Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker & Lautsprecher für Vinyl

+A -A
Autor
Beitrag
Damion4000
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2007, 17:39
Hallo zusammen

Da meine alte Anlage nun schon 20 Jahre auf dem Buckel hat will ich die nun durch etwas neueres ersetzen. Da ich hobbymässig Technoplatten (aller Gattungen) auflege und mir schon 2 neue Technics MK5 plus neues Mischpult (Pioneer DJM400) gekauft habe suche ich nun noch einen guten Verstärker und 2 schöne Boxen um den Sound fett wiederzugeben. Budget ist in etwa 2000-2500 Euronen. Die ganze Sache wird in einem cirka 35 m2 Zimmer wiedergegeben. Partyeinsatz ist nicht vorgesehen es geht mir rein um die Qualität der Wiedergabe.

Hab mich natürlich etwas informiert und bin auf folgende Favoriten gestossen:

Verstärker:
NAD C-372 (Hauptfavorit bisher)
Harman/Kardon HK-675
Marantz PM 7001 KI
Rotel RA-1062
Vincent SV 236 (eigentlich etwas ausserhalb des Budgets)

Boxen:
Kef IQ9 (Hauptfavorit bisher)
Canton Vento 809 DC
B&W 705

Gibt es Gründe die gegen die Kombi NAD/Kef spricht? Oder irgendwelche Kombis welche die Charakteristika der Vinylplatten besser wiederspiegeln?

Leider werde ich höchstwahrscheinlich keine Gelegenheit haben die Dinger vorhin probezuhören da hier +100 km kein Händler sowas auf Lager führt. Danke mal im Voraus für eure Hilfe :o)

LG Damion4000
joegreat
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2007, 17:59
Hallo!

Guck doch mal bei Nubert.de vorbei - diese Lautsprecher passen gut zu deiner Musikrichtung!
Z.B. die Standboxen nuLine 100 liefert sicher einen fetten Sound mit dem NAD...

Falls der Bass immer noch nicht ausreicht kannst sie immer noch mit einem passenden ATM-Modul feintunen.

Der Vorteil währe auch das du die LS zu Hause 4 Wochen testen kannst und bei Nicht-Gefallen (seeeehr unwahrscheinlich) kostenlos wieder zurücksenden!

Viele Grüsse
Joe
hifi-zwerg
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:08
Hallo Damion,

für 1000 bis 2000 Euro Boxen kaufen ohne Probezuhören würde ich nicht machen. In dieser Preisklasse sind die Unterschiede noch groß und sehr Geschmackssache. In meinem erweiterten Bekanntenkreis haben in den letzten 1,5 Jahren 5 Leute (einschl. ich) Boxen in dieser Preisklasse gekauft. Alle haben (natürlich grob Vereinfacht) einen enen Vergleichbaren Musikgeschmack (etwas Klassik, Mainstraeam Jazz, auch Pop kein Techno oder Metall) sind ähnlich alt (35-45) und haben ähnliche Wohnungen (Berliner Altbau Hörraum 25-35qm). Wir warem in den gleichen Läden:
1) jeder hat andere Boxen gekauft und findet im Vergleich seine am Besten, 2 der 5 Boxen gefallen mir sogar nicht!)
2) Jeder hat andere Boxen gkauft als er nach seinen Vorabrecherchen ausgesucht hat, Die Boxen aus den Vorabrecherchen kamen bei keinem in die Endauswahl. Einer der sich seit vielen Jahren al Kef Fan bezeichnet hat jetzt Audio Physics, ein B&W Anhänger Cabasse.

Also m.E. lieber 150,- Euro des Budgets und einen Urlaubstag opfern und dann zufrieden sein als blind sparen.

Wenn Du Dich für Boxen entschieden hast würde ich mir (kompetenten Händler vorausgesetzt) eine passenden bis ca. 500,- teuren Verstärker empfehlen lassen.

Wie willst Du die beiden Platenspieler anschließen über 2 separate Phonopres oder brauchst Du einen Verstärker mit zwei Phonoeigängen (dann bliebe allerdings in deiner Preisklasse glaube ich nur ein Vintage Gerät)

Gruß
Zwerg
anon123
Administrator
#4 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:19
Hallo Damion4000 und willkommen im Forum,

wie muss ich mir das vorstellen? Du stehst (oder sitzt) an einem Tisch, auf dem zwei Plattenspieler und ein Mischpult sind, und hast dabei vielleicht noch ein Ohr an einem Kopfhörer. Du schrabbelst mit den Platten rum, und schrubbelst auf dem Mischpult einher. Und dann hörst Du Dir, zeitgleich, das an, was aus den Lautsprechern kommt. Wie weit entfernt von Dir stehen die denn? Dabei bist Du aber ziemlich konzentriert beim Schrabbeln und Schrubbeln und kannst gar nicht konzentriert und aufmerksam auf die Details (so Techno sowas hat) achten. So ungefähr? Oder soll die Anlage auch nich für was anderes herhalten?

