Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei der Auswahl eines Verstaerkers

+A -A
Autor
Beitrag
chrgmelch
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2007, 07:45
Hi Leute,
wie man sieht bin ich neu hier. hab aber schon mal ein bischen rumgelesen und mich umgeschaut.
ich moechte mir, wie der titel schon sagt, einen vollverstraerker zulegen, da der Receiver den ich habe schon extrem alt ist und den geist aufgegeben hat. und die endstufe die ich noch rumfliegen habe total ueberdiminsioniert ist fuer die raeumlichkeiten die ich habe.

kurz was ich damit machen will:
soll ein stereo system sein, da ich hauptsaechlich musik hoere
musik: house, chill out, disco - hauptsaechlich elekronische sachen
raum: ca 25m2
boxen: JBL
preisbereich: bis 500Euro

modelle, die ich mir bis jetzt angeschaut habe:
Denon PMA-700AE
Onkyo A-9355
harmankardon HK 970

was haltet ihr von den dreien? was waeren eine vergleichbare oder sogar bessere wahl in diesem preissegment?

Vielen Dank fuer die hilfe
Chris
wiesodenn
Stammgast
#2 erstellt: 18. Apr 2007, 13:30
wenn Du nicht zwingend was Neues brauchst, dann guck Dir mein Angebot bei den Verstärkern doch mal an...der T+A sticht Deine (gute!) Vorauswahl spielend aus, sowohl im Klang als auch in der Leistung! (Ansonsten guck´auch bei Rotel und Cambridge)

Das Einzige, was Dir fehlen würde...wäre die Fernbedienung!

hier iss´er:

T+A
Wilder_Wein
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2007, 18:18
Hallo,

also von Deiner Auswahl kenne ich vom Hören nur den Denon PMA 700AE und kann diesen für seinen relativ günstigen Preis bedenkenlos empfehlen.

Wenn's ein bisschen mehr sein darf, wäre der NAD C 352 natürlich wie immer eine Empfehlung wert. Hat zwar eine Uvp. von 595 Euro, aber für 500 ist der locker zu bekommen. Ein solides Gerät mit reichlich reserven.

Den Onkyo und den H/K habe ich noch nie gehört, dass muss ich ehrlich zugeben, irgendwie sprechen mich deren Produkte einfach nicht an.

Also meine Meinung, wenn es günstig sein soll, dann ist der genannte Denon kaum zu toppen.

Gruß
Didi
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2007, 19:23
Wie kann es sein, dass hier niemand nach dem genauen Lautsprecher-Modell und weiteren Ansprüchen fragt?
wiesodenn
Stammgast
#5 erstellt: 18. Apr 2007, 19:58

Amperlite schrieb:
Wie kann es sein, dass hier niemand nach dem genauen Lautsprecher-Modell und weiteren Ansprüchen fragt? :?


wenn ich jetzt fies wäre, würde ich fragen...warum Du denn nicht... (Nein, bin ich aber nicht!)

Mir war´s wurscht, weil er mit meinem T+A klanglich überhaupt nichts falsch machen könnte, egal welche Boxen, CDP und sonst noch

...aber, um auf Deinen Kritik-Punkt zurückzukommen. Erstens hast Du recht aber zweitens hat er sich mit dem Thema ja schon auseinandergesetzt und deswegen selbst 3 ordentliche Mainstream-Verstärker der mittleren Klasse ausgesucht. Erzähl bitte nicht, daß Du in der Preisklasse extreme Niveau-Unterschiede hörst...ergo, kann man so eine Frage auch einfach mal stehen lassen, oder?
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2007, 20:34

wiesodenn schrieb:
Erzähl bitte nicht, daß Du in der Preisklasse extreme Niveau-Unterschiede hörst...ergo, kann man so eine Frage auch einfach mal stehen lassen, oder?

Darauf wollte ich nicht hinaus, sondern:

wiesodenn schrieb:
Erstens hast Du recht aber zweitens hat er sich mit dem Thema ja schon auseinandergesetzt und deswegen selbst 3 ordentliche Mainstream-Verstärker der mittleren Klasse ausgesucht.


Wenn er z.B. eine JBL Control One hat, würde ich ihm von einem 500 Euro teuren Verstärker mit Nachdruck abraten und auf einen Austausch der Lautsprecher oder auf die Wahl eines günstigeren Modells verweisen.
chrgmelch
Neuling
#7 erstellt: 19. Apr 2007, 07:59
Hi,
danke schon mal fuer die kommetare.
zu den Lautsprechern kann ich im Moment nichts sagen (bin auf Arbeit), sind aber auf jeden fall aeltere Modelle. ich kann mal heute Abend zuhause genau nachschauen.
Generell zum Anspruch ist aber zu sagen, dass ich jetzt nicht das ultimative Sounderlebnis suche, dazu hoere ich auch nicht die richtige Musik. Generell suche ich eine gute Loesung um mit der Musik die ich so hoere Spass zu haben, und moeglichst sollte das auch in ein paar Jaehrchen so sein.
Als Quellen verwende ich meist CD oder auch MP3.
Chris
braunschweiger35
Stammgast
#8 erstellt: 19. Apr 2007, 08:34
Hallo,
ich habe mir von den 3 zur Auswahl stehenden bisher ebenfalls nur den Denon angehört - und ich war klanglich überhaupt nicht begeistert.
Der schon erwähnte NAD gefiel mir persönlich bei weitem besser. Deshalb ist auch das preisgünstigere Modell C325 einen Hörtest wert! Der kostet definitiv unter 500Euro - und ist inzwischen sogar in einer akzeptablen Farbe erhältlich. ;-)

