Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Magnat-Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
chriwil
Neuling
#1 erstellt: 10. Dez 2004, 09:54
Hallo liebe Leute,
Bin zwar neu hier im Forum, hör aber schon ne Weile Musik, würde mich aber nicht unbedingt als audiophil bezeichnen.
Hab mir dieses Jahr einen Panasonic SA XR-30 A/V Receiver zugelegt mit passendem DVD-Player und will mir jetzt neue Standlautsprecher dazu kaufen. Von Surround bzw Kino zu Hause halte ich nicht viel. Wohnzimmer ist 5,5m x 4m groß, Boxen sollen an der Langseite jeweils im Eck stehen,Habe Parkettboden,ist eine Mietwohnung. Habe mir Magnat Vektor 55 und Canton LE 107 abgesehen, gefallen mir optisch, habe sie leider noch nicht gehört. Habt ihr selbst Erfahrungen mit diesen Boxen? Wozu würdet ihr mir raten?Und warum schimpft hier jeder auf Magnat??? Nur weil die bissl günstiger sind?
Ach ja, mein Budget: max. 400€/Paar.

Danke für eure Beiträge!
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2004, 10:00
Empfehlenswerte Alternativen wären:
1.) Wharfedale Diamond 9.4/5
2.) Mordaunt Short MS 906/914
3.) JmLab Chorus 714/716
4.) Monitor Audio Bronze 4
5.) Nubert Nubox 400
usw. usw.
Du solltest auch bei Deinem Budget einige Vergleiche anstellen, um den für Dich best möglichsten Gegenwert für Deine Geldausgabe zu erhalten!
mcgiffnix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Dez 2004, 14:07
Hallo chriwil,

die Magnat-Boxen sind ab einer gewissen Kaufklasse auf jedenfall interessant.
Die Vctor 55 habe ich selbst gehabt. Sie harmonieren auch vom Leistungsbedarf sehr gut mit Deinem Panasonic/Technics.
Meine 55er habe ich in der Frequenzweiche heftig modifiziert, was den hervorragenden Treibern enorm zugute kam. Das Gehäuse ist recht ordentlich verarbeitet, Klang stimmt, Kaufempfehlung ! Nun hat diese Box mein bester Kumpel bekommen und dieser freut sich immer noch darüber.
Wenn es besser sein soll, empfehle ich Dir die Vintage-Serie, die ist viel besser verarbeitet und hat von Haus aus schon eine Top-Weiche.
Meine derzeitige Magnat ist die AR 10, die klingt auch recht ordentlich und wird zu meinem nächsten Tunig-Projekt.

Zu der Kanton LE 109: Ist auch ein Paletten-Hifi-Bestücker, daher auch nicht besser.
Soll es bei Canton bleiben, emphehle ich Dir eine ERGO 72 oder höherwertig. Die sehen zum guten Klag auch noch hervorragend aus. Also beste Verarbeitung und in sachen Kaufboxen für Normalsterbliche unschlagbar!!

Gruß, mcgiffnix

Ps.: Magnat ist mein Steckenpferdchen, weil ich den Keramik-HT für außergewöhnlich gut halte und im Rest noch viel Potenzial steckt !
Quo
Inventar
#4 erstellt: 10. Dez 2004, 16:32
[Und warum schimpft hier jeder auf Magnat??? Nur weil die bissl günstiger sind?
Ach ja, mein Budget: max. 400€/Paar.

Danke für eure Beiträge! [/quote]
Ich selber besitze auch Manat All Ribbon (20Jahre alt).
Suche momentan auch neue LS.
Die Leute schimpfen auf Magnat, weil diese LS inzwischen zur reinen Kaufhausware verkommen istund somit in Augen von HiFidelisten nicht "State of the art" sind, dasselbe gilt mit Abstrichen auch für(m.E.) Canton.
Der Zorn der "Cantonisten" möge mich verschonen.


