Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleine Anlage zum Musikhören oder gleich "was besseres" ?

+A -A
Autor
Beitrag
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mrz 2009, 11:32
Hallo,

ich möchte mir eine kleine Anlage zum Musikhören (EBM/Electro, aber vor allem eher ruhigere, klassisch angehauchte Sachen) anschaffen. Eigentlich soll es vor allem leise "gut klingen", da ich ruhige Nachbarn habe und das auch so bleiben soll ;-)

Zuerst bin ich auf die Yamaha Pianocraft-Anlagen gestoßen, war jedoch froh, dass ich mir keine "auf blauen Dunst" bestellt habe, da sie mir klanglich überhaupt nicht gefallen (irgendwie scharf in den Höhen/Mitten).

Habe mir dann noch ein kleineres, günsiges Onkyo-Komplettsystem angehört, um die 250 EUR, was mir ganz gut gefallen hat - leider weiß ich die Typbezeichnung nicht mehr.

Da ich aber doch recht "hifi-affin" bin, habe ich mir dann noch eine Teac/Elac-Lösung angehört (CR 225 hieß die Anlage, die Lautsprecher waren ein "203"-Modell, sorry dass ich auch hier die Typbez. nicht mehr exakt weiß).
Das klang wirklich super in meinen Ohren, kostet insgesamt dann aber schon um die 900 EUR, insgesamt.

Und wenn man mal "ausbauen" möchte finde ich vor allem die LS eine recht gute Wahl.

Mein Freund möchte lieber eine Dolby-Surround-Lösung - ich persönlich halte diese "gängigen x.1 Lösungen" zum Musikhören völlig ungeeignet. Und "Heimkino" gucken wir wirklich nur 1x im Jahr - wenn überhaupt.. Außerdem können wir hinter der Couch keine LS anbringen und ich halte rein gar nix davon, irgendwelche Tweeter an der Decke anzubringen *ätz*

Was haltet ihr von der Teac/Elac Lösung, oder ist evt. auch die preisgünstigere Onkyo-Anlage für meine Anforderungen ok? Gibt es evt. irgendwelche "Heimkino"-Lösungen, die auch für Musik gut geeignet sind und nicht gerade Tausende von EUR kosten?

Hoffe, das ist nicht zu lang / zu wirr geschrieben - leider bin ich schon ein paar Jahre aus dem Hifi-Thema raus.

lg
Nera
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2009, 11:35
ich an deiner stelle würde dir einen stereo verstärker von denon, onkyo oder yamaha empfehlen und dazu zwei regal lautsprecher
kvendlar
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2009, 15:02
Bei mir stehen Marantz PM6002 + PSB Alpha B1. Kostet zusammen etwa 650 Euro, und dann hast Du noch keine Boxenkabel und Signalquellen. Das liegt deutlich über dem was Du erwähnt hast, aber sind noch keine "tausende Euro" und ich habe bisher in der Preisklasse für meinen Geschmack nichts besseres gefunden.

Abgesehen kann ich (vielleicht weniger als Händlerempfehlung als als Preisreferenztipp www.hirschille.de empfehlen (insbes. die Komplettpakete).

Zu guter letzt, wenn Ihr etwas Zeit habt und Euch nicht scheut mit Leim, S(tichs)äge, Bohrmaschine und (ein ganz klein wenig) mit einem Lötkolben umzugenen bekommt Ihr für einen Paarpreis von ~160 Euro (inkl Holz) das StartAir Kit oder ein Pärchen Picolino 2. Vergleichbare fertiglautsprecher kosten neu deutlich mehr, und Gebrauchtkäufe wären doch sehr Risikoreich und extreme Glücksfälle. Sinn/unsinn von Selbstbau wird gerade hier diskutiert.


[Beitrag von kvendlar am 26. Mrz 2009, 15:04 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2009, 17:09
Hallo,

wenn dir die Elac gefällt, ist gegen einen Kauf nichts einzuwenden. Nur solltest Du dich nicht von allerersten positiven Eindruck blenden lassen, sondern dir in anderen Läden zur Sicherheit noch andere LS anhören.

