Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker zu Klipsch RF 62

+A -A
Autor
Beitrag
Veteranus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Apr 2009, 10:40
Hallo
ich hatte vor mir die Klipsch Rf-62 zu kaufen. Ich wollte fragen ob mir jemand sagen kann welcher Verstärker dazu passen könnte
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Apr 2009, 06:30
Hallo,

ich hab eher ein anderes Problem,

weiss gerade nicht welchen ich nicht anschliessen,welcher nicht passen könnte.

Was erwartest du den von dem oder den verschiedenen Verstärkern im Zusammenhang mit diesen LS??

Gruss
Veteranus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Apr 2009, 07:44
Hallo,

Ich erwarte natürlich einen guten Klang.
Die Leistung sollte aber auch stimmen.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Apr 2009, 08:34

Veteranus schrieb:
Hallo,

Ich erwarte natürlich einen guten Klang.
Die Leistung sollte aber auch stimmen.

Gruss


Moin

Ein natürlicher und guter Klang, liegt immer im Auge (Ohr) des Betrachters (Höhrers)!
Du wirst um ein Probehören mit verschieden Modellen nicht herumkommen!
Ein guter Klipschdealer wird Dir aber sicher ein solches Unterfangen anbieten können!

Die RF62 benötigt nicht sonderlich viel Leistung, allerdings sollte der Verstärker eine vernünftige Qualitätsstufe haben!

Wie hoch ist Dein Budget?
Was erwartest Du von dem Verstärker (Austattung, Optik, etc.)?

Ansonsten kann ich weimaraner nur zu stimmen, zu der RF62 werden wohl so einige Verstärker passen!

Mfg.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Apr 2009, 09:44
Hallo,

ich gehe mal davon aus daß du die Klipsch schon gehört hast und sie dir gefällt,vom Klang her.

Grosse Unterschiede im Klang ,bei angemessenem Budget,
wirst du bei unterschiedlichen Verstärkern nicht mehr hervorbringen,
eher in Sachen Verarbeitung,Optik,Haptik und Kontrolle des Verstärkers über die Lautsprecher.

Mit dem guten Wirkungsgrad der Klipsch reicht z.B. ein Nad 326 BEE aus,
das Budget hatte ich auch noch nicht hinterfragt,
das hat Glenn jetzt schon erledigt(Grüsse)
das ist natürlich vllt auch ein Kriterium ??

Gruss
Veteranus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Apr 2009, 15:02
hallo

Mein Buget wäre so um die 400 €.
Bekommt man da etwas gutes für ?
Oder sollte ich noch sparen?
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2009, 15:12
Da bekommt man durchaus was sehr brauchbares aus der Einstiegsklasse.
Wenn Klipsch keinen großen Mist gebaut hat, sollten sich die Verstärker auch klanglich kaum unterscheiden.
Du darfst also nach Ausstattung, Leistung, Optik und Bedienbarkeit auswählen.

Beispielmarken: Marantz, NAD, Yamaha, Creek, Cambridge, ...
Veteranus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Apr 2009, 16:09
Ok aber wie viel Watt sollte
der Verstärker denn mindestens haben?
MFG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Apr 2009, 16:20
Hallo,

2x 40 oder 50 Watt RMS

der NAD 325 BEE ist das Vorgängermodell vom 326 BEE und ist für ca. 350 € zu haben.

Gruss
Veteranus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 16:37
Würde dieser Verstärker passen ?

http://cgi.ebay.de/M...16|39%3A1|240%3A1318

MFG
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2009, 17:04

Veteranus schrieb:
Ok aber wie viel Watt sollte der Verstärker denn mindestens haben?

Wie laut willst du denn hören?
Da Klipsch praktisch alles auf dem Altar des Wirkungsgrades opfert, dürften selbst für Partypegel 80 Watt reichen.
Veteranus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Apr 2009, 17:09

Amperlite schrieb:

Veteranus schrieb:
Ok aber wie viel Watt sollte der Verstärker denn mindestens haben?

Wie laut willst du denn hören?
Da Klipsch praktisch alles auf dem Altar des Wirkungsgrades opfert, dürften selbst für Partypegel 80 Watt reichen.



Joa manchmal brauch ich einfach richtich laut^^ und dann sollte der Verstärker (wie mein jetztiger) nich dauernt ausgehn^^

MFG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Apr 2009, 17:14
Hallo,

[b]Joa manchmal brauch ich einfach richtich laut und dann sollte der Verstärker (wie mein jetztiger) nich dauernt ausgehn[/b]

Dann sollte der Verstärker laststabil sein,
auf die Wattangaben vertrauen ist die eine Sache,
laststabilität die andere.

