Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM 8003 oder AA MAP 105?

+A -A
Autor
Beitrag
Mik_62
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Jan 2009, 14:47
Hallo Gemeinde,

bin auf der Suche nach einem neuen Verstärker, mein Hörraum ist ca. 25qm. Musikrichtungen hauptsächlich Rock und Blues in gemäßigter Lautstärke, da Mietwohnung, über (noch) KEF IQ3. Gerne benutze ich auch meinen Ipod um die Musik den ganzen Tag bei ShufflePlay zu hören

Nun habe ich mir einige Advanced Acoustic Teile angeschaut, darunter auch den MAP105. Bin aber eigentlich aus optischen Gesichtspunkten, Qualitätsproblemen einiger Nutzer (Thread über AAGeräte hier im Forum), wieder ein wenig abgerückt und tendiere eher zu Marantz und hier zum PM 8003.

Leider hatte ich noch keine Gelegenheit ein solches Gerät zu hören und frage nun in die Runde ob ihr mir einige Tipps geben könnt, die vielleicht zu meiner Kaufentscheidung beitragen können?

Tipps für Boxen und CD Player, passend zu den Komponenten, wären auch recht herzlich willkommen, da ich im Moment eine komplett neue Anlage zusammen stellen möchte.

Vielen Dank im Voraus sendet

Mik


[Beitrag von Mik_62 am 19. Jan 2009, 14:49 bearbeitet]
Mik_62
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Jan 2009, 09:36
Nochmal ich.....

Hat denn wirklich niemand Tipps?

Grüsse
Mik
sINmotion
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2009, 09:49
Vl seh nur ich das so.
Aber bin der Meinung das ein Marantz PM8003 für KEF IQ3 vom preislichen Verhältniss überdimensioniert ist.

Nachdem du auch nur gemäßigte Lautstärke hörst würd ich da eher zu einem PM5003 oder 7003 greifen.(Wenn ich jetzt bei maranzt bleibe)

Aber musst du wissen ob das für dich in Frage kommt.

Hab hier einen Marantz PM7003 stehen und bin damit sehr zufrieden.


[Beitrag von sINmotion am 20. Jan 2009, 09:53 bearbeitet]
Mik_62
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jan 2009, 09:56
Hi und vielen Dank für Deine Antwort,

ich bin im Begriff eine neue Anlage aufzubauen, die KEF IQ3 ist lediglich meine jetzige Box und soll ebenfalls in nächster Zukunft ausgetauscht werden. Ich möchte nur schon mal einen Verstärker haben, der auch für die Zukunft ausgelegt ist und mit den meissten Boxen zurecht kommt.

Grüsse
Mik
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jan 2009, 13:04
Hallo

Der Marantz ist wohl kaum mit dem AA zu vergleichen!

Mit dem 8003 bewegst Du Dich schon auf einem relativ hohen Niveau!
Allerdings ist seine Stabilität und Leistung nicht hoch genug, um ktitischen oder Wirkungsgrad schwachen Lsp. Höchstleistungen abzufordern!

Was ich damit sagen will, ein toller VV, der aber nicht mit jedem Lsp. harmonieren wird!
Aber es besteht immer noch die Möglichkeit, den VV mit einer Endstufe aufzurüsten!

Mein Fazit, von den Beiden genannten, würde ich den 8003 nehmen!
Natürlich gibt es zum Marantz aber noch ernst zu nehmende Alternativen, die ich in Betracht ziehen würde, in Abhängigkeit der neuen Lsp.!
Mik_62
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jan 2009, 13:15
Hallo zurück :),

und auch Dir vielen Dank für Deine Antwort.

Bis Dato habe ich nur den AA 105 gehört und wäre über ernst zu nehmende andere Verstärkertipps in Verbindung mit Tipps zu Boxen sehr dankbar. Der Preisrahmen für den Verstärker sollte 1000 Eu eigentlich nicht überschreiten. Die Boxen sind dann wieder eine andere Sache aber auch hier denke ich das der Rahmen nicht über 2000 Eu (Paarpreis)hinausgehen sollte.