Nach meiner Meinung ist gegen die kleine TEAC nichts einzuwenden. Im Gegenteil. Die ist solider gebaut als so mancher fullsize Plastikbomber. Sie ist imho durch aus "etwas richtiges". Einziges Manko ist die nicht sehr hohe Leistung. Dies kann man aber sehr gut durch Boxen mit einem hohen Wirkungsgrad kompenzieren.

Wenn die Elac, welche Du gehört hast, eine von diesen ist, http://www.elac.de/de/products/archiveb.php?search=203
würde ich die nur mit der TEAC verheiraten wenn Du eher ein Leisehörer bist. Wenn es auch mal etwas herzhafter zugeht, ist die Leistungsfähigkeit der kleinen TEAC wohl nicht ganz ausreichend (Elac empfiehlt im günstigsten Fall Amps ab 30W)

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder andere Lautsprecher oder eine anderes Modell aus der TEAC Reihe. Wenn du statt der CH 225 die DRH 300 nimmst, bist Du bei der ELAC auf der sicheren Seite.

Boxen die für die 225 besser geeignet sind wären z.B.:
Kef iQ10 oder IQ30
Phonar Ethos R100
oder günstiger
MORDAUNT SHORT AVANT 902i

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Mrz 2009, 17:12 bearbeitet]
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:11
Hallo,

vielen Dank für euere Tipps, vor allem @ baerchen, herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort mit den vielen Links, ich weiß es sehr zu schätzen :-).

Ich bin auch noch etwas am Zweifeln, weil die 225er-TEAC ja nur 25 Watt hat. Allerdings möchte ich in der Wohnung wirklich bloß in Zimmerlautstärkenregion hören (schon erwähnte ruhige Nachbarschaft ;-) )

Ich bin mir jetzt relativ sicher, dass die LS, die ich gehört habe, die ELAC BS 203.2 sind (Auslaufmodell, ordentlich reduziert). Vom Klang war das (in Kombi mit der TEAC) in meinen Ohren wirklich klasse, schön warm, weich, klar und unaufdringlich.

Muss aber auch gestehen, dass ich mir nicht allzu viele "etwas bessere" LS angehört habe, da es bei den Kompaktanlagen ohne LS nicht so viel Auswahl gab - war ja bloß beim Saturn, weil ich ja eigentlich "nur mal schnell ne Kompaktanlage" wollte.. *schäm*

Für ein kleines System spräche auch, dass ich nur beschränkten Platz zur Verfügung habe, eine "Fullsize" müsste ich im Sideboard verstecken..

Die DR-H 300 finde ich auch sehr attraktiv, die Alternative kannte ich noch gar nicht. Ich wollte ja eigentlich nix, was gleichzeitig auch DVD abspielen kann - kann das evt. ein Manko sein? (Lauteres Laufwerk, nervigere Bedienung..?)
Die 225er fand ich so herrlich unkompliziert..

Ich muss gestehen, dass ich mich schon ein bischen auf die LS "eingeschossen" habe, werde mich dazu aber noch mal ein bischen belesen und auch mal nach Testberichten der DR-H 300 suchen.

Die Idee mit dem Selbstbau ist nicht schlecht - möchte ich aber bei LS lieber anderen überlassen ;-) Ich bau die Terrarien für meine "Mitbewohner" selber - das muss reichen ;-)

lg
Nera
kvendlar
Stammgast
#6 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:22
Also wenn Du Dich quasi entschieden hast umso besser, aber wenn Du doch mal ein paar andere Sachen hören willst und die Zeit hast, dann ruf doch mal nen HiFi Laden in der Nähe an, sag dem Händler Deine Preisvorstellung und frag ob er Dir nen Probehörtermin geben kann. Macht tierisch spass auch mal was zu hören von dem Du weißt dass es Viel zu teuer ist :-)
(und imho ist terrarien bauen fast schon komplizierter als Boxen, aber ich glaube bei Dir wars der Zeitfaktor)
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:40
..ja.. Probehören ist ne gute Sache.. Problem ist nur, dass ich bei sowas oft vom Hölzchen aufs Stöckchen gerate..

