Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche Hilfe bei Standlautsprechersuche bis 1500 €

+A -A
Autor
Beitrag
stroblix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Apr 2009, 21:58
Hey Leute, ich habe ein kleines Problemchen. Ich suche Standlautsprecher zur Musikwiedergabe. Die Elacs klingen ganz schön, sind aber zum lauteren Musik hören etwas klein. Der Bass der Corals is überragend, aber irgendwann will ich mal etwas audiophileres bzw. einfach mal eine Alternative zu denen testen.
Die Raumgröße von 16qm sollte erst einmal zweitrangig sein, da ich jung bin und davon ausgehe nicht ewig in so einem kleinen Raum zu leben. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich die Lautsprecher vll doch mit den Marantz SR 5003 kombiniere, an den alten Onkyo anschließe, oder was neues kaufe. Ich hab mir jetzt schon ein paar Lautsprecher angehört und über manche etwas gelesen. Jetzt wollte ich erstmal eure Meinung zu diesen Modellen und evtl. andere Vorschläge hören, vll sogar mit Alternativelektronik. Nebenbei zu erwähnen wäre noch: ich höre zu 70% Musik mit der 5.1 Anlage (auch Stereo, weil mir die Elacs gut gefallen) und der Rest ist PS3 und TV. Musikgeschmack geht in alle Richtungen. Rock, Pop, Metal, House, Electro, manchmal auch iwelche Soundtracks. Also ein Lautsprecher, der feinfühlig is, aber vll auch zupacken kann.
Maximal will ich 1500 € pro Stück ausgeben, weniger wäre mir auch recht.
Nun zu der Liste der Möglichkeiten, die ich bis jetzt habe:
1.) Elac FS 247 ( würde zum 5.1 passen, soll allerdings nicht so pegelfest sein, vll schlecht bei Filmen und Metal Musik, wegen Jet Hochtöner)
2.) Aurum 970 ( soll ein guter Allrounder sein, was mir entgegenkommen würde)
3.) Canton Chrono 509 dc ( vom Aussehen her ganz klar in meiner Gunst und dass sie auch lauter zupacken kann)
4.) Canton Karat 709 ! ( sollen nicht viel Unterschied zur 790 haben und sind relativ billig zu bekommen; gut zum ruhigen Musik hören, vll ungeeignet für Metal ?! )
5.) Monitor Audio GS 60 ( guter Test in Areadvd, da werden die in den Himmel gelobt, ich konnte sie noch nicht hören )
....

Anmerkungen, Kommentare, Berichtigungen, Anregungen zu dem oben genannten?
Ich will halt mein Geld nicht "aus dem Fenster werfen" bzw den Kauf nach nem halben Jahr bereuen, weil ich auch was besseres zu dem Preis oder weniger hätte haben können.
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 19. Apr 2009, 22:04
hi für das geld würde ich mir auch mal die

nuline 122

nuvero 11

von nubert angucken. sind sehr pegelfest und kriegen meistens nur gute kritiken
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Apr 2009, 22:23
Hallo,

bei den schon genannten würde ich die Monitor Audio favorisieren,

habe da aber noch was ganz anderes.

Als erstens:

Swans M6002F+ (kostet UVP zwar mehr als 1500,aber )

oder Swans Diva 6.2F .

Beide wären auch mit Center, Rear aus der gleichen Baureihe zu ergänzen wenn erwünscht.

Als zweitens:

Von German Maestro die F-One,
auch mit Center und Rear ergänzbar,
die ist sehr feinfühlig aber auch belastbar,
der Hochtöner klingt nicht ganz so spitz wie der Jet III,
für meine Ohren viel angenehmer,
aber keine Angst ,der ist keinesfalls dumpf oder zurückhaltend,
hab letztens die Elac 330CE gehört,da gefiel mir die Maestro besser(was aber nicht für dich gelten muss).