Diese, zugegeben bewußt humorige, Nachfrage ist nicht ganz ohne Belang. Denn Du hast Geräte und Lautsprecher (OK, sowas wie die Dynaudio Audience 52SE oder die Monitor Audio GS10 fehlen noch) ausgesucht, die unbenommen zu den sehr empfehlenswerten Schmankerln in diesem Preisbereich für anspruchsvolles audiophiles Hören gehören. Also: Sitzend, konzentriert, vorzugsweise kein Techno oder Hiphop. Gerade die Kombination Rotel 1062 mit B&W 705 wäre so ein Highlight. Für's Abhören des eigenen Geschrubbel nicht unbedingt geeignet. Ungefähr so, als würde man Traubensaft aus'm Aldi aus sündteuren Weingläsern trinken. Geht schon, macht aber wenig Sinn.

Für Dein Anliegen, und abhängig von den Hörabständen, könnte ich mir eher ein Paar gute aktive "Studiomonitore" vorstellen, vielleicht gepaart mit einem Subwoofer. Von Behringer gäb's sowas, vielleicht noch von Gelenec, Geithain oder auch Dynaudio. Die sind übrigens um keinen Deut schlechter als die von Dir gelisteten LS. Im PA/Home Recording-Bereich unseres Forums könntest Du da einiges finden.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 14. Mrz 2007, 18:29 bearbeitet]
Damion4000
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:57
Erstmal Danke für eure Antworten


joegreat schrieb:
Hallo!

Der Vorteil währe auch das du die LS zu Hause 4 Wochen testen kannst und bei Nicht-Gefallen (seeeehr unwahrscheinlich) kostenlos wieder zurücksenden!



Wohne leider in der Schweiz (ziemlich abgeschieden dazu). Glaube nicht dass die dahin zum probehören liefern . Werde aber sicher mal deren Sortiment sorgfältig prüfen.


Z.B. die Standboxen nuLine 100 liefert sicher einen fetten Sound mit dem NAD...


Die sind ja preismässig in ähnlichen Gefilden wie die Kef, wären die denn eher zu empfehlen?


wie muss ich mir das vorstellen? Du stehst (oder sitzt) an einem Tisch, auf dem zwei Plattenspieler und ein Mischpult sind, und hast dabei vielleicht noch ein Ohr an einem Kopfhörer. Du schrabbelst mit den Platten rum, und schrubbelst auf dem Mischpult einher. Und dann hörst Du Dir, zeitgleich, das an, was aus den Lautsprechern kommt. Wie weit entfernt von Dir stehen die denn? Dabei bist Du aber ziemlich konzentriert beim Schrabbeln und Schrubbeln und kannst gar nicht konzentriert und aufmerksam auf die Details (so Techno sowas hat) achten. So ungefähr? Oder soll die Anlage auch nich für was anderes herhalten?


Natürlich kann ich mich beim Mixen nicht so sehr auf die Soundquali konzentrieren wie sonst, aber das ganze wird natürlich aufgenommen und in entspannterem Ramen wieder gelauscht. Natürlich wird die Anlage auch beim herkömmlichen CD anhören gebraucht, aber das ist eher sekundär. Wichtig ist mir primär eine gute Abbildung des Vinyl-Klangbildes .


Also m.E. lieber 150,- Euro des Budgets und einen Urlaubstag opfern und dann zufrieden sein als blind sparen.


Das würden leider etwas viel Urlaubstage werden, die Händler in meiner Reichweite haben höchstens mal eines der Verstärker oder Boxen, aber ich werde mal nachforschen ob ev. ein Versandhändler (mit gutem Sortiment) hier in der Schweiz zur Probe verschickt.

LG Damion4000
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zusammenstellung für 2000? (Verstärker, Lautsprecher, CD, Vinyl)
kako am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  40 Beiträge
Welche Lautsprecher & Verstärker für Vinyl? -500?
Japaulo am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  8 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für PC / Vinyl im kleinen Raum
Cr3yodin am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  3 Beiträge
Suche preiswerten Verstärker für Vinyl
mountkenia am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  15 Beiträge
Verstärker für Vinyl mit Wlan ?
Kohli8 am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  14 Beiträge
Kaufberatung LS max 150? für Vinyl
The_Hannibal am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  11 Beiträge
Stereo Verstärker und LS für HipHop Vinyl
aclumb am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  18 Beiträge
Stand LS + Verstärker für Musik( Hauptsächlich Vinyl)
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Verstärker/Receiver für RockMUSIK (Vinyl, CD, Radio, evtl AirPlay) bis 500 Euro
KingOfQueenz am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  19 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler/Verstärker/Lautsprecher
bob_dylan am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Rotel
  • KEF
  • Canton
  • Vincent
  • Monitor Audio
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitglieddermischke
  • Gesamtzahl an Themen1.345.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.488