Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


80 qm Partyraum bzw. Bar beschallen!!!

+A -A
Autor
Beitrag
kaluzo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Apr 2005, 15:24
Hi Leute!
Es geht um folgendes: Wir haben einen Partyraum in unserem Vereinshaus, den wir jetzt umbauen. Um die Beschallung habe ich gesagt, kümmere ich mich, weil ich mich diesbezüglich am besten auskenne! Und zwar ist der Raum ca. 80qm groß(12,5/6,5m).
Nach ein wenig Recherche bin ich auf JBL Control 1- Lautsprecher gestoßen und dachte mir, dass ich hier mal Frage, wie die Erfahrungen mit diesen Boxen sind. Sie werden ziemlich überall hochgelobt, doch denke ich mir, dass sie für meine Bedürfnisse zu wenig Saft haben.
Nun meine konkrete Frage: 6 Stk. müssten doch reichen, wenn ich noch einen Subwoofer in den Raum stelle, oder?
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2005, 15:43
Wenn du eine Disco draus machen willst, dann sind die wohl etwas überfordert.
Zur Hintergrundbeschallung reichen sie wohl aus.
Aber ich würde dir generell schon zu etwas grösserem raten. Oder Du nimmst 8 Stück, dann siehts vielleicht auch wieder etwas besser aus.

Allerdings wirst Du wohl mindestens zwei Subwoofer brauchen, damit du nicht an einem Ende Bass hast bis zum Abwinken und am anderen Ende des Raumes nix mehr.
teite
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2005, 15:58
Hallo,

Guck dir mal die aktiven Behringer Truth B2031A an. Die sind auch "Monitore" wie die JBL Control aber wesentlich pegelfester und bassstaerker. Ich habe mit 2 von denen am Sonntag ne Grillparty im Garten beschallt und es gab nur Wehklagen von Nachbarn.

4 von denen sollten auch fuer 80qm reichen, im uebrigen kannste die direkt ans Mischpult anschliessen und brauchst keinen Amp.

Ansonsten solltest du vielleicht mal in die PA-Ecke (www.pa-forum.de) schauen.

cu,
Stefan
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2005, 16:22
Kann Dir von den Control nur abraten. Ich weiß nicht wer sie Dir ans Herz gelegt hat, aber mit Sicherheit irrt er sich in seinem Urteil. Wie groß ist denn das Budget?
kaluzo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2005, 07:22
Also, mein Budget ist nicht das größte! Wir dachten so an die 200-300 €. Wenns allerdings mehr kostet, dann kostets halt mehr!
Anscheinend sind die Control dann wirklich nichts für meinen Zweck; die Behringer Truth sind allerdings schon wieder eine Preisklasse zu hoch!! Schade
Kennt noch jemand eine billigere Variante, einen solchen Raum zu beschallen, wenn man auch mal lauter aufdrehen möchte??
geist4711
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2005, 07:37
wie soll denn der raum aufgeteilt werden?
'tanzbereich' und 'Sitzbereich'?
wie wäre es zb mit sowas(70bx30hx40tief), kostet stk ca100€ und hat hohen wirkungsgrad(über 100dB), belastbarkeit ca. 100w/stk.
natürlich NUR zusammen mit einem aktiven subwoofer und mindestens passivem bassfilter für die teile.

wenn du näheres wissen willst,schick ne PN oder mail mich an...
mfg
robert
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 06. Apr 2005, 08:52
200€ sind kein Budget für einen 80qm Raum Partymäßig beschallen zu können. 200€ reichen gerade mal für einen PC mit zwei Lautsprechern zu versorgen mit denen man einigermaßen Musik hören kann.....
Kann man das Budget noch aufstocken? Oder "der Reihe nach" Sachen dazu kaufen? Dann würde ich erst einmal 2 Behringer Monitore oder ähnliches holen, später dann noch mal zwei und zum Schluss noch Subwoofer.....
Die Control 1 kannst Du vergessen! Die müssen schon hoch getrennt werden un klingen dann immer noch mäßig bei hohen Pegeln.
Hambi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Apr 2005, 09:26
Hi Malcolm

