Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi - n00b verzweifelt - HILFE

+A -A
Autor
Beitrag
zaboy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Apr 2007, 09:44
Hallo liebe HiFi-Gemeinde.
Nachdem ich schon mal versucht einen Thread zuerstellen und der ganze Text, der locker ein a4.Blatt füllen konnte, einfach verschwunden war, da ich versehentlich auf "zurück" gegangen bin, halte ich dieses mal so knapp wie's geht.

Mich hat das HiFi-Fieber gepackt als ich neulich durch einen bekannten Elektronikladen spaziert bin. Was schon seit vielen Jahren mein "Jugendtraum" ist möchte ich mir nun endlich gönnen

Mein bisheriges Equipment? - Soundkarte, unzählige Boxen, zahlreiche Discmen inkl iPod nano. Bin selbst Gitarrist.
Habe schon zu viele Stunden mit der Lektüre verbracht und will euch nun was fragen.

Nach vielen Berichten, Vergleichen der technischen Sachen (vs Denon,Onkyo,Sony,Kenwood) ist dieser Verstärker mein Favorit: kein THX,Dolby,Surround,Videoeingänge und sonstigen Schnickschnack,dafür ein integrierter Tuner, gute Optik, unschlagbarer Preis und, für mich nicht wegdenkbare Tonpotis (Treble,Bass,Mids)
http://www.netonnet....large/l104243.[b]jpg
Yamaha rx 497

Da es bei hifi eben nicht wie bei Gitarrenverstärkern auf die Verfärbung des Sounds ankommt und da die meisten (in der Preisklasse) ähnlich bis gleich aufgebaut sind, denke ich, dass ich mit dem Receiver nicht viel falsch machen kann. Oder wie seht ihr das? Laut den Berichten hat er einen sehr guten Sound und für den Preis kriegt man sehr viel geboten.

Nun zu dem schrecklichen Teil. Die Auswahl an LS-Herstellern mit ihren 50Modellen bringt mich fast schon aus der Fassung. Die ganzen Brands sagen mir leider nix und ich weiß nicht mal ob Stand- oder RegalLS. Der Platz und die Größe ist zweirangig, hauptsache der Sound stimmt.
MEin Zimmer ist gut 15qm groß; Boden=Fliesen und ein kleiner Teppich. Hören tue ich so ziemlich alles. (HipHop und Rock inkl). Und ich möchte halt was vernünftiges haben, bis jetzt hat mich auch der Sound von den Creative-plastik-boxen glücklich gemacht, aber am liebsten so 400€ für das Paar ausgeben. Bissle mehr aber auch gern weniger würde auch gehen. Könnt ihr mir da weiterhelfen und vllt einige Marken/Modelle empfehlen? Regal oder Stand?

Und noch was was mich von dieser für meine Verhältnisse teueren Anschaffung abhält. Cd's - sowas habe ich nicht. Nur mp3s (192kbs und aufwärts) aufm PC und den iPod nano. Und ich weiß nicht, vllt isses ja dann total sinnlos überhaupt soviel Kohle zu investieren da auch die beste Anlage kein ultimatives Klangerlebnis aus komprimierter Musik zaubern kann. Meine Ansprüche sin nicht so hoch, aber mit dem Creative-Sound werde ich einfach nicht mehr glücklich ^^ und ich habe schon mit 11 von einem schwarzen Kasten der große Boxen antreibt geträumt. Damals leider finanziel unmachbar.
Was meint ihr zu dieser Mp3(nicht unter 192) ->Hifi Geschichte. Habe ich trotzdem nen schönen Klang wenn ich in den Receiver mit zB Nano oder PC geh und der dann den Sound aus vernünftigen Boxen herzaubert? ODer soll ich lieber gar ne kleine Anlage kaufen ala Yamaha Pianocraft? Merkt man, dass ich verzweifelt bin?

