Receiver bis 500€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
Ener-
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2008, 19:33
Und weiter mit Erfahrungen sammeln *g*
Sollte sich wider der eigenen Hoffnung herausstellen das die Reparatur meines alten Verstärkers nicht mehr lohnt ( Mein Reparatur-Thread ) bräuchte ich schonmal vorab ne Beratung, welche Alternative ich mir ins Musikzimmerchen stell; Dort wird es nämlich zu spät sein nachzufragen, das befindet sich im freistehenden Haus meiner Eltern (sinnvoller als Wohnung) und weit & breit kein Internet (Jaja, die alten Leute *g*)

Budget dachte ich an maximal 500€, gerne weniger, sehr sehr ungern mehr, nur wenn es einen Quantensprung darstellt. Angeschlossen wird ein Päärchen Magnat Mirage 12 (Jaja, hasst mich dafür, aber ich bin damit wirklich zufrieden ); wenn ich mich aus dem Gedächtnis heraus nicht irre haben die je 220W Nennbelastbarkeit draufstehen. Etwas problematisch wird bei mir die Installation, nach einer Seite sowie nach hinten wird das Gerät nicht viel Platz bekommen können, lieb wäre mir zudem wenn weitere Komponenten draufgestellt werden könnten ohne das das Ding beim Dauerbetrieb irgendwann explodiert; es passiert schonmal, das mehrere Stunden etwas lauter Musik gehört wird. Im Stand-By (bzw eingeschaltet, jedoch ohne Musik laufen zu haben) sollte der Receiver am besten theoretisch für immer verkraften können, zumindest jedoch locker 24 Stunden. Mit einem Wort: "Haltbar" sollte er sein. Bei meinem alten Verstärker war halt die Ventilator-Kühlung so schön, die sich bei Bedarf einschaltete. Ansonsten wäre nur noch zu sagen, dass das neue Gerät ansprechende Leistungen beireitstellen sollte, um auch mal lauter als Zimmerlautstärke hören zu können. Ich will nicht mein Gehör zerstören, aber es wäre schön den Gedanken zu tragen "ich könnte wenn ich denn wollte"

Was ich sonst noch nach kurzem einlesen an Fragen gefunden hatte die auftreten könnte: Höre Querbeet, Hauptaugenmerk liegt auf elektronischer Musik, Plattenspieler, CD, MD. Raum ist würde ich schätzen 15-20qm groß, quadratisch. Da kann ich getrost behaupten die Akkustik ist miserabel, stelle ich meine (bisherige) Anlage in den Party-Keller kommt da bei gleicher Lautstärke wesentlich mehr beim Hörer an... Lässt sich aber leider nicht ändern, da der Raum auch für andere Dinge (Kater auskurieren etc.) genutzt werden muß.

Weiterhin hab ich gelesen, ein Surround-Verstärker im Stereo-Betrieb wäre bei gleichem Preis deutlich schlechter. Soweit bin ich also schonmal, nur grenzt es die Auswahl an aktuellen Modellen gleichzeitig sehr stark ein, was ja kein Nachteil sein muß, im Gegenteil. Lieber wäre mir eine Neuanschaffung, obwohl Gebraucht-Geräte was den Wertverlust angeht sehr verlockend erscheinen... Gibt es da echt keine Haken, bei solchen Differenzen?

Gibt es für meine Bedürfnisse besonders empfehlenswerte Modelle?

P.S.: Hoffe ich falle nicht durch was den Polemik-Thread angeht. Geb gerne zu, Hifi und ich ist mehr Zweck-Gemeinschaft denn Hobby. Aber natürlich hab ich wenig Interesse daran im Elektro-Aldi einfach was vom Wühltisch zu nehmen. Bin mir dessen auch selbst bewußt, alte Hasen des Forums werden sich sagen "NICHT SCHON WIEDER VON VORNE" Dennoch wäre ich für jede Hilfestellung dankbar, hier ist jemand der sie wirklich nötig hat; schließlich soll auch diese Anschaffung wie die vorherige gerne 15+ Jahre meine Treue bekommen


[Beitrag von Ener- am 05. Apr 2008, 20:02 bearbeitet]
aldimh
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Apr 2008, 22:25
Moin,

Yamaha RX-797, tolles PL-Verhältnis.


Gruß
aldimh
Ener-
Stammgast
#3 erstellt: 06. Apr 2008, 09:43
Hi,
ja auf meiner bisherigen Suche gehört der auf alle Fälle zu meinem Favoriten-Kreis.
Weitere die ich bisher als interessant einstufe sind "Harman Kardon HK 3480", "Denon DRA-700AE", "Marantz SR4021" und der "Onkyo TX-8522". Onkyo + Denon + Marantz scheinen mir auf dem Papier etwas schwächer zu sein, zumindest verglichen mit den beiden anderen und deren Preise auf etwa gleichem Niveau / Nicht optimal zu den LS zu passen. Bei anderen Anbietern deren Namen mir gerade noch als übliche Verdächtige so im Gedächtnis sind find ich was Stereo angeht gar nix mehr im Sortiment, nur noch Surround, welche für reinen Stereo-Betrieb ja nicht empfohlen werden.

Statt nackten Zahlen wären mir jedoch Erfahrungswerte viel lieber, inwiefern man auf meine Bedürfnisse und Rahmenbedingungen abgeschnitten ein Model vielleicht schonmal komplett aussortieren bzw herausheben könnte. Auf jeden Fall werd ich das Gerät austesten, nur sollte da bereits das Feld stark eingegrenzt sein, länger als nen halben Tag werd ich mich damit kaum auseinandersetzen können, wenn ich schonmal meine Heimat besuche hab ich auch noch anderes zu tun. Ideal wären wären denke ich zwei bis höchstens drei Geräte die ich letztendlich ausprobiere.


[Beitrag von Ener- am 06. Apr 2008, 11:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2008, 10:49
Hallo,

Sherwood RX772. Ist imho derzeit der beste Receiver in dieser Preisklasse:

http://www.freiling-online.de/index.php?nav=sherwood
http://www.sherwood-...th/43/products_id/69

Gruß
Bärchen
Ener-
Stammgast
#5 erstellt: 06. Apr 2008, 16:23
Du hast Recht, auch dieser sieht interessant aus.
Generell, die Ausstattung ist bei allen für meine Bedürfnisse absolut ausreichend.

Wobei auf meine eigentliche Sorge für meinen Geschmack zu wenig eingegangen wird. Inwiefern wird das mit den Boxen vereinbar sein, wenn wie schon gesagt die Belastungen auch in feiner Unregelmäßigkeit über Zimmerlautstärke hinausgehen oder das Gerät mal 24 Std eingeschaltet bleibt, wenn auch ohne Musik? Laut "mittelständischen" Hifi-Kenntnissen übertreibt Magnat ja auch mal ganz gerne was Watt-Angaben angeht, nur ist die Differenz zu den Geräte-Angaben meiner bisherigen Auswahl doch schon ziemlich groß. Passt das dennoch ruhigen Gewissens zusammen, nicht nur als Übergangs-Lösung?

Das Hauptaugenmerk liegt schon eher auf der bereitgestellten Leistung, die das Teil auch mal dauerhaft gerne mitmacht, da mein vorgegebener Raum ohnehin eine miserable Akkustik hat, da mach ich mir in der Klangqualität keine allzu großen Hoffnungen, sollte viel mehr durch etwas mehr an Leistung kompensiert werden, da der Raum wirklich viel Lautstärke "verschluckt". Dachte eigentlich mit 500€ sollte das machbar sein. Ich will ja kein High-End, aber doch schon gerne etwas grundsolides.

Vielleicht im Verhältnis 65 Leistung : 35 "Klang"


[Beitrag von Ener- am 06. Apr 2008, 16:26 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2008, 16:41
Hallo,

Geschmack ist subjektiv. Ob z.B. der Sherwood mit seinen eher vollen und runden Klangfarben deinen Geschmack an deinen Boxen trifft, kannst Du nur mit deinen eigenen Ohren durch Probehören herausfinden. Jedenfalls ist er kräftig genug und sollte auch mit einem Dauereinsatz klarkommen.

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub und Receiver bis 500?
Jetz_nicht am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  10 Beiträge
Suche Receiver bis max 500?
ineedsound am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  2 Beiträge
Stereo Receiver und Boxen bis 500?
robaertblack am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  4 Beiträge
Stereo Receiver bis 500 Euro gesucht
slssg583 am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  6 Beiträge
Komplettanlage bis max. 500? (AV-Receiver, Standlautprecher)
cor3 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 16.10.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung LS + Receiver/ Verstärker bis 500?
maypower am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  56 Beiträge
Vollverstärker/AV-Receiver bis 500 Euro
affentittegeilertyp am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.01.2016  –  7 Beiträge
Stereo System bis 500?
dansolo10 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  25 Beiträge
Verstärkerberatung bis 500?
Testament am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  5 Beiträge
Stereolautsprecher bis ca.500?
PyroHunter am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhoosty
  • Gesamtzahl an Themen1.368.684
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.067.924