Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Falsch beraten?

+A -A
Autor
Beitrag
rise-a-mui
Neuling
#1 erstellt: 20. Mrz 2007, 20:53
Hallo zusammen.
Ich habe mir als Hifi-Neuling vor ein paar Monaten ein Paar Boxen

Bowers+Wilkins CM 7 geleistet.

Der Verkäufer (der angeblich kurz zuvor an einer B+W Schulung
teilgenommen hat) empfahl mir dazu den Verstärker

NAD C 352,

den ich auch schließlich kaufte.

Zuhause nun finde ich klingt das Ganze zusammen doch nicht so recht nach den Test-Versprechungen der Boxen.

Vor allem im Tief-Bass Bereich lässt es sehr zu wünschen übrig.

Ist der Verstärker zu schwach um die Boxen zu versorgen?

Vielleicht hat jemand einen Vorschlag für einen anderen Verstärker?! Ich glaub da is noch mehr drin
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2007, 20:56
Eher liegt es am Raum und der Aufstellung.
Daher immer vor dem Kauf zu Hause Probehören.

Guck doch mal in die Akustik-Ecke hier im Forum - man kann mit wenig Aufwand noch viel rausholen.

Gruss
Jochen
eger
Stammgast
#3 erstellt: 20. Mrz 2007, 20:59
Ich denke nicht, dass das am Verstärker liegt. Durch wandnahere Aufstellung sollte mehr (aber leider etwas unpräziser) Bass zu erreichen sein.
Tatsache ist, dass viele CDs nur wenig oder keinen Tiefbass enthalten. Und was nicht auf der CD ist, das kann keine Box wiedergeben. Die Vorführ-CDs der Händler sind da extra mit viel Tiefbass abgemischt.

Grüße
agnes
anon123
Administrator
#4 erstellt: 20. Mrz 2007, 21:08
Hall rise-a-mui und willkommen im Forum,

hast Du Dir das Ganze denn nicht vorher angehört? Und falls ja, wie hat sich's angehört? Und, vor allem, klingt es anders als im Geschäft? Neben Aufstellung, Raumakustik und Quellmaterial spielt natürlich die Kombination Verstärker-Boxen eine Rolle. Kann man von der CM1 schliessen, dann könnte die CM7 schon einen kräftigen (auch im Bass) Verstärker gebrauchen. Aber der 352 ist weder schlecht noch schwächlich.

Dennoch könnte ein kräftiger (nicht unbedingt im Sinne von "Watt") anderer Verstärker eine Änderung bringen. Zumindest habe ich das damals bei meinem Verstärkerkauf so empfunden, und der 370 brachte es auch klanglich verglichen zum 350 um einiges weiter. Geworden ist's bei mir damals (für nunmehr CDM 1NT) ein Rotel RA 1060, und das passt hervorragend. Von daher würde ich so etwas wie den RA 1062 oder den RA 1070 mal als Hörkandidaten anraten, gerne auch den NAD 372.

Aber vergiss das Probehören nicht. Ein guter Händler ermöglicht das auch zu Hause.

Beste Grüße.
rise-a-mui
Neuling
#5 erstellt: 20. Mrz 2007, 21:18
Hi. Danke für die schnellen Antworten.
Leider hab ich nicht zuhause probegehört. Aber einige Male beim Händler. Andere Verstärker-Kombinationen haben zwar dort schon besser geklungen, doch das waren Verstärker einer ganz anderen Preisklasse.
Allerdings war ich dann doch mit dem nad c 325 zufrieden. Der Raum beim Händler war zwar kleiner, ich hab aber auch nur 17m2.
Der Bass(höre viel beat-lastige Sachen) kam mir jedoch zuhause bei Weitem nicht so druckvoll vor.
Dann hab ich vor kurzem noch mein Wohnzimmer renoviert(Tapete ab, Teppich raus, Laminat rein) und seitdem klingts noch bescheuerter, was sich hoffentlich wieder gibt, wenn zumindest mal wieder eine Couch drin steht
anon123
Administrator
#6 erstellt: 20. Mrz 2007, 21:28
Hallo,

