Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker und Lautsprecher für Schallplatten und Analogsynthiefan um 1000 Euro je

+A -A
Autor
Beitrag
bassschneider
Neuling
#1 erstellt: 19. Mrz 2007, 10:44
Hallo,

hab mal ne ganz spezielle Frage an den Bassexperten, mal sehen, ob mir jemand helfen kann:

ich bin Schallplattenhörer (viel analog-synthiebasslastiger alter und neuer Italo-Elektro-House, aber auch E-gitarrenbasierter IndiePop), hab einen Rega Planar 3 und suche nun einen Verstärker (den Rotel RA-06 vielleicht) und passende Lautsprecher, die in der Lage sind, nicht nur die Bässe sauber und druckvoll rüberzubringen, sondern die auch die analogen Synthiebässe schön unterstützen. Wenn ihr nicht wisst was ich mit analogen Synthiebässen mein: hört mal "Try again" von Aaliyah oder falls ihr Experten seid, schaut euch die Synthies an http://www.euro-flash.net/80ssynthesizers.php .
Ich will für den Verstärker maximal 1000 Euro, eher aber 700, 800 ausgeben und für die Boxen pro Stück auch noch mal so viel.

Habt ihr Tipps?

Gruß
Markus
www.musique-elliptique.de
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2007, 14:22
Hallo,

wie groß ist denn der Raum in dem die Anlage stehen soll und wie sind die Aufstellmöglichkeiten ?

Viele Grüsse

Volker
joegreat
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mrz 2007, 14:23
Hallo!

Mein Tipp für diese Musikrichtung währe folgender:
Als Verstärker einen NAD C 372 (mit genügten Leistungsreserven und knack-hartem Klang) und
als Lautsprecher die Nubert nuBox 681 (welche sauber runter bis 50Hz spielt +/- 3 dB) oder die nuWave 125 (bis 37 mit + 2 / - 3 dB).

Damit hast du sicher sauberen und druckvollen Bass. Sollte er trotzdem nicht ausreichen (je nach Geschmack) kann man die Boxen mit den entsprechenden ABL-/ATM-Modulen noch im Bass erweitern...

Viele Grüsse
Joe


[Beitrag von joegreat am 19. Mrz 2007, 14:26 bearbeitet]
bassschneider
Neuling
#4 erstellt: 19. Mrz 2007, 18:10
Hallo,

Raum: momentan sind es ca 25 qm im Dachgeschoss eines Altbaus.

Wie gesagt, es geht nicht nur um einen druckvollen /(Subwoofer-Style) Bass, sondern wirklich auch um diesen Synthiebass, der frequenztechnisch wohl eher in der Mitte anzusiedeln ist als im unteren Bereich.

Viele Grüße
Markus
-x30n-
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:08
Ok dann werf ich auch mal ein paar gute Boxen in den Raum die ich dir Empfehlen kann und die du dir unbedingt anhören solltest. Schau dich mal nach ner gebrauchten Kef XQ 5 um die du so um die 1800 bekommen kannst wenn es eine Standbox sein soll. Genau bei Audio Markt ist grad ein Händler drin der verkauft zwei Austellungsstücke. Wenn du mit ihm redest bekommt du sie vielleicht für anstatt 2200€ für 2000€. Wenn es ne Kompaktbox sein soll dann kannst du dich ja nach ner Reference 201 umschauen. Dann gibts auch noch die Linn Ninka und Naim Ariva die auch nicht zu verachten sind und die vorallem im Wandnahen betrieb Spielen müssen fallst du nicht soviel Platz hast. Und evtl kannst du dir ja noch was von Dali anhören. Hab zwar nur mal die Helicon gehört die glaub etwas teurer ist. War aber die große weiß nicht wieviel die kleine kostet. Naja auf jeden Fall viel probehören!!!
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2007, 21:40

-x30n- schrieb:
Dann gibts auch noch die Linn Ninka und Naim Ariva die auch nicht zu verachten sind und die vorallem im Wandnahen betrieb Spielen müssen fallst du nicht soviel Platz hast.


Hallo,

eine Ariva funktioniert aber auch nur mit Naim Elektronik vorne dran und imho auch nur bei einer wandnahen Aufstellung. Also wenn Ariva dann alles von Naim

Alternativ wenn ein bisschen mehr Platz vorhanden ist würde ich mir die Monitor Audio Silver RS 8 mal näher anhören die dürfte mit einem Audiolab 8000 S vorne dran richtig Spass machen.

Viele Grüsse

Volker
bassschneider
Neuling
#7 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:22
Hallo an alle,
danke für eure Tipps, ich werde alle berücksichtigen! Was hält ihr vom Rotel RA-06, der war bisher mein Favorit?
Viele Grüße
Markus
whatawaster
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2007, 18:02

danke für eure Tipps, ich werde alle berücksichtigen! Was hält ihr vom Rotel RA-06, der war bisher mein Favorit?


Das ist sicherlich auch ein sehr guter Verstärker. Ich habe einen RA-01 und finde den recht gut.

Zum Preis des RA-06 gibt es dann schon mehrere Alternativen. Der Creek EVO ist auch sehr gut - eigene Erfahrung.

Ich glaube für das von dir erwähnte Budget sind alle Verstärker "gut". Welcher dir am meisten zusagt, wer weiß?

Ich glaube aber, dass du das Hauptaugenmerk auf die Lautsprecher legen solltest. Lieber etwas mehr in die LS investieren und eher am Verstärker ein wenig sparen. Wenn du z.B. nicht auf eine FB bestehst, dann kannst du auch mal den Audiolab 8000SE oder den Rotel RA-04 probieren.

Das Gescheiteste ist aber bestimmt, wenn du zu einem Händler mit einem großen Sortiment gehst und dir einige Sachen vorführen lässt. Ich weiß nicht, wo du wohnst, aber der Volker (klingtgut) ist eine sehr gute Adresse

Schöne Grüße

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und Lautsprecher für ca. 1000 Euro
cornershop am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  13 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher bis ca 1000 Euro
Haegar84 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  19 Beiträge
Kaufberatung um die 1000-2000 euro
Weilallenamenwegsind am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  31 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker 1000 Euro
olivermarc am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  19 Beiträge
Kaufberatung - Anlage um ca 1000 Euro
SkAudi am 09.10.2002  –  Letzte Antwort am 21.10.2002  –  38 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/CD Kombination um 1000 Euro
beuchi33 am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  82 Beiträge
lautsprecher+verstärker für 1000 euro
wulfik am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Lautsprecher und Verstärker
Freezer1337 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Verstärker und Lautsprecher
stereo126 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Kaufberatung für Komplettanlage um 1000?
mhoeller am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 15.11.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Nubert
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.975