Ich habe die Control 1G und muß sagen was das "Klingen" angeht, die klingen besser als viele teurere und größere Boxen. Ich habe die mal ( Sonst als Rear im Mehrkanal im Einsatz )als Fronts ein paar Tage an meinem Harman Kardon AVR-630 laufen gehabt weil meine Kappas noch nicht da waren.Ich war absolut erstaunt wie gut die klingen und auch was aus den kleinen Boxen an Pegelfestigkeit herauskam. Also kann ich die pauschale Aussage, daß die Control nicht taugt nicht ganz teilen.
Ich denke wie einer meiner Vorredner schon sagte, wenn nicht die ganzen 80m² zu beschallen sind, sondern vielleicht die Hälfte und ein Unterhalten noch möglich sein soll auf der Party dann würdest du mit 6 von den Babies und 1-2 Subs einen guten Sound hinbekommen.

Falls du jedoch richtig Druck haben willst , könnte ich dir helfen. Ich habe hier noch 2 Technics SB-G500.
2 Hochtonkalotten
1 Konus-Tweeter
2 x 12cm Mitteltöner
1 x 41cm Bass
Leistung : 200/300 Watt Sinus/Musik
Das ist die Bestückung der Babies.
Sie verfügen über eine Schutzschaltung mit LED-Anzeige.
Das heißt wenn diese LED rot flackert , solltest Du die Lautstärke etwas reduzieren. Wenn du sie trotzdem zum Abschalten bringst, auch kein Problem , nur den roten Stift wieder reindrücken und es läuft wieder.
Allerdings glaube ich kaum , daß Du es schaffst sie zum Blinken zu bringen. Wenn die 41er Bässe anfangen zu Pumpen , dann ist das schon heftig laut.
Was den Klang angeht , Ich habe mit diesen Boxen jahrelang Musik gemacht und sie klingen für Party richtig gut , kein Vergleich mit diesem Eltax oder Cat-Mist.
Sie haben immerhin mal rund 1000 DM das Stück gekostet.
Also , Ich habe 2 Paar davon und würde das eine Paar abgeben welches auch nur für Party ( Aber dafür super ) taugt, weil sie äußerlich vom Gehäuse her eben nicht mehr schön aussehen.Jedenfalls haben die Technics Druck ohne Ende !
Da 4 Boxen bei 80m² besser als 2 sind , könnte ich dir noch 2 Canton Karat 40 mit 90/130 Watt Sinus/Musik dazugeben. Alle 4 Komplett für 300 Euro womit deine Party gerettet sein dürfte. Allerdings mußt Du sie dann in HH abholen.
Falls Interesse , schick mir ne Mail oder PM.

Gruß Mario

PS : Für das Geld denke ich bekommst Du bei weiten kaum Gleichwertiges und ich mach den Preis auch nur weil die 2 Paar Boxen über sind bei mir.


[Beitrag von Hambi am 06. Apr 2005, 09:29 bearbeitet]
markusred
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2005, 09:57
Nun werde ich die Control-1 nicht in den Himmel loben. Aber es geht durchaus. Ich hatte für meinen Partykeller 4 JBLs für kleines Geld gebraucht gekauft, ein stabiles Netzteil und eine aktive Frequenzweiche aus dem Carhifibereich und ein JBL Basshorn (Rutsche). Trennung aktiv hatte ich je nach gewünschter Maximallautstärke auf 120-200Hz einstellen können. Funzte wunderbar, für die JBLs reichte ein 50W-Verstärker. Insbesondere gab es verdutzte Gesichter bei den Besuchern, wenn der Sub als Tisch mit ner Decke getarnt war.

Wenn also optisch sehr dezente Boxen mit wenig Platzbedarf gefragt sind, wären die Control-1 + Sub eine Alternative. Der Sound ist recht gut wenn auch nicht auf Neutralität ausgelegt. Dann lassen die sich prima an einen Haken hängen und fertig.

