogenes Klangbild.
Dagegen die 72SE brllierte mit sauberen, glasklaren Höhen, und schönen Mitten, zwar im Bass etwas zurückhaltender aber dafür im Gesamtklangbild wesentlich stimmiger.

Das schlimmste heute war dann eine Elac 207.2 - Schwammiger Bass, und wie ein Staubtuch vor dem Hochtöner, so langsam glaube ich die Tester in den Zeitschriften haben alle Ohrenschmalz drin, alles wurde ausgiebeig mit Rotel, NAD, Pioneer, Unison, etc. Verstärkern gehört, und meine Begleitung hatte den selben Eindruck.

B&W ist viellciht nur wegen der Nautilus Serie zu empfehlen, alles was drunter ist - eher ein Griff ins Klo.
natrilix
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2004, 20:13
Hi,

den selben Eindruck habe ich bei der 703 auch gemacht.
Bei den 200ern Elacs hat sich auch der Eindruck ergeben die würde irgendwie hinter einem Vorhang spielen, Bass und Höhen sehr schwammig, egal mit welcher Elektronik.

Bei der 72SE stimme ich dir ebenfalls zu, vielleicht solltest auch wieder die 1.4 in Betracht ziehen, bei einem normalen Raum und guter Aufstellung - mit dem richtigen Amp - hat sie fast noch etwas mehr Potential aufgrund der besseren resonanzdämpfung des Gehäuses. Klingt noch eine Spur klarer mit mehr Räumlichkeit.

Ans Herz legen würde ich dir - falls das Budget es zulässt - die 3.4 - gegen die 72SE - obwohl ähnlicher Chassisbestückung - ein Quantensprung.

Viel Spass jedenfalls mit Dynaudio, bin nach jahrelangem Probehören auch dort hängengeblieben.
Stere0
Inventar
#11 erstellt: 03. Dez 2004, 20:23
hallo,

mein vorschlag wäre noch wharfedale opus 2. da du ja ebenfalls wert auf optik legst, würden sie dir eventuell gefallen
bild1
bild2

ob sie dir klanglich zusagen, müsstest du natürlich "erhöhren"

greez
stere0
Gothic-Beast
Stammgast
#12 erstellt: 03. Dez 2004, 20:49
die sehn richtig gut aus Stere0
frage
Stammgast
#13 erstellt: 03. Dez 2004, 21:16
Hallo Zusammen,

@blondeshine

obwohl ich selbst die Dynaudio 1.4 besitze, muß ich die anderen Beiden mal leicht in Schutz nehmen. Die 207.2 und die B&W liegen natürlich in einer ganz anderen Preisklasse. Immerhin hat die Dynaudio 72SE eine Uvp. von 2500 Euro, also doch schon ein wenig mehr.

Aber trotzdem hat mir die B&W 703 damals auch überhaupt nicht gefallen, vielleicht hing sie aber auch am falschen Amp. Wirklich überzeugen konnten mich bei B&W bisher nur die großen Nautilus Modelle.

@Stere0

Deine Opus ist immer wieder GEIL anzuschauen. Wirkt zwar von der Aufstellung nicht wirklich optimal, aber im Zusammenspiel mit dem Unico macht das Musikhören bestimmt viel Spaß.

Gruß
Frank
natrilix
Inventar
#14 erstellt: 03. Dez 2004, 23:18
ähm... die 703 von B&W kostet sogar 3000€ du verwechselst den Preis evtl mit der 603...

aber bei B&W finde ich auch nur die Nautilus kaufenswert.


[Beitrag von natrilix am 03. Dez 2004, 23:21 bearbeitet]
frage
Stammgast
#15 erstellt: 04. Dez 2004, 00:49

natrilix schrieb:
ähm... die 703 von B&W kostet sogar 3000€ du verwechselst den Preis evtl mit der 603...



Werde nächsten Monat 37, da kann das schon mal passieren....hast aber Recht, die B&W kostet geschmeidige 3000 Euro, was die Sache natürlich noch schlimmer macht.

In meinen Augen ist sie das Geld absolut nicht wert.....aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.