Ebenfalls preisgünstig und klanglich gut empfinde ich Cambridge Audio (obwohl man darüber hier ja nicht nur Positives hört).

Solltest du in die Versuchung kommen und den einfachen - und hier im Forum häufig verteufelten - Weg gehen, dir hier nen Ratschlag zu holen und dann einfach ohne stundenlanges Probehören einen Verstärker günstig zu bestellen, dann würde ich grundsätzlich NAD empfehlen! Ob der Klangunterschied unter "einfachen Bedingungen" überhaupt so wahnsinnig groß ausfällen wird, steht auch noch nicht fest. Die Lautsprecher sind da deutlich wichtiger!

Gruß,
Carsten
vksi
Stammgast
#9 erstellt: 19. Apr 2007, 09:30
Marantz PM 7001 liegt unter 500 €. Der 4001 ist für deutlich unter 300 € zu bekommen.

Beides gute Verstärker. Wenn Du keine Lautstärke-Orgien feiern möchtest, reicht der kleine 4001 vollkommen.

Bis denne ...
Wilder_Wein
Inventar
#10 erstellt: 19. Apr 2007, 09:45

braunschweiger35 schrieb:
Hallo,
ich habe mir von den 3 zur Auswahl stehenden bisher ebenfalls nur den Denon angehört - und ich war klanglich überhaupt nicht begeistert.


Hallo Carsten,

darf ich mal fragen, was dir am Denon nicht gefallen hat?

Ich habe den kleinen PMA 700AE nämlich sogar an der Focus 220 gehört und war zutiefst beeindruckt. Der Denon kostet Uvp. 369, für diesen Preis hätte ihn deutlich schlechter erwartet. Er hatte keinerlei Probleme mit der Focus....

Gruß
Didi
braunschweiger35
Stammgast
#11 erstellt: 19. Apr 2007, 09:58
Hallo Didi,
an meiner Dynaudio Focus 220 habe ich den Denon nicht gehört, dafür aber an einigen preisgünstigeren LS, soweit ich mich erinnere Canton und B&W.
Der Denon spielte mir nicht lebendig genug und hatte im Ganzen ein, sagen wir mal "langweiliges" Klangbild. Etwas matt und dumpf.
Ich habe Ihn damals nicht im Vergleich zum meinem Rotel RA 1062 hören können, sondern nur zum NAD 352 und zu einem Cyrus.

Deshalb bleibe ich standhaft bei meiner NAD Empfehlung in der relevanten Preisklasse. :-)

Gruß,
Carsten
chrgmelch
Neuling
#12 erstellt: 20. Apr 2007, 06:53
hab jetzt mal nach dem genauen Modell meiner Lautsprecher geschaut:
JBL 4312

Ich war eigentlich immer sehr zufrieden mit denen.
Werde aber entweder am Wochenende oder naechste Woche (je nach dem wie es Arbeit zulaesst) mal ins HIFI Fachgeschaeft gehen und da ein bischen probehoeren.

VG
Chris
braunschweiger35
Stammgast
#13 erstellt: 20. Apr 2007, 07:15
Eine weise Entscheidung, Chris.

wundere dich aber nicht, wenn dir die Verkäufer anstelle eines neuen Verstärkers gleich auch neue Lautsprecher anschnacken wollen - zumindest wenn du Ihnen von deinen JBL-Boliden erzählst. ;-)
... die JBL's (anscheinend Studio-Monitore) müssen ja grundsätzlich nicht schlecht sein, sie sehen nur nicht ganz so "schlank" aus, wie andere...

Viel Spaß beim Probehören
Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei der Auswahl.
isnogood66 am 06.08.2016  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe bei der Auswahl eines DAC's!
TheDude85 am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  20 Beiträge
Hilfe bei Auswahl eines CD-Players gesucht
@rne am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  4 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines 5.1 Verstärker/ Reciever
nexaler am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  3 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines passenden Verstärkers für 802 Diamond
McWeedy am 16.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  11 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines neuen Stereo-Verstärkers
imebro am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  450 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-Auswahl
dorint am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  9 Beiträge
Hilfe bei Amp-Auswahl
stoske am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  6 Beiträge
Hilfe bei LS Auswahl.
fisch99 am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.11.2011  –  14 Beiträge
Hilfe bei Auswahl der Boxen
evosociety am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Marantz
  • NAD
  • Rotel
  • Dynaudio
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.361