Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für LS+Vollverstärker für ca 900€ (14m²)

+A -A
Autor
Beitrag
riptide
Neuling
#1 erstellt: 31. Dez 2006, 15:04
Hallo zusammen,
nachdem ich interessehalber schon lange hier im Forum lese, wird es jetzt Zeit für meine eigene Anlage.

Klanglich war ich bisher mit dem Teufel Concept E Magnum ausgerüstet, für PC-Spiele und ab und an Filme in Ordnung, beim Musikhören bin ich mittlerweile mit dem Klang nicht mehr zufrieden

Mein Zimmer ist ca 14qm(3,5m auf 4m) groß, die LS können zwar mit genug Abstand zu den Seitenwänden aufgestellt werden, müssten allerdings recht nahe an der Rückwand stehen. Sind bei dieser Raumgröße eher Kompakte oder StandLS zu empfehlen?

Der Preis sollte insgesamt etwa 900€ betragen. Achja, Musikgeschmack: Querbeet , Rock, Pop, Trance, R'n'B, selten Klassik

Folgende Komponenten werde ich versuchen mir anzuhören:

Verstärker:
NAD 320BEE, Denon PMA-700AE, Advance Acoustics MAP103

LS: Monitor Audio B 4 bzw RS-1, KEF iQ3/5, ansonsten Modelle der Preisklasse ~500/600€ von B&W, Klipsch,.. ?

Für Kommentare und Erweiterungen bin ich sehr dankbar!
Falls es zeitmäßig hinhaut werde ich dann nächste Woche probehören gehen.

Danke im Voraus & Guten Rutsch,
Tobias
insoman
Stammgast
#2 erstellt: 31. Dez 2006, 15:25
Hast doch schon die richtigen Komponenten aufgezählt.

Ich würde den 320 BEE bevorzugen - ist aber nur mein persönliche Geschmack.

Dazu die Kef IQ3

oder

die Mission M 32i

oder ne kleine Nubert 30
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 01. Jan 2007, 02:38
Hallo,

in deinem Zimmer solltest du besser Kompaktboxen einsetzten, die können in solch kleinen Räumen "freier" aufspielen.

Einen LS solltest Du, nach meiner Meinung, noch in die engere Wahl ziehen. ASW Cantius 204 ist ein guter Allrounder. Als Verstärker den 700er Denon.

Gruß
Bärchen
Observer01
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2007, 06:29
Hallo,

ich habe auch nur ca. 15qm und kann dir nur zu Kompakten raten. Ich habe mir die vor ca. einem Jahr gekauft: http://www.vroemen.de/bambina.html
Klanglich sind die "Bambinas" richtig gut. Wäre vielleicht eine andere Alternative. Kosten allerdings etwas mehr wie 900 Euro.
Als Verstärker habe ich dazu einen Marantz PM 4001. Zusammen hat mich die Kombi knapp 1200 Euro gekostet und der Klang ist gerade für kleine Zimmer sehr gut. Durch das Steingehäuse sind die Boxen nicht ganz so aufstellungskritisch.
majorocks
Inventar
#5 erstellt: 01. Jan 2007, 09:09
Hi Tobias,

...gesundes Neues

Laß Dich doch mal von den Herren dieses "Ladens" beraten...

Gucks Du hier: http://www.horch-und-guck.de/
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2007, 13:44
Hi!

Mit dem 320er bekommst Du schon sehr viel für die aktuellen 250-300 Euro.

Die restlichen 600 Euro für die Speaker sind auch eine gute Basis. Deine "britische" Auswahl ist schon sehr vernünftig. Die solltest Du Dir erstmal anhören.

Höre auch ruhig mal eine Klasse höher. Ich hatte den Eindruck, dass ab 700-800 Euro nochmal deutlich was geht.

