Hochtöner mit extra Widerstand

+A -A
Autor
Beitrag
nomat
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2005, 09:07
Tag Leute,

Hab'ne Frage:
Kann Mann ein Hochtöner etwas leiser machen mit ein extra Widerstand (z.b. etwa 3 Ohm @ 10 Watt) dazwischen zu schalten. Ich meine nicht auf der Weiche aber irgendwo im Kabel ganz einfach ein extra Widerstand dazwischen, so dass er leiser geht.

Geht dass ?
TubeAmp
Stammgast
#2 erstellt: 14. Aug 2005, 09:20
Hi,
grundsätzlich kannste das schon machen.
Ich zügle meine hohen Frequenzen allerdings nicht nur mit nem Reihenwiderstand, sondern noch mit einem parallelen Kondensator.(Hochpass)
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Aug 2005, 09:42
Wie meinst Du das mit dem Kabel?
Du musst den Widerstand IN DER BOX vor dem Hochtöner einbauen und nicht einfach einen solchen in die Lautsprecherleitung hängen, sonst wird alles leiser.
Und man sollte nicht nur einen Widerstand in Serie mit dem Lautsprecher schalten, sondern zusätzlich einen parallel zum Lautsprecher. Die Weiche wird nämlich für eine bestimmte Lautsprecherimpedanz gebaut. Und wenn man nun einen Widerstan in Reihe zum Lautsprecher anbringt, erhöht sich die Impedanz und die Weiche stimmt nicht mehr. Durch einen Parallelwiderstand zum Lautsprecher passt man die Impedanz wieder an, sodass die Weiche stimmt.
sakly
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2005, 10:02

TubeAmp schrieb:
Ich zügle meine hohen Frequenzen allerdings nicht nur mit nem Reihenwiderstand, sondern noch mit einem parallelen Kondensator.(Hochpass)

Ein paralleler Kondensator wirkt als Kurzschluss für hohe Frequenzen, so dass das funktional als Tiefpass wirkt. Da durch den vorgeschalteten ochpass keine tiefen Frequenzen durchkommen, ist das nicht so schlimm, aber die hohen frequenzen werden kurzgeschlossen und nicht mehr über den Hochtöner wiedergegeben.

richi44s Geschreibsel ist definitiv richtigund sollte zur Pegelanpassung so befolgt werden.
nomat
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2005, 19:24
Genau, ich meinte den Kabel IM BOX, der zur Hochtöner führt. Also sollte ich einen etwa gleichen Widerstand in Serie (z.B. 3 Ohm) als Paralell (auch 3 Ohm) schalten um die Weiche-Abstimmung nicht falsch zu beeinflüssen ?
sakly
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2005, 07:29

nomat schrieb:
Genau, ich meinte den Kabel IM BOX, der zur Hochtöner führt. Also sollte ich einen etwa gleichen Widerstand in Serie (z.B. 3 Ohm) als Paralell (auch 3 Ohm) schalten um die Weiche-Abstimmung nicht falsch zu beeinflüssen ?


Nein, die Widerstände müssen für die entsprechende Dämpfung berechnet werden. Wenn du je einen 3Ohm-Widerstand benutzt, dann hast du eine resultierende Impedanz von 4,7Ohm und eine Dämpfung von weit über -7dB. Das heißt, er Hochtöner wird sehr viel leiser und die Frequenzweiche arbeitet nicht mehr wirklich richtig.
richi44
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Aug 2005, 10:23
Prinzipiell muss man wissen, um wie viel leiser der Hochtöner werden soll und wie gross seine Impedanz ist.
Hier eine Tabelle mit Widerständen aus der üblichen 12er Reihe und die daraus resultierenden Dämpfungen.
nomat
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Aug 2005, 18:10
Dank für alle antworte,
werd's mal versuchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Widerstand haben meine Boxen?
.:Wolf:. am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  13 Beiträge
Lautsprecher widerstand.
mirox am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  8 Beiträge
Lautsprecher mit Widerstand leiser machen
Himalian am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  21 Beiträge
Widerstand von zusätlichen Boxen ?
klemmy am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  7 Beiträge
Box kratzt, Widerstand dazwischen?
Micha1990 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
Quadral Montan Widerstand unterschiedlich
Kaufrausch--2004 am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 06.01.2017  –  16 Beiträge
Problem: Keine Ausgänge für Hochtöner
blubdiblub am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  5 Beiträge
Subwoofer Lautstärke extra regeln
W33mann am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  9 Beiträge
Ärger mit dem Hochtöner
revolver am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  6 Beiträge
Hochtöner mit Rauschen
Bufel am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjames310
  • Gesamtzahl an Themen1.386.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.189

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen