Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi Anlage 20qm, Low Budgent

+A -A
Autor
Beitrag
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2007, 14:48
Also wie der Titel schon sagt suche ich eine Anlage für mein ca 20 qm großes Zimmer
Ich hab mir hier schon so einige Threads durchgelesen nur vieles verwirrt mich einfach noch.
Also das beste was ich bisher gehört habe, und sich für mich persönlich schon nicht allzuschlecht angehört hat, war bei einem Kollegen von mir.
Pioneer Verstärker(Typ Unbekannt, jedoch älteres Modell) Magnat Zimmer Boxen, Kenwood CD P(Typ ebenfalls unbekannt) ein Magnat Transforce 1200 als Sub, der über eine Autoendstufe mit Verkabelung Marke eigenbau betrieben wurde.

Ich höre überwiegend Hip Hop, also nicht den Ami Mainstream kram aber das tut ja erstmal nix zur Sache...

Hab mich auch schon im Low Budget Bereich umgeschaut und wäge nun zwischen einigen Boxenpaaren ab.
Das Selberbauen schließe ich vorerst einmal aus.

Momentan habe ich bei den Lautsprechern die Wharfedale Serie im Auge, welchen Typ weiß ich jedoch nicht genau vllt. könnt ihr mir ja helfen ;)---> Preis sollte so um die 150-200€ sein. Die JBL Control von einem Freund hören sich auch nicht schlecht an sind mir glaub ich aber zu Leise.
Jedoch die "Viecher" oder "Cyburgs Needles" sagen mir nicht so zu, da diese einfach zu groß sind.

Bei Verstärker und Endstufe habe ich rein garkeinen Plan.
Ich weiß einfach nicht genau worauf ich achten muss und für mich ist es schwer durch die Threads zu kommen. Irgendwelche Produktnamen mit Zahlenkombinationen sagen mir da nicht viel. Wär nett wenn ihr mir ein paar Vorschläge oder eine grobe Richtung vorgeben könntet, Preisbereich ist so um die 200€

Was für mich wichtig ist: Ich muss mit dem Verstärker meine Lautsprecher sowie einen Sub betreiben können. Sollte jedoch möglich sein den Sub bei Bedarf auszuschalten bzw. runterzuregeln.

Einen Cd Player, hmm da sind ja die älteren Modelle beliebt, ich glaub da werde ich schon mit zurechtkommen, bin mir da aber auch noch relativ Unsicher, werde aber hauptsächlich über die Dockingstation des Sansa Players hören.

Beim Subwoofer: Naja vorerst werde ich mir den 50€ Woofer hier aus dem Forum zusammenbasteln.
Ich weiß das der zwar eigentlich fürs Auto gedacht ist aber für mich wird der vorerst reichen und kann ja später noch ausgetauscht werden.

Alles in allem wollte ich so 500-600€ ausgeben. Dies ist meine erste Anlage und ich glaube das Budget für eine Einsteigeranlage ist angemessen

Ich weiß nicht ob ich irgendwas vergessen habe, aber Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Werde die Tage auch noch mal die Läden bei mir in Oldenburg abklappern, vllt habt ihr ja einen Tip? Wollte nur nicht ganz ohne Vorwissen losmarschieren.

Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Dez 2007, 16:31
Hi,

bzgl. Wharfedale wären die ganz nett: Diamond 9.2, kosten 300€/Paar.

Zum gleichen Preis gibt´s Monitor-Audio Bronze BR 2.
Hier noch andere Boxen in der Preisklasse.

Neue Verstärker gibt´s für unter 200€,
Onkyo A-9155
Denon PMA-500AE
Yamaha AX-397

Gruß
Robert
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 11. Dez 2007, 16:37
Hey:

Eine sehr gute Kompaktbox ist die Nubert nuBox 381,
die Du Dir von Nubert schicken lassen kannst und bei
Nichtgefallen innerhalb von 4 Wochen tauschen kannst.
Eine der wenigen Boxen, die pegelfest sind und einen
sehr guten Bass haben. Der Preis für das Paar ist
378 Euro, die sich aber wirklich lohnen.

Viele Grüße

Stones
Master_J
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2007, 16:45
Jupp, da kann man den Subwoofer dann auch erstmal komplett weglassen.

Ein 50-Euro-Auto-Sparteil macht mehr kaputt, als es bringt.

Mal abgesehen davon, dass man einen passiven Sub nicht ordentlich angeschlossen bekommt.

Kauf für die 50 Euro besser einen Feuerlöscher für Deinen Kollegen, wenn ihm das Endstufen-Stromversorgungs-Konstrukt hochgeht...

Für das Restbudget nach den nuBoxen kriegst Du sogar einen Yamaha AX-497.

