Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Fischer&Fischer

+A -A
Autor
Beitrag
Smutje
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jul 2003, 12:22
Hallo alle zusammen!

Wollte mal fragen ob jemand von euch schon mal eine Fischer&Fischer gehört hat! War letzte Woche bei meinem Händler um wieder mal zu gustieren und entdeckte einen kleinen schwarzen LS, der auf den ersten Blick eigentlich wie eine Technics-Box aussah. Bei genauerem Betrachten stellte sich dann heraus daß das Teil ein Gehäuse aus Schiefer hat! Sowas hatte ich bis dahin noch nie gesehen, geschweige denn gehört! Mein Händler meinte sofort, ich solle mir das Teil mal mitnehmen und zuhause probehören.
Ein paar Dynaudio-Ständer gab er mir auch mit. Zuhause baute ich dann meine B&W CDM 7 SE ab und stellte die kleinen schwarzen Böxchen hin. Angeschlossen und WOW.....
Ich war hin und weg! Hatte zwar schon des öfteren einen Kompaktlautsprecher in den eigenen vier Wänden gehört, aber einen derartigen Swing und Drive hätte ich nicht erwartet! Wahnsinn! Meinem Verstärker T+A PA 1220 R geht zwar bei grösseren Pegeln die Puste aus, aber bei normaler Zimmerlautstärke ist die Räumlichkeit der absolute Hammer! SN/SL 60 oder so heisst das Teil. Am liebsten würde ich mir die Dinger gleich behalten, aber leider muss ich sie morgen wieder zurück geben. Schade.....seufz! Nach dem Preis hab´ ich auch noch nicht gefragt. Weiß jemand von euch was die Dinger kosten? Vielleicht hat jemand schon mehr Erfahrungen mit Fischer&Fischer gemacht. Würd mich freuen etwas von euch zu lesen.

Grüsse

DIDI
EWU
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2003, 18:09
ich habe auch mal eine Fischer %Fischer Box gehört und kann Deine Klangeindrücke nur bestätigen.Alle Boxen von F&F sind aus Naturschiefer, der Preis ist deswegen etwas höher.
Naturschiefer ist resonanzärmer, darum wird es verwendet.Die Boxen haben vorzügliche Höhen und Mitten und einen ehrlichen Bass.Ich schätze,dass die Sl/Sn 60 ca. 2500 bis 3000 EUR kosten.
Tigger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2003, 18:19
Hallo Smutje,

hatte anfang des Jahres das Vergnügen in Dortmund auf der "WORLD OF HIFI" die grossen schwestern SN450 zu hören.
Hatte wellen weise Gänsehaut. Dynamisch und Erlich würde ich sie bezeichnen. Auch wen der Abhörraum nicht optimal war und ich sehr weit hinten vor der Rückwand stand, war das Duo wirklich beeindruckend und ein wahrer genuß.
Habe mir auch gleich eine Prospecktmappe mitgenommen.

Also die Preis laut Fischer&Fischer-List gültig ab 1.05.2002 ? ?
(die WORLD OF HIFI war am 1.-2. Februar'03 ?)

die SN60 in Naturschiefer kostet 1220.-€ stk.
die SL60 in Schiefer lackiert kostet 1500.-€ stk.

Übrigens gibt es zu den 60ern auch noch die passenden Lautsprecher ständer aus Schiefer (310.-€ u. 350.-€ stk.).

Da warscheinlich nicht nur mir das Datum der Preisliste merkwürdig vor kommt, würde ich mal forschlagen bei Fischer&Fischer nach zu sehen (oder zu frage).

FISCHER&FISCHER
Bahnhofstr. 2d
57392 Schmallenberg
Bad Fredeburg
Tel.: 02974/83484
info@FISCHER-FISCHER.de
www.FISCHER-FISCHER.de


Gruß Tigger
CCLSC
Neuling
#4 erstellt: 19. Jul 2003, 09:03
Hi Smutje,

tja, viel Neues kann ich dir nun wirklich auch nicht sagen, nur dass auch ich vor einigen Wochen im Rahmen der mühsamen Suche nach einem neuen Lautsprecher mit dem Fischer & Fischer Bazillus in Berührung kam und seither damit infiziert bin.

Hatte im Studio viele Boxen probegehört und auch dann noch 3 aus der engsten Wahl hier bei mir zu Hause. Die Audio Physic Virgo III, die KEF Reference 205 und die 350er von Herrn Fischer. Alles wirklich sehr gute Boxen aber was soll ich sagen: seit vorgestern Abend stehen die schmächtigen 70 Kilo-Boxen aus dem Sauerland bei mir im Wohnzimmer. FREU!!!!!! Dazu hat mir Herr Fischer auf Basis der 60er noch einen Center-Speaker gebaut. Lol, ich sag Euch, als ich eben alleine mal kurz was zwischen Center und dem Boden des Racks legen wollte, bin ich kläglich gescheitert............ mal so eben anheben und was drunter legen ist wegen des Gewichtes gar nicht so einfach. Selbst bei dem kleinen Center nicht. *g*

Fazit: Für mich ist die 350er von Fischer & Fischer eine Hifi-Perle! Und nett ist Herr Fischer auch, wie ich im Telefonat mit ihm feststellen durfte.

