Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und Lautsprecher (max. 600€) für einen ahnungslosen Neueinsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
KingHobbes
Neuling
#1 erstellt: 10. Jan 2009, 18:44
Hallo,

ich möchte mir endlich mal eine richtige vernünftige Einrichtung zum Musik hören anschaffen, sprich:

einen (Voll-)Verstärker (bis 200€)
zwei Standlautsprecher (bis 200€ pro Stück)

Allerdings habe ich quasi keine Ahnung davon und nur ein begrenztes Budget. Ich habe mir mal ein paar Sachen rausgesucht, bin aber auch für jede weitere Anregung dankbar.
Da ich als Student wahrscheinlich nicht mehr ewig in meiner aktuellen Wohnung bleiben werde sollten die Boxen einen Raum bis max. 25m² beschallen können.

Lautsprecher:

KEF iQ 7 SE - die habe ich für 249€ bei www.die-4-helden.de
KEF Q 5 - für 222€ auch da

Jamo S606 - für ca. 200€ http://www.jamo.de/D...7412&ProductID=17849
--> auf der Herstellerseite steht etwas von Frontlautsprechern. Kann man die trotzdem als "normale" Stereolautsprecher verwenden?)

Verstärker: (bin ich nicht wirklich weit gekommen mit meiner Auswahl)

Yamaha AX-397


Fragen:
1. Gibt es Alternativen zum Vollverstärker? Könnte man z.B. auch einen Sorroundverstärker nur mit zwei Boxen sinnvoll betreiben, zwecks eventueller späterer Erweiterung?
2. Machen 2 1/2 oder 3 Wege Boxen einen unterschied? Kann man beide gleichwertig verwenden, wenn man nur zwei Lautsprecher aufstellt?
3. Gibt es sonst noch irgendetwas zu beachten?

Vielen Dank schon mal. Ich kann jeden Rat gebrauchen.


[Beitrag von KingHobbes am 10. Jan 2009, 19:00 bearbeitet]
KingHobbes
Neuling
#2 erstellt: 17. Jan 2009, 15:03
Kann mir niemand was dazu sagen?
ta
Inventar
#3 erstellt: 17. Jan 2009, 19:08
Jo, kauf das so!

Verstärkeralternativen in der Klasse: Denon PMA-500, Pioneer A-307R, Onkyo A-9155.

Surroundreceiver zum Musikhören lohnt sich nur, wenn du viel Musik im Surroundformat hast, auf SACD oder DVD-Audio...

Natürlich kannst du prinzipiell einen Surroundreceiver für Stereo nehmen... Allerdings zahlst du da auch noch mehrere Endstufen und Surroundelektronik mit, die du vorerst nicht nutzt, und insgesamt werden die Komponenten beim gleichen Kaufpreis natürlich eine schlechtere Qualität haben. Etwas nervig an Surroundreceivern finde ich dieses ganze digitale Klangregelungs-/Verbesserungsgedöhns, was sich oft grausig anhört.

-->Wenn du in absehbarer Zeit nicht das Geld für den Kauf zusätzlicher Boxen hast, sowie geeignetem Quellmaterial (SACD, DVD-A oder auch normale Film-DVDs nebst Player) hast kauf dir lieber Stereo...
Außerdem hat man normalerweise schon mit zwei Boxen genug zu tun, die richtig aufzustellen, dass es genug klingt. Surround hat da noch mal andere Anforderungen....

Weitere Alternative: Ein Stereo-Receiver, das wäre ein Stereo-Verstärker mit eingebautem Radio. Auch diese Geräte sind oft nicht GANZ so gut wie extra Tuner und extra Verstärker. Sind allerdings billiger...
Beispiel: Yamaha RX 397.

2-wege vs. 3-Wege ist eine Philosophiefrage. Gescheite 2-Wege-boxen haben meist ein besseres Impulsverhalten und eignen sich besser für Percussion/Elektronik-Musik.

3-Wege-Boxen klingen evtl sehr harmonisch über den gesamten Frequenzbereich, eignen sich eher für Orgelkonzerte und Choräle...
allerdings gibt es kaum noch echte 3-wege-boxen, weil man auch mit zwei wegen sehr gute boxen hinbekommt, wenn man etwas Grips in die Chassis und die Frequenzweichen steckt. Viele als 3-Wege angepriesene Boxen sind tatsächlich 2-1/2-Weger.

Diese sind im Prinzip Zweiweger, bei denen im Tiefbassbereich ein zweiter Tieftöner den ersten zusätzlich unterstützt. Diese boxen haben wohl nicht die Nachteile der 3-Weger beim Impulsverhalten.
KingHobbes
Neuling
#4 erstellt: 19. Jan 2009, 15:29
vielen dank für die hilfe.
nur eine frage hätte ich noch, würdet ihr die KEF oder Jamo Boxen bevorzugen?
becky
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2009, 05:27
Hi
Ich würde mir auch die kleinen von NAD anschauen bzw anhören.

liebe Grüße becky
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neueinsteiger
*ille79*_ am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  14 Beiträge
Lautsprecher für Film und Musik (Max. 600?)
B4umkuch3n am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  22 Beiträge
Hilfe für Ahnungslosen
Junkers am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 12.12.2015  –  14 Beiträge
Stereo (Boxen + Verstärker) für max 600 EUR
Alex_BZ am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.06.2007  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler bis 600 Euro
Jaguar500 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  7 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker für 600??
fuerstfriedrich am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  9 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker für max. 500?
#Nietzsche# am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  31 Beiträge
Regallautsprecher + Verstärker max 600 ?
eFX|skystar am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  25 Beiträge
Lautsprecher bis max 600?
Yeahhh am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  6 Beiträge
Stereoreceiver + Lautsprecher für ~600?
jaehnsons am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.708