Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker f. Monitor Audio-RS1

+A -A
Autor
Beitrag
lxr
Inventar
#1 erstellt: 19. Dez 2005, 11:48
Hallo Leute,

da mir die LS sehr gut gefallen suche ich noch den passenden Vollverstärker mit Pre-Out für z.b. aktiven Subwoofer etc.
Habe die RS1 an nem Agile Step Amp gehört der mir allerdings nun zu teuer is, da ich mein Geld noch in einen hübschen LCD investiere. Preisliche wollte ich nicht mehr als 800 f. den AMP anlegen. (da unteranderem das Verhältnis auch nicht mehr stimmen würde)

hat jem. schon Erfahrungen mit Atoll IN Amps/Musical Hall Amps und den RS1 gemacht ?

freue mich über Antworten...

merci & mfg
Alex
whatawaster
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2005, 16:12
Hi Alex,

persönlich könnte ich dir Rotel empfehlen. Ich habe einen RA-01 seit zwei Jahren und bin mit ihm sehr zufrieden. Für dich kämen aber eher der neue RA-03, der RA-1060 bzw. 1062 in Frage.

Eigentlich hat mein Schreiben nicht viel Sinn, da ich keinen Bezugspunkt zu den anderen von dir erwähnten Marken habe

Der Rotel ist aber sehr schön verarbeitet, ist wirklich solide und hat einen schönen lebendigen Klang, ist aber (zumindest für mich) nicht zu aufdringlich und lässt sich auch lange gut hören. Und qualitätsprobleme hatte ich mit ihm nie, obwohl er jeden TAg mehrere Stunden - manchmal sogar den ganzen Tag - läuft.

Womöglich sind andere Marken noch besser, ich weiß es nicht. Außerdem muss der Verstärker auch mit deinen Monitor Audio harmonisieren. Zu den Lautsprechern gratuliere ich dir, sind echt schöne Teile

Cheers

Peter
lxr
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2005, 16:24
uih, danke für die antwort... allerdings gratulieren darst du mir noch nicht zu den RS1... soweit is es noch nicht...die kommen erst im März...;)
nullachtfünfzehn
Stammgast
#4 erstellt: 19. Dez 2005, 16:26
Ich würde ja den C372 von NAD ins Rennen werfen.

Gutes Gerät (fürs Geld)
Schili
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Dez 2005, 16:42
Hi.

Hm...ich weiß nicht, was die MA-Speaker für einen Wirkungsgrad haben....an meinen T+A-Speakern habe ich sowohl Rotel, Atoll, Marantz und Vincent-Amps gehört.

Die beiden letztgenannten waren superb im Klang (Marantz PM15 & Vincent238) aber leider deutlich über deinem Budget...es sei denn, du schaust mal auf dem Gebrauchtmarkt...ich persönlich würde einen Amp auch durchaus gebraucht kaufen...

Rotel RA01 klingt ok, wurde aber klanglich schon von der preislich günstigen Endstufe RB03 geschlagen.

Die beiden von mir gehörten Atoll Amps (IN100/50)hatten eine phantastische Auflösung...gingen aber bei höheren Pegeln an meinen Speakern schnell in die Knie...bei wirkungsschwachen Speakern wären die Atoll meine Empfehlung....

Der NAD 372 soll auch ein sehr, sehr gutes Gerät sein, habe ihn aber selbst noch nicht gehört.

Wie gesagt: Ich habe die Amps an T+A bzw B&W´s der 8er Serie gehört...

Gruß, Schili
lxr
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2005, 18:04
Hallo Schili,

also laut http://www.monitor-audio.de/products/silver/rs_series/rs1.htm haben die 90dB...was sagst nun (wirkungsgradschwach od. stark) ?


mfg alex
Schili
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Dez 2005, 18:21
Ahhhh.... an Kompakt-Speakern (die ja keine großen Bass-Treiber haben..) würde ICH PERSÖNLICH unbedingt mal den Atoll IN100-Amp Probe hören...DEN habe ich mal an B&W-Kompakt-Speakern gehört...das war ein Genuss...