Also: wer neue, ehrliche Speaker sucht, der sollte ruhig mal sein Ohr der Fischer schenken. Es lohnt sich!

Gruß aus Düsseldorf

CCLSC
DERDUDE
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Okt 2003, 22:03
Hallo!
Heute durfte ich mir die Fischer & Fischer SN 450 anhören,... Der HAMMER!!! Sowas habe ich bisher, mit meinen 28 Lenzen, noch nie gehört! Die gibt es wohl noch ne Nummer grösser! (SN 550, Euro 15000,- Paarpreis) Haben in der Stereoplay 11/2003 93 Punkte bekommen,... (wenn das überhaupt objektiv und wichtig ist). Ach übrigens: Der Händler bei dem ich war heisst FME und ist in Bonn auf der Kaiserstrasse zu finden,...supernett, sehr kompetent (zumindest für meine Begriffe) und hat mir den Test (der Boxen (bzw. das ganze Heft) geschenkt! Mich haben die Dinger absolut überzeugt! Ich überleg jetzt schon den Rest des Tages und Abends, wie ich in den nächsten Monaten -oder wohl vielmehr Jahren- die 9500 für die LS, plus die 5600 für die beiden Lua Alborada Röhrenendstufen (2x135 Watt Sinus/234 Watt Musik), sowie 4000 für die passende Vorstufe Serenada SEL beiseite legen kann,... So jetzt geh ich aber in die Heia und träum schön von den schwarzen Naturschieferteilen,...Ich glaub bei der Grösse macht auch meine Frau noch mit, im Vergleich zur TITAN MK V...


[Beitrag von DERDUDE am 08. Okt 2003, 22:13 bearbeitet]
CCLSC
Neuling
#6 erstellt: 08. Okt 2003, 22:44
Hi,

schön, dass dir die Fischer auch so genial gut gefällt wie mir. :-)

Aber wenn die Kohle ein Problem bei der Anschaffung ist, dann (aber auch grundsätzlich) kann ich dir nur empfehlen, dir auch die 350er anzuhören. Persönlich die Fischer & Fischer mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. Bei der 350er ist meines Erachtens dem gutem Herrn Fischer wirklich ein Meisterstück gelungen.

HÖREN!
Stefan
Gesperrt
#7 erstellt: 02. Nov 2003, 16:14
Hatte gestern auf der World of Hifi in Hannover das Vergnügen, die SN 550 von Böde vorgeführt zu bekommen.

1.) Der Mann ist unterhaltsam, kann gut Bonmots zum besten geben.

2.) Der nächste, der mir erzählt, Schiefer wäre ein gutes Material, um akustisch tote Gehäuse zu bauen, den lach ich aus. Selten habe ich einen derart teuren LS gehört der derart nach Gehäuse / Kiste klingt. Mittelhochton spielte o.K. aber ebenfalls nicht aus einem Guss, Diana Krall klang in den Höhen wie Caballé und in den tieferen Stimmlagen mutierte sie sie zu einer farbigen Blussängerin. Da spielen drei Chassis-Hersteller zusammen, die nicht zusammen passen.

3.) Das Preisleistungsverhältnis ist unterirdisch.

MfG Stefan
EWU
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2003, 23:09
Hallo Stefan,
irgendwie hab´ich das Gefühl, Du hast Probleme mit Deinen Ohren.Bei dir klingen Fisher&Fisher Boxen nicht, Phonar und auch Kef nicht.Alle anderen, außer deinen suboptimalen wohl auch nicht.
Hast du andere Boxen eigentlich schon mal gehört?
Stefan
Gesperrt
#9 erstellt: 04. Nov 2003, 16:35
Ja, EWU, hab´ schon ein paar gehört.

Wie schon mal erwähnt investiere ich ( zusammen mit Freunden ) nicht unerheblich Zeit in´s Hobby; so komme ich rum und erlaube mir, meine Eindrücke wiederzugeben. Z.B. über LS die ich gehört habe.

Über die LS, nach denen hier gefragt wird und die ich nicht gehört habe, schweige ich.

Ich habe durchaus was am Ohr, deswegen suche ich seit 30 Jahren regelmäßig meinen Lauscherdoc auf. Allerdings habe ich auch über 10 Jahre selber Musik in einer Kapelle gemacht. Ich kenne also den Sound vor und auf der Bühne.

Und wer auch auf der World of Hifi war und nicht gehört hat, dass, ausser in zwei Räumen, nur Kistensound dargeboten wurde( d.h. LS mit starkem Eigenklang/ Gehäuseklang ), hat wirklich Probleme mit seinen Ohren. Die neue Contour S1.4 war ( obwohl ich Dynaudio mag ) z.B. ebenfalls unterirdisch. Offensichtlich war kein Dynaudio Vertriebsmann da, ein solcher hätte die Vorführung wohl gecanceled.