[Beitrag von Quo am 10. Dez 2004, 16:39 bearbeitet]
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2004, 16:36

cinema04 schrieb:
Empfehlenswerte Alternativen wären:
1.) Wharfedale Diamond 9.4/5
2.) Mordaunt Short MS 906/914
3.) JmLab Chorus 714/716
4.) Monitor Audio Bronze 4
5.) Nubert Nubox 400
usw. usw.
Du solltest auch bei Deinem Budget einige Vergleiche anstellen, um den für Dich best möglichsten Gegenwert für Deine Geldausgabe zu erhalten!



*unterschreib*

MikeDo
MikeDo
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 16:37
[quote="Quo"][Und warum schimpft hier jeder auf Magnat??? Nur weil die bissl günstiger sind?
Ach ja, mein Budget: max. 400€/Paar.

Danke für eure Beiträge! [/quote][/quote]


Hmm.. Beitrag vergessen..??
plz4711
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Dez 2004, 16:59

Du solltest auch bei Deinem Budget einige Vergleiche anstellen, um den für Dich best möglichsten Gegenwert für Deine Geldausgabe zu erhalten!


*denk* ?! Äh. Aha.
Also was nun, wenn der Gute statt ewiger Hör- und Preisvergleiche die Zeit nun in eine Nebentätigkeit investiert, um aus dem Gewinn gleich was gscheits zu kaufen?

Herrje, nur kann auch Mehrgeld keinen guten Klang forcieren... und gerade langfristiges Probehören wäre angesagt.
Nach Hause bestellen - mehrere Päärchen - vorher Umschalter besorgen und den Buttler für den Doppelblindtest bestellen; Meßmikro für's einpegeln gleich auch noch (wie macht man das eigentlich bei verschiedentlichsten Abstrahlverhalten/Verzerrungen/Frequenzgängen?)

Oder einfach irgendwas kaufen. Denn gut ist alles und nix. Vom Breitbänder bis zur BM12.

Neutralität wäre noch so ein Zauberwort. Vielleicht ein Kopfhörer? Keine Reflexionen, kein SweetSpot, keine Phasenauslöschungen bei Übergangsfrequenzen, kein Tannenbaumzacken zwischen Tief- u. Hochtöner...
Senfsack
Stammgast
#8 erstellt: 10. Dez 2004, 17:47
Seht euch den hier an:

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=7155


Ohne Worte

Senfsack
SFI
Moderator
#9 erstellt: 10. Dez 2004, 18:43
Hi,

hör dir doch mal die Magnat Vintage 450 an. Die bekommst du für 400€ das Paar und dürften jeden Cent wert sein. Ansonsten kannst du auch mal auf die neue Quantum Serie warten. Da sind einige Modelle dabei, die was für dich sein könnten!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Dez 2004, 19:00
Nanu... hier im forum magnatfans? leute die auch eine unbeliebte marke mögen? hauptsache es klingt gut? ich würde mich gerne anschließen!

Vor einem blindkauf (sind immerhin 400 euro budget) würde ich mir aber doch noch mal die genannten alternativen anhören und gerne noch die kleineren boxen von bowers und wilkins hinzufügen. die Wharfedale solltest du dir auf jeden anhören.

Geh auf jeden Fall zu einem Fachhändler. Es gibt läden die nur 10 000 euro boxen führen... einige kleinere klitschen sind aber in deinem bugdet bereich sehr gut bestückt! Wenn dir da nichts gefällt kannst du dich ja beim media markt verarschen lassen (so war doch die werbung...????)
Magnat gibts bei fachhändlern (leider) nicht sehr häufig... naja....
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Dez 2004, 19:24
Hallo...ich kann mich den Empfehlungen von "cinema04" ohne jede Gegenwehr anschließen würde allerdings noch folgendes Angebot aus meinem nachfolgenden Thread hinzufügen...

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=7152

Grüsse vom Bottroper
SFI
Moderator
#12 erstellt: 10. Dez 2004, 19:56

Nanu... hier im forum magnatfans? leute die auch eine unbeliebte marke mögen? hauptsache es klingt gut? ich würde mich gerne anschließen!