Falls der Platzbedarf eine untergeordnete Rolle spielt, solltest Du dagegen eher z.B. ein Selbstbauhorn (z.B. Viech) probieren oder einen anderen Selbstbauvorschlag mit hohem Wirkungsgrad. Dann kannst Du auch schwachbrüstige Amps einsetzen und hast noch genug Pegel. Wenn Du nicht bauen magst, verspricht die Behringer einiges.
kaluzo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Apr 2005, 10:56
So sieht der Grundriss der Bar aus:
http://sirprise.si.ohost.de/grundriss
kaluzo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Apr 2005, 11:03
Habe gerade bemerkt, dass der externe link nicht funktioniert, wenn man ihn jedoch kopiert und einfügt gehts!!
derboxenmann
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2005, 11:03
Wo steht denn die Bar? Spiegelverkehrt kommt die mir SEEEEEHR bekannt vor

Und wie dem letzten Projekt, dass so ausgesehen hat, würd ich folgendses Empfehlen:

Nehmt die kleinen Behringer, die kosten irgendawas um die 25€ pro pärchen, für wenige rGeldbekommt man kaum guten Klang... außerdem kannman genug davonkaufen um Gleichmäßigen Schalldruck zu erzielen, ohne das es in der Ecke de rLautsprecher nicht aushaltbar ist. Mit 8 Stk soltle man da schon hinkommen...

Als subwoofer würde ich auch mindestens zu 2 neigen, aber ich denke, dass 4 Stück noch einiges Aufwerten könnten...

Mit den MDS08 in nem 20Litergehäuse kann man nix falsch machen, ohne Gehäuse kostet der kein 50€...
Davon 4 Stück im Raum verteilet (muss man halt testen wo's am besten läuft) bringt gleichmäßigen Bass.
Für Dicolautstärke wird's nicht reichen, aber das ist bei dem Budget auch nicht möglich.

Die Leutz wollen sich in einer Bar ja auch unterhalten, oder? *g* also da sis tmein Vorschlag...
4 Paar Behringer -> 100€
4 Stück MDS08 -> 200€

Damit biste im Busget und hast as bestmögliche rausgeholt
kaluzo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Apr 2005, 11:16
@derboxenmann: denke nicht, dass du sie kennst. Ist wie schon gesagt eigentlich nur der Partyraum unseres Vereinshauses.
markusred
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2005, 11:34
Oh Oh... leider genau doppelt so lang wie breit. Sehr ungünstig wegen der Raumresonanzen im Bassbereich. Ich rate dir zu mehreren kleinen Subwoofern mit 'trockener' Abstimmung (z.B. geschlossen), die an günstiger Stelle im Raum verteilt werden können. DerBoxenmann trifft den Nagel mit 4x MSD08 in 20Ltr auf den Kopf.

Bei der Aufstellung der Boxen - insbesondere der Subs - solltest Du noch etwas recherchieren. Stichwort SBA, DBA, Multisub usw.
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2005, 20:44
Aber alle Tipps sind total fern vom Budget!
Da steht 200-300 Euro.
Dafür gibbet kein DBA
Und dass die Controls schlecht sind finde ich auch nicht. Aber ohne Sub kann man die für eine Party vergessen
derboxenmann
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2005, 21:24
Mein Vorschlag passt doch in 300€... ist das untergegangen?
kaluzo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Apr 2005, 07:55
@derboxenmann: Ich finde keinen kleinen Behringer für 25€ das Pärchen - kannst mir da weiterhelfen?
kaluzo
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Apr 2005, 07:58
Werde bei der nächsten Sitzung um eine Kapitalerhöhung bitten!!! So kann`s ja wirklich nicht sein!!!!
derboxenmann
Inventar
#19 erstellt: 07. Apr 2005, 09:20
So ein Käs... erst das Maul soweit aufreisen und dann den artikel um den Preis nimmer finden..
Ich find grad das pärchen "nur" für 37€
http://www.blue-musi...63b4e07bc60.74960299

Ich werdmal heut Nachmittag nochmal schauen, wo und wie das war...

Dennoch günstig
derboxenmann
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2005, 14:54
Also...

3 Paar Behringer Monitor C1 -> 111€
4 Stk NOVA MDS08 inkl Material -> 200€

Malcolm
Inventar
#21 erstellt: 07. Apr 2005, 16:22

Unser neuer MONITOR 1C ist ein kompaktes, extrem hochwertiges 2-Weg Lautsprechersystem, das ideal für Audio/Video-, Multimedia-, Home Recording- und Surround-Anwendungen geeignet ist. Die Lautsprecher bieten jeweils einen leistungsfähigen 5 ½" Tieftöner mit extrem leichter Zellulosemembran, einen hochauflösenden ½" Höchtöner sowie eine phasenoptimierte Hochpräzisions-Frequenzweiche für absolute Phasenlinearität. Das System liefert einen ultra-linearen Frequenzgang von 60 Hz bis 23 kHz. Dank seiner hohen Belastbarkeit (100 W / IEC268-5) ist der MONITOR 1C für den Full-Range-Betrieb geeignet und überzeugt durch extrem geringe Verzerrung. Ein automatischer Überlastschutz verhindert eine Beschädigung des Hochtöners und setzt sich nach dem Auslösen automatisch zurück.