Wenn du sichergehen möchtest da du unseren Angaben kein Vertrauen schenkst,
nen gebrauchten NAD 372 Vollverstärker,
der dürfte dich auch Wattmäßig beruhigen.

Gruss



[Beitrag von weimaraner am 19. Apr 2009, 17:17 bearbeitet]
sINmotion
Stammgast
#14 erstellt: 19. Apr 2009, 17:23
Hmm denk man sollte im Auge behalten was die Lautsprecher kosten und dementsprechend einen Verstärker auswählen.

Würde da eher an etwas wie Denon PMA - 700AE denken.
Oder ein ähnliches Yamaha Gerät.

mfg
Amperlite
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2009, 18:49

weimaraner schrieb:
Wenn du sichergehen möchtest da du unseren Angaben kein Vertrauen schenkst, nen gebrauchten NAD 372 Vollverstärker,der dürfte dich auch Wattmäßig beruhigen.

IMHO schon überdimensioniert.

Vor allem passt da das Verhältnis der Preise Lautsprecher-Verstärker nicht.


[Beitrag von Amperlite am 19. Apr 2009, 18:49 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Apr 2009, 19:05
Hi

Dein Budget reicht sicher aus um die RF62 adäquat zu betreiben und eine große Auswahl wäre auch verfügbar, wie z.B.:

http://www.idealo.de...-pm7001-marantz.html

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/279336.html

http://www.idealo.de..._-ax-497-yamaha.html

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=57364


Weitere gute Alternativen von Denon und Nad wurden ja schon genannt!

Mfg.
Glenn

weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Apr 2009, 21:14

Amperlite schrieb:

weimaraner schrieb:
Wenn du sichergehen möchtest da du unseren Angaben kein Vertrauen schenkst, nen gebrauchten NAD 372 Vollverstärker,der dürfte dich auch Wattmäßig beruhigen.

IMHO schon überdimensioniert.

Vor allem passt da das Verhältnis der Preise Lautsprecher-Verstärker nicht.



Das der Nad 372 überdimensioniert erscheint ist mir bewusst,
sonst hätte ich zuvor nicht 2x 40 oder 50 Watt als Mindestleistung angeschnitten.

Da der TE aber unseren Vorschlägen kein Vertrauen zu schenken scheint,
der C 372 ihm da gewisse Zweifel ausräumen sollte,
und als Gebrauchter dann doch preislich passen könnte,
brachte ich diesen hervor,
der 372er wird schon keine Schwierigkeiten mit den Lautsprechern bekommen.

Gruss
sINmotion
Stammgast
#18 erstellt: 20. Apr 2009, 04:09

weimaraner schrieb:

Das der Nad 372 überdimensioniert erscheint ist mir bewusst,
sonst hätte ich zuvor nicht 2x 40 oder 50 Watt als Mindestleistung angeschnitten.

Da der TE aber unseren Vorschlägen kein Vertrauen zu schenken scheint,
der C 372 ihm da gewisse Zweifel ausräumen sollte,
und als Gebrauchter dann doch preislich passen könnte,
brachte ich diesen hervor,
der 372er wird schon keine Schwierigkeiten mit den Lautsprechern bekommen.


Worauf wir aber anspielen ist, dass er bevor er geld in einen C372 investiert sich die nächst höheren Klipsch kaufen soll weil er davon deutlich mehr hätte
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Apr 2009, 16:48
Hallo,

sinmotion schrieb:


Worauf wir aber anspielen ist, dass er bevor er geld in einen C372 investiert sich die nächst höheren Klipsch kaufen soll weil er davon deutlich mehr hätte


Dann hat er aber immer noch keinen Verstärker.

Gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Stereo-Verstärker für Klipsch RF 62
panzerpaul am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  10 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-62
christiand am 07.08.2008  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  10 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF 62
Gustii am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  23 Beiträge
Verstärker zu Klipsch RF 62 gesucht?
Andi71 am 28.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  18 Beiträge
Passender Verstärker zu Klipsch RF-52 gesucht.
Boerm am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  4 Beiträge
Klipsch Rf 62 hörbare unterschiede Rf 63
123michi am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  19 Beiträge
passender Verstärker für Klipsch RF 63
uncj5 am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  114 Beiträge
passender sub zu klipsch rf 82
jayhc am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  2 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF 62
Aspire7738g am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-62
SMart83 am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • NAD
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.257
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.998