Ich hoffe ihr könnte wenigstens ein bisschen weiterhelfen damit ich euch dann mit spezifischeren Fragen bombardieren kann und hoffentlich bald eine Anlage in meim Zimmer habe.
Würd mich riesig über jede Antwort freuen

MFG
Zaboy A


[Beitrag von zaboy am 14. Apr 2007, 09:58 bearbeitet]
Yagami_
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Apr 2007, 10:05
Naja bin zwar selber nochn noob in sachen HiFi aber dein comment hat mich gezwungen was zu schreiben^^

Sagen wir mal so, die meisten hier werden dir sagen weg mit den MP3 mist denn eine Steroanlage wird ja normalerweise mit CDS, Kassetten und SP genutzt und ich sag dir mit MP3 grütze kann ich überhaupt nix anfangen! Für unterwegs ok aber für ne Stereoanlage klares nein. Natürlich gibts bestimmt moderne Anlagen wo du deinen Ipod anschließen kannst, jedoch hat dies garnichts mit guter Soundwiedergabe wie du gesagt hast zu tun. Du kannst den Test machen, auf deinen Plastikbrüllern kannste keinen unterschied zur MP3 hören aber auf ner hochwertigen Stereo Anlage schon.
Ich hab auch die Plastikbrüller von Creative und nutze sie nurnoch für Spiele weil ich so beeindruckt bin vom sound und ich würde nie wieder CDs in den ollen PC werfen

Ich wollte in diesem Comment dir nur sagen was meine Meinung zu MP3s sind, ich will lieber nicht ne Empfehlung ausprechen weil ich mich da nicht so 100% auskenne das einzige was ich dir zu 100% sagen kann ist das du bei Ebay oder auf Flohmärkte wahre schätze finden kannst die du evtl fürn Euro hinterhergeschmissen bekommst.
Meine Anlage bestand nur aus FLohmarktkäufen un hab massig gespart, aber das is deine entscheidung ob du Gebrauchte Sachen haben willst oder nicht.
Radio:aktiv
Stammgast
#3 erstellt: 14. Apr 2007, 12:07
Also zum Verstärker - ich denke in der Preisklasse ist der ok - nur vorher anhören, Yamaha hat den Ruf die Höhen etwas hervorzuheben (ob's so ist weiß ich auch nicht.)
Zu den MP3's auf jeden fall werden auch die auf einer richtigen Anlage besser klingen als auf PC-Speakern, aber du worst wenn du denn Unterschied hörst von allein nurnoch CD's kaufen.
Zu den LS - 400€ das Paar, ist für deine (relativ) geringen Ansprüche mehr also ok. Ich lege dir (aus persönlicher Erfahrung) mal die Wharedale Diamond 9.2 (280€/Paar) ans Herz, nicht
weil es keine ALternativen dazu gäbe (z.B.Monitor Audio BR 2), aber die sind: - aufstellungsunkritisch - nicht zu groß für 15 m² - holen auch bei schlecht gemixten CD's/ MP3's noch das beste raus
- imho unschlagbare Optik (bei kleinem Zimmer nicht unwichtig). - Standboxen zu dem Preis wären nicht so gut und zu groß für das Zimmer

So das wars an Tips, noch der "Allgemeine-Hifi-Forums-Tip":
Alles möglichst vorher Probehören, auch den AMP mit den LS.

Alle Empfehlungen sind meine Meinung und ohne Gewähr
weise-eule
Stammgast
#4 erstellt: 14. Apr 2007, 12:49
Hi erstmal!
Also, mp3 is wirklich nicht so der Hifi-Hit , musst aber selber ma hören,
wie groß du die Unterschiede zu CD findest, >192kbps geht villeicht, weiß ned.
Der AMp wär schon ok, musst halt ma im Forum gucken, was sonst noch so gut gefunden wird,
und von der hellen Abstimmung von Yamaha hab auch ich bisher nur gehört.
Zu den LS: Die Wharfedale Diamond 9.2 kann ich auch empfehlen, hab se selber, bin sehr zufrieden .
SInd auch relativ warm abgestimmt, nicht sehr kritisch in Bezug auf die Qualität der Aufnahme, was villeicht dem mp3-Betrieb zuträglich sein könnte.
Sonst gäbe es noch, wie schon gesagt, die Monitor Audio BR2, oder die größeren Wharfis, 9.3, was näher an deinen 400€ is. IMHO reichen 9.2er aber völlig.
Noch ein Paar Links zu Diamond 9.2, Diamond 9.3 und einem "Vergleich" zwischen 9.2 und einem "Vergleich" zwischen 9.2 und BR2