Gruß
Frank
Gothic-Beast
Stammgast
#16 erstellt: 04. Dez 2004, 10:03
Hallo blondeshine,

wenn es bei dir irgendwo nen naim Händler gibt unbedingt die hier anhören.
Sollte man sich IMHO in deinem Preisbereich mal angehört haben.

d-fens
Inventar
#17 erstellt: 04. Dez 2004, 13:12
@blondeshine

Mit der Dynaudio triffst du eine gute Wahl.Deine Klangeindrücke bezüglich der Elac 200'er Serie und der B&W LS im allgemeinen(außer Nautilus)kann ich bestätigen.Da hast du wunderbar ungezwungen formuliert.Lass dir bloss nichts von der Dynaudio Hasser Fraktion einreden.Mit denen hatte ich schon genug Diskussionen.Deine Ohren haben dich nicht getäuscht.Nur leider muss man zugeben dass die UvP's von Dynaudio recht gesalzen sind.Ich kann Leute verstehen die günstiger aus dem Netz bestellen.Vielleicht ist bei dir ja noch ein kleiner Rabatt drin.

Ciao
Gothic-Beast
Stammgast
#18 erstellt: 04. Dez 2004, 13:28

d-fens schrieb:
@blondeshine

Lass dir bloss nichts von der Dynaudio Hasser Fraktion einreden.Mit denen hatte ich schon genug Diskussionen.

Ciao


Ich hab in diesem Thread nicht einen gesehen der ihm was ein- bzw. ausredem möchte. Es wurden lediglich Alternativen genannt die er sich anhören sollte und das ist auch gut so.
d-fens
Inventar
#19 erstellt: 04. Dez 2004, 13:40
@Gothic-Beast
Es ging mir auch nicht speziell um diesen Thread.Hier läuft alles zivilisiert ab.Also Missverständnis.

Ciao
A2driver
Stammgast
#20 erstellt: 04. Dez 2004, 19:56

Gothic-Beast schrieb:
Hallo blondeshine,

wenn es bei dir irgendwo nen naim Händler gibt unbedingt die hier anhören.
Sollte man sich IMHO in deinem Preisbereich mal angehört haben.

:)



Sehen gut aus !!

Aber der Test bei Stereo einfach köstlich "der Bassbereich fällt früh ab da man die Ls direkt an die Wand stellen kann um somit ein dröhnen zu verhindern"

Toll! Der Bass geht nicht tief dafür gibts eine Bassanhebung um 100 Hertz die sich bei Wandnaher Aufstellung bestimmt nicht negativ auswirkt oder?
Gothic-Beast
Stammgast
#21 erstellt: 04. Dez 2004, 22:25

A2driver schrieb:

Gothic-Beast schrieb:
Hallo blondeshine,

wenn es bei dir irgendwo nen naim Händler gibt unbedingt die hier anhören.
Sollte man sich IMHO in deinem Preisbereich mal angehört haben.

:)



Sehen gut aus !!

Aber der Test bei Stereo einfach köstlich "der Bassbereich fällt früh ab da man die Ls direkt an die Wand stellen kann um somit ein dröhnen zu verhindern"

Toll! Der Bass geht nicht tief dafür gibts eine Bassanhebung um 100 Hertz die sich bei Wandnaher Aufstellung bestimmt nicht negativ auswirkt oder? :cut




tststs immer diese Vorurteile. Das Ding geht ab wie Schmidts Katze. Hör sie dir an und staun!


Oder lies mal den Hörbericht von Hännes hier etwas unterhalb der Mitte von Seite 6. Besser könnt ich sie auch nicht beschreiben.
A2driver
Stammgast
#22 erstellt: 05. Dez 2004, 14:24
Ich habe nicht geschrieben das sie schlecht klingen sondern mich nur über die Aussage in der Stereo gewundert die wohl eher vom Hersteller übernommen wurde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dynaudio contour 1.3 - 1.3se oder B&W 703
ufo2000 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  25 Beiträge
B&W 703 oder 805s
olympias am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  18 Beiträge
b&w 703
jmes am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  6 Beiträge
Dynaudio Focus 220, B&W 703 oder Canton Vento 809 DC
HighEnderik am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  50 Beiträge
mission 783 oder B&W 703
jmes am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  8 Beiträge
KEF XQ40 oder B&W 703
gschomaker am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  33 Beiträge
KEF Q 40 oder B&W 703?
zeyno am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  23 Beiträge
B&W 703 - welcher Verstärker
Airedale am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  18 Beiträge
Kompaktbox: Dynaudio oder B&W oder Focal
wristwatch am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  14 Beiträge
B&W vs. Dynaudio
gbean am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • NAD
  • Wharfedale
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.648