Und noch was ist mir aufgefallen : Alle versuchten, mit schierer Lautstärke zu beeindrucken, außer Hintze, der war wirklich gut.

MfG Stefan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2003, 00:55
Hintze ist immer sehenswert!
Berggeist
Neuling
#11 erstellt: 29. Mrz 2004, 07:35
Ist zwar etwas her Dein Beitrag aber da ich gestern auf der WOH in LE die SN 450 hören konnte muss ich meine Begeisterung irgenwo herrausschreien
Dies waren mit ABSTAND die besten Boxen die ich jemals gehört habe und das trotz total beschi... Hörraums mit säuselnder Klimaanlage und anderen Gimicks
Ich war so begeistert, das ich die nächste Vorführung auch gleich "mitnahm".
Was ich nicht verstehe warum betreiben die mit solch einer Box solches Unterstatement. Der Betreuer auf dem Stand konnte mir nicht mal eine Händlerliste geben, die Webseite ist gelindegesagt SCHLICHT! Ok die stecken halt scheinbar die ganze Zeit in die Boxenentwicklung oder sitzen im Hörraum aber bei einem Produkt dieser Preissklasse muss auch der Service stimmen! (selbst auf der Webseite keine Händlerliste oder Infos für Prohörungen).

Wer kann mir vielleicht weiterhelfen wo kann ich die Boxen im Raum Leipzig mal ausgiebig probehören?

Jedenfalls muss ich jetzt mal ernsthaft überlegen, wie ich meine Frau davon übverzeugen kann, den nächsten Kleinwagen nicht in die Garage sondern ins Wohnzimmer zu stellen
Benedictus
Inventar
#12 erstellt: 30. Apr 2004, 17:54
Hi,
wir haben auf unserem Workshop am 17.4 die Fischer + Fischer SN 450 zur Demonstration unseres modifizierten Sony SACD-Players im Vergleich zu Konkurrenzmodellen benutzt. Die 450er ist immer wieder beeindruckend, mit welcher Stabilität und Ruhe sie Hörereignisse reproduzieren kann, unabhängig von der Lautstärke. Auch bei geringen Lautstärken bleibt die Bühne erhalten, bei hohen Lautstärken wankt und weicht sie auch nicht von ihrer Linie ab.
Wir hatten eine Quad Vor/Endstufe dran, die mir im Nachhinein an dieser Box aber nicht optimal gefallen hat. Mit einer Berendsen Vor/Endstufe lebt sie noch mehr auf.

@Stefan:
Wie schön, dass die Geschmäcker so unterschiedlich sind, sonst würden alle nur noch eine Box toll finden. Meiner Meinung nach muss man schon auf höchstem Niveau forschen, um der 450er kleine Schwächen nachzuweisen. Ich gebe dir aber recht, dass auf der WOH fast nur erschreckend schlechte Vorführungen zu hören waren. Liegt vielleicht auch an den Räumen. Ich habe die Isophon gehört und war nicht angetan, dann die Canton und bin fast rausgerannt. Das B+W-Surroundset hat auch nur gebolltert. War alles nicht so dolle, aber Messevorführungen sind seltenst repräsentativ.

Bis später,
Benedikt
micha_D.
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2004, 21:02
Hallo....

Fischer+Fischer......war das nicht mal vorher Fischer Audio?? Die,mit der Pegasus??Anno88?

Gruß Micha
MrHadabad
Neuling
#14 erstellt: 01. Mai 2004, 01:39

mein vater hat eine älter anlage von "fisher" die hört sich auch supi an hat damals vor ca 12jahren anlage 11000mark +2xboxen 5000 mark gekostet!
denke das is ein abklatsch davon

mfg
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 01. Mai 2004, 06:55

Oha.........
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Mai 2004, 10:22

:D
mein vater hat eine älter anlage von "fisher" die hört sich auch supi an hat damals vor ca 12jahren anlage 11000mark +2xboxen 5000 mark gekostet!
denke das is ein abklatsch davon

mfg


Hallo,

das was dein Vater hat ist von Avery Fisher aus ehemals USA. Der Markenname "Fisher" gehört zum Sanyo Konzern.

Fischer + Fischer ist eine HighEnd-Boxenschmiede aus dem Sauerland.

Markus
MrHadabad
Neuling
#17 erstellt: 01. Mai 2004, 11:12

gut zu wissen danke!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mai 2004, 11:23
Hallo,

und beide haben nix mit Fischer Technik zu tun.....