Doch auch bei mir gilt:"Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr", also immer alles selber Anhören vorm kaufen

Gruß und viel Glück beim weiteren Suchen,
weise-eule


[Beitrag von weise-eule am 14. Apr 2007, 12:54 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2007, 12:54
Hi!

Für 400 Euro bekommst Du schon sehr solide Kompaktboxen. Bedenke aber auch immer, dass eine gute Box auch auf entsprechende LS-Ständer gehört (z.b. Mission Stance /ebay /99 Euro).

Ich würde mir mal anhören:

Tannoy Sensys 1
DALI Concept 2
Monitor Audio BR 2
KEF iQ3
.... und noch viele andere.

Gerade in dieser Presiklasse gibt es hunderte Threads im Forum, stöbern lohnt sich.
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 14. Apr 2007, 13:43
Hallo,

eine 192er MP2 klingt nicht schlechter als eine CD, ausgenommen wirkliche top-Aufnahmen im Jazz und Klassikbereich. Die meisten Pop-Rock CDs sind dermassen mies aufgenommen (Loudness-Galore), dass man da eh nicht von audiophiler Qualität sprechen kann. Von Hip-Hop will ich gar nicht reden....

An deiner Stelle würde ich das Geld in eine Pianocraft stecken, der Klang ist für das Geld wirklich gut und du hast eine vollständige Anlage, die für 15m2 sowieso ausreichend ist.

MfG
HB
Radio:aktiv
Stammgast
#7 erstellt: 14. Apr 2007, 13:57

Bedenke aber auch immer, dass eine gute Box auch auf entsprechende LS-Ständer gehört (z.b. Mission Stance /ebay /99 Euro).

Da passen die 9.2 oder 9.3 ja preislich wirklich gut
Die Pinocraft wird viel gelobt, ist halt die Frage ob ne Kompaktanlage für dich in Frage kommt.
Ich lese gerade "Boden=Fliesen", die LS sollten also was wärmeres sein (z.B. Wharfedale D.), ich denke die Fliesen
werden die Höhen genung rausbringen, oder denke ich da gerade falsch?


[Beitrag von Radio:aktiv am 14. Apr 2007, 13:58 bearbeitet]
mannimmond
Stammgast
#8 erstellt: 14. Apr 2007, 14:36
eine alternative zu den wharfedale wäre vllt noch eine nubox 381 oder 481

381

481


habe selbst die 381 und finde sie klasse
zaboy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Apr 2007, 20:23
Abend Leute, ich bins wieder.

Habe heute einige Stunden in einem großen Elektronikmarkt verbracht und habe npaar Receiver (Onkyo,Denon,Yamaha in 300€ preisklasse) und Boxen angehört. Mit CD sowie mit meinem mitgebrachten iPod. Ahja, einige Minihifianlagen habe ich auch angehört (Onkyo cs315, Yamaha Pianocraft).

Zu den Mini"HiFi"Anlagen. Was mir gefallen hat ist, dass sie Kompakt sind. Was mir nicht gefallen ist der Klang bei allen. Er hat nicht genung Power und Dynamik wie der Vergleich mit Receiver-LS-Combo danach gezeigt hat.
Nicht falsch verstehen, er ist schon gut, sogar sehr gut, aber zum wirklichen Musikgenuss reicht dat nicht ganz.
Durch eine geringe Anzahl an Anschlüssen schlecht erweiterbar und sehr Leistungsschwach.

Zu den Receivern: jeder hatte ein ein bisschen anderes Klangbild, aber keine drastische Unterschiede. Außerdem hat der Yamaha zB EQ mit dem sich der Sound schnell anpassen ließ ohne das man erst durch irgendwelche Menüs kämpfen muss. Exellente Verarbeitung hatten sie alle.
Yamaha blieb mein Favorit.