Gerade bei besonders schicken Teilen übernimmt dann das "Haben muss" Gehirnareal dann bei mir leider den Verstand, obwohl man ne Anlage/Komponenten ab ner gewissen Dimension gar nicht benötigt.. *sfz* Für das was ich höre, würde sicher auch ne Anlage für 200 EUR reichen.. Und jetzt schleiche ich um 500 EUR LS und ne 400 EUR Anlage herum..
Und dann geht man in den Fachhandel und sieht dort hübsche Fullsize-Komponenten, die man ja noch erweitern könnte,.. etc etc etc..

Und das kann leicht noch weiter "ausarten", aber das kennt ihr im Hifi-Bereich sicher besser als ich

Das möcht ich nen bischen eindämmen, hab da schon kostspielige Erfahrungen gesammelt

(OT: Echt - Terras bauen ist komplizierter als LS zu bauen? Hätt ich so nicht gedacht!)

Edit: gibt es ne gute Adresse für HiFi in Hamburg?


[Beitrag von Nera am 26. Mrz 2009, 18:41 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:40
Am DVD Laufwerk leidet wie bei allen DVDs etwas der Bedienkomfort, weil DVD-Player eine längere Zugriffs- und Einlesezeiten haben.

Aber da du ja eher leise höhren möchtest, wäre der 225 auch ok


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Mrz 2009, 18:42 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 26. Mrz 2009, 18:50

Nera schrieb:
(OT: Echt - Terras bauen ist komplizierter als LS zu bauen? Hätt ich so nicht gedacht!)

Edit: gibt es ne gute Adresse für HiFi in Hamburg?


Gehe mal zu "Open Air" in die Rentzelstraße. Ist ein Laden für Selbstbaulautsprecher. Herr Prager hat Bausätze für jeden Geldbeutel. Aber nicht nur für Bastler ist er da, Kef, Dynaudio, Triangle, Creek, Atoll, Audiolab u.a. hat er auch im Programm und meist auch einiges an gut erhaltenen gebrauchten am Lager

Die oben verlinkten Phonar hat Wiesernhavern im Programm.

Hifivirus verdächtig z.B:
Hifi Studio Bramfeld
kvendlar
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mrz 2009, 19:39
Wende Dich doch mal an den User kloetzken, der will nächste Woche in Hamburg hören gehen. Und bei der Gelegenheit, wenn Du die PSB Alpha B1 (300 Euro) anhörst und Dir die Teac besser gefallen dann sag mir das bitte, dann muss ich die teac auch mal hören.

Ach eine Frage hast Du noch gestellt: der Händler hier sagte "billiger geht fast immer" aber Heimkino fängt so bei 500 Euro an (der Verstärker) und dann ist nicht mit Gedanke in Richtung Hifi eingekauft.
Wie gesagt ist immer das eigene Bedarfsniveau
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Mrz 2009, 21:06
Vielen Dank für den Tip Audiophonie ist nämlich auch nur nen paar Minuten von meinem Zuhause weg, da kann man schnell mal vorbeifahren.
Wenn es preiswertere LS gibt als die Elac wär ich auch nicht grad traurig, aber ich war von den Teilen wirklich mehr als angetan..

Aber kann ich die LS überhaupt noch vernünftig vergleichen, wenn bei mir zuhause ne ganz andere Anlage dranhängt?

Meiner bescheidenen Ansicht ist auch "Heimkino" "Heimkino" und Hifi eben Hifi.. Aber ich bin auch sehr, sehr lange raus aus dem Thema..
Nur interessenhalber: Gibt es da überhaupt irgendwelche Kompromisse, jetzt mal preisklassenunabhängig?
kvendlar
Stammgast
#12 erstellt: 26. Mrz 2009, 21:22
Ja, Kompromisse gibt es sicher. Vor allem im niedrigpreissegment solltest Du Dich festlegen wenn Du was wirklich gutes willst. Bei 1000 Euro geht so langsam die Kombinationsmöglichkeit los (soweit ich das beurteilen kann... ist eben ausser meinem Finanziellen Rahmen)

Ich kenne den Laden nicht, aber im Normalfall solltest Du ohne grosse Probleme die Boxen zum Testen mit heim nehmen können über Nacht oder so auf Lieferschein.