Markus
schiefernarr
Neuling
#19 erstellt: 01. Dez 2004, 21:07
Hallo Smutje,
Du hast mal gefragt , ob jemand die Fischer&Fischer SN 450 kenne; nun: ich bin einer der seltenen glücklichen besitzer dieser fantastischer boxen, (unter vielen anderen "testsiegerboxen", wie die besten von IQ, von Jamo etc) siehe auch meine "rezension" im Gästebuch der Firma!
Wohnst du/kommst du nach freiburg?
marc
(Champollionqgmx.de)
NickN1
Stammgast
#20 erstellt: 01. Nov 2006, 18:55

schiefernarr schrieb:
Hallo Smutje,
Du hast mal gefragt , ob jemand die Fischer&Fischer SN 450 kenne; nun: ich bin einer der seltenen glücklichen besitzer dieser fantastischer boxen, (unter vielen anderen "testsiegerboxen", wie die besten von IQ, von Jamo etc) siehe auch meine "rezension" im Gästebuch der Firma!
Wohnst du/kommst du nach freiburg?
marc
(Champollionqgmx.de)



Ich auch, juchu...grinz,freu.....
KlavierlackFreak
Neuling
#21 erstellt: 01. Dez 2006, 23:36
Ich habe ein paar Fischer&Fischer SL220 und bin auch höchstzufrieden.

Wenn es mal finanziell rausgeht werde ich mal auf die grösseren Modelle umsteigen.
Karnos
Stammgast
#22 erstellt: 06. Nov 2007, 01:20
Hi,
man findet sehr wenige Themen über Steinlautsprecher.
Ich würde es begrüßen, wenn hier mal wieder einige ihre Erfahrungen posten würden.

Ich hatte mir z.B. Schieferlautsprecher von Vroemen angehört.
Die Firma kommt aus dem Raum Aachen.

Die LS von diesem Hersteller sind wirklich eine Augenweide.
Bei Schiefer hat man das Gefühl, das der Stein eine Seele hat. Die Oberfläche ist durch die Maserung des Schiefersteins irgendwie lebendig. Gefällt mir gegenüber Holzlautsprechern sehr gut und ist auch endlich mal was anderes durch die leichten Unebenheiten.
Natürlich hat Holz auch eine Maserung, jedoch ist die Oberfläche eigendlich immer geschliffen und lackiert, also glatt wie ein Kinderpopo.

Hat schon mal jemand Fischer & Fischer mit Vroemen oder möglichen anderen Steinlautsprecher-Herstellern verglichen und getestet?
Ich würtde mich auf eure Erfahrungen freuen.
Bisher hab ich Steinlautsprecher nur in einem Geschäft in Bonn gesehen und dort auch nur in Modell.

Kennt jemand Hifi-Geschäfte im Raum Köln-Bonn mit verschiedenen Steinboxen zum antesten?

LG
Andreas
solo2
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Nov 2007, 15:16
Hallo,

ich bin auch der Ansicht, daß hier viel zu wenig über SteinLS geschrieben wird.
In Bonn kenne ich nur einen Laden der Fischer&Fischer führt und einen, wo ich mal eine Vroemen gesehen und gehört habe. Jedoch Steinlautsprecher verschiedener Hersteller, gibt es meineswissens in keinem Geschäft zu finden.
Ich selber habe seit 3 Jahren die Fischer&Fischer SN350 bei mir zu Hause stehen und bin absolut zufrieden (trotz ziemlich mieser räumlicher Gegebenheiten).
Es wäre wirklich schön, wenn man sich mehr austauschen könnte.

Viele Grüße
J.
Karnos
Stammgast
#24 erstellt: 06. Nov 2007, 19:10
@ solo2
Schön, dass du antwortest, würde mich freuen, wenn wir zu dem Thema Steinboxen (egal ob Marmor, Schiefer oder andere Varianten) aktiv werden könnten.

Hier findet man uns ja nur unter dem Suchbegriff Fischer & Fischer.
Sollten wir nicht ein neues Thema starten, falls mal einer die Suche anwirft findet er uns bzw. alles zum Thema Boxen aus Stein schneller.

Wie wäre es mit der Überschrift:

Steinlautsprecher

oder

Marmor und Schiefer Lautsprecher

oder den Namen der beiden Hersteller:

Fischer & Fischer / Vroemen

Wo eröffnet man am besten so ein Thema ?

Vielleicht unter Stereo und Kaufberatung?

Deine Meinung zu meinen Fragen würde mich interessieren, dann könnten wir ja umgehend das Thema neu ins Leben rufen....*freu
LG
Andreas


[Beitrag von Karnos am 07. Nov 2007, 16:14 bearbeitet]
BulletToothTony
Inventar
#25 erstellt: 01. Jul 2008, 20:35
bin durch zufall über den Thread gestollpert, und wollte dann auch nur ma eben sagen das ich die SN550 bei meim Kumpel gehört habe....was soll ich sagen? Atemberaubend!
armindercherusker
Inventar
#26 erstellt: 03. Jul 2008, 06:09
Moin Drivera !

Ich habe mal eine Fischer&Fischer Typ 450 oder 550 bei einem "Dynaudio"-Händler gehört ... in der Tat eine schöne Box in allen Beziehungen.

Ist / war ja auch der Esotar von Dynaudio drin

Gruß
NickN1
Stammgast
#27 erstellt: 25. Jul 2008, 18:07
ach, was soll ich sagen

Freu
armindercherusker
Inventar
#28 erstellt: 25. Jul 2008, 21:31


Was soll uns das jetzt sagen ?