Klar, nur weil irgendwelche Ramschware mit Magnat Logo im Blödmarkt verkauft wird, werde ich meine liebste Boxenmarke, die ich mir leisten kann, nicht abschieben! Wenn man sich den Test der Magnat Quantum 903 ansieht, dann können sich bei den größeren Modelle einige andere Hersteller warm anziehen!
plz4711
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Dez 2004, 21:41

Klar, nur weil irgendwelche Ramschware mit Magnat Logo im Blödmarkt verkauft wird, werde ich meine liebste Boxenmarke, die ich mir leisten kann, nicht abschieben! Wenn man sich den Test der Magnat Quantum 903 ansieht, dann können sich bei den größeren Modelle einige andere Hersteller warm anziehen!


Überhaupt sagt der Markenname mittlererweile fast nix mehr aus. Egal welche Branche.

Beispiel DVD-Rohlinge: Alle kaufen'se zu: Verbatim(Mitsubishi, aber auch CMC wenn die Eigenproduktion nicht nachkommt, ...) usw.

Geschieht den Firmen ganz recht: Durch ständiges kreuz-und-quer-aufkaufen-und-weiterverwenden-von-Markennamen verwässern die jedes Label.

Das Gute dabei: der Kunde darf wieder mal selbst mitdenken/hören/ausprobieren etc.
Das schlechte dabei: Wie prüft man als Laie die Rohlingqualität/Kompatibilität ohne 100.000Euro-Meßequipment? Trial und Error?
Und verlorenes Vertrauen schafft bestimmt kein Konsum - und damit auch keine Arbeitsplätze.
hadez16
Stammgast
#14 erstellt: 11. Dez 2004, 11:12
ich bin von meinen Vintage jedenfalls hellauf begeistert, das ganz tolle sind die transparenten Höhen...da ist nichts an die wand genagelt!

Jedoch ein wenig schwach im bass aber ich glaube das liegt auch viel an meiner Raumakustik hier.
Roland04
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 11. Dez 2004, 11:24

sektion-31 schrieb:

Nanu... hier im forum magnatfans? leute die auch eine unbeliebte marke mögen? hauptsache es klingt gut? ich würde mich gerne anschließen!


Klar, nur weil irgendwelche Ramschware mit Magnat Logo im Blödmarkt verkauft wird, werde ich meine liebste Boxenmarke, die ich mir leisten kann, nicht abschieben! Wenn man sich den Test der Magnat Quantum 903 ansieht, dann können sich bei den größeren Modelle einige andere Hersteller warm anziehen! :D

Na da bin ich ja mal gespannt
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 11. Dez 2004, 12:06

sektion-31 schrieb:

Nanu... hier im forum magnatfans? leute die auch eine unbeliebte marke mögen? hauptsache es klingt gut? ich würde mich gerne anschließen!


Klar, nur weil irgendwelche Ramschware mit Magnat Logo im Blödmarkt verkauft wird, werde ich meine liebste Boxenmarke, die ich mir leisten kann, nicht abschieben! Wenn man sich den Test der Magnat Quantum 903 ansieht, dann können sich bei den größeren Modelle einige andere Hersteller warm anziehen! :D


Dazu sage ich nichts....im nächsten Test ist wieder eine Box, die wenn ich mich nicht irre vom selben Entwickler wie die Quantum entwickelt worden ist. Wahrscheinlich in der Ausgabe danach auch wieder eine
'Bass'
Inventar
#17 erstellt: 11. Dez 2004, 12:18
Wow, hier wird gut über Magnat gesprochen? Find ich sehr gut, hab fast selbst nur Magnat und bin sehr zufrieden (auch wenn ich zur Klanglichernverbessrung schon ein paar sachen verbessert habe).
Und die Vintage 990 (die ich mir nie leisten kann) sind super geile Boxen, da soll erstmal ein andere hersteller was besseres bringen

Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Dez 2004, 12:19
Hallo,

ich hatte auch mal Magnat Boxen...MSP 110...darf ich jetzt hier mitspielen?