Schau hier mal durch, habe da über ein paar Wochen einiges verglichen. Bin dann bei den DALI IKON gelandet.
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=643
riptide
Neuling
#7 erstellt: 01. Jan 2007, 17:42
Danke für eure Antworten, meine Anhörliste wächst..

@Observer01: Sehr schicker LS, das Ganze dann kostet aber leider mehr als ich (eigentlich )ausgeben will. Ich versuch sie mir trotzdem mal anzuhören.
Einen Händler im Rhein-Neckar-Kreis hast du nicht zufällig parat?

@majorocks: Danke für den Tip, Berlin ist aber ein ganzes Stück weg von mir(wohne bei Heidelberg, BW), das wird in absehbarer Zeit nichts

@LaVeguero: Glückwunsch zu deinem Bericht & der Dali, falls ich in der nächsthöheren Preisklasse ein deutliches "Mehr" an Klang ausmachen überdenke ich mein Preislimit nochmal

Bei Kompakten kommen immer noch jeweiligen Ständer dazu, die den Kaufpreis nocheinmal hochziehen, deswegen hatte ich trotz der Zimmergröße auch StandLS in der Auswahl.
("Da steckt das Geld dann wenigstens im Volumen" war mein Gedanke :D)
Wie stark sind die Auswirkungen verschiedener Ständer auf den Klang, an sich langt doch ein stabiler und nicht irgendwie mitschwingender Ständer? Gibt es besonders empfehlenswerte, günstige (nicht LS-spezifische) Ständer?

Schönen Abend noch,
Tobias


[Beitrag von riptide am 01. Jan 2007, 17:45 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2007, 18:09

riptide schrieb:
...an sich langt doch ein stabiler und nicht irgendwie mitschwingender Ständer?


Exakt. Ein solches Teil sind die "Mission Stance" (ebay vom Fachhändler für 99 Euro).
majorocks
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2007, 19:57
Hi Tobias,

die Mitarbeiter dort, beraten auch Leute aus Heidelberg !!!

Bei diesem Händler haben schon viele Nichtberliner, wie Du aus den Gästebucheinträgen entnehmen kannst, bestellt, bzw. gekauft!


[Beitrag von majorocks am 01. Jan 2007, 19:58 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2007, 20:39
Hallo

wenn Du im Rhein Neckar Gebiet wohnst, dann fahr doch mal zu Hifi 3000 nach Mannheim oder zu Hirsch & Ille in Ludwigshafen (gleicher Laden-zwei Namen).
Bei Hifi 3000 könntest du dir z.B. eine B&W aus der 6er Reihe anhören und H&I hält eine Canton Ergo 602 bereit.

Gruß
Bärchen

PS: nicht zu vergessen unser geschätztes Forumsmitglied Klingtgut. Sein Studio befindet nur ein wenig südlich von dir,wo du u.a. Monitor Audio, Mission, Wharfedale u.a. anhören kannst.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Jan 2007, 20:43 bearbeitet]
Observer01
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2007, 21:41

riptide schrieb:


@Observer01: Sehr schicker LS, das Ganze dann kostet aber leider mehr als ich (eigentlich )ausgeben will. Ich versuch sie mir trotzdem mal anzuhören.
Einen Händler im Rhein-Neckar-Kreis hast du nicht zufällig parat?


Nein, da weiß ich keinen Händler. Aber ich würde einfach da mal anrufen und fragen, ob es in deiner Nähe einen Händler gibt (Telefonnummer siehe Homepage).
"Schick" sind sie wirklich, die Aufmachung fand ich ehrlich gesagt auch erstmal nicht sonderlich ansprechend. Aber der Klang hat mich nach langem hin und her doch überzeugt.
Habe die LS in meinem akustisch sehr schlechtem Zimmer (3m/6m) an der langen Wand stehen, es steht sogar ein Tisch dazwischen (nach hinten versetzt), trotzdem habe ich eine gute Räumlichkeit und der Bass ist auch gut (gerade wegen dem Bass wären die "kleinen" interessant für dich, wenn ich mir deinen Musikgeschmack so anschaue).
riptide
Neuling
#12 erstellt: 01. Jan 2007, 22:32
Dann werd ich da mal nachfragen, deiner Beschreibung nach passt sie wirklich gut in mein Profil. Trotzdem bleibt der recht hohe Preis, deswegen werde ich mir erstmal die anderen Kandidaten "ansehen" und dann gegenhören.