welcher Verstärker denn nun? Der 352 oder der 325? Das ist schon ein Unterschied. Der 320BEE, der Vorgänger des 325BEE, ist zwar ein ziemlich kräftiges Kerlchen mit einem saftigen Bass. Aber es ist eben auch ein kleiner Verstärker mit entsprechenden Begrenzungen. Ich halte den kleinen BEE für die CM7 für völlig unterdimensioniert, allein schon aus klanglicher Überlegung. So ab dem genannten kleineren Rotel hielte ich für sinnvoll.

Wie dem auch sei. Da Du es im Laden gehört hast und es Dir dort gefallen hat, wird es an etwas anderem liegen, also Aufstellung und Raumakustik. Deine Renovierungsmaßnahmen sind akustisch zwar sehr schlecht, gerade bei den eher "weit abstrahlenden" B&Ws, aber das eher in Sachen wie Nachhall und Reflexionen. Du wirst wohl zunächst um's Boxenrücken nicht umhinkommen. Und auch die Hörposition kann eine Rolle spielen. Achte doch einmal darauf, ob sich der Klang deutlich (und im Bass) ändert, wenn Du an anderen Stellen sitzt. Vielleicht ist Deine Sitzposition ja so unglücklich, dass sich gerade dort des Bass "auslöscht".

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 20. Mrz 2007, 21:29 bearbeitet]
rise-a-mui
Neuling
#7 erstellt: 21. Mrz 2007, 17:11
Sorry Tippfehler

der NAD C 352 ist es.
nicklos
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Mrz 2007, 18:12
Und nicht vergessen:
Beim Probehören vor Ort - also beim Händler - ist die Lautstärke meist eine ganz andere als zu Hause die Zimmmerlautsärke - nämlich i.d.R deutlich lauter, das ist jedenfalls meine Erfahrung, die ich während der Suche nach meiner neuen Anlage, die noch lange nicht abgeschlossen ist, gemacht habe. Und Lautstärke wirkt nachhaltiger als alle anderen Veränderungen an der Kette.
springer750
Stammgast
#9 erstellt: 22. Mrz 2007, 13:34
also ich denke auch, daß die Verstärker-/Boxen-Kombination durchaus passen dürfte...zumal, wenn es auch beim Händler in Deinen Ohren gut klang...besser geht immer...

Kümmere Dich um Deinen Raum und probiere da aus. Die Idee mit den Rotel ist zwar grundsätzlich richtig, allerdings reden wir da eben auch über deutlich leistungsstärkerer Amps...die es auch bei NAD gibt...

...und zu guter Letzt..."gekauft ist gekauft"...ein klassisches Rückgaberecht hast Du nicht. Evtl. kannst Du den Händler zu einem Umtausch überreden, wenn Du einen anderen Verstärker zu Hause besser findest...probiere das aus! Dafür hast Du aber sicher nicht viel Zeit!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Bowers & Wilkins 601
pesma_ am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  6 Beiträge
Optimale Boxen für Verstärker NAD C 352 ?
ejaycool am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  13 Beiträge
Bowers und Wilkins 683 Alternativen
chris_m. am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  21 Beiträge
Verstärker zu Nubert-Boxen
buchbinder am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  2 Beiträge
Suche nach passendem Verstärker für Boxen B & W CDM7SE
404fan am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  5 Beiträge
Verstärker und Boxen um 500 ?
tormentor_666 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  9 Beiträge
Zu den Zensor 7 meinen alten Verstärker, einen NAD oder habt ihr Alternativen.
salat3000 am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.03.2016  –  6 Beiträge
Verstärker zu B&W 683
buutinie am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  10 Beiträge
Verstärker für Bowers Wilkins PM1
frank77m am 02.01.2014  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  5 Beiträge
Neulingfragen zu Verstärker und Boxen.
mefmef am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedD3rNeue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.950
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.332