Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


gibt es gute aber bezahlbare Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Fusspilz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2005, 20:04
Hallo,

neues Thema neues Glück.

Ich suche zu meinem schon etwas in die Jahre gekommenen Marantz PM 50 mit 2 x 95 W an 8 Ohm ein Paar passende Lautsprecher.

Da mir unter einem anderen Thema (Infinity Reference 60) von Infinity abgeraten / und auch befürwortet wurde nun ein neues Thema, um frischen Wind zu bekommen.

Meine Vorstellungen entspicht ein Lautsrecherpaar für ca
300 Euro, das gern auch gebraucht sein kann.

Empehlungen bis jetzt:

JBL 90 (wenn damit die E-90 gemeint ist, dann etwas teuer für meine Verhältnisse, aber eine Überlegung wert)

B&W 603 - 604 (so ganz nette Boxen, aber Erfahrungsberichte??)

Danke der Lars
lens2310
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2005, 19:55
Für den Preis würde ich gebraucht kaufen. Vieleicht ein Paar JBL L80. Oder Magnat All Ribbon oder so.
A-Abraxas
Inventar
#3 erstellt: 16. Feb 2005, 20:02
Hallo,
falls für Dich auch StandLS und Selbstbau in Frage kommen, schau mal hier : http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1
die müssten am Marantz prächtig laufen !
Viele Grüße
Fusspilz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Feb 2005, 20:13
Das ist doch mal ein Tipp, allerdings sind da kleine Maße genannt. Ich kenne sonst Epox-Hörner nur aus dem Bassbereich, ist das denn auch eins ür den kompletten höhrbaren bereich?!

Ich hab nicht so viel Ahnung von dem Ganzen (auch TSP), so dass ich das nur mit Anleitung hinbekäme.
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 16. Feb 2005, 20:17
Hallo,
der Thread ist zwar schon recht lang, aber lesenswert - alle Fragen werden da ausführlich behandelt.
Der Übertragungsbereich ist mindestens so ausgedehnt, wie bei einer "normalen günstigen" Lautsprecherbox .
Nur dass die "Viecher" ungleich lebendiger aufspielen...
Viele Grüße
Fusspilz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Feb 2005, 20:47
Hallo,

soweit hab ich jetzt den Thread überflogen und auch die Bauanleitung gefunden. Die war nämlich bei meinem Anklicken nicht erkennfar, da nicht geladen.

So, meine Bedenken sind:

Im leisen Spiel soll das Viech nicht gerade besonders sein, ich suche aber auch Lautsrecher, die bei leisem Spiel Tetailgetreu sind.

Lässt sich das vielleicht mit einem höherwertigen Treiber ändern (zum Beispiel Visaton)?

In meine engere Wahl kommen empfohlene Lautsprecher
Canton LE 190
B&W 603 oder 605 ....

schau dochmal:

http://www.hifi-foru...um_id=32&thread=7952


Das Viech, hat den Vorteil, das ich das selber bauen kann, somit viel Geld spare!

Nun stech ich vor einem Rätsel: Kaufen oder selbst bauen? Man baut nicht gleich einen 5 er BMW, wenn man sich ein Neues Auto zulegen möchte.



Der Lars
Fusspilz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Feb 2005, 21:10
Es gibt von Visaton einen B 200 6 OHM,

http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_771_1_3.html

der auch für ein Horn empfolen wird.

bezieungsweise der BG 20 8 OHM.

Der Lars
Franzii
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Feb 2005, 21:26
Hallo Lars, der Lautsprecher mit dem Expo-Gehäuse ist leider nicht ! Expo-tauglich.Seine Güten sind eher für ne offene Schallwand , Transmission -Line oder überdämmte geschlossene Speaker geeignet. Das DING macht auch keinen Bass ,es sei denn , man stellt das DING ins Eck und rechnet die Raum-Moden zum Amplituden-Frequenzgang hinzu -ist ja ne überaus oft angewendete Methode bei High-Ender! Franzii
Fusspilz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Feb 2005, 21:35
Welcher Lautsprecher ist denn dann für dieses Horn nicht geeignet neben dem Beyma 8AG/N um das "Klangwunder" noch aufzumöbeln?

Der Lars
Franzii
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Feb 2005, 21:59
Hallo Lars, der Visaton taugt auch nichts fürn Expo - Visaton empfiehlt ja selbst,laut deinem Link geschlossenes Gehäuse! Alle Treiber die einen Qts Faktor über 0,4 haben -der Visaton hat hohe ! 0,7 mit extrem schwachen Antrieb Qme 0,78 - taugen für solche Objekte nichts. Das einzige was solche Expo -Hörner wirklich können -und das 1000% mit richtigem Treiber - ist eine knallharte Grundtonwiedergabe! Das ist dann wirklich LIVE mit dazugehöriger Zwerchfell-Massage! Also von 100 Hz bis 400 Hz sind solche Speaker nicht !!! zu toppen - sie bündeln den Schall , was im unteren Frequenzbereich mustergültig ist ! Von Breitbändern habe ich mich nach vielen Fehlversuchen verabschiedet - bringt nichts , die müssen aufwendig entzerrt werden und das macht auch keinen Sinn, vom Klirr gar nicht zu sprechen! Kennst Du das Schmacks - Horn ? Gruß Franzii
Fusspilz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Feb 2005, 22:03
Nein!