Und das für nur 37€/Paar?
derboxenmann
Inventar
#22 erstellt: 07. Apr 2005, 17:47
Ich habs auch nicht geglaubt... wirhaben sie getestet und gegen eine Control1 von JBL laufenlasen... es war erscheckend ernüchternd. Die Control1 war NICHT besser.

Und das für viel wenige rKohle - lohnt sich schon

Haben halt mal auch nen Glückstreffer, die Jungs von Behringer.
Bei dem Test gings um einen recht ähnlichen Raum (nur gespiegelt )...

Aber auch dort ist das Systemleider noch nicht fertiggestellt.
kaluzo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Apr 2005, 06:52
Herzlichen Dank für die vielen Antworten!!!
Die einzige Unklarheit die noch besteht ist bzgl. Sub`s: In welchem Gehäuse soll ich die denn verbauen?? Ich hab schon gesucht ob ich ein Selbstbaugehäuse finde, aber nix zu finden! Kann mir da noch jemand weiterhelfen!!
geist4711
Inventar
#24 erstellt: 11. Apr 2005, 07:29
für die raumgrösse, würde ich entweder 4 BR-sub's unter die decke schrauben(je einen in jede ecke), oder 2 eckhörner in die ecken gegenüber des tresen stellen.
in diesen laufen dann zwei 38er Lautsprecher, bzw 4 30er bei den BR-kisten. mit der konstruktion könnte ich helfen(schreib ne PM).für die subs würde ich, um budget zu sparen, einen einfachen equi(ohne prozessor oder anderen spielkram-es soll ja halten), als 'aktivweiche' davor, bei ebay suchen, und nenn 2x150-250w amp(jenach lsp in den sub's) dazu-wenn's geht diesen dann nicht aus der hifi-ecke...
für die sat's denk ich auch das erstmal 6-8 von den hörner wie ich sie angegenben(je in den ecken/mitte unter der decke) hatte, reichen werden , kosten vom holz und lautsprechern auch nicht die welt.dazu ein amp mit 4x100w langt völlig.
alles andere könnte zu klein werden.
man muss auch nicht alles auf einmal machen, sondern kann etappenweise aufbaun.
meine meinung.
mfg
robert
derboxenmann
Inventar
#25 erstellt: 11. Apr 2005, 08:01
Ich bring andieser Stelle nochmal die MDS08 an... 6 Platten zusammenschrauben,Loch rein.. fertig ist die Kiste. Mit 15-15Litern Gehäusevolumen biste dabei, und die Sache ist günstigerals die meisten anderen Subs.

Ein Komplizierte Gehäuseplane entfällt... und die einzelnen Platen bekommst du fertig zugeschnitten beim Baumarkt...
geist4711
Inventar
#26 erstellt: 11. Apr 2005, 09:25
ne box mit 15L, ist kein sub und für die verhältnisse, ein schlechter witz, mehr nicht.
der frager hat da 80qm, nicht 10qm....
nimm das bitte nicht persönlich, aber für beschallung reicht das wirklich nicht.
mfg
robert
derboxenmann
Inventar
#27 erstellt: 11. Apr 2005, 14:56
@geis4711
Na wenn du das Weißt ist das ja in Ordnung!

Wie mir scheint, hast du die Teile schon gehört - dann will ich dich mal fragen, was du davon hälst, das die bässe 25Hz Resonanzfrequenz und in 15Litern einen Qtc von 0,7 haben...
Aber das weißt du sicher alles... ebenso, dass sogar ein 25cm Bass zT im 30L Gehäuse mit Passivmembran sogar THX-tauglich wird (mit 18Hz unterer Grenzfrequenz)... der XLS10CW (ein spitzensub) in 18Litern ist hochgelobt und derb pervers, und vor allem: TIEF...