Gruss
Jochen
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 11. Dez 2007, 16:49
Und man kann später von Nubert noch das Modul erwerben, dann
geht der Bass noch tiefer runter.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 11. Dez 2007, 16:50 bearbeitet]
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Dez 2007, 16:55
Demnach brauch ich ja für den Mp3 Player Betrieb erstmal nur den Verstärker und die Boxen?
Einen Cd Player kann man ja nachträglich zukaufen.
Wie bekomme ich denn einen Sub gut an mein System gekoppelt?
Was wär der Preis nur allein um nen Sub an der Anlage zu betreiben
Ein kräftiger Bass ist mir nämlich recht wichtig ^^, der sollte natürlich einigermaßen klingen aber ich bin 18 Jahre und Schüler, meine Mittel sind begrenzt ^^.


[Beitrag von xXracer am 11. Dez 2007, 17:06 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Dez 2007, 18:08
ja, den MP3-Player kann man an den Verstärker anschließen, wahrscheinlich über Klinke/Cinch-Kabel.

Einen Subwoofer kann man u.a. über Lautsprecherkabel anschließen.
Verstärker -> Lautsprechereingänge Sub, Lautsprecherausgänge Sub -> Boxen

Aber wie Jochen schon sagte, mit nem 50€ Sub versaust Du Dir den Klang. Und für einen besseren Subwoofer werden schnell 200-300€ fällig. Lieber sparen als Müll kaufen.

Gruß
Robert
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 11. Dez 2007, 23:22
Ja das ist mir jetzt schon klar geworden und auch nicht so das Problem. Aber die obengenannten Verstärker haben doch auch einen gesonderten Ausgang für den Sub? Ich kann den Sub jawohl nich an die Lautsprecherausgänge mit ranklemmen?! ^^
Mir ist auf jeden fall wichtig den Sub auf gesondertem Wege regeln zu können, und er muss ordentlich Power haben

mfg xXracer
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 12. Dez 2007, 07:49
Hallo:

Wenn Du die Nubert kaufst, brauchst Du keinen Sub.

Viele Grüße

Stones
Master_J
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2007, 10:17

xXracer schrieb:
Ich kann den Sub jawohl nich an die Lautsprecherausgänge mit ranklemmen?! ^^

Kannst Du, wenn es ein aktives Modell ist.
Damit ist er nebenbei auch regelbar.

Nubert verkauft gerade auch den AW-880 aus der Vorgängerserie ab.
Der könnte aber schon ein Nümmerchen zu gross sein...

Gruss
Jochen
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 12. Dez 2007, 16:05
Naja der Sub sollte Preislich so bei 200 €angesiedelt sein ...
600€ nur für einen Subwoofer ist mir definitiv vorerst zu viel Geld.
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2007, 16:11
Woher hast Du die 600 Euro?

400 werden aufgerufen...

200 sind halt schon unter der Grenze, wo keine schlimmen Kompromisse mehr gemacht werden müssen.

Gruss
Jochen
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 13. Dez 2007, 12:59
Hab ich hier in nem Thread vom Forum gelesen naja das mit dem Sub verschieb ich dann einfach n bisschen und spar ne Runde. 300 bis 400€ist grade noch akzeptabel
xXracer
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Dez 2007, 17:09
Was haltet ihr eigentlich von den Magnat Altea 7 ich werd die gleich mal bei nem Kumpel Probehören, der hat sich gestern ne neue Anlage gegönnt von Telepoint ^^. Naja ma schaun wie die is irgendn Yamaha mit 7x120 W(war auch das einzige was ihn interressiert hat) und zwei Magnat ALtea 7 Standboxen sowie nen Yamaha Sub naja ich werd heut Abend mal berichten. Kann die jemand mit den Nubert oder den Wharfedales vergleichen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Anlage für 20qm
Joony am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2012  –  28 Beiträge
Low budget Anlage gesucht
emozog01 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  7 Beiträge
Anlage für Wohnzimmer bis 20qm
obkfixx am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  5 Beiträge
2.0 Anlage für 20qm Hörraum bis 2000?
lofogi am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 07.04.2015  –  8 Beiträge
Stereo-Lösung für 20qm
Szel am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  17 Beiträge
Low-Budget Lautsprecher
maverick757 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  10 Beiträge
Low-low-low-Budget Regallautsprecher
Vulture_ am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  3 Beiträge
LOW Budget LS und Positionierung
Derbee am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  4 Beiträge
Low Bugett Hifi Lautsprecher
chris_123 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung Low Budget Verstärker/Receiver
KiezKieker am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale
  • Denon
  • Magnat
  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedMegaChip97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.593