@majorocks: Überzeugt.

@Bärchen: Die Frage nach dem Händler bezog sich nur auf die Bambinas. Trotzdem Danke, v.A. auf klingtguts MAs bin ich gespannt!

Grüße, Tobias
Observer01
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2007, 23:01
Hallo,

die reinen "Bambinas" gibt es schon etwas länger, sind also nicht mehr das neueste Modell. Vielleicht kommt man dir ja mit dem Preis entgegen.
Als Verstärker hatte ich auch mal einen NAD C 320 BEE dran. Das war auch nicht verkehrt.
Ach ja, Garantie 4 Jahre, und auf das Gehäuse 10 Jahre.
Allerdings mußt du trotzdem bei deiner Raumgröße mit Einschränkungen rechnen, egal mit welchen Lautsprechern du am Ende hörst.
Bei mir ist es zB. so, daß der Sänger nicht "mitten im Raum steht", sondern aufgrund des geringen Hörabstandes mir eher "auf dem Schoss sitzt".
Man kriegt das halt nur Annäherungsweise hin.
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2007, 06:51

riptide schrieb:

Mein Zimmer ist ca 14qm(3,5m auf 4m) groß, die LS können zwar mit genug Abstand zu den Seitenwänden aufgestellt werden, müssten allerdings recht nahe an der Rückwand stehen. Sind bei dieser Raumgröße eher Kompakte oder StandLS zu empfehlen?


Hallo Tobias,

frohes Neues

Da würde ich dann eher auf eine Kompakte gehen.


riptide schrieb:

Verstärker:
NAD 320BEE, Denon PMA-700AE, Advance Acoustics MAP103


alternativ sind NAD C 325 BEE und Audiolab 8000 SE sehr interessant


riptide schrieb:
LS: Monitor Audio B 4 bzw RS-1, KEF iQ3/5, ansonsten Modelle der Preisklasse ~500/600€ von B&W, Klipsch,.. ?


falls doch Standlautsprecher passen sollten dann auf jeden Fall auch die neue Monitor Audio Bronze Reference BR 5 anhören.

Viele Grüsse

Volker
whatawaster
Inventar
#15 erstellt: 02. Jan 2007, 08:56
Hallo,

den Volker kann ich auch nur empfehlen.

Bei deiner Raumgröße (meiner ist ungefähr auch so groß) sind Kompaktlautsprecher wahrscheinlich die bessere Alternative, da auch sie den Raum ordentlich beschallen können, außerdem bekommst du für's selbe Geld LS mit einer hochwertigeren Bestückung.
Klar müsstest du dann auch noch Ständer kaufen, aber die sind ja nun wirklich nicht so teuer.

Es wäre vielleicht nicht Fehl am Platz dir bei Volker die RS1 in Verbindung mit dem Audiolab 8000SE anzuhören, das sollte schon richtig Spaß machen und wäre auch optisch ein Leckerbissen.

Das Gescheiteste ist aber sicherlich, dir bei einem Händler mit relativ großer Auswahl mehrere Alternativen anzuhören.

Schöne Grüße

Peter
Wolfgang_K.
Inventar
#16 erstellt: 02. Jan 2007, 09:10
Hervorragende Boxen in dieser Preislage bietet auch Dynaudio (Focus 144), sehen außerdem noch supergut aus.