Wie schon geschrieben: Meine Lautsprecher brauchen mit ihren jeweils zwei 25er Bässen "Wattmonster"...dafür war der Atoll einfach nicht konzipiert...mit den "kleinen" MA könnte das prima funktionieren...

Aber ruhig mehrere Amps Probe hören...vielleicht ist ja auch der NAD oder der kleine Rotel was für Dich...

lxr
Inventar
#8 erstellt: 19. Dez 2005, 18:25
irgendwie mag ich NAD nicht obwohl ich sie noch nie gehört hab... das liegt mit sicherheit an der optik die mir gar nicht zusagt...lediglich die dvd-player sind ganz ordentlich..(rein optisch)... bei rotel denk ich immer an made in china...mag das nicht so...

weger dem "wattmonster".. um einen tollen tiefbass zu bekommen dacht ich an einen aktiven sub der an den vollverstärker dran kommt... hab das schon so in etwas gehört und hat mir sehr gur gefallen...
Roland04
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Dez 2005, 18:28
hallo,
einen atoll amp würde ich auch als geglückte kombi ansehen, desweiteren vielleicht en kleinerer arcam oder musical fidelity, beides recht musikalische offerten
lxr
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2005, 18:35
die musical fidelity sind aber doch recht teuer...

was mich momentan ein bisschen verunsichert ist, das ich im nubert forum lesen musste, dass der Atoll IN 100 sehr kleine Kühlrippen drin hat und somit extrem heiss wird was u.a. sogar zu einem Kanalausfall bei mittleren Lautstärke geführt hat.... angeblich sind die franz. geräte alle recht spärlich mit Kühlrippen ausgestattet... is da was dran..muss ich mir tatsächlich sorgen machen..?
Roland04
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Dez 2005, 18:39
hallo,
einen MF A 3 bekommst du mit glück für 500-600 EUR, m.E, schlägt er so einiges der besagten geräte im klang, die UVP lag glaube ich bei ca. 1300 EUR und für 800 eus bekommst du ihn allemal, sehr solides gerät und klanglich wie gesagt erste sahne, über die kühleinheiten beim atoll würde ich mir nicht zu große sorgen machen, die sind laststabil genug um die MA zu speisen
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2005, 22:24
Grüß Dich!

Zu den China-Bedenken: Praktisch alle Amps der gemäßigten Preisklasse kommen aus Fernost, egal ob Rotel, NAD, Cambridge, Marantz etc...
Lediglich einige der "Label", bzw. deren Entwickler sitzen in Europa.

Außerdem solltest Du im Blick behalten, dass die MA weniger als 500 Euro kosten. Demnach schießt Du mit einem Amp wie dem großen NAD ein wenig übers Ziel hinaus. Ich denke ein Gerät der 400 Euro Klasse sollte da auch vollkommen reichen.

Falls Du doch noch so viel Geld übrig hast, wäre das Budget in besseren Boxen weitaus effizienter angelegt. Du solltest also durchaus nochmal Deine Budgetaufteilung überdenken.
jimmy_goes_to_musicland
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Dez 2005, 22:53
Hallo lxr,

wie cinema04 schon geschrieben hat harmoniert die RS-Reihe hervorragend mit Arcam würde da den A75 Plus nehmen bekommst du ungefähr für 500€ und dann überlege dir ob du anstatt der RS 1 nicht die RS LCR nimmst das ist eigentlich der Center bringt aber auf jeden Fall mehr Auflösung und vor allem mehr Volumen was auch ganz wichtig ist.Also mehr in die Box investieren und weniger in den Verstärker habe ja selber die RS 1 und bin super zufrieden.Werde mir nächstes Jahr von MA auch noch was holen muß ich aber noch genau probehören damit meine audio agile Elektronik auch mal richtig gefordert wird.