Zu den LS:
alle Standboxen konnten den Raum einfach besser "füllen" und beschallen als die RegalLS. Sie hatten mehr präsenz und einfach mehr Schub.
Sogar 250€ Magnat RegalLS klangen meiner meinung nicht so schön wie große relativ billige 150€ HECO StandLS.
Nunja, viel Auswahl gabs leider echt nicht. Aber eine tendenz, je teuerer desto geiler der Klang konnte ich trotzdem erkennen.

Zu dem iPod->HiFi:
klar hörte man bei der CD mehr Details aber auch über den iPod hat das Musikhören ne menge Spaß gemacht und der Klang hatte ne Qualität die meilenweit von dem entfernt ist an das ich gewöhnt bin. Und das nicht-besitzen von CD'S hält mich nicht länger davon ab mir trotzdem einen Receiver samt Lautsprecher zuzulegen.

Insgesamt hat der Ladenbesuch mich ein kleines bisschen weitergebracht. Die große Frage welche Boxen bleibt jedoch noch offen. Die Heco Victa 500 Boxen (die komischerweise nur 150€ kosteten) klange meiner meinung nach sehr gut,hatten astreine Verarbeitung; jedoch übertraf die Konkurrenz ausm Hause Magnat (Quantum 709 für 300€) mit insgesamt 4Speaker deutlich die Heco Produktion mit einem volleren, wärmeren und frequenzumfassenderen (was für ein Wort) Klang.

Hoffe ihr könnt mir noch ein wenig auf die richtige Schiene bringen was LS angeht.

ps_ habe mich gerade auf dem Gebrauchtmarkt angeschaut und es ist erstaunlich für wie wenig Geld man hin und wieder richtig teuere LS bekommt. Wo ist da der Haken?


[Beitrag von zaboy am 14. Apr 2007, 21:33 bearbeitet]
Osasuna
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Apr 2007, 01:21
Hi zaboy,

ich kann dir keinen Tipp geben was LS Marken angeht, allerdings solltest du (wenn möglich) deine Favorisierten Modelle in deinem Zimmer anhören!
Die "Hörräume" in Elektronikmärkten sind meist etwas größer und weniger geeignet um sich ein Bild zu machen wie das ganze bei dir wirkt.

Die Tendenz deiner Zuspieler ist laut deinem Post ja klar,
evtl. solltest du beim LS - Kauf eher einen Fachhändler aufsuchen (ein guter Fachhändler gibt dir die LS auch mit).

Gruß, Thomas
Radio:aktiv
Stammgast
#11 erstellt: 15. Apr 2007, 09:44
Im Geiz-ist-geil-Markt probezuhören ist nicht die beste Methode, ich sags nicht wegen Vorurteilen sondern weil:
1) Die LS-Schalttafeln, riesige Kabellängen (oft >20m) den Klang verpfuschen
2) Sie den LS den sie verkaufen wollen "besser klingend" machen können (die Pegel sind nicht genau abgetimmt und damit klingt immer der besser, voller, detailreicher der etwas Lauter ist)
3) Der Ring-Planet-MArkt garnicht so günstige Preise hat und du teilweise deutlich besseres für dein Geld bekommst
4) Die Mitarbeiter (zumindest in Erfurt) extrem Inkompetend sind. Ja keinen Müll aufschwatzen lassen von wegen "LCD-TV für 500€ mit mehr als 70cm gibts nicht und wirds in nächsten Jahren nicht geben, kaufen sie lieber den da" ==> eine Woche später stand mein 76 cm LCD da und läuft seit Jahren prima)
5) Das alle mit dem Preis besser werden lässt auf Punkt 2 schließen
6) Bei einem wirklichen Händler bekommst du komplette Beratung, Ausleihen der Geräte und meist auch mit Rabatt