Auf Marantz bin ich gekommen weil mir die Fertigungsqualität und Soundeigenschaften in Verbindung mit meiner Musi (Blues/Rock)durchaus zusagen.

Angefangen habe ich damals mit einer Marantz Kombi PM8 und ST8, daran kann man sehen das ich schon etwas ältern Datums bin :))

Auf Eure Antworten freue ich mich und Danke im Voraus

Grüsse
Mik


[Beitrag von Mik_62 am 20. Jan 2009, 13:32 bearbeitet]
PestoEsser
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jan 2009, 13:34
@ Mik 62
Ich würd mir an deiner Stelle erst mal überlegen, was für neue Boxen ich mir zulegen möchte. Welcher Preisrahmen, für was für einen Raum.
Denn wie gesagt, nicht jeder Amp harmoniert mit jeder Box.
Dann mußt deine Boxen nicht nach dem amp richten.
Wenn dir die iQs gefallen, werden dir die neuen iQ X0 bestimmt auch gefallen. Ein passender Spielpartner für den Marantz wär dann z.B. die iQ70 oder iQ90.

Greetz Andy
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jan 2009, 13:40
Was soll ich Dir für eine Kombi empfehlen, das kommt ganz auf Deinen Geschmack, Designwunsch und Raum an!

Geh doch mal zu einem Fachhändler mit einer guten Auswahl und teste mal ausgiebig, welche Kombi Dir am besten gefällt!

Diese leihst Du Dir aus und probierst das Equipment zu Hause, denn wer käuft schon gerne die Katze im Sack, besonders in Deinem Preisbereich!
Mik_62
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Jan 2009, 15:44
@Andy,

danke für den Vorschlag, jetzt heisst es wieder nur einen Händler finden der diese Kombi hörbereit hat.

@ GlennFresh

Ist es denn so einfach möglich Geräte auszuleihen? Sicherlich muss man Kaution hinterlegen oder wie ist das sonst zu bewerkstelligen?

Dachte das ich mir zuerst einen Verstärker zulege und dann eine vielfältigere Möglichkeit habe dazu passende Boxen zu finden..... Aber wenn ich das richtig verstehe sollten erst die Boxen gewählt werden und dazu dann der Verstärker?

Grüsse
Mik


[Beitrag von Mik_62 am 20. Jan 2009, 15:45 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Jan 2009, 16:09
Zu Punkt 1
Ja, es ist ganz wichtig, einen Händler zu finden, der Deine Wunschgeräte auch führt!
Ähnliche Geräte vermitteln nicht den Eindruck, den Du zu Deiner Auswahl benötigst!

Zu Punkt 2
Ein gutes Geschäft bietet die Möglichkeit, Deine ausgesuchten Geräte in den eigenen vier Wänden Probe zu hören!
Nur dort kannst Du wissen, wie das Set wirklich spielt und ob es Dir noch gefällt, bzw. das Richtige ist!
Also ich bekomme von dem Händler meines Vertrauens, das von mir ausgesuchte Equipment, auch ohne Kaution geliehen!

Allerdings ist es nur verständlich, wenn Du nicht schon langjähriger Kunde bist, das der Händler eine Kaution als Sicherheit verlangen wird!

Du hast jedoch nach dem Kauf, bei nichtgefallen, immer ein 14 tägiges Rückgaberecht, von dem Du Gebrauch machen könntest!
Teufel und Nubert werben sogar damit, hier sind es sogar 4 Wochen!

Zu Punkt 3
Der sicherste Weg wäre, zuerst die Lsp. und dann den passenden Verstärker, oder beides zusammen!
Mik_62
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Jan 2009, 16:38
Sicherlich ist das so der beste Weg einen Händler vor Ort zu suchen bei dem man die Geräte ausleihen kann und dann in den eigenen vier Wänden testet. Wie lange wäre es, nach Eurer Erfahrung, nötig die Sachen zu testen um auf ein Ergebnis zu kommen? 2 oder 3 Tage, kann es sein, das man sich ob des neuen Eindrucks, zu schnell dagegen oder dafür entscheidet?