Liebe Grüße

Jimmy
lxr
Inventar
#14 erstellt: 20. Dez 2005, 08:39
also zur budgetverteilung:

wenn ich einen besseren LS nehme bin ich automatisch bei der GR 10 und die is neu (möchte nur neue sachen) eigentlich doppelt so teuer und das möchte ich nicht zahlen da ja noch ein sub gekauft werden muss.
Ausserdem glaube ich das man nicht exakt so vorgehen kann, das man nach euro-verteilung geht.. d.h. 500,- die LS dann darf der Amp nur 300 kosten, wenn die LS (RS1) teilweise 1000euro LS an die Wand spielen. Dann haben die auch nen ordentlichen Amp verdient....imho...

diese RS LCR lösung finde ich ganz lustig aber ist nicht so mein fall..

kann eben noch einen Vollverstärker mit in Rennen werfen... "audiolab 8000S".. soll sehr gut sein..

mfg alex
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 20. Dez 2005, 09:30

lxr schrieb:

kann eben noch einen Vollverstärker mit in Rennen werfen... "audiolab 8000S".. soll sehr gut sein..

mfg alex


Hallo Alex,

und hat in meinen Hörtests der letzten Tage einiges mit Rang und Namen in Grund und Boden gespielt,darunter Naim NAIT 5 I,Musical Fidelity X 150, Arcam A 80 usw...

Viele Grüsse

Volker
whatawaster
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2005, 16:41
Hallo,

wieviel kostet denn so ein Audiolab ungefähr?

Peter
lxr
Inventar
#17 erstellt: 20. Dez 2005, 17:19
750,- od. 800,- oder täusch ich mich...

@klingtgut: wie schauts denn im vergleich zum musical fidelity A3.5 bzw. 3.2 (kenn mich mit MF ned aus) aus....die X reihe is ja eins drunter...wo kann ich denn MF in München probehören ? weisst du das ?

weltgruß alex
jimmy_goes_to_musicland
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Dez 2005, 21:29

klingtgut schrieb:

lxr schrieb:

kann eben noch einen Vollverstärker mit in Rennen werfen... "audiolab 8000S".. soll sehr gut sein..

mfg alex


Hallo Alex,

und hat in meinen Hörtests der letzten Tage einiges mit Rang und Namen in Grund und Boden gespielt,darunter Naim NAIT 5 I,Musical Fidelity X 150, Arcam A 80 usw...

Viele Grüsse

Volker




Hallo Volker,

habe mir deinen neuen "Wunderverstärker" mal angesehen von der Optik schon mal nicht schlecht nur was mich besonders interessieren würde ist was macht den amp denn so einzigartig ich meine Arcam ,Musical Fidelity und Naim sind ja auch keine Laufkundschaft und verstehen auch ihr Handwerk.Was kann er was die anderen nicht rüberbringen wo sind seine Schwächen oder hat er keine
Eine kurze präzise Klangbeschreibung würde mir schon reichen vielleicht speziell mit der RS 1 da ich sie ja "besonders gut" kenne.Wie ich dir schon angedroht habe werde ich spätestens im Frühjahr bei dir auftauchen und den Knaben mal genauer unter die Lupe nehmen bin schon gespannt ob meine Elektronik da noch mithalten kann



Liebe Grüße

Jimmy
Roland04
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Dez 2005, 02:13

jimmy_goes_to_musicland schrieb:

klingtgut schrieb:

lxr schrieb:

kann eben noch einen Vollverstärker mit in Rennen werfen... "audiolab 8000S".. soll sehr gut sein..

mfg alex


Hallo Alex,

und hat in meinen Hörtests der letzten Tage einiges mit Rang und Namen in Grund und Boden gespielt,darunter Naim NAIT 5 I,Musical Fidelity X 150, Arcam A 80 usw...

Viele Grüsse

Volker




Hallo Volker,

habe mir deinen neuen "Wunderverstärker" mal angesehen von der Optik schon mal nicht schlecht nur was mich besonders interessieren würde ist was macht den amp denn so einzigartig ich meine Arcam ,Musical Fidelity und Naim sind ja auch keine Laufkundschaft und verstehen auch ihr Handwerk.Was kann er was die anderen nicht rüberbringen wo sind seine Schwächen oder hat er keine
Eine kurze präzise Klangbeschreibung würde mir schon reichen vielleicht speziell mit der RS 1 da ich sie ja "besonders gut" kenne.Wie ich dir schon angedroht habe werde ich spätestens im Frühjahr bei dir auftauchen und den Knaben mal genauer unter die Lupe nehmen bin schon gespannt ob meine Elektronik da noch mithalten kann



