Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was sind die besten für 1000 euro?

+A -A
Autor
Beitrag
Markus_Rühl
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2008, 20:48
Ich möchte wissen was die besten LS für 1000 euro sind, können auch billiger sein?!
The_Todd
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Nov 2008, 20:52
Du bist doch nun schon länger dabei und müsstest wissen, dass der moralische Musikfantiker darauf keine Antwort geben wird.Jedenfalls keine objektive.

Meine persönlichen Favoriten wären die Audio Physic Yara, aber wie gesagt, auf diese Frage kann man keine absolute Antwort geben.



[Beitrag von The_Todd am 14. Nov 2008, 21:57 bearbeitet]
Markus_Rühl
Stammgast
#3 erstellt: 14. Nov 2008, 21:01
Ich habe gerade mal den test durchgelesen hört sich sehr gut an liegt aber etwas über meiner Preisvorstellung trotzdem danke!
I.M.T.
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2008, 21:48
ich schreib einfach mal B&W 684.
simon_u.
Stammgast
#5 erstellt: 14. Nov 2008, 22:29
was willst du dir denn in die Wohnung stellen?
hast du schon irgendwelche Vorstellungen in welcher Größe sich deine Lautsprecher ungefähr bewegen sollen?
und was sind deine Vorlieben beim Klang bzw. was hörst du so? letztendlich muss dir der Lautsprecher ja vom Klang her gefallen, es gibt sicher auch objektiv sehr gute Lautsprecher, die du aber nicht nehmen würdest....
bei B&W bekommst sicher keine schlechten Lautsprecher, sie klingen auf jeden Fall sehr rund, und man kann damit lange Musikhören. Vom Design her sind sie auch was feines, allerdings ist das auch subjektiv.
mfG
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2008, 01:14
Der beste 1000 Euro Lautsprecher für dich ist derjenige der dir in deinen Räumlichkeiten für deine Musik am besten gefällt.

Welcher das ist, kannst Du nur durch Probehören herausfinden. Wir können als Hinweis unsere Präferenzen auflisten, aber ob dir das wirklich weiterhilft.

Nagut, Die Yara ist mit Sicherheit schon nicht falsch. Hier noch andere hörenswerte Modelle:

http://www.audiovisi.../Silver%20RS/rs6.htm
http://www.audiovisi...us/cantius%20404.htm
TFJS
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2008, 08:53

Markus_Rühl schrieb:
Ich möchte wissen was die besten LS für 1000 euro sind, können auch billiger sein?!


Stück oder Paar-Preis?
Regal- oder Stand-Lautsprecher?
Klassik, Rock , Jazz, Volksmusik?
Kleiner Raum oder großer Raum?
Raum stark bedämpft oder hallig?
Welche Elektronik?
Eher verbindlicher oder gandenlos ehrlicher Sound gewünscht?
Viel Bass oder lieber doch schöne Stimmwiedergabe?
Und noch 1000 andere Fragen.

Und da willst Du wirklich eine gültige Antwort?
simon_u.
Stammgast
#8 erstellt: 15. Nov 2008, 15:35
also wenn es nicht unbedingt Fertiglautsprecher sein müssen, dann kannst du dir für das Geld auch welche bauen.
für 1000€ kann man schon extrem gute Lautsprecher selbst bauen, da wirst du nicht viele von Fertigherstellern finden, die da mithalten können. Stichwort: Eton Feel IT
mfG
TFJS
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2008, 16:39

simon_u. schrieb:
also wenn es nicht unbedingt Fertiglautsprecher sein müssen, dann kannst du dir für das Geld auch welche bauen.
für 1000€ kann man schon extrem gute Lautsprecher selbst bauen, da wirst du nicht viele von Fertigherstellern finden, die da mithalten können. Stichwort: Eton Feel IT
mfG



Ja, aber da musst Du Dich einigermassen auskennen. Wer - wie ich zum Beispiel - ein Heimwerker-Chaot mit 2 linken Daumen ist, wird eher weniger befriedigende Ergebnisse erzielen. Und ich weiß, von was ich rede .......
MarkusNRW
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2008, 16:42
hab die tage die klipsch rf 82 für 700€/paar angeboten bekommen.sind zwar aussteller gewesen,aber top in schuss.der klang war schon echt genial.
aber wie die vorredner schon sagten kommt es drauf an,was man für ne richtung hört und was man als verstärker hat.
schau dich ruhig mal länger um,und hör gut hin.einfach was kaufen weil alle das haben oder weil alle sagen die sind super würde ich nicht machen

gruss
Markus
simon_u.
Stammgast
#11 erstellt: 15. Nov 2008, 16:53
also die Klipsch RF-82 gibts hier für kanpp 800€ neu

