Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac 208 A bei Saturn für 225 € / Stk. Nur wie verstärkt ?

+A -A
Autor
Beitrag
Homo_Novus_Sonus
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2009, 17:15
Hallo liebe Forummitglieder,

ich hatte gestern das Glück ein Paar Elac Schallwandler ( FS 208 Anniversary ) zu einem unschlagbaren Kampfpreis in einem Saturngeschäft zu erwerben.

Da ich aber nur einen einfachen Sony AV-Receiver (STR-DB790) besitze und natürlicherweise nicht mit dem Klang zufrieden bin muss ich jetzt aufrüsten.

Daher würde ich gerne drei Dinge von den Audiophilen unter Euch wissen.

1.
Welche Technik brauche ich um den bestmöglichen Klang bei einem restlichen Budget von ca. 2500 Euro aus den LS rauszuholen?

2.
Welche Art der Verstärkung ist zu Empfehlen, wenn man hauptsächlich Klassische Musik hört? Stereo-Vollverstärker oder Vor/Endstufen Kombi (evtl. auch zwei Monos)?

3.
Was haltet Ihr von folgender Technik für meinen Gebrauch?

Vollverstärker:

Naim Nait XS
Yamaha A-S 1000/2000
Astin Trew AT-2000
Musical Fifelity A5.5
Sonus Faber Musica
Advance Acoustic MAP-800
Marantz PM-15 S1
T+A Power Plant
Vincent SV-226 MKII
Rotel RA-06 / RA-1062
Symphonic Line RG 9 (etwas teurer)

Endverstärker:

2 x Vincent SP-997
2 x Rotel RB-1080/1091

Vorverstärker:

?

Beim CD Player habe ich an den Rega Apollo oder den zum Verstärker passenden gedacht.

Über Feedbacks, Anregungen und Erfahrungen würde ich mich sehr freuen, da ich z.Zt. etwas ratlos bin.

ÜBRIGENS!!! Zumindest hier in Berlin steht noch ein Pärchen der Lautsprecher rum, also beeilen.

Vielen Dank.
Mit freudlichen Grüßen,
Tobias
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2009, 17:29
Hallo,

normalerweise ist der Lautsprecher zusammen mit der Raumakustik für den Klang am wichtigsten, deshalb gibt man gerne oft 50% des Budgets für die Lautsprecher aus.
Warum gibt es diesen LS hier so günstig?Neu?

Normal liegen die um die 750/Stck??

Du bist mit dem Klang nicht zufrieden, an was liegt es denn??

Hast du schon ausprobiert einzelne Komponenten auszuschließen??
Wie?

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 24. Jan 2009, 17:35 bearbeitet]
Homo_Novus_Sonus
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2009, 18:19
Die Höhen sind Spitze dank Jet III und die Grundeigenschaften der Lautsprecher gefallen mir gut. Z.B. finde ich, dass sie recht natürlich spielen. Stücke wie z.B. die "Arie der Königin der Nacht" aus der Zauberflöte oder auch Vivaldis "Vier Jahreszeiten" und die "4. Symphonie" von Tschaikowsky mag ich sehr gerne und bin deshalb auch oft in der Philharmonie und Oper. Jetzt möchte ich mir diese Genüsse ein Stück weit nach Hause holen, aber ich habe das Gefühl, dass es das noch nicht ganz ist. Ich höre meinen CD's noch über einen 50 € teuren DVD-Player. Außerdem bringt mein Sony kaum Bass, was ja auch kein Wunder ist, da er nicht für den Stereobetrieb bestimmt ist sonder für 5.->"1". Die LS sind so günstig, weil es sich um 4 Ausstellungsstücke handelt. Ich hätte es übrigens hilfreicher gefunden, hättest Du auf eine meiner Fragen geantwortet, als diverse Gegenfragen zu stellen. Meine Raumakusik stimmt mit denen der LS recht gut überein und sie sind außerdem gut plaziert. Trozdem danke und noch einen schönen Abend.