Liebe Grüße

Jimmy

moin ,
jep das würde mich auch interessieren, zumal mich interessiert welchen preis der audiolab hat
lxr
Inventar
#20 erstellt: 21. Dez 2005, 19:28
hab jetzt einen probehör-termin am freitag für den Atoll IN 100 an irgendelche Lautsprecher die mit "H" anfangen..irgendwas mit drei buchstaben.. hab zweimal nachgefragt und habs trotzdem nicht verstanden ;)..
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 21. Dez 2005, 19:30

lxr schrieb:
hab jetzt einen probehör-termin am freitag für den Atoll IN 100 an irgendelche Lautsprecher die mit "H" anfangen..irgendwas mit drei buchstaben.. hab zweimal nachgefragt und habs trotzdem nicht verstanden ;)..



HGP ?
lxr
Inventar
#22 erstellt: 21. Dez 2005, 19:31
GENAU...der zweite buchstabe war ein G...;)...

und is das was gscheids ?
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 22. Dez 2005, 15:21

jimmy_goes_to_musicland schrieb:

Hallo Volker,
habe mir deinen neuen "Wunderverstärker" mal angesehen von der Optik schon mal nicht schlecht nur was mich besonders interessieren würde ist was macht den amp denn so einzigartig ich meine Arcam ,Musical Fidelity und Naim sind ja auch keine Laufkundschaft und verstehen auch ihr Handwerk.Was kann er was die anderen nicht rüberbringen wo sind seine Schwächen oder hat er keine
Eine kurze präzise Klangbeschreibung würde mir schon reichen vielleicht speziell mit der RS 1 da ich sie ja "besonders gut" kenne.Wie ich dir schon angedroht habe werde ich spätestens im Frühjahr bei dir auftauchen und den Knaben mal genauer unter die Lupe nehmen bin schon gespannt ob meine Elektronik da noch mithalten kann
Liebe Grüße

Jimmy


Hallo Jimmy,

klanglich sehr kraftvoll aber trotzdem präzise, produziert einen ungemein druckvollen Bass,da wo der Naim nur Plop macht kommt beim Audiolab ein magenmassierender Schlag...lohnt sich wirklich...

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 22. Dez 2005, 15:22

cinema04 schrieb:
moin ,
jep das würde mich auch interessieren, zumal mich interessiert welchen preis der audiolab hat :prost


Hallo,

der Audiolab wird 750.- Euro kosten.

Viele Grüsse

Volker
Roland04
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 22. Dez 2005, 15:24

klingtgut schrieb:

cinema04 schrieb:
moin ,
jep das würde mich auch interessieren, zumal mich interessiert welchen preis der audiolab hat :prost


Hallo,

der Audiolab wird 750.- Euro kosten.

Viele Grüsse

Volker

hi volker,
danke für den preis, na dann werde ich vielleicht als nächstes , na mal schauen
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 22. Dez 2005, 15:25

lxr schrieb:
GENAU...der zweite buchstabe war ein G...;)...

und is das was gscheids ? :?


Hallo Alex,

HGP macht ordentliche Lautsprecher nur bringt Dir der Hörtest dann eigentlich nichts wenn Du diese nicht auch daheim stehen hast.Du solltest Deinen eventuellen neuen Verstärker am besten in Deiner Kette probehören ansonsten kannst Du ja nicht einschätzen ob er besser oder schlechter ist als der bisherige oder andere gehörte.

Viele Grüsse

Volker
jimmy_goes_to_musicland
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 22. Dez 2005, 20:04

klingtgut schrieb:

jimmy_goes_to_musicland schrieb:

Hallo Volker,
habe mir deinen neuen "Wunderverstärker" mal angesehen von der Optik schon mal nicht schlecht nur was mich besonders interessieren würde ist was macht den amp denn so einzigartig ich meine Arcam ,Musical Fidelity und Naim sind ja auch keine Laufkundschaft und verstehen auch ihr Handwerk.Was kann er was die anderen nicht rüberbringen wo sind seine Schwächen oder hat er keine
Eine kurze präzise Klangbeschreibung würde mir schon reichen vielleicht speziell mit der RS 1 da ich sie ja "besonders gut" kenne.Wie ich dir schon angedroht habe werde ich spätestens im Frühjahr bei dir auftauchen und den Knaben mal genauer unter die Lupe nehmen bin schon gespannt ob meine Elektronik da noch mithalten kann
Liebe Grüße

Jimmy


Hallo Jimmy,

klanglich sehr kraftvoll aber trotzdem präzise, produziert einen ungemein druckvollen Bass,da wo der Naim nur Plop macht kommt beim Audiolab ein magenmassierender Schlag...lohnt sich wirklich...