Klipsch RF-82

und das in beiden Farben.

ein Paar Dynaudio´s, sicher auch gute Lautsprecher

AUDIENCE 122

selber Preis wie die Klipsch

und

Kef IQ 9

mit Sicherheit alles solide Lautsprecher
wenn du allerdings einen Hörraum von 15qm hast, dann Regallautsprecher. einfach so irgendetwas aussuchen, weil´s gut aussieht wird nicht das gewünschte Ergebnis bringen.
mfG
MarkusNRW
Inventar
#12 erstellt: 15. Nov 2008, 16:57
na gut,aber 100€ weniger is viel geld finde ich,auch wenns aussteller waren.sind zudem ja 2 jahre garantie dabei gewesen

aber dynaudio sind auch genial stimmt
TFJS
Inventar
#13 erstellt: 15. Nov 2008, 17:01
Also, wenn man es genau betrachtet wird Dir kein Fachhändler "schlechte" Lautsprecher verkaufen.
Du solltest nur weder im Netz noch bei den einschlägigen "Alles ist geil und billig"-Märkten die Sonderangebote kaufen.

Letztendlich gibt es also beim reelen Händler für 1000 € heute tatsächlich nur relativ gute Lautsprecher.

Auf einem anderen Blatt steht, welche Dir vom Klang her zusagen und welche es nicht tun.
Markus_Rühl
Stammgast
#14 erstellt: 15. Nov 2008, 17:39
Hi ich habe mir die alle mal angesehen und sind alles top von der Optik , meine Musikrichtung ist Guns and Roses , Metallica , Led Zeppelin usw.
http://www.stereo.de/index.php?id=270

Kann mir jemant das erklären das Klang-Niveau 50% was ist denn damit gemeint.

Die Vorstellung meiner LS ist sie müssen als Möbel erkannt werden sie sollen dem Raum was ganz eigenes geben und der Raum wird weitgehend auf Musikhören eingerichtet Stop lesen habe ich vergessen, ja und Verstärker da dachte ich an Marantz.

Leider kann ich nicht so oft schreiben , ich bekomme immer Spamverdacht und eine Sperre über mehrere Stunden also nicht sauer sein wenn ich Stundenlang nicht schreibe.

Vielen Dank!


[Beitrag von Markus_Rühl am 15. Nov 2008, 17:51 bearbeitet]
simon_u.
Stammgast
#15 erstellt: 15. Nov 2008, 18:02
keine Ahnung, wie das bei der Zeitschrift zu bewerten ist, wenn da steht 50% Klangniveau. 100% werden wahrscheinlich die Obergrenze sein, und vielleicht auf Lautsprecher wie die Wilson Audio Alexandria zutreffen. Lass dich aber von solchen Angaben nicht täuschen.
Allerdings habe ich über die neue B&W 684 noch keine Lobeshymnen gehört, wie man es von der alten 600er Serie gewohnt ist.
Wenn´s B&W sein soll, dann entweder die DM603 S3 aus der alten Serie beschaffen, oder auch nach gebrauchten aus der 700er Serie umschauen.
B&W sehen irgendwie immer sehr elegant aus finde ich.
es ist auch die einzige Firma, mit der ich mich auskenne, da ich die regelmäßig höre, bei uns in der Schule die alte 600er Serie, und sonst die Signature Diamond. Beide überzeugend, nur bei der Signature ein utopischer Preis, was aber glaube ich an der Exklusivität (500Stück) liegt, und an den teuren Frequenzweichenbauteilen. Sonst ist der Preis für einen simplen 2 Wege Lautsprecher von 16000€ einfach nur inakzeptabel.
mfG
Markus_Rühl
Stammgast
#16 erstellt: 15. Nov 2008, 18:21
Und was hälst Du von Selbstbau LS ich habe da recht schöne gesehen sind aber keine Markennamen dabei.
simon_u.
Stammgast
#17 erstellt: 15. Nov 2008, 18:39
wen fragst du, was er von Selbstbau hält?
also von meiner Seite klarer Tipp zum Selbstbauen, Bausatz holen, los geht´s
ich habe auch was zusammengespart und werde jetzt die Eton Duetta Top Light holen.
und wenn ich 1000€ übrig hätte würde ich ohne Zweifel die Eton Feel IT bauen.
man muss ja nicht hetzen beim Bauen, wenn man sich Zeit lässt wird´s auch was.
mit der Eton hat man ohne Zweifel etwas, was allem anderen Fertigzeugs in dieser Preisklasse überlegen ist.
ich weise nur darauf hin in welcher Preisklasse die Chassis bei Herstellern verbaut werden. Bei Adam geht´s los mit ca. 1100€ Stückpreis, bei Avalon hörts auf, die Preise sind mir da nicht bekannt, aber auf jeden Fall die großen jenseits der 10000€
mfG
Markus_Rühl
Stammgast
#18 erstellt: 15. Nov 2008, 20:49
Kann mir das jemand erklären?
http://www.stereo.de/index.php?id=270

