Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherkauf - high-end gebrauchte oder doch lieber neu?

+A -A
Autor
Beitrag
taubi
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2006, 22:21
hallo allerseits,

ich möchte mir standlautsprecher anschaffen und bin nun am überlegen, ob ich mir ehemalige high-end teile anschaffen soll, oder doch lieber neue in der gleichen preislage wie die gebrauchten. ausgeben wollte ich zwischen 1000 und 2000 euro.

mit ehemaligen high-end teilen dachte ich an sachen wie : jbl 5000 ti, jbl 250 ti, quadral titan so in der richtung, diejenigen die vor jahren mal in den top-ten einschlägiger audiozeitschriften auftauchten. oder klingen die nicht mehr zeitgemäss? oder klingt heute die oberklasse (1000-2000 euro) schon besser(neutraler/frischer mit mehr wucht/tiefgang) als die ehemaligen besten?

ich höre alle möglichen arten von musik, schwerpunkt soul, rap, jazz, klassik und zwar entweder auf 10 jahre alten cerwin vega monstern die mit ihren 18" tieftönern zwar ein erdbeben verursachen, aber in den mitten leider extrem schwammig und undurchsichtig klingen, die hochtöner sind ebenfalls nicht der rede wert. oder aber auf hochwertigen mb quart kompaktboxen, die zwar sehr transparent klingen, dafür aber wenig volumen haben.

jetzt will ich beides vereinen :-)

also : alte highender gebraucht, oder neue aus der oberklasse? wie steht man hier im forum dazu? vielleicht gibts ja auch ein paar konkrete empfehlungen...

vielen dank,

taubi.
ronmann
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2006, 22:26
wer gebraucht kauft bekommt i.d.R. mehr, vorausgesetzt die LS sind halbwegs makellos und die Chassis nicht beschädigt. T+A TB160 sind was feines. Auch die Ti5000. B&W Matrix801, IQ Sytem 300T
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 22. Dez 2006, 14:38
Hallo taubi,

ich hoffe Dein Name rührt nicht von der Anwendung Deiner Cerwin-Vegas ...

Mir ist unter den aktuellen Modellen keines bekannt, was rein Tiefton-mäßig in die Regionen Deiner Boxen vordringt. Ich denke allerdings, dass sich heute das ehemalige High-End-Segment preislich deutlich niedriger orientiert. Da ich den Vergleich nirgendwo hören kann, mache ich dies an den Einstufungen der Fachblätter fest.

Auf einer der letzten High-End in Frankfurt habe ich in einer Vorführung echte ehemalige High-End-Boxen von Cabasse (Brigantin?) und Quadral (Titan) gehört. Ich war doch sehr enttäuscht, wie unpräzise sich diese Boxen anhörten.

Je nach sonstiger Ausstattung und Raumgröße würde ich eine Kombination aus aktuellen Boxen mit aktivem Subwoofer auswählen. Eine weitere Alternative ist immer der Selbstbau, bspw. einer teil-, bzw. vollaktiven Standbox.

Diese können dann auch 15 Zoll große Tieftöner haben.

www.visaton.de
www.intertechnik.de

Viel Erfolg bei der Suche.


[Beitrag von CarstenO am 22. Dez 2006, 14:38 bearbeitet]
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2006, 16:25
@taubi

Falls Du Dir wirklich gebrauchte High-End-LS zulegen willst, kann ich Dir nur raten diese Boxen bei dem Verkäufer probezuhören und alles vor Ort zu klären. Bei Ebya ist das halt immer mit gewissen Risiken verbunden.

Ich habe mir vor zwei Jahren ein gebrauchtes Dynaudio-Pärchen Contour 2.8 gekauft, nach zwei Stunden intensives Probehören beim Verkäufer habe ich sie dann genommen.

Manchmal haben gute Hifi-Händler auch Boxen die sie in Kommission verkaufen, da kannst Du auch echte Schnäppchen machen. Dort kannst Du Dir die Boxen auch ansehen und vor allem probehören.