Wenn das nicht geht frag ob Du Deinen Amp mal mitbringen kannst. Wenn Du zum Hören gehst, bring mal 2-3 Lieblings CDs mit.
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 28. Mrz 2009, 21:06
*sfz*

ich hatte heute die Möglichkeit, bei Audiophonie die Cambridge Audio "one" anzuhören, sogar im direkten Vergleich zu der Teac CH-225..

Zuerst hab ich die CA mit den passenden CA Lautsprechern (SA 30 glaub ich) gehört.. War schon mal ganz nett.. Aber eben nur "nett"..

Dann hab ich sie mit den Elac BS 243 gehört - genial.. Einfach nur genial *doppelsfz*.
Brillianter Klang, sowohl bei ruhigerer Dark-Folk Musik (Rome) als auch bei Electro mit sehr vielen Sounddetails (Front Line Assembly). Ein detaillierter, natürlicher, wunderschöner "breiter" Klang, auch bei geringerer Lautstärke... Mein lieber Schwede..

Zum Vergleich kam dann mal die Teac dran, was soll ich sagen.. Nach ca. 30 Sec hatte ich die Nase voll, das ging gar nicht gegen die CA.. Bei der Teac hat sich die Musik viel gedämpfter angehört - irgendwie wirklich "muffelig". Verstehe ja nicht wirklich viel von Hifi, aber die Klangunterschiede waren enorm. Hätte ich nicht gedacht.

Fazit: Die Lautsprecher werden auf jeden Fall gekauft, da kann kommen was will.. sind auch schon reserviert.

Die "one" darf ich leider nicht haben, da es statt dessen lieber ein 5.1 Receiver werden soll.. (warum gibt es keinen "Heulsmiley" ? )

Jetzt werden die 540 D V2 / 540 R V3 - Komponenten in Augenschein genommen und ich hoffe nur, dass die im Stereobetrieb der kleinen süssen "one" das Wasser reichen können...
kloetzken
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mrz 2009, 03:59
Hey !

Hast du dir mal im Saturn die lederne Audio Pro anlage angehört ?

Jedesmal wenn ich eine CD in der tasche hab und im Saturn rumlaufe schmeiß ich das ding erstmal an... ich find die echt super ! toller klang, unglaublich gutes und stylisches aussehen.

aber gut, wenn der mann im haus einen 5.1 receiver haben will... dann führt da wohl kein weg dran vorbei

Grüße von HH nach HH
Andreas
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 29. Mrz 2009, 17:24
Hoi,

Ich war nur im Mediamarkt in Nedderfeld (?) - das ging mal gar nicht, auswahltechnisch.. Da hab ich weder was stylishes, noch was ledernes, geschweige denn was mit gutem Klang vernommen.. Da ist der Saturn in der Mönckebergstr. noch besser..

Mit den Cambridge-Surroundkomponenten kann ich mich evt. auch ganz gut anfreunden, nach dem was man so liest.

Morgen hole ich jedenfalls erst mal die Elac´s ab und wenn mein Holder (nach dem Motto: eigentlich guckt er gar keine DVD´s und hat an dem Thema gar kein Interesse aber wenn "Sie" ne Musikanlage will, die ein bischen besser ist, pocht "Er" pauschal auf ne Surroundanlage)
sich nach zwei-drei Wochen nicht gerührt hat, was Surroundanlage angeht, dann hole ich mir klammheimlich doch die "one"..
kloetzken
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Mrz 2009, 17:56
Jo, der MM Nedderfeld ist eher uncool... aber da fahr ich mit dem fahrrad 5 minuten hin, deswegen erste wahl, hehe.