Viele Grüsse

Volker




Hallo Volker,

das hört sich ja mal nicht schlecht an noch ein Grund mehr bei dir mal vorbei zu schauen sage dir dann rechtzeitig Bescheid.


Liebe Grüße

Jimmy
lxr
Inventar
#28 erstellt: 23. Dez 2005, 12:35
@klingtgut...

da hast du schon recht, aber wenn ich mir diverse amps ausleihe um sie dann zuhause an den LS zu testen werd ich auch arm..stichwort "leihgebühr"... die bekommt man bestimmt nicht wieder zurück diese leihgebühr... also so einfach ist das leider nciht auch wenns das beste und sinnvollste wäre..
klingtgut
Inventar
#29 erstellt: 23. Dez 2005, 13:41

lxr schrieb:
@klingtgut...

da hast du schon recht, aber wenn ich mir diverse amps ausleihe um sie dann zuhause an den LS zu testen werd ich auch arm..stichwort "leihgebühr"... die bekommt man bestimmt nicht wieder zurück diese leihgebühr... also so einfach ist das leider nciht auch wenns das beste und sinnvollste wäre..


Hallo Alex,

Leihgebühr was ist das ?

Du solltest Dir aber auf jeden Fall einen Abhörlautsprecher suchen den Du kennst um die Eigenschaften des gehörten Verstärkers einschätzen zu können.Was bringt Dir das wenn es sich über die HGP ganz toll anhört und Du nachher zuhause über Deine Lautsprecher Kopfweh bekommst...

Viele Grüsse

Volker
lxr
Inventar
#30 erstellt: 23. Dez 2005, 13:56
wenn uns nicht 600km od. mehr trennen würden, dann wär`s ja überhaupt kein problem.. würde dann einfach jeden tag bei dir rumhängen und mir alles anhören was du da hast, bzw. ausleihen (wenn du keine leihgebühren kennst)

naja, da ich eh kaum erfahrungen im probehören hab (bisher), schaun ma mal was mir der Händler "Hifi News" so alles anbietet...wie sagt man so schön, "es hört sich alles irgendwie GUT an"

dynaudios hat er auch da... evtl. tu ich mir die auch an..
klingtgut
Inventar
#31 erstellt: 23. Dez 2005, 14:06

lxr schrieb:
wenn uns nicht 600km od. mehr trennen würden, dann wär`s ja überhaupt kein problem.. würde dann einfach jeden tag bei dir rumhängen und mir alles anhören was du da hast, bzw. ausleihen (wenn du keine leihgebühren kennst) ;)


Hallo Alex,

Du kommst doch aus der Umgebung München oder nicht ?! Dann sind es nur etwa 300 km


lxr schrieb:
naja, da ich eh kaum erfahrungen im probehören hab (bisher), schaun ma mal was mir der Händler "Hifi News" so alles anbietet...wie sagt man so schön, "es hört sich alles irgendwie GUT an"


naja Du solltest aber schon das optimale für Dich raussuchen und nicht etwas was sich irgendwie gut anhört,vor allen Dingen muss es bei Dir zuhause so klingen wie es Dir gefällt.


lxr schrieb:
dynaudios hat er auch da... evtl. tu ich mir die auch an..


wolltest Du nicht die Silver RS 1 oder benötigst Du mehrere Paare Lautsprecher

warst Du mal bei den Kollegen www.heimkinoraum.de ?