Gruss
stroblix
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2009, 15:48
Ja, die NuVero 11 war auch schonmal in meinem Blickfeld, nur der Wirkungsgrad schreckt mich immer etwas ab. Mit meinen Corals bin ich einiges gewohnt. Der Wirkungsgrad von denen ist offenbar nicht so schlecht, im Internet hab ich mal was von 94 db gelesen, aber nicht welche Einheit ( da gibts ja (1W/1m) und iwas anderes). Die lassen sich selbst mit dem 80 Watt Stereo Onkyo extrem laut fahren.
Ob bei den NuVeros der Marantz reicht, is die Frage.
Gibts zu den NuVero 11 eigtl auch ATM-Module? Weiß das zufällig jemand?
Zu den Swans .. naja, von denen hab ich noch nicht soviel gelesen und gesehen bzw gehört hab ich sie auch noch nirgends, um mir eine Meinung bilden zu können.
Aber NuVero und NuLine sind heiße Kandidaten.
Vll noch ne kurze Frage: Muss man, um die zuhören extra nach Schwäbisch Gmünd oder gibts die auch woanders zu hören?
AMGPOWER
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2009, 16:23
hi für die nuveros gibt es kein atm modul. entweder brauchen die es nicht oder es wird noch kommen.

und allgemein zu nubert, die kannste noch in aalen hören. und ansonsten kannste die bestellen und wenn sie dir nicht gefallen werden sie kostenlos wieder abgeholt. musste nicht zur post bringen oder so
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Apr 2009, 17:11

AMGPOWER schrieb:
hi für die nuveros gibt es kein atm modul. entweder brauchen die es nicht oder es wird noch kommen.



Auf der World of Hifi wurde die NuVero 14 mit einem Modul vorgeführt,

wenn es den Hörern auch nicht verraten wurde

Das sollte man eigentlich wissen wenn man Nubi-Fan ist.



stroblix schrieb:
Zu den Swans .. naja, von denen hab ich noch nicht soviel gelesen und gesehen bzw gehört hab ich sie auch noch nirgends, um mir eine Meinung bilden zu können.


Na ja, das für dich nur Mainstream in Frage kommt hättest du auch gleich erwähnen können,

Ausserdem könnte man ja die Genannten mal Probe hören,
das bringt mehr als lesen.

Ist übrigens viel öfter möglich als Nubis probezuhören.

Die Nubert ist auf der World of Hifi übrigens gegen die German Maestro gelaufen,
die fällt anscheinend gänzlich unter den Teppich(großer Fehler),
ist aber auch kein Mainstream.

Gruss
AMGPOWER
Inventar
#7 erstellt: 20. Apr 2009, 17:14
das mit dem atm haste ja recht. nur was bringt ihm das wenn ich ihm sage die gibt es kannste aber nicht kaufen. von daher erstmal gibt es die nicht. und ob die je zum verkauf kommt, steht auch noch in den sternen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Apr 2009, 17:20

AMGPOWER schrieb:
das mit dem atm haste ja recht. nur was bringt ihm das wenn ich ihm sage die gibt es kannste aber nicht kaufen. von daher erstmal gibt es die nicht. und ob die je zum verkauf kommt, steht auch noch in den sternen :)



Ich denke eigentlich nicht daß dieses Modul speziell für die Veros war,
man kann ja auch Serienfremd gehen

Und welche Infos den TE letztlich interessieren kann er doch auch selbst entscheiden,
deswegen braucht man doch nichts vorenthalten.

Gruss
stroblix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Apr 2009, 17:51
Ja hören ist schön und gut. Aber man muss erst einmal nen Händler finden, der Swans anbietet. Der Schweinemarkt hat die mit Sicherheit nicht. Dort könnte man wenigstens einen kleinen Eindruck gewinnen, trotz unvorteilhaften Bedingungen. Allerdings hab ich einen Händler in meiner Nähe gefunden, bei dem ich die Monitor Audio GS 60 hören könnte und Swans soll der auch haben, aber auf den paar Bildchen hab ich lediglich die F2.2 gesehen, die wohl eher den Rahmen sprengt.
Mich interessieren alle Infos, die ihr hier preis gebt, deswegen hab ich ja den Beitrag erstellt
Hast du die Swans also schon gehört? Vergleichbar mit irgendwelchen bereits genannten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Apr 2009, 20:43
Hallo,

dann kontaktiere den Händler doch erst mal ob er die für dich in Frage kommenden LS auch da hat,

welcher swans Händler ist es denn,
vllt war ich ja schon bei ihm und kann dir sagen was er da hat.

Vergleiche mit anderen??
für mich klingt eigentlich jeder LS unterschiedlich,
wage deshalb keinen Vergleich,
da er sowieso nicht passt.

Gruss
Rhabarberohr
Inventar
#11 erstellt: 20. Apr 2009, 20:50
Hi,

... schonmal über die Heco-Celan Serie nachgedacht???
Preis/Leistung suchen ihresgleichen und sind für Surround superpuper ....

