Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher und Verstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
rep
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2009, 00:45
Hallo zusammen,

ich suche für mein Wohnzimmer geeignete Lautsprecher und den passenden Verstärker. Mein finanzielles Limit liegt bei ca. 700 Euro.

Da sich in der Preisklasse die Verstärker sehr wahrscheinlich nicht viel tun werden, habe ich mir da mal 2 angeschaut die mir gefallen haben:
Marantz PM 4001
Denon PMA 500

Mir geht es vorrangig um die Lautsprecher.

Mein Wohnzimmer sieht folgendermaßen aus:
etwas mehr wie 20 qm, 2,96 Meter Deckenhöhe (Altbau), Laminatboden, seitlich offener Durchgang (2 Meter breit) zum gleichgrossen Esszimmer.
Die Lautsprecher können leider nur ziemlich wandnah stehen (ca. 20 cm) ca. 2,50 Meter voneinander entfernt und ca. 3 Meter zur Couch entfernt.
Couch steht etwa 30 cm von der Rückwand entfernt, über der Couch gibt es ab ca. 2,20 Meter Wandhöhe eine kleine Schräge bis zur Decke. (Ich hoffe ich gehe hier nicht zu sehr ins Detail )

Angehört habe ich mir die Heco Metas 500 im MM und die gefielen mir schon sehr gut. Allerdings weiß ich nicht wie aufstellungskritisch diese sind, gerade in Bezug auf die Wandnähe.
Gutes gelesen habe ich auch von der Klipsch RF 52, ist diese weniger aufstellungskritisch? In einem Test habe ich gelesen das diese wandnah gut klingen soll. Leider habe ich noch nirgends in meiner Nähe einen Laden zum Probehören der Klipsch gefunden. Von der Marke hört man sonst ja auch nur gutes.

Welche Lautsprecher in meinem Preissegment könnt ihr mir noch empfehlen zum Probehören?

So, ich habe das mal als Laie so gut es geht erläutert, ich hoffe mal auf ein paar hilfreiche Tips.


Gruß
Tim
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 02. Jan 2009, 02:53

@ rep = Die Lautsprecher können leider nur ziemlich wandnah stehen (ca. 20 cm) ca. 2,50 Meter voneinander entfernt und ca. 3 Meter zur Couch entfernt.
Couch steht etwa 30 cm von der Rückwand entfernt,


Lautspecher mut rückwandiger BR - Öffnung sind schon mal ausgeschlossen .

Ansonsten hast du fast das perfekte Stereodreieck !

Wenn du uns noch sagst , was für eine Musikrichtung du bevorzugst ?

Um so genauer können die Empfehlungen sein !
markusfrohnert
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2009, 03:56
Hallo rep

Wenn dir die Hecos Metas gefallen haben,dann schau unbedingt nach der alten Celan 500 oder 700 die bekommt recht günstig bei uns stehn die 700er für 600€(alte Serie) rum als Aussteller die sind für mich super die gehen mit dem denon auch gut schau echt nach das lohnt sich,Aufstellungs kritisch find ich die nicht.Den denon 500 hatte ich auch,der langt voll kommen find ich.




Gruß Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2009, 09:17
Moin

Schade, die Metas 500/700 sind für den jetzigen Preis echte Knaller!
Aber ich finde das die Hecos nicht für wandnähe geeignet sind, da die Bassreflexöffnungen hinten sind und man den Lsp. deswegen mindestens 50cm (eher mehr) gönnen sollte!

Wenn Du aber die Möglichkeit hättest die Metas in deiner Wohnung zu testen, könntest Du Dir dein eigenes Urteil bilden!
Diese harmonieren hervorragend mit dem kleinen Denon!

Lautsprecher die Wandnah spielen können (teilweise sogar sollen) sind z.B. die KEF IQ Serie!
rep
Neuling
#5 erstellt: 02. Jan 2009, 13:01

2ls4any1 schrieb:

Lautspecher mut rückwandiger BR - Öffnung sind schon mal ausgeschlossen .