Viele Grüsse

Volker
lxr
Inventar
#32 erstellt: 23. Dez 2005, 14:26
heimkinoraum.. nein da war ich noch ned...(ja komme aus münchen)

also ich hab die RS1 einmal bis jetzt gehört (ca. 4 stunden lang) an einer agile step elektronik... war schon sehr beeindruckend.. und von der optik her waren sie auch wunderschön...deswegen hab ich mich schon fast in die verliebt...

so muss jetzt weg... Hifi News wartet *freu*...



ciao Alex
klingtgut
Inventar
#33 erstellt: 23. Dez 2005, 14:47

lxr schrieb:
heimkinoraum.. nein da war ich noch ned...(ja komme aus münchen)


na dann wirds aber Zeit


lxr schrieb:
also ich hab die RS1 einmal bis jetzt gehört (ca. 4 stunden lang) an einer agile step elektronik... war schon sehr beeindruckend.. und von der optik her waren sie auch wunderschön...deswegen hab ich mich schon fast in die verliebt...


das war wahrscheinlich beim Kollegen Hifi Tom ?! was willst Du mehr ?


lxr schrieb:
so muss jetzt weg... Hifi News wartet *freu*...



ciao Alex


na dann viel Spass beim probehören

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 23. Dez 2005, 14:47 bearbeitet]
lxr
Inventar
#34 erstellt: 23. Dez 2005, 18:24
Hallo Volker,

bin wieder da...das probehören war etwas ernüchternd...habe den atoll (hatte sogar einen kleinen schaden und zwar war der volume knopf zu weit im gehäuse drin und hat beim drehen sehr gschliffen und ging recht schwer ) an HGP Standlautsprecher und anschließend Mission Kompaktlautsprecher gehört... Bass war gleich null vorhanden (bei beiden nicht) und von stereodreieck hat der gute mann glaube ich auch noch nichts gehört...wenigstens hat er den "hörraum" nach ner halben stunde verlassen und mich alleine hören lassen, da er wohl gemerkt hat, dass es bei mir offensichtlich ein wenig länger dauert...

nun ja, ausleihen tut er generell keine geräte...auch gegen gebühr nicht.. ...was allerdings recht schön war, waren die details in der musik die ich bis dato noch nicht gehört hab...aber gänsehaut-feeling und in irgendeiner art begeistert war ich nun wirklich nicht... hab mich auf die heimfahrt in meinem auto gefreut (anlage im wert von 2000euro verbaut), denn die hat sich wesentlich bissiger bzw. agiler angehört und natürlich druckvoller...und ich meine druckvoll nicht wie viele hier manche Lautsprecher beschreiben...

Ja, die RS1 aktion fand beim Hifi Tom statt..war auch wunderbar, bis auf den recht teuren Step-Amp..deswegen such ich doch nach einer anderen Lösung, bzw. im Verstärkerbereich (wenn der Hifi Tom doch nur andere Amps hätte )

was mir auch noch abging beim probehören gerade eben, war das der gute Herr keinen Subwoofer zur verfügung hatte...da das angeblich nur in der heimkino-szene gefragt ist..

dann werd ich mich wohl demnächst mal zum "heimkinoraum" schwingen müssen...

mfg Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker für Monitor Audio!
kingickongic am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2004  –  38 Beiträge
Nubert Nubox 360 LE vs Monitor Audio Silver RS1
adeltraut am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  4 Beiträge
Vollverstärker für Monitor Audio GS 10
Just_Blaze am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  8 Beiträge
nach Hörtest Pio A-443: Verstärker für Monitor Audio RS1 // NAD 3020i ?
Loch am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  10 Beiträge
Britischer Vollverstärker für Monitor Audio Silver RS8 gesucht
Tycoon am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  28 Beiträge
Monitor Audio Gs60 u Rs8
kardel003 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  9 Beiträge
vollverstärker
Monsterdiscohell am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  13 Beiträge
Passender Verstärker für Monitor Audio RX6?
powderhausen am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  3 Beiträge
Monitor Audio GS20 vs. Nubert Nuline 284
lxr am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  13 Beiträge
Monitor Audio Silver S8 welchen Stereo-Vollvestärker?
babarinker am 08.07.2015  –  Letzte Antwort am 08.07.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Audiolab
  • Rotel
  • Monitor Audio
  • Agile

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.025