Was ist das für ein Horn?
Cogito
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Feb 2005, 22:32
Die Hifi-Manufaktur Braunschweig hat in fast allen Preisklassen fantastisch gut klingende Lautsprecher.
Von 84-00 habe ich mit der Analogon Monitor gehört. Vor dem Kauf ausführliche Vergleiche u.a mit Dynaudio Axis und Quadral Montan. Klarer Sieger nach Klang und vor allem Preis: die Analogon CS. Seit 2000 höre ich mit der Analogon Monitor - klarer Sieger über B&W 804 und das bei weniger als 50% des Preises !

Mein Sohn hat Lautsprecher in dem von dir avisierten Preisbereich; den Namen weiß ich leider nicht mehr.


[Beitrag von Cogito am 16. Feb 2005, 22:33 bearbeitet]
Fusspilz
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Feb 2005, 22:39
Mein Sohn hat Lautsprecher in dem von dir avisierten Preisbereich; den Namen weiß ich leider nicht mehr.

Die da wäre, einfach Posten!

Danke, der Lars
Franzii
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Feb 2005, 22:40
Hallo Lars, das Schmacks - Horn ( gebaut von einem richtigen Dr. , nicht von meinem Metzger oder ähnlichen möchtegern Boxenspezialisten -schliesse mich nicht aus! - ist insich gefaltet! Immerhin so an die 3 Meter Hornlänge bei noch kompakten Außenmaßen! So 3 Meter mit nem bisschen Raum-Faktor -nicht Ecke ! - ergeben nach meinen eigenen !Berechnungen gut 80 Hz mit steilem Abafall Linkwytz oder so.Geeignete Treiber -manch einer bevorzugt C&A - ich schwöre auf ELECTRO -VOICE (ist mein persönlicher TICK ! ) oder wenns sein muss JBL... danach kommt ne lange Zeit nichts! Schau Dir das Dings in Googl an...! bei weiteren Fragen stets hilfsbereit! Gruß Franzii... komisch,die Selbstbauer pflegen Kontakte noch mit Respekt , da muß keiner zweifelhafte Investitionen rechtfertigen !
Fusspilz
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Feb 2005, 22:58
Nicht unbedingt bin ich an einem Selbstbau interessiert, auch wenn das bestimmt spanend ist.

Vielleicht lassen sich auch gerauchte gute Lautsprecher erstehen und danach ausschauhalten.
lieberkater
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Feb 2005, 23:05

gibt es gute aber bezahlbare Lautsprecher?


Nein.

Fusspilz
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Feb 2005, 23:08
Schließt das nein meinen Finanziellen Rahmen ab?

Oder ein generelles Nein!

Wenn ein generelles, dann bite mit Begründung oder besser noch mit Plänen zum Selbstbau.

Oder Visaton?

Danke dafür.
Danzig
Inventar
#18 erstellt: 17. Feb 2005, 10:11
hi

wie wäre es mit denen


bekommste auch schon für 500-600€ das paar (neu)

z.b. bei http://hifi-regler.de/shop/kef/kef_q4_dark-apple.php
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 17. Feb 2005, 17:50
Hallo lars!

ich habe mit einem freund mal die 602 von B&W mit meinen 303ern verglichen...die uns besser gefallen haben, was auch daran liegen wird, dass die bassreflexöffnung bei der 303 hinten und nicht vorne sitzt. wenn dein verstärker die sache ordentlich macht, kann man selbst mit den kleinen genauso viel freude haben, wie mit den 600ern. die lägen gebraucht auch unter 300euro. wenns dich interessiert, lass hören.
flying_d
Neuling
#20 erstellt: 17. Feb 2005, 20:44
was sucht du denn für lautsprecher stand- oder kompakt lautsprecher??? bei kompakt hätte ich jetzt die KEF Q Compact gesagt für 300EUR und bei stand die Focal-JMlab Chorus 716 das sind super gute 2 1/2 wege bassrelfex standlautsprecher mit ein für den preis wahnsinningen klang die lautsprecher 289EUR
Fusspilz
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Feb 2005, 21:00
Meine Vorstelleung, rein optisch, Standboxen.

Standbox - größeres Volumen wärmerer und harmonischerer Klang.
Herbert
Inventar
#22 erstellt: 17. Feb 2005, 21:02
@Fusspilz

Günstiger Selbstbau mit Hörnern, die auch leise gut klingen:
http://www.hifi-foru...rum_id=100&thread=13
http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=4898

@Franzii

Der Beyma im Viech hat einen Qts > 1 und funktioniert dennoch im Horn. Selber wäre ich nie auf die Idee gekommen sowas in ein Horn zu setzen.
PS Schmacks: http://www.hifi-foru...574&postID=last#last (kompletter K+T Artikel von Jürgen Heinzerling)

Gruss
Herbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Lautsprecher unter 200?
Abp1 am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  16 Beiträge
OBJEKTIV gute Lautsprecher ?
dieselpark am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  151 Beiträge
gute lautsprecher in wandnähe
t2 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  12 Beiträge
Gibt es gute Lautsprecher auch Kabelloß?
Bullvai am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  5 Beiträge
Was macht gute Lautsprecher aus?
Sekur am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  16 Beiträge
Gibt es noch gute Boxen?
gummibaer am 30.03.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  32 Beiträge
Gibt es Schnurlose Lautsprecher in 1a Qualität ?
sidecar94 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  2 Beiträge
welche billigen gute lautsprecher?
rast am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
Gute Stereo Lautsprecher gesucht.
HighEndTreasure am 16.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  9 Beiträge
Richtig gute Lautsprecher
PeterSchwingi am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Focal
  • Visaton
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566