Naja... aber du weißt das sicher alles und kannst vom Gehäusevolumen auf den Bass schließen - herzlichen Glückwunsch!

Abgesehen geht's hier um 4 Subs... die Membranfläche schluckt nen 30er mit links... Der Membrandurchmesser beim MDS08 beträgt knappe 19cm... bei 4 Stück ist das vergleichbar mit einem Membrandurchmesser von 38cm... das hat kein 15Zoller...

also bitte erst Nachdenken, Erfahrunen sammeln und DANN posten einfach nur schlechtmachen, kann ich echt nicht brauchen


[Beitrag von derboxenmann am 11. Apr 2005, 14:57 bearbeitet]
tobi_thegangster
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Apr 2005, 15:13
Guck dir mal HK-Audio Boxen an !

Auf www.shop.huss-licht-ton.de vorbei die haben beschallungs Systeme! Achso ich bin Tontechniker in unsere Schule und hab mich mal erkundigt. Wir haben die HK Premium Boxen, die kann ich dir empfehlen, famit beschallen wir die ganze Aula(2 Stück) kosten so um die 280€, weiss jetzt aber nicht ob das Stück oder Paar einfach aml gucken!

MFG Tobi
kaluzo
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Aug 2005, 12:20
Hi Leute!
Also! Wir haben uns entschieden, wie wir es machen. dh. wir verbauen 8 stk. Behringer Monitor 1c und 4 stk. Intertechnik MDS08. Nun meine Frage(n):
hier is mal der Grundriss und Systemskizze von der Lautsprecherverkabelung.

Ich hab mal gelesen, dass wenn man Lautsprecher in Reihe hängt sich die Ohm halbieren. Und bei Parallel geschaltenen sich es verdoppelt.(vielleicht auch umgekehrt) Wenn man es so macht wie in der skizze hoffentlich ersiehtlich, müsste es doch passen???
Da die Monitor 1c ja 4 Ohm haben ergibt es am schluss wieder 4 ohm, obwohl 4 lautsprecher zusammengeschlossen sind!

Da ja auch noch Subwoofer angehängt werden, habe ich mir gedacht ne aktive Frequenzweiche einzubauen(mein Vorschlag is ne Behringer CX2310). Diese muss sich ja vor der Endstufe befinden. dh. ich brauche 2 endstufen: eine für die Behringer und eine für die Subwoofer.
an dieser stelle dann die nächste Frage: Welche Endstufen werden denn da benötigt? Ich hab da irgendwie keinen Plan!

Hier noch Links zu den Produkten:

Monitor 1c: http://www.behringer.com/MONITOR1C/index.cfm?lang=GER
MDS08: https://ssl.webpack....f3d61fd54c3a5d3454c4
Frequenzweiche: http://www.behringer.com/CX2310/index.cfm?lang=ger
Als Endstufe vielleicht sowas: http://www.musik-pro...121995/quelle/listen
oder http://www.musik-pro...121995/quelle/listen

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

lg flo
derboxenmann
Inventar
#30 erstellt: 10. Aug 2005, 12:46
Ob die MDS08 da an der richtigen Stelle hängen bleibt abzusehen... das muss man ausprobieren

Für die Subs würde ich eine 2-Ohm stabile Endstufe nehmen und mit mindestens 2*300W RMS auf jeweils 2 Parallelgeschaltete MDS08 gehen (dann sinds 2Ohm).

Ansonsten scheint das doch noch was zu werden!
kaluzo
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Aug 2005, 09:06
Hi!
Ich weiß - schon langsam werde ich lästig, aber eine Frage hab ich noch: Bei 4 Stk. Behringer-Monitor 1c (http://www.behringer.com/MONITOR1C/index.cfm?lang=ger) an je einen Kanal (parallele serienschaltung*) ist ja eine stärkere Endstufe von nöten. Ich dachte daher an so etwas: Behringer Endstufe mit 2x400W/4Ohm http://www.musik-pro...121995/quelle/listen.

Könnte mir da jemand einen Rat geben bzw. sich kurz mal darüber Gedanken machen, ob das so gehen könnte?

Eigentlich müsste es passen, da ja die Impedanz bei meiner Schaltung auf 4 ohm bleibt und somit die Boxen 4x100 Watt haben/benötigen! oder?