Gibt hier nen eigenen Celan Thread, der viele Fragen beantworten kann ...

Bryan
Stammgast
#12 erstellt: 21. Apr 2009, 13:39
Hi,
ich hatte selber die Aurum 970 und war sehr zufrieden mit ihr .
Das einzige Problem könnte werden ,dass der Bass recht voluminös ist und bei manchen Liedern dann zu weich ist .
Aber ansonsten ein Super-Lautsprecher mit dem ich auch lange zufrieden war , bis ich mir die Vulkan Mk3 zugelegt habe

Die Swans M6002+ hatte ich auch mal , schön klar klingende Lautsprecher sind aber alles andere als Pegelfest und meiner Meinung nach für deine Musikrichtung ungeeignet , da der Bass zwar trocken und sauber ist , aber zu wenig für Pop bzw Rock.

Ich würde dir die Canton Ergo 122DC ans Herz legen oder die Klipsch RF-63 .
Beide Lautsprecher sind sehr gut für deine Musik-richtung geeignet und bei beiden musst du dir keine Sorgen machen das es nicht Laut genug geht

Gruß Micha
marvstar
Stammgast
#13 erstellt: 21. Apr 2009, 18:36
Schau dich mal bei B&W um die 6er Serie ist im Sourround bereich schon ziemlich gut und für Musik würde ich dir im speziellen die 683 ans Herz legen. In dem Preisbereich echte ne gute Box, kostet das Paar so ca. 1400, kriegt man aber bestimmt auch noch nen Ticken darunter. Hatte das mal an nem Marantz klingt aufjedenfall schon sehr ordentlich, knackiger Bass, die Höhen und Mitten sind auch nicht zu verachten, geht allerdings noch deutlich besser, aber das ist eher eine Frage des Budgets.


[Beitrag von marvstar am 21. Apr 2009, 18:59 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2009, 18:47
Schnupper doch vielleicht auch einmal bei Focal vorbei!

Auch ein hervorragender Schallwandler mit einem recht guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Gruß Sven
Rhabarberohr
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2009, 20:02
... am besten Du schnappst Dir ein paar Lieblings-CDs, checkst nochmal die Kriegskasse und definierst Deine Schmerzgrenze (Kriegskasse + X ) und hörst Dir bei einigen Händlern in Ruhe Deine Mucke an (im MM oder Planeten darauf achten, dass nen ordentlicher AMP/AVR davorgeschaltet ist) !!!

Dann ne Nacht drüber schlafen, und ....

...hier wieder posten ....





[Beitrag von Rhabarberohr am 21. Apr 2009, 20:03 bearbeitet]
stroblix
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Apr 2009, 21:02
hm ... schwierige Sache. Ich glaube, ich warte noch n halbes bis ganzes Jahr mit dem Kauf. Dann hab ich genug Zeit mir alles genau anzusehen und zu hören. Bei derzeit 11 - 13 potenziellen Möglichkeiten ...
Dann werde ich erstmal meine behalten, die heute wieder die Schrankwand in hörbare Vibration versetzt haben.
Bei mir sind die Ausgaben sowieso von langer Hand geplant, besonders, wenn man wie ich noch kein Geld verdient , was sich bald ändern wird.
Dann kommen vll auch noch Fragen nach teuren Stereokomponenten dazu... wer weiß.
Trotzdem danke, ich habe alle Vorschläge notiert und werde alle, so weit wie möglich, auswerten.

Ihr könnt ja trotzdem noch Vorschläge bringen ^^. Irgendwo wird man die Dinger im Großraum München schon auftreiben können
Gruß Michi
Rhabarberohr
Inventar
#17 erstellt: 21. Apr 2009, 21:28

Ich glaube, ich warte noch n halbes bis ganzes Jahr mit dem Kauf. Dann hab ich genug Zeit mir alles genau anzusehen und zu hören.


... Kriegskasse + X + 1 Jahr = geilere LS ...


Lapinkul
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2009, 21:34

Rhabarberohr schrieb:

Ich glaube, ich warte noch n halbes bis ganzes Jahr mit dem Kauf. Dann hab ich genug Zeit mir alles genau anzusehen und zu hören.


... Kriegskasse + X + 1 Jahr = geilere LS ...


:prost


ODER...vorher überlegen, vorher sparen und später posten= keine (unnötige) "Arbeit" für helfende User

Gruß Sven
Rhabarberohr
Inventar
#19 erstellt: 21. Apr 2009, 22:06
Naja, ... ist doch kurzweilig ...

stroblix
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Apr 2009, 15:18
ich bitte tausend mal um Entschuldigung, falls ich deine wertvolle Zeit in diesem Forum verschwendet haben sollte ...