Ein 14tägiges Rückgaberecht hat man doch nur, soweit ich informiert bin, beim Internetkauf oder auch beim Fachhändler? Wobei man sicher beim Händler vor Ort noch separate Vereinbarungen aushandeln kann. Wie macht Ihr das?

Grüsse
Mik
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Jan 2009, 16:50
Es gibt Lautsprecher, da braucht es nur ein paar Takte Musik um zu erkennen, der ist es!

Ein Wochenende sollte eigentlich reichen um seine Lieblings CD´s auf dem neuen Equipment zu testen!
Danach kannst Du sicherlich sagen, ob es passt oder eben nicht!

Wichtig, Deine Lieblings und Test CD´s zum Händler mitnehmen, um eine Vorauswahl zu treffen!
PestoEsser
Stammgast
#13 erstellt: 20. Jan 2009, 16:57
@ mik 62
Wo kommst denn her? Vielleicht kenn ich nen Händler in deiner Nähe. Oder frag mal Volker aka klingtgut hier im Forum. Der hat glaub ich so viel ich weiß, diese Marken bei sich im Sortiment.


Greetz Andy
Mik_62
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Jan 2009, 17:08
Prima, da hab ich ja einiges an Input bekommen. Eigentlich dürfte es nicht schwer sein, denn Ddorf, Bonn und Köln liegen fast vor meiner Haustüre Da sollte doch ein Händler zu finden sein

Grüsse
Mik
sINmotion
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jan 2009, 17:28
Als kleine Korrektur.

14 Tägiges Rückgaberecht beim Händler gibt es nicht.
Das gibts nur Online, da man Online Geld "zu leicht" ausgibt.

Die möglichkeit des umtausches / rückgabe von Geräten hat sich jedoch bei den meisten Geschäften eingebürgert wobei ich da doch annehmen würde das es bei Hifi Händlern nicht so ohne weiteres geht. Möcht das aber nicht verallgemeinern.
Mik_62
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Jan 2009, 11:03
Da bin ich wieder zurück

hab bezüglich der Boxen eine kleine Vorabauswahl via Internet getroffen und hab mich ein wenig in die XQ 20 und die Elac FS 247 verguckt.....

Ob diese Boxen bei der Verstärkerwahl Marantz oder AA gut klingen?

Mit der KEF IQ3 war ich bis nun zufrieden denke das der Schritt zur XQ 20 doch bestimmt hörbar sein wird?

Da das Posting noch in Bezug zu meiner Verstärkerfrage war hoffe ich das es hier noch richtig steht oder soll ich die Frage lieber im LS Forum stellen?

Danke für Eure Antworten

Grüsse
Mik


[Beitrag von Mik_62 am 22. Jan 2009, 11:15 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MAP 101 oder MAP 105?
DickyWest am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  4 Beiträge
Marantz PM 7003 oder 8003
ClioBlack am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  7 Beiträge
marantz pm 8003 an klipsch?
psychonauter am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  5 Beiträge
Entscheidungshilfe!: Project Pre/AmpBox oder AA MAP 103/105?
am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  6 Beiträge
Marantz PM 8003
Buddelbaby am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  13 Beiträge
Überarbeitung des Towers um Marantz PM 8003 - Studentenwohnung
Aphorism am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  24 Beiträge
Marantz PM7003 oder 8003
mainzelmaennchen am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  8 Beiträge
Marantz SA-PM-8003 oder HD-HK-990 von Harman/Kardon?
Pigpreast am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  21 Beiträge
PM 8003 und NuVero 4 ?
Teufelskerl am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  9 Beiträge
Marantz PM 6002
goana1 am 23.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • Marantz
  • KEF
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.250