Besten Dank denen, die sich meiner annehmen!!!

*parallele serienschaltung - jaja, ich weiß es gibt Qualitätsverluste. Allerdings nach langem durchforsten verschiedener Threads hier im Forum, habe ich öfters gelesen, dass dies bei gleichen Lautsprechern nicht der Rede wert ist bzw. sehr gering ist!!!
derboxenmann
Inventar
#32 erstellt: 19. Aug 2005, 10:18
Parallele Reihenschaltung ist iO...

Vor allem, wenn man de selben Lautsprecher verwendet.

Die 400w sollten ausreichen, jedoch ist Reserve oft keine schlechte Sache!
eTapio
Stammgast
#33 erstellt: 22. Aug 2005, 08:14
Hallo,

@kaluzo
Hast Du die Sachen schon am laufen und kannst berichten wie es funktioniert? Ich bin momentan auch am überlegen, wie ich eine Kneipe mit entsprechenden Boxen und Anlage neu ausstatten kann.

Die Räumlickeiten stimmen fast genau mit denen in eurer Bar überein. Es handelt sich hierbei allerdings um einen alten umgebauten Weinkeller und ist ein bischen länger. Aber von der Aufteilung her, ganz ähnlich mit eurer Bar.

Also, es würde mich sehr interessieren, wie die Erfahrungen sind.

Viele Grüße
Tapio
derboxenmann
Inventar
#34 erstellt: 22. Aug 2005, 10:05
Hast du eine gebogene Decke? Oder ist sie gerade?
Wirkt sich vehement auf die Akustik aus
eTapio
Stammgast
#35 erstellt: 22. Aug 2005, 10:34
Hallo,

die Decke ist gebogen. Die Wände sind mit mit einem extrem grobkörnigen Putz verputzt. Es sind sowohl Tische mit Stühlen, als auch Bänke mit Stoffbezug als Sitzgelegenheiten vorhanden.

Tapio
derboxenmann
Inventar
#36 erstellt: 22. Aug 2005, 10:38
Also en schicker Gewölbekeller (mir ist das wort vorher nicht eingefallen )

Dir würde ich was ähnliches vorschlagen, nurwürde ich versuchen die Bässe anders zu positionieren, durch die "Schallführung" des gewölbes würde ich ausprobieren, was für Ergebnisse herauskommen, wenn du die Bässe an der Wand richtung Decke abstrahlen lassen würdest!

Du könntest so schon mit 2 Bässen ein gutes Ergebnis erzielen können.

nimm einfach irgendeinen Sub und probiers aus, ob's mit einem schon klappt.
eTapio
Stammgast
#37 erstellt: 22. Aug 2005, 11:08
Hi,

ich habe nochmal eine Frage zu der Größe bzw. Form der MDS08. Muß dies in einer Quadratischen Box gebaut werden oder geht das ganze auch ein einer rechteckigen, möglichst flachen Form, solange das Gehäusevolumen von 15l erreicht wird?

Tapio
derboxenmann
Inventar
#38 erstellt: 22. Aug 2005, 11:35
Die MDS sind da nicht wählerisch... 15-20L geschlossenes Gehäuse mit einer Packung SONOFIL bedämpft!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL E 80
neoaeon am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  15 Beiträge
KEF iQ5 für ca. 25 qm???
Squid am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  15 Beiträge
Boxen für circa 50 qm bis 1000 ?
Falk7 am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  32 Beiträge
Teufel für Partyraum
baronrittl am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  2 Beiträge
brauche details zu magnat transpulsar 80 boxen!
black-turkey am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  3 Beiträge
Wer hat Info's zur Axton AX-80 ?
Pescado am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Suche: Aktivlautsprecher für Wohnzimmer (30-35 qm) - ca. 1000 Euro
ollisaccount am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  5 Beiträge
ersatz mitteltöner t+a criterion tmr 80
naddel am 30.01.2003  –  Letzte Antwort am 31.01.2003  –  2 Beiträge
B&W CDM 7NT oder Canton Karat 80
topteam am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  9 Beiträge
Canton Karat L 800 vs Carat M 80
Hardy33 am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Behringer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied*Schubert*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.040
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.814