Wenn ichs mir das nächste mal Monate selber überlege, was ich mir kaufe, alle Möglichkeiten selber herausfinde und analysiere, wozu braucht man dann dieses Forum hier ...
Rhabarberohr
Inventar
#21 erstellt: 22. Apr 2009, 15:25
... also meine Zeit hast Du nicht verschwendet - ist einem jedem selbst überlassen, ob man seinen Senf dazu gibt, oder nicht ...

Ausserdem gilt ja immer noch : "... schön, dass wir drüber gesprochen haben ..."
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 22. Apr 2009, 18:18
Hallo,

also ein halbes Jahr Vorlaufzeit für die Lautsprechersuche finde ich keineswegs zu lange.

Ich brauche dafür mittlerweile auch schon 3 Monate,

und vor August tut sich da nichts,

da hab ich noch vor zwei LS zu hören welche es in meiner Nähe nicht zu hören geben,
da muss halt ein Teil des Urlaubs herhalten.

(Übrigens nur für die Zweitanlage,für die Haupt würde es vllt noch länger dauern )

Gruss
PestoEsser
Stammgast
#23 erstellt: 22. Apr 2009, 19:43
So wie Weimarer sehe ich das auch.
Man kann sich doch rechtzeitig informieren, eine Vorauswahl treffen und dann in Ruhe dei Hörstudios abklappern.
Hat bei mir auch über n halbes Jahr gedauert

Greetz Andy
stroblix
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Apr 2009, 21:24
danke erstmal für die Zustimmung.

Darf man fragen für was ihr euch nach der langen Überlegungszeit entschieden habt und obs sich gelohnt hat?

Lapinkul
Inventar
#25 erstellt: 23. Apr 2009, 21:42

stroblix schrieb:
danke erstmal für die Zustimmung.

Darf man fragen für was ihr euch nach der langen Überlegungszeit entschieden habt und obs sich gelohnt hat?

:prost


Das steht in seiner Signatur!!! (Was im übrigen die Suche im Forum beeinträchtigt)

Mit der GS Serie von MA wird es sich durchaus gelohnt haben, nehme ich an

Gruß Sven
teoman
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Apr 2009, 05:31
Elac fs 247 hab ich gehört hat mir sehr gut gefallen,focal
kann ich dir auch emphehlen die 800 serie.
stroblix
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Apr 2009, 12:55
Das mag vll in seiner Signatur stehen, davor steht aber auch was von "Verkaufe", was die Annahme zulässt, dass er sich was neues beschafft hat oder beschaffen wird.

Die FS 247 hab ich auch gehört. Die fand ich an sich eigtl. auch nicht schlecht, nur mit der Pegelfestigkeit is es so ne Sache. Die FS 249 wäre da ganz nett, geht finanziell aber ein bisschen zu weit.
Ehrlich gesagt sehen mir die Focal 816 und 836 ein bisschen altbacken aus mit ihrem Holzfurnier. Vielleicht liegts auch daran, dass ich schon lange auf so eine Holzoptik bei meinen Corals starre ^^
Mal in ein paar Wochen nen Händler suchen zum anhören und dann weiter sehen
PestoEsser
Stammgast
#28 erstellt: 24. Apr 2009, 14:21
Um etwaige Missverständnisse aus der Welt zu räumen.
Monitor Audio GS 20 und GS 10 standen zuerst hier bei mir.
Das ca. 1/2 Jahr. War auch sehr zufrieden damit. Das einzige was mir gefehlt hat, war die Räumlichkeit.
Bin jetzt bei der KEF XQ Serie gelandet ( XQ40/10/50c). Kann man find ich nicht so ganz miteinander vergleichen,ist halt auch ne andere Preisklasse...und ein anderes Hören.
Damit bin ich sehr zufrieden...mal schauen wie lange
Die Monitor Audio GS sind aber wirklich sehr gute und auch sehr schöne Lautsprecher

Schönen Tag noch
Greetz Andy
H-E-W
Gesperrt
#29 erstellt: 24. Apr 2009, 14:36

stroblix schrieb:
Die FS 249 wäre da ganz nett, geht finanziell aber ein bisschen zu weit.