Markus

P.S. Die 990 würde ich mir nie kaufen. (Aus subjektiver klanglicher Höre) Aber dennoch interessante Konstruktion.
Quo
Inventar
#19 erstellt: 11. Dez 2004, 19:53
Hey Markus ich weiß ich nerv dich inzwischen, aber da Du mal die MSP 110 hattest (ich auch, übrigens schöner Klavierlack, fand ich), können Magnat (früher) so schlecht nicht gewesen sein, da ich deine Meinung hier im Forum schätze, oder war das damals ein Fehlkauf.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 11. Dez 2004, 20:00
@Markus...waren das nicht DIE MSP110 die immer irgendwie einen Defekt hatten und jetzt bei einem Deiner Kollegen als PC-Speaker verwendet werden??? Aber da funktionieren die doch bestimmt prima...gell???

Grüsse vom Bottroper
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Dez 2004, 01:37
Hallo Take,

du hast recht! Du behälst viel von mir bzw. meinem Werdegang.
Seitdem sie als PC Speaker arbeiten gehen sie nicht kaputt. Bei mir sind die Hochtöner in aller Regelmässigkeit kaputt gegangen. An einem Harman eher schwer....

Und Magnat von damals ist nicht mehr das heutige Magnat. Vom Eigentümer, Entwickler usw.

Ob es damals ein Fehlkauf war? Aus heutiger Sicht ja, ich habe mich vom Kurs und von unseren damaligen Einkaufsmöglichkeiten als Azubi blenden lassen. Ich bin Produktorientiert an die Sache herangegangen. Und ich möchte halt vielen diesen Fehlern sehr schnell ersparen.

Schlecht waren sie nicht, denn ich war über meine ersten Standboxen stolz wie "Oskar"....

Markus
SFI
Moderator
#22 erstellt: 12. Dez 2004, 11:37
Naja ich weiß nicht, was ihr Euch immer gegen Magnat einschießt, das müsstet ihr dann auch bei Canton machen, da deren LE Reihe auch nichts anderes ist, als die Magnat Vector Reihe oder die Vintage 4er Reihe. Für den anspruchsvollen Hörer sicher nicht geeignet für den aufstrebenden Hörer allerdings schon und solche günstigeren Modelle bietet fast jeder Hersteller. Ich glaube kaum, dass sich die "größeren Magnat" Modelle vor anderen anspruchsvollen Lautsprechern verstecken müssen. Das ist alles nur Klischeedenken.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 12. Dez 2004, 11:57
Hallo..."sektion31"...wir schießen uns nicht gegen Magnat ein, aber die heutigen Produkte und die Firmengeschichte von Magnat, der Werdegang vom früheren Hersteller mit durchaus sehr hochwertigen Ambitionen zum heutigen Konsumhersteller lassen doch kaum ein anderes Urteil zu!
In den 80ern gab es von Magnat durchaus sehr innovative und klanglich überzeugende Techniken und Lautsprecher, aber diese Entwicklung lief ja dann immer mehr kontraproduktiv ab! Während Magnat damals ein Hersteller für den gehobenen HiFi-Fachhandel war werden die heutigen Produkte doch fast nur noch über die Elektro-Discounter regelrecht verramscht!
Das ist zwar traurig aber kennzeichnet den heutigen Level von Magnat doch leider sehr genau! Nun ist es verständlich, daß sich viele Magnat-Fans von früher etwas "auf den Schlips getreten" fühlen, doch objektiv gesehen gibt es "Ihre" Firme Magnat nicht mehr...den jüngeren Magnat-Fans, die die damalige Blütezeit nicht live oder bewusst erlebt haben sei einfach nur gesagt: Mit objektiver Betrachtung ohne eine Markenbrille gibt es sicher sehr viele Lautsprecher am Markt, die Magnat heute bei weitem an die Wand spielen!

Wie auch immer: Jeder hört mit seinen Ohren und wem eine Magnat-Box gefällt, dem sei es auch aus vollem Herzen gegönnt! Nur sollte derjenige dann auch davon überzeugt sein und selbsbewusst dazustehen...es hat aber oftmals den Anschein, daß Magnat immer mit aller Kraft verteidigt werden muß?? Sind da etwas doch Selbstzweifel bei den Besitzern vorhanden??