Gruß
alicecooper1
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Dez 2008, 13:15
hi alle - meine erfahrung - von fischer%fischer kann man alles blind kaufen....
armindercherusker
Inventar
#30 erstellt: 07. Dez 2008, 21:16
Möchtest Du uns neugierig machen

Welche LS hast / kennst Du und wie beschreibst Du deren Klang + Vorzüge ?

Dank und Gruß
alicecooper1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Dez 2008, 08:06
sofort gänsehaut und tränen in den augen...das ist die wirkung von der sn 450 aber auch die kleineren sind süchtigmachend...
Fönig
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:32
Hallo,

ich habe ein Paar alte (sicher 20 Jahre alt) Fischer&Fischer Regallautsprecher geschenkt bekommen, aber die Membran ist im Eimer. Mal gucken, ob ich das reparieren lassen kann und dann hoffe ich, dass ich auch Gänsehaut bekomme; aber nicht von den Reparaturkosten sondern vom Klang.

Drückt mir die Daumen,
Fönig
ton-feile
Inventar
#33 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:56
Hallo Fönig,

Was ist denn da bei Dir verbaut?
Fischer&Fischer hat viel Görlich verbaut.
Da würde ich nicht selber dran fummeln.

Zeig doch mal ein Foto.

Gruß
Rainer
Fönig
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Mrz 2011, 09:23
Ich guck gleich mal, dass ich ein Bild davon mache. Dann muss ich mal schauen, dass ich das irgendwie hochlade. Imageshack ist mir schon öfter untergekommen, das probiere ich mal.
Ich habe auch mal eine Mail an Fischer&Fischer geschrieben und bin gespannt, was die antworten. Wäre ja total schade, wenn so schwere Schieferlautsprecher kaputt sind, "nur" weil ein bißchen Papier zerfetzt ist...

Gruß,
Mathias
ton-feile
Inventar
#35 erstellt: 20. Mrz 2011, 09:43
Hallo Mathias,

Bilder kannst Du hier direkt hochladen.
Einfach auf den Img-Button klicken und den Anweisungen folgen.

Gruß
Rainer
Fönig
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Mrz 2011, 11:28
Hier sind die Bilder.
Herr Fischer von Fischer&Fischer hat mir auch schon geantwortet und bietet mir seine Hilfe an. Und das am Sonntag! Das nenne ich Kundenservice!
Ich bin mal sehr gespannt, ob ich die LS irgendwann benutzen kann.

Auf diesem Bild erkennt man, dass die Sicke kaputt ist. Das müsste sich wieder hinbiegen lassen.
Fischer&Fischer 2

Auf diesem Bild sieht man, dass auch die Membran was abbekommen hat. Da war unser Hund dran, als aus dem Lautsprecher Hundegebell kam und versehentlich die Abdeckung abgenommen war.

Fischer&Fischer 1

VG,
Mathias


[Beitrag von Fönig am 20. Mrz 2011, 11:29 bearbeitet]
ton-feile
Inventar
#37 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:27
Hallo Mathias,

Das sieht aber wirklich nicht schön aus.

Dann drücke ich die Daumen, dass sich die Bässe reconen lassen, oder es Ersatz gibt.

Gruß
Rainer
Fönig
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:32
Es kostet wohl 300 Euro plus MwSt und dann könnten Sie repariert werden. Die LS heißen Fischer&Fischer SN 1 und sind sicher über 25 Jahre alt.
Ob ich mir die Reparatur leisten kann und will, weiß ich noch nicht, aber auch wenn sie nicht an die Klangqualität der aktuellen Fischer LS heranreicht, würde ich sie ganz gerne retten.

Sollte ich mich tatsächlich für eine Reparatur entscheiden, berichte ich mal...

Einen schönen Sonntag noch!
zausel
Stammgast
#39 erstellt: 20. Mrz 2011, 18:42

Da war unser Hund dran


Das kenne ich.
Mein Hund hat mir als Welpe sämtliche Tieftöner meiner alten RFT BR50 zerlegt
Naja,war ich ja selber Schuld.

Die Kohle für die Reparatur dürfte immer noch gut investiert sein.Selbst wenn sie dir nicht mehr gefallen,wirst du wohl noch einen ordentlichen Preis auf dem Gebrauchtmarkt erzielen.