ich mag die cambridge komponenten auch , sicherlich 'ne gute wahl

ansonsten vielleicht mal zum saturn in der mö oder wiesenhavern und marantz geräte anhören, die sehen top aus, klingen prima und die haben auch gute sorroundprodukte (einen SR 6003 vllt ?! )

beste grüße
kvendlar
Stammgast
#17 erstellt: 29. Mrz 2009, 19:56
Nera: bevor Du kaufst: hör Dir mal PSB Alpha B1 an (und ich bin jetzt - zumindest in diesem Thread) still damit.
kloetzken
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Mrz 2009, 20:33
genau ! hör' dir die (B1) mal an die sollen jetzt die woche reinkommen bei audiophonie.

Werd' mir die auch mal zu Ohren führen !
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 30. Mrz 2009, 18:33
PSB... so hießen die Teilchen glaub ich, die ich heute gehört habe.. Kostenpunkt so um die 300 EUR/Paar, kann das sein?
kloetzken
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Mrz 2009, 18:59
ja, wann warst du da ? kurz nach sechs ?
kvendlar
Stammgast
#21 erstellt: 30. Mrz 2009, 19:25
genau,... 300 Euro/Paar in DLand... 140 Euro inkl. Port von ebay.co.uk
kloetzken
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Mrz 2009, 19:51
140 ?

Oh man ... so leid es mir für die jungs von audiophonie tut... dann sind die dinger wohl gekauft ... aus england
kvendlar
Stammgast
#23 erstellt: 30. Mrz 2009, 20:03
siehe meine gewonnene Auktion Porto (Wichtig: sag den Briten sie sollen per DHL schicken) kostet maximal 50 GBP (www.x-rates.com +/- 2% ist was Du mit Paypal zahlst)

habe seit dem einige mal B1 rüber gehen sehe für 60-80 GBP. Ich spiele mit dem gedanken ein 5.0 System aus B1 zu bauen... Wenn also jemandzwei paar aht und sich ein drittes kaufen will, bitte bescheid sagen.
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 30. Mrz 2009, 20:32
Ja, so gegen kurz nach sechs war ich (glaub ich) da.
Hatte diesmal allerdings keine eigene CD dabei & hab mir von den Hauseigenen den Johnny Cash ´reingezogen und dann dann noch so was "latinomässiges" (glaub ich)..

Hab mir eine Kombi aus neuem DVD/CD-Player von Cambridge & einem 5.1 Receiver (auch von CA) angehört, gegen die "one" und muss sagen: auch da finde ich die "one" besser..
So eine Grütze aber auch..

Als LS hingen die PSB dran und ich muss sagen, sie klingen wirklich gut. Richtig gut!
Als ich nach den LS fragte, meinte der Chef des Geschäftes "dazu sag ich später was" und da meinte ich "ok, dann sind sie entweder extrem teuer oder extrem billig"
An der "one" klangen sie total detailliert, natürlich, lebendig,.. An der anderen Kombi war es zwar gut, aber die Lebendigkeit hat gefehlt. Aber das lag ja nicht an den LS.

Allerdings habe ich die Elac nicht im direkten Vergleich gehört, das wird wohl das nächste Mal passieren..

Aber die PSB sind wirklich richtig gut - mein lieber Schwede!

.. PS: hilft mir jemand beim Finden einer Kompromisslösung "guter Stereoklang vs. Surround.... "?
kloetzken
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Mrz 2009, 21:05
und die LS waren noch nichtmal eingespielt ! ich hab quasi beim auspacken zugeschaut

und wie schonmal empfohlen : Marantz SR5003 oder SR6003
die sollen wohl dufte stereoqualitäten haben gäbe es auch in schwarz , passend zu EBM und den evtl schwarzen PSB ?!
kvendlar
Stammgast
#26 erstellt: 30. Mrz 2009, 23:47