Die Elac FS 249 hätte ich Dir auch empfohlen. Die machen richtig gut Pegel und klingen für den Preisbereich hervorragend.
stroblix
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 24. Apr 2009, 18:48
Ja, leider begrenzte Ressourcen. Vielleicht später mal.
Grad ist mir ein anderer Lautsprecher ins Auge gestochen.

nuBox 681

" Wer die nuBox nun für einen Krawumm-Lautsprecher hält, tut diesem Schallwandler unrecht. Sicher, sie kann es krachen lassen. Und das sehr heftig. Sie kann aber auch sehr zartfühlend und äußerst sensibel mit den Musiksignalen umgehen"

Das hört sich ja nicht schlecht an.
PestoEsser
Stammgast
#31 erstellt: 25. Apr 2009, 07:11
@stroblix

Wo hast du denn diesen Text rauskopiert? Aus der Nubert Werbung?
Hab die nubox 681 schon an Yamaha und Cambridge gehört.
Sie ist eine sehr bassbetonte Box. Genug Wumms hat sie, die Mitten aber speziell auch Stimmen (insbesondere hohe Frauenstimmen) werden in den hintergrund geschoben und haben eine untergeordnete Stellung..hmm.untergeordnete Stellung bei Frauenstimmen...dass da mal kein Missverständins aufkommt
Ne mal im Ernst. imho ist sie gut geeignet für Leute die einen kräftigen Bass mögen und auf Details in Mitten und Höhen verzichten können. Aber einfach selber anhören. Mag ja sein dir gefällt sie.

Greetz Andy
stroblix
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 25. Mai 2009, 20:42
hab ich in nem Test gelesen, der allerdings auf der Nubert Seite stand^^ . Sorry, war jetzt länger mit anderen Dingen, wie Abi, beschäftigt.
Letztens war ich auf der High-End, was mir meine Entscheidungen jetzt auch nicht erleichtert hat ...
Elac bringt die 180er Reihe raus, die preislich geht und die FS 189 in mein Anforderungsprofil passen würde.
Und Canton mit seinen neuen Chrono 580/590 SL ... bessere Optik zum erschwinglichen Preis - wäre auch wert drüber nachzudenken, wo ich die "alte" Serie ja schon mochte. Wer weiß, ob die nicht noch billiger werden ...
Zumal bleibt die Frage, ob der AV-Receiver die teuren Boxen auch ausnutzt, bei den GS 60 steht im Areadvdtest was von Minimum 1300 Euro, um ein angemessenes Niveau zu haben. Is das wirklich sooo erheblich, bzw. verpasse ich aufgrund fehlenden Super-Receiver soviel, dass sich die Boxen gar nicht lohnen würden?
Markus_P.²
Gesperrt
#33 erstellt: 26. Mai 2009, 15:07
Hallo,
das Angebot grade bei Boxen ist sehr gross. Du solltest nicht so sehr Markenbezogen vorgehen. Wichtig ist das du vor dem Kauf möglichst die zwei bis dahin besten z.B. beim Testhören bei dir zuhause hören kannst. Grade in dem Preisbereich halte ich diese Massanahme für sehr wichtig.

Zu der Frage nach dem Receiver: Das ist sowieso relativ. Ich komme z.B. nur wenigen "Japanern" klanglich klar und bevorzuge hier eher die englischen, die nicht so vollgepackt sind. Alle von dir genannten Marken sind beim Verstärker genüngsam, somit sollten auch "kleinere" Modelle ausreichend sein. Was wiederum nicht heisst das Steigerungen möglich sind. Diese sind aber immer möglich (besserer Receiver, dann bessere Boxen, dann wieder besserer Receiver usw. Eine Karriere die viele kennen und schön ist sofern es zum Hobby wird).

Markus
stroblix
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Jun 2009, 15:14
das soll ja auch positiv an der Elac FS 247 sein, dass sie mit den Receivern wächst.
Ich bin jetzt "schon" so weit, dass ich das Feld jetzt eingegrenzt habe.
Derzeit sind die Kandidaten überschaubar, was ich allerdings bei meiner Unentschlossenheit wieder ändern kann.
Zur Auswahl stehen jetzt die Elac FS 247 und Heco Celan XT 501 oder 701. Aber auch die Elac BS 243 / 244 sind noch nicht ganz aus dem Rennen, aber weil ich Standlautsprecher will geht die Wahrscheinlichkeit bei denen gegen 0.