Und wie gesagt man muß halt warten können, irgendwann kommt schon einmal eine passende Gelegenheit.
taubi
Neuling
#5 erstellt: 24. Dez 2006, 11:19
Hallo allerseits,

danke für euren input. ich werde kommende woche mal eine hifi-rundreise durch berlin machen und ein paar exemplare probehören. es gibt ein paar schöne läden, die auch alte high-ender zum probehören dastehen haben.

@CarstenO

ich hoffe Dein Name rührt nicht von der Anwendung Deiner Cerwin-Vegas ...

also wenn ich voll aufdrehen würde, die hängen an einer pa-endstufe, würde das wohl bleibende schäden verursachen ;-)


Auf einer der letzten High-End in Frankfurt habe ich in einer Vorführung echte ehemalige High-End-Boxen von Cabasse (Brigantin?) und Quadral (Titan) gehört. Ich war doch sehr enttäuscht, wie unpräzise sich diese Boxen anhörten.

siehe da...aha...wahrscheinlich hat sich dann doch technologisch noch einiges getan...vermutlich wegen besserer engineering-methoden...das ist eben das, was ich meine, ob die alten high-ender der heutigen oberklasse technologisch noch überlegen waren/sind...


Je nach sonstiger Ausstattung und Raumgröße würde ich eine Kombination aus aktuellen Boxen mit aktivem Subwoofer auswählen. Eine weitere Alternative ist immer der Selbstbau, bspw. einer teil-, bzw. vollaktiven Standbox.

kommt beides nicht in frage...subwoofer ist mir zu umständlich (regelei, abstimmung), für selbstbau hab ich leider keine zeit

@Wolfgang_K.
ja, probehören ist auf jedenfall wichtig, leider weiss man nicht wo man nun immer die gewünschten teile hören kann, vor allem gebrauchte...aber siehe oben
Tropico
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Dez 2006, 11:33
besonders hohen Preisverfall habe ich bisher bei HGP, Audiodata und Phonar beobachtet. Sind jetzt nur drei Beispiele. Gibt jedenfalls Lautsprecher, die generell höhere Gebrauchtpreise erzielen als andere Marken, z.b. B&W, Dynaudio etc.

Würde dir Audiodata Elance, HGP Corda, Phonar Veritas p5, Cabasse Iroise empfehlen. Sind allesamt tadellose Teile teilweise weit unter 2000€ zu bekommen. Ich denke mehr Lautsprecher fürs Geld wie bei einer Iroise wirst du nicht bekommen. Habe selbst übrigens auch schon Phonar und Klipsch RF7 gehabt
EWU
Inventar
#7 erstellt: 24. Dez 2006, 11:46
Hallo taubi,
schau mal in den Biete Bereich, da verkauft jemand seine Isophon Boxen.Mehr Box füs Geld kannst Du im Moment nicht bekommen.Und wenn Boxen Präzision haben, dann sind es diese.

Gruß Uwe
Tropico
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Dez 2006, 11:54
Stimmt, die Enigma waren es oder? Dürften auch was "taugen"

Bleibe dennoch dabei, dass HGP am meisten bieten dürfte aufgrund des enormen Preisverfalls. Bei Ebay sind im Moment Corda zum Verkauf. Gehen bestimmt weit unter 2000 weg, haben neu 4000€ gekostet. Ich vermute 1400€..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchte High-End Lautsprecher VS neue Mittelklasse Lautsprecher
Alex1806 am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  12 Beiträge
Gebrauchte Revox Anlage, oder doch lieber neu?
P.W.K._Fan am 12.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  6 Beiträge
gebrauchte (High-End) CD-Player
Mike_O. am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  19 Beiträge
high end standbox ? titan ?
Jafp23 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  16 Beiträge
High End- Hilfe bei Lautsprecherkauf !
kaiserrilli am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  7 Beiträge
Preisanfrage gebrauchte High End Anlage
paulkaul am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  13 Beiträge
Lautsprecherkauf
HighEndTreasure am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  2 Beiträge
Neu und gemäßigt ,oder alte High end Klötze?
Andre´ am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  3 Beiträge
Passende LS gesucht! Omnitronic oder doch High End?
Chilloutfaktor am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  6 Beiträge
gebrauchte high end(?)-Anlage bei ebay
JanHH am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • JBL
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038