Nera schrieb:
hilft mir jemand beim Finden einer Kompromisslösung "guter Stereoklang vs. Surround.... "? :(

naja, ne homogene lösung sollte gut sein, also alles von PSB? was ist mit 5x B1? alternativ PSB C1 oder T1 oder C1 oder CLR 1
kloetzken
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Mrz 2009, 00:59
Ich glaube es ging ihr eher darum einen AV Receiver zu finden mit dem sie gut Stereo hören kann, die Erweiterung auf ein 5.1 System soll wohl erst später (wenn überhaupt) stattfinden
kvendlar
Stammgast
#28 erstellt: 31. Mrz 2009, 06:37
Stimmt, sorry, bin abgedriftet.
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 31. Mrz 2009, 19:44
Hallo

Genau, in erster Linie geht es um einen AV-Receiver mit dem richtig guter Stereosound möglich ist.

Heute waren wir im Hifi-Studio Bramfeld - mein lieber Schwede, haben die dort krasse Sachen

Haben dort weniger gehört, eher mit dem VK geschnackt.. Dort hieß es, "richtig gute" Kompromisse bekommt man erst so um die 6000 EUR (nach oben keine Grenzen ) - aber das ist preislich eh ne andere Welt..

Aber wie es jetzt aussieht, bekomme ich meinen Freund hoffentlich doch "weichgeklopft" - so dass ich mir demnächst vielleicht die kleine Cambridge holen kann

Auf jeden Fall werd ich dann noch mal die PSB-LS gegen die Elac anhören, mal gucken wie der direkte Vergleich so ausschaut. *schon drauf freu*

Evt. werden wir noch mal den u.g. Marantz ins Auge anhören, mal gucken...
Nera
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 09. Apr 2009, 13:26
Hallo,

wollte bloß noch mal berichten:

Da mein Holder nicht mehr allzuviel wegen der kleinen Cambridge ´rumgezickt hat, als ich sie erwähnt hatte, habe ich das als Einverständniserklärung genommen.

Und so ist die Kleine heute bei mir eingezogen - zusammen mit einem Elac 243 - Päärchen. Habe sie schon angeschlossen und höre gerade den ersten Song..

Gefällt mir selbst im "un-eingefahrenen" Zustand schon sehr sehr gut.

Eventuell werden demnächst noch Lautsprecherständer für die Elac´s einziehen, mal gucken..

Auf jeden Fall gibts erst mal nen schönen "Straußenfederputzwaschel" für die Klavierlack-LS

Viele Grüße & schöne Ostern
Nera
jeremiah
Stammgast
#31 erstellt: 05. Mai 2009, 17:39
Hallo Nera,

falls Du noch zuhörst : Ich nenne seit kurzem ebenfalls die Elacs mein Eigen und stehe kurz vorm Kauf einer One. Weil ich sie hier bei mir nirgends Probe hören kann, würde mich interessieren, wie Dein Eindruck nach einem Monat so ist.

Grüße


[Beitrag von jeremiah am 05. Mai 2009, 17:54 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche "kleine" Surround Anlage auch zum Musikhören
BlueDragon am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher/Anlage zum Musikhören am Handy
FunnyFreshTS am 18.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  90 Beiträge
Stereo Anlage zum Musikhören - 250?
BlauzahnMusik am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
Erste Anlage zum Musikhören 300?
Acdcrocker98 am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  4 Beiträge
Suche aktive Nahfeldmonitore zum Musikhören.
Sergeant_Soy am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 17.09.2016  –  7 Beiträge
Erste "kleine" Anlage
Track-Mania am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.05.2012  –  24 Beiträge
Stereoboxen zum Musikhören
mcfrany am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2006  –  6 Beiträge
Stereo System nur zum Musikhören für ca. 1400 Euro
Roam am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  22 Beiträge
Anlage für kleine wohnung
Mavea am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  33 Beiträge
kleine Anlage für Praxis
El-Loco1977 am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • KEF
  • Elac
  • Mordaunt Short
  • Marantz
  • PSB

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedwini-hamburg
  • Gesamtzahl an Themen1.345.808
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.444