Unbedingt einmal probehören....
riptide
Neuling
#17 erstellt: 06. Jan 2007, 16:09
Konnte die letzten Tage nicht ins Internet..
Danke für eure Antworten, werde leider erst in den nächsten Wochen zum ausführlichen Probehören kommen.
Ich berichte dann

@Observer: Bis vor eineinhalb Jahren war laut Herrn Vroemen sogar hier in Heidelberg in Händler, allerdings führt der die LS jetzt nicht mehr. Der nächste ist in Stuttgart, bevor ich andere LS kaufe fahre ich vermutlich da hin. Mit dem Sänger bzw der Sängerin auf dem Schoss könnte ich glaube ich leben

Grüße, Tobias
Observer01
Inventar
#18 erstellt: 06. Jan 2007, 16:15
Hallo,

du hast mit ihm gesprochen? Super! Dann viel Spass beim Probehören.

Gruß
Andreas

noch was: falls du Boxenständer möchtest und dir das alles zusammen zu teuer wird, man kann auch günstig selber welche bauen, die auch sehr stabil sind.


[Beitrag von Observer01 am 06. Jan 2007, 16:25 bearbeitet]
lolking
Inventar
#19 erstellt: 06. Jan 2007, 17:15
Ich werf einfach mal noch Nubert ins Rennen. Die Nuwave 35 ist immer eine Überlegung wert!


Zum NAD: Zwischen 320BEE und 325 wirst du keinen Unterschied hören. Solltest du also keinen MP3 Player ö.ä. über den Frontanschluss anschließen müssen bleib beim günstigen 320BEE!
riptide
Neuling
#20 erstellt: 26. Feb 2007, 12:32
Hallo, nach längerer Hifi-Pause will ich euch mal auf den neuesten Stand meiner Bemühungen bringen.
Es hat sich ergeben, dass ich günstig an einen ein Jahr alten Vincent SV-121 gekommen bin, somit wäre die Verstärkerfrage gelöst - zu meiner vollsten Zufriedenheit
Angeschlossen sind im Moment die KEF iQ3, von denen ich ziemlich angetan, naja, begeistert bin. Kurz nach dem Auspacken klangen sie flach, Bässe fehlte ganz - lag vermutlich daran, dass sie vom Transport relativ kalt waren. Nach etwas Einspielzeit hatten sie überraschend viel Bass, sehr gute Stimmwiedergabe und klare Höhen. Auflösung und Dynamik für mich ebenfalls sehr gut.
Manchmal werden die Höhen, z.B. vom Schlagzeug, für meinen Geschmack zu stark herausgearbeitet, das war bis jetzt aber nur bei 3 Liedern der Fall, da werde ich noch mit anderen LS vergleichen.

Danke nocheinmal für eure Hinweise & Empfehlungen,
Grüße, Tobias


[Beitrag von riptide am 26. Feb 2007, 12:32 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 28. Feb 2007, 20:41
Hallo Tobias,

meine iQ 3 brauchten etwa 20 bis 25 Stunden, um vernünftig zu klingen. Vincents SV 121 macht auch recht viel in den Höhen. Vielleicht mit einem etwas softeren CD-Player (NAD C 525, Marantz CD 7300) und van den Hul The Source Hybrid-Kabel nachhelfen???

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Vollverstärker+LS für 20 m² Einsteiger
knip3 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung Anlage bis ca. 900?
Johnny48 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Vollverstärker für max. 1500?
RichardS am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Stand LS :(
DeHeld am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  19 Beiträge
Suche Vollverstärker + LS für ca. 400-500?
5amba am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Stereo für Wohnzimmer. Kaufberatung
kastanie514 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher - AVR - bis ca. 800 ? / 900?
iMpuLzBe am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Einbaulautsprecher + Vollverstärker
Bert_Nozon am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo Vollverstärker + DAC
fritz12345 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Aktive LS für wandnahe Aufstellung auf 14m²
_#kowalski#, am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 26.09.2016  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • NAD
  • Marantz
  • Vincent
  • Advance Acoustic
  • Canton
  • Denon
  • ASW
  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.601