Was ist damit gemeind wenn von Klang-Niveau 50 % gesprochen wird.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#19 erstellt: 15. Nov 2008, 21:09
vergiss die zeitschriften und die tests. angaben wie klang-niveau 50% sagen rein gar nichts aus! das ist eine von der stereo erfundene angabe, die wahrscheinlich mehr mit dem werbebudget der hersteller korreliert als irgendwelche relationen von klangeindrücken zu beschreiben.

wenn du boxen kaufen willst - oder auch verstärker etc. - geht nix über deine ohren (und augen - die essen ja bekanntlich mit)!

d.h. du wirst mit deinen cd's in den fachhandel gehen müssen und dir dort einfach mal ein paar sachen anhören. die lautsprecher die dir gefallen, lässt du dir über das wochenende zum test nach hause bringen. jeder gute fachhandel macht das und wenn sie es verweigern finger weg.

der grund für diese maßnahme ist ganz einfach: der lautsprecher muss in deinem raum gut klingen. und der raum ist nun mal die einflussreichste (und teuerste) komponente am klang. ein super lautsprecher kann in einem schlechten raum grotte klingen. das merkt man aber eben erst wenn er drin steht und spielt. also ausprobieren!

wie gross ist dein raum? sollen die boxen an den längs- oder querwänden stehen? teppich- oder holzboden? grosse glasfenster? polstermöbel?
Markus_Rühl
Stammgast
#20 erstellt: 15. Nov 2008, 21:57

NoisyNarrowBandDevice schrieb:
vergiss die zeitschriften und die tests. angaben wie klang-niveau 50% sagen rein gar nichts aus! das ist eine von der stereo erfundene angabe, die wahrscheinlich mehr mit dem werbebudget der hersteller korreliert als irgendwelche relationen von klangeindrücken zu beschreiben.

wenn du boxen kaufen willst - oder auch verstärker etc. - geht nix über deine ohren (und augen - die essen ja bekanntlich mit)!

d.h. du wirst mit deinen cd's in den fachhandel gehen müssen und dir dort einfach mal ein paar sachen anhören. die lautsprecher die dir gefallen, lässt du dir über das wochenende zum test nach hause bringen. jeder gute fachhandel macht das und wenn sie es verweigern finger weg.

der grund für diese maßnahme ist ganz einfach: der lautsprecher muss in deinem raum gut klingen. und der raum ist nun mal die einflussreichste (und teuerste) komponente am klang. ein super lautsprecher kann in einem schlechten raum grotte klingen. das merkt man aber eben erst wenn er drin steht und spielt. also ausprobieren!

wie gross ist dein raum? sollen die boxen an den längs- oder querwänden stehen? teppich- oder holzboden? grosse glasfenster? polstermöbel?


Mein Raum hat 24 qm , an den Querwänden , Holzboden , Grosse Fenster und Polstermöbel.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#21 erstellt: 16. Nov 2008, 00:14
räumlich schon mal gute vorraussetzungen. dann heissts jetzt anhören gehen und vieleicht berichtest du uns ja von deinen eindrücken...!
Igel60
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Nov 2008, 14:23
Die Canton Chrono 507 DC

http://www.stereopla...-507-DC_4024582.html

macht einen sehr guten Éindruck- Preis-Leistungs-mäßig würde ich das schon mal in die engere Wahl ziehen!

Der Klang soll noch etwas feinauflösender sein, als bei der
B&W 684 (!)

Persönliche würde ich die mal zu den Favoriten hineinnehmen und intensiv probehören zu den andern...


Mit freundlichen Grüßen

mr.r
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die unter 1000 Euro Stereoanlage
TSstereo am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  14 Beiträge
Kompaktbox bis 1000 Euro mit dem besten Kickbass
Heule am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  3 Beiträge
Stereo Anlage für maximal 1000 Euro
Paida am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  6 Beiträge
kompakte für rund 1000 Euro
hebzur am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  8 Beiträge
Bummsende Anlage für 1000 Euro
Turbowurst am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  21 Beiträge
lautsprecher+verstärker für 1000 euro
wulfik am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  3 Beiträge
Anlage 1000-1500 Euro
Henning87 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  25 Beiträge
Boxen um 1000,- Euro
Abacab_live am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  15 Beiträge
Anlage bis 1000 Euro
LukasLaser am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Klipsch
  • Canton
  • Dynaudio
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDarkyxd
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.476