Gruß-zausel
Grosser09
Inventar
#40 erstellt: 04. Apr 2011, 13:15
Moin moin,

also ja vom Service versteht Herr Fischer etwas, dass habe ich auch schon persoenlich feststellen duerfen.
Reparieren wuerde ich sie auch auf alle Faelle lassen, schoen LS sind es auf alle Faelle. Man kann auch alle Fischer und Fischer LS bei Ihm reparieren oder auch auf den neuesten Stand bringen lassen.
Also ich mag die sehr, schon allein Schiefer finde ich sehr schoen!
Also lass mal hoeren was bei rausgekommen ist und wozu du dich entschieden hast.
Sonst schenke sie mir, ich uebernehme auch die Frachtkosten gern!
detegg
Administrator
#48 erstellt: 13. Okt 2011, 09:20
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Andere Schieferlautsprecher"
an[Dre]
Inventar
#49 erstellt: 10. Nov 2011, 17:05
Ist jemanden bekannt, ob es von Fischer & Fischer auch mal Subwoofer gegeben hat?
expatriate
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 20. Mai 2013, 12:17
Ich habe seit heut Fischer & Fischer SN60. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Keine Vibration. Unglaublicher Klang für diese kleinen Biester. Wieso Biester? Weil es keine Freude ist diese zu schleppen. Aber der Klang entschädigt diese Plackerei.
-Musikfreund-
Stammgast
#51 erstellt: 25. Okt 2013, 18:29
Hallo,
ich war gestern zu einem Hörtermin und hatte zum ersten Mal Gelegenheit einen Röhrenveratärker zu hören. Lautsprecher waren Fischer und Fischer SN 70, Kompaktlautsprecher.
Was ich da an auditiver Offenbarung erlebt habe kann ich kaum in Worte fassen. Noch nie hatte ich solch einen Klang erlebt...bin noch wie verzaubert. Egal welche Musik "aufgelegt" (von Festplatte) wurde, alles aber auch alles war ein Genuss. Diese Erlebnisse haben meine Vorstellungen von HiFi Klang revolutioniert. Da ich wegen einer kompletten Anlage am sondieren bin, fange ich nun von vorn mit Überlegen an. War ein 45qm Raum, 3m hoch - was die Kombi an Klang zauberte, erschütterte meine Stereowelt. Herausragend!
Osyrys77
Inventar
#52 erstellt: 03. Dez 2013, 20:52
Hallo zusammen,

ich war die letzten knapp 4 Jahre auf DER SUCHE nach neuen Lautsprechern. Ich weiss nicht wie viele Stunden bzw. Tage ich in etlichen Hörstudios verbracht habe und dachte, das passende gefunden zu haben. Danach war die Prozedur immer die gleiche: Speaker gut angehört, dann nach Hause zum Probehören, mal weniger mal mehr begeister, zurück ins Geschäft. Der Grund war ganz einfach, es waren zwar paar Kandidaten dabei, doch dieses Gänsehautgefühl von der ersten Sekunden, beim allerersten Ton welcher einen Pakt und man nur noch von der Präsenz des Klangs umgeben ist, hat dann doch immer irgendwo gefehlt.

Ich dachte schon, dass ich nie fündig werde, weil alles aus dem Hause B&W, Audio Physic, Sonus Faber, Dali, Quadral, KEF, Klipsch, Canton, Elac, Hego bis zur €10.000 befand sich in meinen vier Wänden.

Nur um es kurz zu halten, nach diesen Erfahrungen wäre es wahrscheinlich entweder die Dali Epicon 6 oder die Quadral Aurum Vulkan VIIIR geworden. Diese beiden hätte ich noch mal nach Hause geholt und noch mal rein gehorcht. Die letzte die zurück ging war die B&W 803D.

Doch genug von der Vergangenheit. Wie das halt so ist, bin ich durch halb Deutschland gefahren, um dann direkt vor der Haustür DEN Lautsprecher überhaupt der eigentlich nur noch in meiner Vorstellung zu sein schien und ich von den Gedanken abgekommen war, dass es sowas überhaupt geben kann.

Vor zwei Wochen ist es dann tatsächlich passiert, ich war gerade auch auf der Suche nach einer neuen Phono-Vorstufe und da ich fast täglich an einem kleinen HiFi-Geschäft bei uns in Aschaffenburg vorbei fahre, aber seltsamerweise noch nie drin war (fragt nicht, ich weiss nicht warum), ging ich halt rein, um nach Phono-Vorstufen zu fragen bzw. zu schauen ob man irgendwelche probe hören kann.

Man konnte keine Vorstufen hören, doch all diese Kandidaten standen dort:

http://www.hoer-an.com/hifi-hersteller/fischer-fischer_lautsprecher.html

Ich muss sagen, dass die Speaker recht unauffällig gewesen sind und ich in erster Linie wegen einer Phono-Pre da war! Der Herr Imhof hat mich erst mal sehr gut beraten, was es so in unterschiedlichen Preisregionen gibt die für mich in Frage kommen, sofort auch diese Telefonisch bestellt mit zwei Tagen Lieferzeit und meinte, dass ich am besten alle für 14Tage nach Hause nehme, zu Hause teste, weil es so am meisten Sinn macht und entweder die nehme die mir am besten vom Klang gefällt und wenn nichts dabei ist, alle wieder zurück bringe.

Erst beim dritten mal habe ich ihm von meiner Odyssee mit Speakern erzählt und er fing an irgendwas zu erzählen, dass er im Geschäft etliches rumstehen hat, was er mit dem Thomas entwickelt hat und ob ich nicht Lust hätte mal rein zu horchen.........ja.......und so ist es auch passiert.