Ansonsten hast du fast das perfekte Stereodreieck !

Wenn du uns noch sagst , was für eine Musikrichtung du bevorzugst ?

Um so genauer können die Empfehlungen sein !


Ich höre Querbeet, von Rock bis Techno ist alles dabei.
Wirklich laut wird meistens ein Album von Placebo gehört

Hmm, dann sind demnach ja wohl auch die Hecos ausgeschlossen. Hab sowas schon befürchtet, die hätten mir echt gut gefallen. Vielleicht bekomme ich sie ja zum Probehören mit nach Hause, dann weiß ich es genau.


GlennFresh schrieb:

Lautsprecher die Wandnah spielen können (teilweise sogar sollen) sind z.B. die KEF IQ Serie!


Danke, werd ich mal unsere Läden hier abklappern. Hab mir im Netz gerade mal die IQ5 angeschaut, in Nussbaum würde die optisch schonmal passen, mal sehen ob ich die irgendwo hören kann.

Hat noch jemand Erfahrungen mit den Klipsch Lautsprechern?

Danke schonmal.

Gruß
Tim
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 02. Jan 2009, 13:11
Hi

Die Klipsch Reference RB81 ist ein hervorragender Lautsprecher, der sogar direkt an der Wand stehen darf!

Allerdings handelt es sich hierbei um einen Kompaktlautsprecher, jedoch mit einem 20cm Basschassis!
Der Lautsprecher ist sehr pegelfest und benötigt keinen Verstärkerboliden!
Der Angebotspreis liegt im Moment bei unter 500€ für das Paar!

http://www.klipsch.com/world/eu/de/products/details/rb-81.aspx

Ein Vergleich oder Probehörgang lohnt sich immer!
rep
Neuling
#7 erstellt: 02. Jan 2009, 16:55
Hi,

habe vergeblich nach Klipsch Lautsprechern in den hiesigen HiFi-Märkten gesucht.
Online bestellen zum Probehören wird wohl auch etwas komplizierter oder wie macht ihr das in solchen Fällen?

Habe eben noch Heco Celan XT 301 Kompaktboxen als Aussteller gesehen. Der Laden war allerdings dermaßen überfüllt das ich noch nicht mal einen Typen anquatschen konnte
Vom optischen her, mit Pianolack, war die schonmal Top.
Ist die Heco als Kompaktbox denn für mich geeignet?
Kommt da "genug raus"?


Gruß
Tim
mi201
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jan 2009, 21:51
Hi,
um die Verwirrung hier komplett zu machen:

Ich habe gerad noch mal nachgemessen. Meine Celan 700 stehen genau 32cm von der Rückwandwand entfernt. Trotz der nach hinten ausgerichteten Bassreflexöffnung, dröhnt bei mir nichts.

Anbei mal ein Bild, meiner aktuellen Situation:

http://img84.imageshack.us/img84/2267/pc254390uz5.jpg

Nur mal so am Rande!


Micha
rep
Neuling
#9 erstellt: 19. Jan 2009, 15:55
Soooo, es hat sich was getan:

Habe über das Wochenende vom hiesigen Hifi-Händler ein Paar Wharfedale 9.5 Lautsprecher mit Cambridge 640A Verstärker mit nach Hause bekommen.
Vom Klang her gefallen mir die Lautsprecher gut, der zwar gebrauchte (Bj. 2006) aber super erhaltene Cambridge ist auch top, hat mit den Wharfedales keine Probleme.
Optisch und von der Verarbeitung hat mich das Set überzeugt, allerdings neigen die Lautsprecher bei bassbetonten Liedern (bspw. Metallica) oder vers. elektronischer Musik zum dröhnen, was mich dann wiederum gestört hat.
Der Händler hat mir empfohlen, mal die 9.4 am nächsten Wochenende auszuprobieren oder bei der 9.5 die Bassreflexöffnung mit Schaumstoff zu verschliessen.

