Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche einen Passenden Stereoverstärker für Canton Karat

+A -A
Autor
Beitrag
LennyK.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Nov 2005, 22:59
Hallo



Leute ich suche eine reinen Stereoverstärker für meine
Canton Karat oder Ergo.?



Danke

Mfg
Lenny
van_loef
Stammgast
#2 erstellt: 30. Nov 2005, 06:30
Hallo LennyK.,

Das ist ein bisschen wenig Information.

Wieviel bist du denn bereit auszugeben?


Gruß vanloef
LennyK.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Nov 2005, 10:40
Hallo



also wie gesagt er soll zu den Karat M 90 DC
passen und dem entsprechend gut harmonieren mit Ihnen.


Die Frage ist was kosten die?


Sollen ja günstiger sein als A/V Receiver und
auch als Stereoreceiver.

Also dann müsste man doch für ca. 500 € rein schon richtig
guten bekommen?


Mfg
Lenny
XyMcCoy
Inventar
#4 erstellt: 30. Nov 2005, 10:43
Wenn DU was richtig schönes gepfelgtes haben willst ohne Fernbedienung dann wäre ein Denon PMA 920 für dich einer aus dem Hifi Forum bietet bei EBay einen an für 220€.
Echt Super Teil und für deinen Zweck Optimal
van_loef
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2005, 12:22
Hallo,

für 500 € bekommst du schon richtig gute Verstärker.

Ob es mit deinen LS harmoniert wirst du nur durch Probehören hin bekommen.

Einfach mal in der Preisklasse suchen und ausleihen.
(Benutze die Suche-Funktion - Gibt ne Menge Threads über Verstärker)

Beim "Ich spar mich Blöd Markt" wird dies sicherlich nichts.


Gruß
vanloef
XyMcCoy
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2005, 12:59

van_loef schrieb:
Hallo,

für 500 € bekommst du schon richtig gute Verstärker.

Ob es mit deinen LS harmoniert wirst du nur durch Probehören hin bekommen.

Einfach mal in der Preisklasse suchen und ausleihen.
(Benutze die Suche-Funktion - Gibt ne Menge Threads über Verstärker)

Beim "Ich spar mich Blöd Markt" wird dies sicherlich nichts.


Gruß
vanloef



Das stimmt aber wie gesagt Blöd Markt ist eh zu teuer
LennyK.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Nov 2005, 21:40
okay

dann werde ich mal schauen.


Vielleicht NAD C 352 od. C 372 ?


Lenny
van_loef
Stammgast
#8 erstellt: 06. Dez 2005, 06:15

LennyK. schrieb:
okay

dann werde ich mal schauen.


Vielleicht NAD C 352 od. C 372 ?


Lenny


Hallo LennyK.,

NAD würde ich unbedingt probehören.

Ich bin letztendlich drauf hängen geblieben.
Aber in der Preisklasse gibt es noch einige anderer gut klingende Verstärker.
Ist letztlich Geschmacksache.

Gruß
vanloef
Gramaleif
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Dez 2005, 08:45
Hi Lenny,

ich betreibe die Canton Karat M90 DC mit einem Rotel RA-03. Ob Du den inzwischen für 500 Euro bekommst, weiß ich nicht.
Bis 400 Euro ist der Marantz PM 7200 keine schlechte Wahl. Ich habe mich damals für den Rotel entschieden, weil er präziser spielt als der Marantz. Hätte es ein Gerät in der Bis-500-Euro-Klasse sein sollen, hätte ich mich für den Marantz entschieden. Er erzeugt einen warmen Klang, der gut zusammengeht mit dem im Forum öfter bemängelten analytischen Klang der Karat.
Ansonsten noch ein Tipp: Meiner Ansicht nach sollte ein potentieller Verstärker nicht zu 'fett' im Bass sein, da haben die Karat allein genug Druck.

Viel Erfolg und Spaß bei der Qual der Wahl!

Gramaleif
LennyK.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Dez 2005, 10:06
okay danke.

Lenny
hexhector
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2006, 20:37
Hallo zusammen!

Möchte diesen alten Thread mal rauskramen, weil ich aller Voraussicht nach morgen ein Paar Karat M90DC kaufen werde und mir noch über die Amp-Frage im Unklaren bin.