Wenn Du übrigens mal über die Suche hier im Forum die Beurteilungen über Canton abrufst, dann wirst Du feststellen, daß es auch da ein zweigeteiltes Lager gibt! Also kann hier von einseitiger Meinungsmache gegen einen Hersteller keine Rede sein...allerdings fragen die meisten Magnat-Fans auch dauern nach der allgemeinen Beurteilung über Ihre Boxen, ohne dann mit der Antwort leben zu können!

Wenn ich meine nunmehr 20 Jahre alte 15 Jahre alte T&A TMR220 höre (siehe Profil) dann ist das auch heute noch ein Lautsprecher, der mir in (fast) allen Belangen ganz nah am Ideal spielt...in meinen Ohren wohlgemerkt! Da frage ich auch nicht nach anderen Meiunungen, da dürfte auch jeder gerne eine andere Meinung vertreten! Ohne gekränkt zu sein würde ich das akzeptieren, denn ICH muß ja meine Musik darauf hören! Und zu Deiner Meinung, daß Du "glaubst, daß sich Magnat mit den größeren Modellen nicht verstecken muss"...welche größeren Modelle hast Du denn schon ausführlich selbst gegen welche anderen Lautsprecher anderer Hesteller gehört?

@Markus_P...ich verfüge über ein recht gutes Gedächtnis, besonders wenn es sich um Äußerungen handelt, die ich nicht als gekünstelt oder oberflächlich empfinde! Stolz wie Oskar...kann ich gut nachempfinden, denn meine ersten Standboxen waren die ATL HD314i...eigentlich waren die nach heutiem Urteil auch alles andere als klanglich ausgewogen, aber der Bass war für damals und das Geld einfach nur brutal!!

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 12. Dez 2004, 12:02 bearbeitet]
SFI
Moderator
#24 erstellt: 12. Dez 2004, 12:47
Hi,

du hast sicherlich Recht und auch ich finde es schade, dass sich Magnat und Blödmarkt so super verstehen, allerdings handelt es sich dabei ja wohl um irgendwelche Brüllboxen aus Fernost mit gekauftem Magnat Logo, oder irre ich? Klar die ganzen aktuellen Sachen wie Motion Reihe, vielleicht auch noch die Vector Reihe zielen auf den kleinen Geldbeutel und sind für anspruchsvolle Ohren, wie auch die meinen gänzlich ungeeignet. Der eingeschlagene Weg von Magnat zur Blödmarkt Laufkunschaft nimmt immer weiter zu, das bestreite ich auch gar nicht und da ist die Kritik durchaus angebracht. Nur ist eine allgemeine getroffene Aussage, Magnat baut nur Müll, (um es mal etwas überspitzt auszudrücken und andere Diskussionsverläufe zu zitieren), auch nicht das Wahre. Immerhin sind mit den hohen Vintage Modellen der 6er und 7er Reihe einige schlagkräftige Argumente auf dem Markt,( wenn auch wenige ) um sich als Magnat Fan eben für Magnat zu entscheiden, ohne Abstriche beim Klang machen zu müssen. Deshalb hat das auch nicht unbedingt etwas mit Selbstzweifel zu tun, sondern imo einfach mit Tatsachen, die bei der durchaus gerechtfertigten Kritik zu berücksichtigen ist. Mir würde es als bekennender Magnat Fan niemals einfallen, solche Blödmarktperlen zu kaufen nur weil ich die Marke mag, aber es kann auch nicht sein, dass ich mich wegen einer Verallgemeinerung für meine Speaker schämen muss. Weiterhin denke ich, dass Magnat mit der neuen Modellpalette ( auch wenn mit der neuen 500er Reihe wieder Low Budget Kunden angesprochen werden ) durchaus einen anderen Weg einschlägt. Auch wenn Markus das anders sieht und auch darf, Testberichte meistens eh für die Katz sind, so hat die Quantum 903 bei den Kompakten in der Stereoplay hammerhart eingeschlagen und steht nur 2 Punkte unterhalb den doppelt so teuren Dynaudio Contour 1.3 und der B&W Nautilus 805.


welche größeren Modelle hast Du denn schon ausführlich selbst gegen welche anderen Lautsprecher anderer Hesteller gehört?