Es war gerade die Fischer & Fischer SN450 dran. Ich meine.....hallo......der Speaker ist schon irgendwie schlicht gehalten und stand halt so da neben einer Quadral Aurum Vulcan VIIIR die in perfekten schwarzen Klavierlack glänzte und ich mir dachte, schnell hinter mich bringen und dann evtl. noch mal die Quadral anhören.

Ich würde es so gerne in Worte fassen oder wie auch immer beschreiben, doch ich sage es einfach wie es war. Als der erste Ton, ja der allererste Ton bei nur leicht gehobener Lautstärke erklang, so war es als ob die Quadral auf einmal nicht mehr existiert hat und die letzten Jahre der Suche gar nicht statt gefunden haben. Es war einfach ausgelöscht und ich wurde Zeuge davon, was schon seit Jahrzehnten eigentlich in meinen Kopf rumschwirrte, doch mittlerweile dachte, dass es nicht möglich ist. Ich habe alle Speaker die ich bin jetzt gehört habe NIE wirklich unter einander verglichen. Ich bin ein riesiger Fan von Live-Musik und Stammgast in der Alten Oper in Frankfurt und höre mir so gerne Jass, Blues und klassische Stücke an und vergliche die Speaker mit den Klang von den Live-Konzerten.

Ich habe mich verliebt und die Dame trägt ein Schieferkleid. Nur der Gedanke an den Klang und ich bekomme wieder Gänsehaut. Ich kann jetzt zu 100% sagen was mich bis jetzt an all den Speakern gestört hat, denn ich habe dann doch noch interessehalber mir die Quadrals angehört und im laufe letzter Woche noch viel andere Speaker. Es ist jetzt tatsächlich so, dass man 80 bis 90% Musik hört, doch der Rest, egal wie teuer, einfach nur das Dröhnen des Gehäuses ist. Dieser purer Klang eines Saxophons, eines Kontrabass oder von Drums, den man nur bei Liveauftritten kennt, der wird oder mittlerweile behaupte ich, kann gar nicht durch einen Lautsprecher mit einem Holzgehäuse (egal wie konstruiert) wieder gegeben werden. Letzten Samstag bei Raum-Ton-Kunst die B&W 801D und die Sonus Faber Aida angehört, doch nach dem man einmal eine Fischer & Fischer Box gehört hatte, so dröhnte dort eigentlich nur noch alles und ich wusste für mich selbst zumindest, dass das nicht der Weg ist, wie man Lautsprecher bauen sollte, wenn man versucht ein Instrument so wieder zu geben, wie es Live tatsächlich klingt. Jetzt bitte nicht mit mir sauer sein, denn Geschmäcker sind halt unterschiedlich und es mag sein, dass der eine oder andere, evtl. andere Erfahrungen gemacht hat oder es anders sieht. Ich spreche hier nur für mich.

Ich war im Laden noch an allen darauffolgenden Tagen und habe mir auch die anderen Fischer-Lautsprecher angehört, darunter den SN 570 und auch eine Spezialanfertigung für den Herr Imhof vom Herr Fischer den SN 510. Diesen hat der Herr Imhof selbst zu Hause mit einem Subwoofer.

Ich muss sagen, dass man hier nicht einmal sagen, kann welcher besser oder schlechter ist, den alle sind in der Lage die pure Liveatmosphäre wieder zu geben, wie es kein andere Lautsprecher schafft, den ich bis dato gehört habe.

Es wird wohl ein SN 450 werden mit der modifizierten Frequenzweiche. Alle Fischer-Lautsprecher bei Hör-An können in Standardausführung oder mit modifizierter Frequenzweiche (zusammenentwicklung vom Herrn Imhof und Thomas...jetzt weiss ich auch endlich, wer Thomas ist) gekauft werden. Mit diesen Weichen wurden die Speaker damals auch bei der Stereo getestet. Der Peis liegt dann zwar bei knapp €1200 höher, doch man kann sich die beiden Weichen anschauen und wenn man selbst die Preise für die einzelnen Teile (best of best aus dem Hause Mundorf) zusammenrechnet kommt man auf knapp über €800 und auch wenn ich es nicht glauben konnte, dass die SN 450 mit der anderen Weiche noch irgendwas besser machen könnte, so habe ich mich mal wieder getäuscht und die machte noch mal einen Sprung nach vorne, der mich echt umgehauen hat.

Ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt. Ich bin heute per Zufall über diesen Thread gestolpert und musste einfach die Euphorie mit jemanden teilen!


[Beitrag von Osyrys77 am 03. Dez 2013, 20:53 bearbeitet]
expatriate
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 04. Dez 2013, 08:58
Genauso was es bei mir aber auch. Ich habe durch Zufall zwei Fischer & Fischer SN60 günstig ersteigert. Ich habe sie vorher noch nie gehört, aber auch keine schlechten Kritiken gelesen. Die kleinen "Biester" (so nenne ich sie nach der Schlepperei) haben meine grossen Canton Vento 870.2 DC komplett an die Wand gespielt. Diesen vollen Klang habe ich bisher sehr selten gehört.