Ich konnte die M90DC gestern im direkten Vergleich gegen die Karat L800DC, sowie gegen die Focal Chorus 726V und Chorus 826V hören. Desweiteren konnte ich die Lautsprecher wahlweise mit einem Rotel RA-1062 sowie einem Denon PMA-1500AE hören. Die M90 gefiel mir im Hinblick auf das Preis-/Leistungsverhältnis unterm Strich am Besten.

Die M90DC sollen später um ein Paar Karat 702 sowie einer Karat 705CM zu einem 5.0 System ergänzt werden. Desweiteren war es ursprünglich geplant, die Fronts später mit einem "guten" Stereo-Verstärker zu betreiben. Da mir aber mein Hifi-Dealer eröffnet hat, dass die M90DC an einem AV-Receiver (gedacht war ein Denon AVR-1907 oder 2307) nur ein Kompromiss sind, bin ich im Hinblick auf die Amp-Frage furchtbar unentschlossen. Da es nach dem ausgiebigen Hörtest schon spät war, konnte ich das Gespräch mit ihm nicht weiter vertiefen. Das Geld für einen teuren "guten" AV-Receiver ist derzeit nicht vorhanden. Daher muss ich möglicherweise nach einer Alternative, also einem Stereoverstärker, suchen. Den Rotel und den Denon konnte ich ja bereits hören. Beide spielen in einer ähnlichen Preisklasse. Was würde sich in dieser Region noch anbieten? Ein NAD, so gut er auch sein mag, kommt leider nicht in Frage. Ich kann und will mich optisch nicht mit den Geräten anfreunden. Was ich bei meiner Suche bislang herausgefunden habe ist, dass z.B. Cambridge im Stereobetrieb toll klingen soll. Wie sieht es da mit Vincent aus? Dachte an einen SV-129 oder einen SV-226MK, gerne auch eine Kombination aus einem SA-31 und zwei SP-996, wobei letztere das Ende der preislichen Fahnenstange wäre.

Desweiteren habe ich bei meinen Eltern noch eine Kombination aus Technics SU-C800U und SE-A800S, die schon seit Jahren ungenutzt vor sich hinvegetiert. Ich wollte sie morgen mal mit zum Händler nehmen und mit den M90DC wieder im direkten Vergleich mit anderen Verstärkern probehören.

Was wäre Eure Empfehlung?

Viele Grüße
hector
hexhector
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Dez 2006, 22:45
Wollte kurz mitteilen, dass es der Rotel RA-1062 geworden ist. Nachdem ich das Gespräch mit meinem Hifi-Dealer vom vergangenen Wochenende wiederaufgenommen habe, wurde recht schnell klar, dass die Vincent Geräte ein arges Qualitätsproblem haben. Die verwendeten Komponenten wären nicht von der Güte, wie man es bei Geräten dieser Preisklasse erwarten würde. Die Restek Mini-Amps sollen in Kombination mit der M90DC zu hart und kühl klingen. Ich habe dann selber nochmal den Denon PMA-1500AE, den Rotel RA-1062 und meine Technics Vor-/Endstufenkombi gegeneinander probegehört und bin zu dem Schluss gekommen, dass der Denon untenrum viel zu wuchtig ist, die Stimmwiedergabe überbetont und obenrum die Präzision fehlt. Insgesamt klingt er eingeschnürt und teilweise recht schrill. Die Technics-Kombi klang dumpf, zurückhaltend und war obenrum fast wie abgeschnitten. Die Rotel hat alles richtig gemacht. Ein sehr knackiger, trockener Bass, eine wundervolle Stimmwiedergabe, und obenrum sehr präzise und fein auflösend. Insgesamt ein leicht warmer, luftiger Klang. Für mich sind die M90DC am Rotel ein ganz tolles Duo. *freu*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Canton Karat 30?
LuckAss am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  10 Beiträge
Suche: Canton Karat 60
PaulWBG am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.03.2016  –  17 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker für 2.1
pizz0r am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  3 Beiträge
Verstärker für CANTON :) Karat 930
deefz am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  7 Beiträge
Suche Stereoverstärker für Canton GLE 490
Hurdy-84 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Karat M90 DC
Ajari am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Canton Karat M90
moffarocker am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  16 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 790dc
BlackH4wk am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung für einen Stereoverstärker
Nightwish_222 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  7 Beiträge
Stereoverstärker für Canton LE190
igor99 am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.06.2005  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • Rotel
  • Vincent
  • Canton
  • Denon
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.586