Viele Grüße,
Tobias


[Beitrag von Homo_Novus_Sonus am 24. Jan 2009, 18:40 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2009, 18:57
Moin,

ich fände passend:

Verstärker: Yamaha A-S1000
CD-Player: Yamaha CD-S1000 oder 700.


Haakon
chris30
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2009, 19:07
Hallo Tobias,
die Beantwortung deiner Fragen entspricht einem Schießen im Nebel, (selbst wenn man die Boxen kennt,) da Hörvorstellungen verschieden sind, wir über deinen Raum nix wissen außer dass er passt etc..
Der wahrscheinlich zielführendste Weg ist es, einen Hifihändler aufzusuchen und dir von ihm mögliche Kombinationen empfehlen zu lassen und zu Hause auszuprobieren.
Generell würde ich in der angestrebten Preisklasse einem Vollverstärker den Vorzug geben.
Grüße vom Chris
Homo_Novus_Sonus
Neuling
#6 erstellt: 24. Jan 2009, 19:20
Die Yamahas möchte ich mir die nächsten Tage unbedingt besorgen, da ich jetzt schon viel Gutes über sie gehört habe. Mein Raum ist mittelgroß ca. 28 qm (Altbau) und ausgewogen, d.h. eine Kombination aus Diele, Tapete, Hölzböbeln und glatten Flächen. Weder zu dumpf noch etwa hallig. Die Lautsprecher sind frei stehend mit circa 1,80 m Abstand zur Wand aufgestellt. Aber nochmal zum A-S 1000, leider sagt er mir optisch nur wenig zu. Denke aber damit komme ich klar. Das wichtigste ist mir erstmal natürlich der Klang. Werde dann mehr berichten. Welche Geräte sollte ich noch zu Hause probe hören. Mich würde der Powerplant und Naim Nait sehr interessieren.

Chris: Kannst Du mir sagen, warum Du zu einem Vollverstärker tendieren würdest? Wenn die Vincent SP-997 Monos so gut klingen wie sie aussehen, wären die für den gleichen Preis zu haben. Kennt die jemand?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


[Beitrag von Homo_Novus_Sonus am 24. Jan 2009, 19:30 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Jan 2009, 22:44
Hallo,


Homo_Novus_Sonus schrieb:
Ich hätte es übrigens hilfreicher gefunden, hättest Du auf eine meiner Fragen geantwortet, als diverse Gegenfragen zu stellen. Meine Raumakusik stimmt mit denen der LS recht gut überein und sie sind außerdem gut plaziert.


Ich bin eben gerne genau informiert und frage lieber den TE noch einmal an bevor ich einfach irgend etwas in den Raum werfe.

Falls dir das nicht gefällt verabschiede ich mich dann doch lieber hier.

Übrigens wird dich ein seriöser Händler noch viel mehr Fragen.

Gruss

P.S.: Arcam A38, Arcam cd17 (cd37)
Mario_BS
Stammgast
#8 erstellt: 24. Jan 2009, 22:53
@Homo_Novus_Sonus:

zu 1. Einen Verstärker, einen CD-Player und ein paar Kabel ...

zu 2. Einen Vollverstärker ...

zu 3. Naim ...

Gruß
Mario


[Beitrag von Mario_BS am 24. Jan 2009, 22:54 bearbeitet]
chris30
Stammgast
#9 erstellt: 25. Jan 2009, 18:38
Hallo Tobias,
da es bei Hifi wie überall nix umsonst gibt, müssen zwei Netzteile und zwei Gehäuse, um die ebenso banalen wie wichtigsten Unterschiede zu nennen, gegenüber einem Netzteil und einem Gehäuse beim Integrierten bezahlt werden. Das bedeutet, dass Du zum selben Preis eher einen höherwertigen Integrierten kriegst (oder entsprechend einen höheren Preis bezahlen musst).