Selbst wenn es ein wenig lauter ist, es gibt so gut wie keine Vibration auf dem Gehäuse.
Osyrys77
Inventar
#54 erstellt: 04. Dez 2013, 10:21
@expatriate:

Glückwünsche zu den "kleinen" Schätzchen. Das ist was ich so genial an den Speakern finde. Eigentlich egal für welche man sich etnscheidet (zum Beispiel auch weil es der Raum nicht hergibt oder braucht) alle behalten ihren Charakter und spielen ganz vorne dabei.

Ich bin selbst am Überlegen, ob ich mir Kompakte von denen hole und dann mit einem Subwoofer ergänze. Man kommt am Ende in etwa auf den gleichen Preis, doch dieses Maximum am Klang bekommt man von den Standlautsprechern nicht so hin.

Ohh man, bin ich aufgeregt. Heute nach der Arbeit geht es noch mal hin zum Probehören, wo ich erst mal entscheiden werde, welche nach Hause zum testen kommen.
expatriate
Hat sich gelöscht
#55 erstellt: 04. Dez 2013, 11:38
Ich bin erstaunt gewesen, wie voll und voluminös die kleinen Kompaktlautsprecher in einem 20qm Raum spielen. Die Ventos haben zwar auch gut gespielt, ich hatte aber stets das Gefühl es fehlt etwas.

Ich kenne deinen Raum nicht, aber unterschätze die Basstärke der Kompakten nicht. Evtl würde ich auch mal den Versuch starten, die Kompakten ohne Subwoofer zu hören. Allein schon durch den Umstand, dass das Gehäuse weniger zum dröhnen neigt und andere Eigenschaften als Holzgehäuse aufweist, würde ich ihnen alleine auch eine Chance geben. Du wirst überrascht sein.
Osyrys77
Inventar
#56 erstellt: 04. Dez 2013, 12:18
Ok, ich habe was vergessen zu erwähnen. Ich würde mir wie der Herr Imhof vom Thomas die SN510 bauen lassen. Die sind ja vom Aufbau fast identisch zu den SN550, nur halt ohne Tieftöner. Für Musik sind sie perfekt, doch ich betreibe eine Mischung aus Stereo und Heimkino.

Bei Film wäre es dann wohl nicht mehr ganz so das Optimum. Wahrscheinlich würde ich mir drei Stück bauen lassen und einen als Center benutzen und deswegen der Subwoofer.

Wie gesagt, mal schauen wie es ausgeht.
expatriate
Hat sich gelöscht
#57 erstellt: 04. Dez 2013, 13:42
Hi,

ich finde ja stehende Center irgendwie nicht so toll. Aber jeder hat da seinen eigenen Geschmack.

Was stellst du nach hinten? Sind die Lautsprecher für Heimkino nicht absolut überdimensioniert? Ich würde da her noch Gebrauch im Multichannel-Musik-Bereich (FLAC, SACD) oder Blu-Ray Konzerten sehen.
-Musikfreund-
Stammgast
#58 erstellt: 04. Dez 2013, 14:21
Hallo Osyrys 77,
herzlichen Glückwunsch zu der tollen Hörerfahrung. Deinen Enthusiasmus verstehe und teile ich vollends. Ich war auch von den F&F SN 70 begeistert. Da mein Raum nur 22qm hat sollten bei mir Kompakte reichen. Teste sie ruhig mal bei Dir, falls Dein Raum nicht viel größer ist. Ich komme erst im Februar dazu dies bei mir zu tun. Werde mir noch andere Hersteller anhören, aber die genannten LS stehen ganz oben auf meiner Liste, hoffe nur sie machen bei nicht zu viel Bass, da bin ich "allergisch".
Was mich interessiert: welche Elektronik hing bei Deinem Erlebnis an den Fischern?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Fischer & Fischer
oke am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  9 Beiträge
Fragen bezüglich Fischer&Fischer SL300?
MannOhnePlan am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  4 Beiträge
Fischer&Fischer SN 3 A
Maximiljan am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.05.2009  –  2 Beiträge
Canton//Nubert//Elac//Fischer&Fischer
Kleiner. am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  27 Beiträge
Fischer & Fischer Aktiv-LS könnt Ihr mir helfen?
Kleiner_Prinz am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  4 Beiträge
Höhrtests bei Händler und Zuhause
am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  12 Beiträge
Fischer & Fischer SL 500
Andreas_Kries am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  8 Beiträge
Welche Elektronik an Fischer&Fischer SN 450/ SN 550
turnbeutelwerfer am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  3 Beiträge
Fischer STE-M66 Lautsprecher
the-pet am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 14.02.2007  –  2 Beiträge
Wer hat diesen Lautprecher schon mal gehört???
TechnicsRaver2004 am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Dali
  • KEF
  • T+A
  • Audiolab
  • Quadral
  • Dynaudio
  • Bowers&Wilkins
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.807