Hoffe ich hab jetzt genung auf dem ...-Markt rumgehackt, hör dir nochmal bei nem richtigen Händler Vergleiche an, ich glaub da findest du Boxen die für ~ 300€ das meiste aus dem Markt für mehr Geld in den Schatten stellen.
aldi2106
Stammgast
#12 erstellt: 15. Apr 2007, 09:54
MP3s ab 192 kbit/s sind von einer CD kaum mehr zu unterscheiden. Da gabs mal einen Thread wo von einem Blindtest berichtet wurde.
Fazit war damals, dass MP3s heutzutage so gut sind (wird ja auch ständig weiterentwickelt), dass man bei 256 kbit/s von CD-Qualität sprechen kann.

Manchmal klingt sogar die MP3 besser als das Original (das habe ich auch selbst schon mal gemerkt).
Ich schätze, das liegt daran, dass MP3 die psychoakustischen Eigenheiten unserer Wahrnehmung ausnutzt und so Töne löscht, die wir wegen Überlagerungen sowieso nicht hören können.....

Was ich eigentlich sagen will:
Nicht groß rumlabern "MP3 klingt scheiße, das war schon immer so" sondern sich mal mit der Materie beschäftigen.


gruß
aldi2106
zaboy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Apr 2007, 10:28
@radioaktiv

dass man bei Saturn&Co. nichts kaufen darf außer vllt Sonderangebote ist mir schon klar, "ich bin doch nicht blöd" Die Preise liegen sogar teilweise über dem UVP und die Beratung die die höheren Preise vllt rechtfertigen könnte, kann man auch nur schwer als solche nennen. Gehe nur hin um die Geräte mal anzufassen weil die in echt eben anders als auf Bildern wirken. Sogesehen nütze ich die armen Märkte aus, da ich ihre Leistung in Anspruch nehme aber nich dafür zahle. Dass diese Märkte nicht so arm sind, hat wiederum die aktuelle Abmahnwelle ggü Internethändler gezeigt die für unfaire Konkurrenz und Monopolbildung zur Kasse gebeten wurden.
Aber das soll nun nicht das Thema meines "Frähds" werden

Nächste Woche gugg ich dann mal ob ich Händler in der Umgebung finden kann bei denen ich noch mehr Hörerfahrung sammeln kann. Sodass ich mir wenigstens ein Bild von den Klangbildern verschiedener Marken machen kann damit ich dann anschließend vllt blind ein gebrauchtes Paar im eBay ersteigern kann. Denn diese Variante reizt mich immer mehr: was da für teuere Geräte für 200€ den Besitzer wechseln ist einfach nicht mehr schön. Und dass teuerere LS besser als billige (aber halt neue) klingen habe ich schon gelernt : )
LaVeguero
Inventar
#14 erstellt: 15. Apr 2007, 15:58
Hi!

Ich denke, wir beraten hier aneinander vorbei. Wenn ich Deine Eindrücke richtig einschätze, suchst Du keine HiFi-Kette, die feingeistig und detailgetreu eine Aufnahme wiedergibt, sondern eher was, das "Spaß macht". Daran ist auch absolut nichts verwerfliches.

Ein Kompromiss aus beidem wäre zum Beispiel eine kompakte Klipsch. Die haut jede Billig-Standbox in Sachen Druck und Pegel in den Boden (versprochen) und klingt "live".

Der Yamaha ist in jedem Fall ausreichend für Deine Zwecke.
zaboy
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Apr 2007, 20:50
so liebe leute
ich danke euch für die Geduld die ihr an den Tag gelegt habt.
Trotz meinen kein bisschen weiterführenden Fragen habt ihr und dieses Forum mich bei meiner Recherche viel weiter gebracht.

Die Ware ist bestellt. Geld überwiesen.
Nächste Woche gibts dann Bilder und die ersten Eindrücke.

nochmals danke an alle die gepostet haben.
auf wiederhören.