Kosten soll das Set 9.5 mit dem gebrauchten Cambridge 799 Euro. Was haltet ihr von dem Preis?

Wer hat sonst noch Vorschläge für mich?
Klingen die Metas 500 ähnlich bassbetont wie die 9.5er?
Evtl. wären die Metas ja doch was, zum testen hat die aber keiner ausser der MM.

Ansonsten hat mir der Händler noch einen Lautsprecher von ALR empfohlen den er aber erst im Februar wieder rein bekommt.

Für weitere Ratschläge wäre ich dankbar.

Gruß
Tim
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 20. Jan 2009, 02:16

@ rep = allerdings neigen die Lautsprecher bei bassbetonten Liedern (bspw. Metallica) oder vers. elektronischer Musik zum dröhnen, was mich dann wiederum gestört hat.


Dann solltes du die Finger davon lassen !


@ rep = Der Händler hat mir empfohlen, mal die 9.4 am nächsten Wochenende auszuprobieren oder bei der 9.5 die Bassreflexöffnung mit Schaumstoff zu verschliessen.


Eine Socke hätte sicherlich einen ähnlichen Efekt . Doch das ist immer die letzte Lösung wenn nichts anderes mehr geht .

Bei einem Neukauf würde ich immer großen Abstand von solchen Kompromissen nehmen !!!
rep
Neuling
#11 erstellt: 20. Jan 2009, 19:51
Da hast du recht. Ich vermute das ich noch eine Nummer kleiner, also die 9.4 oder ähnliche ausprobieren sollte.
Evtl. noch die Wharfedale Evo 20, ist ja ähnlich aufgebaut.
Jedenfalls haben beide die BR-Öffnungen vorne.
Die Metas 500 wird das gleiche Problem machen wie die 9.5, vermute ich jetzt einfach mal. Die hat ja sogar 2 rückwärtige Öffnungen.

Hmmm, alles nicht so einfach...
guido16
Stammgast
#12 erstellt: 09. Feb 2009, 18:23

GlennFresh schrieb:


Lautsprecher die Wandnah spielen können (teilweise sogar sollen) sind z.B. die KEF IQ Serie!


Hmmmm... Hab die KEF IQ7
30 cm Wandabstand ist hier das absolute Minimum !!
Bei kleinerem Abstand fängst an zu dröhnen und der Bass wird unpräzise...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Feb 2009, 18:40

guido16 schrieb:

GlennFresh schrieb:


Lautsprecher die Wandnah spielen können (teilweise sogar sollen) sind z.B. die KEF IQ Serie!


Hmmmm... Hab die KEF IQ7
30 cm Wandabstand ist hier das absolute Minimum !!
Bei kleinerem Abstand fängst an zu dröhnen und der Bass wird unpräzise...


Die Betonung lag auf Wandnah und bei mir zählen 30cm Abstand zu dieser Kategorie!
Ich finde die kleineren IQ zudem recht dünn abgestimmt und da kann ein geringer Abstand zur Wand hilfreich sein!

Das ist aber auch abhängig von der Raumakustik und dem eigenen Geschmack, daher würde ich ein Test zu Hause immer empfehlen!

Grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher + Verstärker gesucht ~800?
WG-ANLAGE am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  9 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
LAKKA am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
no_show am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  20 Beiträge
Standlautsprecher gesucht
Radler4711 am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Standlautsprecher (+ Verstärker gesucht), Budget 1600?
BastiA am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  8 Beiträge
Standlautsprecher und Verstärker für ca. 600 ? gesucht
carcass123 am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  9 Beiträge
Subwoofer und Verstärker für Standlautsprecher gesucht
VibeTribe am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis 400,- ? gesucht
crunchy-frog am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  91 Beiträge
Einseiger-Standlautsprecher gesucht !
Beginner96 am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  8 Beiträge
Standlautsprecher Mittelklasse gesucht.
vollkornbrot am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Marantz
  • KEF
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedsvenmaaanxD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.626