Wenn Du die Gelegenheit hast, die Vincentmonos auszuprobieren, solltest Du das trotzdem unbedingt tun. Die Frage ist dann natürlich, welchen VV nehmen .

Die einzige Vorendkombi mit CD, die mir für ein Budget von 2500 einfällt ist NAD C 162 und C272. Und ich behaupte jetzt einfach mal, dass der Unterschied zum entsprechenden Vollverstärker C 372 nicht so gravierend ist. Um das rauszukriegen hilft nur ausprobieren und entscheiden, ob der Klangunterschied das Geld wert ist.

Hast Du denn Möglichkeiten zum Fachhändler zu gehen? Mitunter ergeben sich da auch ganz andere Möglichkeiten oder Ideen.

Grüße vom Chris
Homo_Novus_Sonus
Neuling
#10 erstellt: 26. Jan 2009, 21:52
Viele Dank!
Elac-Jet
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Feb 2009, 10:23
Hi Münchhausen,
Elac 208,a für 225 € St.
Ich hab mir Heute das selbe gekauft !
Nach ganze Monat suchen im Internet,Saturn und Go.
Die beste Preis hat Hirsch-ille St. für 495€
Ich hab 208 an meinen Denon 2808 angeschlossen auch beim Hirsch-ille für 575 € und Das passt wie die Faust aufs Auge!
Chimsen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Feb 2009, 12:14
Wo habt ihr die denn genau her und gab es noch welche? *g*

Viele Grüße,
Tim
Elac-Jet
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Feb 2009, 14:02
Meinst du jetzt die Elac fs 208,a ?
Hier:
http://www.hirschill...7d5a14544a7a183ce1dd
oder in der Bucht .
http://cgi.ebay.de/E...12|39%3A1|240%3A1318
zuyvox
Inventar
#14 erstellt: 20. Feb 2009, 14:14
Auch wenn ich sie haptisch nicht sehr gut finde, solltest du dir mal NAD in Kombination mit Elac anhören. Das passt ganz gut, genauso wie der 1000er von Yamaha.

lG Zuy
Chimsen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Feb 2009, 15:36

Elac-Jet schrieb:
Meinst du jetzt die Elac fs 208,a ?
Hier:
http://www.hirschill...7d5a14544a7a183ce1dd
oder in der Bucht .
http://cgi.ebay.de/E...12|39%3A1|240%3A1318


Ich meinte für den Spotpreis ;-) Die anderen Angebote sind aber auch in Ordnung.

Viele Grüße,
Tim
Elac-Jet
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Feb 2009, 16:27
Hi,du meinst St.für 225 € für den Preis kriegst du nicht einmal gebrauchte
Aber frag doch Homo_Novus_Sonus,was muß er dafür tun
Wie ich schon geschrieben hab:Hirsch-ille hat das beste Angebot St. für 495,-!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac FS 207 A
mrtwister93 am 04.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  10 Beiträge
elac fs 208 oder 209
gunna21 am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  3 Beiträge
SUCHE VERSTÄRKER/CD/TUNER passend zu ELAC 208 A was empfiehlt ihr?
barabas68 am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  2 Beiträge
Welche Standboxen? 800?/stk
*F_E_L_I_X* am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  5 Beiträge
yamaha A-S201 für ELAC ELT 10?
N3kr0E am 10.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  15 Beiträge
Standlautsprecher für 200-225?
Blink-2702 am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  61 Beiträge
Canton Vento 809 DC oder Elac 207(208).2 an Yamaha DSP A2
ynoat am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für Elac 208.2
jazznova am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  5 Beiträge
Suche Aktivboxen bis 250?/Stk
leadtodeath am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  20 Beiträge
Mivoc 208 vs. JBL es 20
-sOne- am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Yamaha
  • Vincent
  • NAD
  • Rotel
  • Sonus Faber
  • Naim Audio
  • Advance Acoustic
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.827