[Beitrag von zaboy am 17. Apr 2007, 20:51 bearbeitet]
Radio:aktiv
Stammgast
#16 erstellt: 18. Apr 2007, 07:25
Glückwunsch zur Entscheidung
Was ist denn nun geworden?
weise-eule
Stammgast
#17 erstellt: 18. Apr 2007, 13:09
Y, Glückwunsch zum Erfolg ,
Aber was ist es nun? Bucht oder Neuware?

Gruß,
weise-eule
JaM604
Neuling
#18 erstellt: 21. Apr 2007, 11:32
würde mich auch interessieren, was es denn nun geworden ist.

lg,
JaM
Radio:aktiv
Stammgast
#19 erstellt: 21. Apr 2007, 13:53

Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

TOTAL GEHEIM

Verrat's uns bidde!


[Beitrag von Radio:aktiv am 21. Apr 2007, 13:54 bearbeitet]
zaboy
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Apr 2007, 21:12
moinsn
- endlich Feierabend! Es leben die neuen Öffnungszeiten (bis 22uhr)

Zum Thema:

nicht dass ihr denkt ich wollte es spannend machen, bloß wollte ich unbedingt (original)Bilder von dem Equipment hier reinstellen und halt so einen kleinen Review schreiben.
Und es sind noch nicht alle Pakete da, deshalb hab ich euch warten lassn



Bei diesem Verstärker bin ich auch geblieben. Habe ihn mit Denon und Onkyo verglichen. Der war einfach am dynamischesten und sah "fresh" aus, nur schade, dass der Lautstärkerregler aus Plastik ist, aber was solls

So, nun zu dem interessanten



Diese Lautsprecher haben mich einfach am meisten überzeugt.
Nach einigen Ladenbesuchen war ich mir sicher, dass ich keine Regallautsprecher möchte und dass man für 300€ das Paar (StandLS) einen durchaus grausamen Sound bekommt.
Also hab ich ein bisschen mehr in Richtung 300€ pro Stück geguggt Und von allen die ich gehört habe (und das waren einige ) haben mir die Canton GLE 3-Weg StandLS und Magnat Quantum 507 Gefallen. Die Verarbeitung der CantonLS machte leider einen äußerst billigen Eindruck auf mich und die LS waren sehr höhenlastig.
Die Magnat Boliden habens in sich: sehen einfach genial aus. Klingen sehr sauber und dynamisch. Man hat den Eindruck der Sound kommt nicht aus den LS sondern steht im Raum, was ich nur bei sehr wenigen LS finden konnte (eher ab 450€/Stück). Der Bass ist einfach Geil Bin grad zu müde um noch mehr zuschreiben, außerdem kann ich sie viel besser beschreiben wenn ich se vor mir stehen hab und ne weile Musik damit höre.
Ahja. Stückpreis bei diesen Lautsprechern ist ca 300€, ich habe sie gebraucht, 3Monate Alt für 300€ das Paar bekommen. Für das Geld also einfach unschlagbar. Die gesparte Kröten habe ich erfolgreich in eine Dockingstation+Fernbedienung (was meine Faulheit fördern soll ) investiert: und ein paar hochwertige Kabel.

In diesem Sinne

Gute Nacht und nochmals danke "für alles"
Bis bald.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi- N00b sucht neue Ausstattung
MyDyingBride am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  12 Beiträge
N00B
Imperator2005 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  10 Beiträge
Bitte um Hilfe! Verzweifelt: Höchster Musikgenuss und Heimkino verbinden? SONOS ersetzen.
Johnnyabcd am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  2 Beiträge
Ich bin verzweifelt
Thiobor am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.10.2016  –  47 Beiträge
HILFE, in sachen anlage....
mR.w33d am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  3 Beiträge
HILFE! wirklich HiFi?
robinsondark am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  7 Beiträge
Hifi-Neuling braucht Hilfe
simgh am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
"HiFi-Lautsprecher" Empfehlung/ Hilfe
nigel_ql am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Hilfe bei Hifi umstellung!
tech77 am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 31.12.2008  –  11 Beiträge
Hifi Neuling braucht hilfe
faxxor am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • KEF
  • Wharfedale
  • Magnat
  • Dali
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239