Nun hören durfte ich schon die Canton Karat M70, die Canton Ergo 92, die alten Kappas von Infinity wie etwa die Kappa 90, Nubert NuWave 10, Dynaudio Audience 62... Gut jetzt nicht gerade die 5000€ Boxen, aber trotzdem nicht billig, wenn auch ältere Modelle. Direkte Vergleiche hatte ich noch keine, trotzdem gefielen mir meine Magnat damals am Besten.


[Beitrag von SFI am 12. Dez 2004, 13:00 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Dez 2004, 13:27
Hallo,

ich glaube mal wo Magnat was einkauft oder wie und wo was hergestellt wird wirst du als Otto-Normal nicht erkennen/erfahren können. Auch ich weiss das nicht. Es gibt immer wieder um fast jede Boxenfirma, die gross ist, Mythen woher etwas kommt.

Ich kenne die Vector 55/77 sehr gut und habe sie vor 8 Jahren gerne verkauft im Einzelhandel. Aber als ich sie mir vor ca. 3 Jahren mal angehört habe, entweder habe ich mehr Hörerfahrung dazugewonnen oder es nicht die gleiche wie vorher. Das war mein Gefühl. Meine akustische Erinnerung. Somit wäre das Thema eine 8 Jahre alte gegen eine aktuelle mal akustisch und messtechnisch zu testen höchsinteressant.

Und ich kann hier Heinz Schmitt in dem Artikel zustimmen:
http://www.euphonia.de/stereo.htm
Wobei ich nicht weiss auf welche Firma er das bezog

Man kriegt z.B. auch bei einer Motion einen dem Kaufpreis entsprechenden Gegenwert. You get what you pay for. Und das ist vollkommen in Ordnung.

Mich persönlich wird die nächsten Monate die Markt-Preisentwicklung der Quantum Serie sehr interessieren....
Der Markt entscheidet ja u.a. mit ob ein Produkt den aufgerufenen Preis wert ist oder es nachgebessert werden muss.

Markus
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 12. Dez 2004, 13:37
Ich habe mir mal ein magnat sonderangebot angehört: 2 magnat boxen (name keine ahnung) für 150 taler (an einem sony keine ahnung verstärker). Klang richtig gut. räumlich und unaufdringlich. Kann auch an der raumakkustik gelegen haben...

Nur müll find ich überspitzt, auch was den blöd mark betrifft. Ein unbeliebter name schon eher.
Naja... dieser 5.1 brüllwürfelchen sind genauso schlecht wie wie von der konkurenz....
Tonne019
Neuling
#27 erstellt: 03. Dez 2011, 18:50
Ja Leute man nehme Magnat Quantum 709 /7.1system mit Subwoofer 730 A der liefert 400-800 Watt das reicht für einen richtigen bums!So und jetzt drehen wir mal den Denon AVR- 4310 auf und keiner kann mehr meckern!i hatte vorher Yamaha 1900 und Jamoboxen daß könnt ihr knicken ,ich habe fertig Tonne019
Reiniman
Stammgast
#28 erstellt: 03. Dez 2011, 21:35
Ja Tonne....

.....auf die Antwort haben wir nun 7 Jahre gewartet.
xschakalx
Stammgast
#29 erstellt: 04. Dez 2011, 10:53
und dafür sogar noch extra neu angemeldet
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
a/v receiver + boxen
jesk am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  6 Beiträge
Vektor 77 und Canton LE 107 zu schwach?
Flaschbier am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  4 Beiträge
Canton LE 107
chriwil am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
Canton LE 107/207
tb72 am 09.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  13 Beiträge
Canton LE 107 oder LE 109
ms(1976) am 26.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.08.2003  –  12 Beiträge
Boxen von Magnat---> was verlangen?
Jessica83 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  14 Beiträge
Canton LE 170 vs. Magnat Vector 55
Leonarius am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  10 Beiträge
NuBox 400 oder Canton LE 107?
EnTaroAdun am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 10.06.2004  –  5 Beiträge
standlautsprecher???
alex_o am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  4 Beiträge
canton vs magnat sub
Sharky04 am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Canton
  • Denon
  • Wharfedale
  • Mordaunt Short
  • Bowers&Wilkins
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.977