Da muss man halt auch erst einmal einen Händler finden, der einem erlaubt die Dinger mit nach Hause zu nehmen.
Markus_P.²
Gesperrt
#35 erstellt: 18. Jun 2009, 15:31

stroblix schrieb:

Da muss man halt auch erst einmal einen Händler finden, der einem erlaubt die Dinger mit nach Hause zu nehmen.


Hallo,

woher kommst du denn?

Markus
stroblix
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Jun 2009, 18:50
ich komm direkt aus München.
Markus_P.²
Gesperrt
#37 erstellt: 18. Jun 2009, 19:46
Hallo,

da ist es natürlich sehr eng mit Händlern die diese Marken ausleihen. Es gibt für die angesprochenen Marken leider meist nur Media Markt in München. Bei anderen Produkten in der Preisklasse kann ich dir Händler nennen die auch als Service Ausleihe anbieten.

Sorry!

Markus
stroblix
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Jun 2009, 15:13
Kein Problem.
Weiß zufällig wann die Elac FS 248 zu haben sind und wieviel die dann kosten werden?
Vll würde es sich ja lohnen auf die zu warten
stroblix
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Jun 2009, 23:28
keiner mehr da ... wer soll dann mit mir über die Möglichkeit einer Heco Aleva 500 oder Heco Celan XT 501 / 701 diskutieren ? ^^ Und die Elac FS 247 im Vergleich zu denen
tester12
Inventar
#40 erstellt: 20. Jun 2009, 23:43
Wenn´s dir nicht zuviel ist werfe ich 2 in die Runde:

T&A TS300 oder TS350
Audio Physics Yara II

Die letztere könte auch preislich sehr attraktiv sein,
da hier ein Nachfolger eingeführt wurde.

Zudem gibt es auch Aussteller.

Aber vorallem: Hören,hören,hören..

und zwar zu Hause. Da kann ich Markus nur Recht geben.
Markus_P.²
Gesperrt
#41 erstellt: 21. Jun 2009, 00:07

stroblix schrieb:
keiner mehr da ...



Hallo,

jetzt höre dir doch mal ein paar Dinge an. Dann haben wir hier wenigstens einen Stand der dir zusagt!!

Markus
stroblix
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Sep 2009, 18:41
servus Leute, kurzes Update, auch wenn ich nicht weiß, obs noch irgendjemanden interessiert.
bin zwar zu nicht viel gekommen, aber ich hab zwei Paar andere Lautsprecher, als die oben genannten gehört.
B&W 803 S
B&W 803 D
beides an Accuphase Elektronik, was genau weiß ich nimmer.
Raum vll 18 -20 Qm.
Soweit ich mich noch erinnern kann, kosten die einen so 4000 das paar, die anderen das doppelte.

Fazit: B&W 803 D fand ich irgendwie nicht so toll, vll war der Raum auch einfach zu klein. Die B&W 803 S hörte sich nicht schlecht an, allerdings finde ich persönlich, dass bei den Musikrichtungen, die ich höre, der Preis einfach zu hoch ist bzw. die Klangqualität bei basslastigeren Liedern nicht so einen immens hohen Level erreicht, als dass der Preis gerechtfertigt wäre.
Jetzt richte ich meinen Blick bzw. Gehör auf die Heco Celan XT Serie, speziell die XT 701. Derzeitiger Mitkonkurrent ist die Klipsch RF-63.
Bei einem Kauf würde auf eine volle 5.1 Ausstattung abgezielt werden.
Noch irgendjemand da, der seine Meinung kundtun will?^^
Rhabarberohr
Inventar
#43 erstellt: 10. Sep 2009, 20:28
War heute im MM Bochum - da waren die Heco "Statement" (Stück 899,00 €) an 'nem Magnat "Röhrenzwitter" AMP + CDP angeschlossen. Als Software lag dort die remasterte DIRE STRAITS "Brothers in arms" parat (sehr gut ).

Die LS standen in eine Ecke gedrängt max. ca. 1,20 ausseinander

Fazit: DAS KÖNNEN DIE BESSER !!!!

Hörte sich einfach nur flach an. Die Musik klebte dermassen an den Speakern, dass man so keinen Käufer von diesen super LS hätte überzeugen können ......

Chrisnino
Stammgast
#44 erstellt: 10. Sep 2009, 20:44
Hallo

schau / höre Dir doch mal die Monitor audio RS 8
(Paar 1300 €)
wende Dich doch einfach mal an den User Hifi Tom, ich könnte mir vorstellen, dass er dir in Sachen Monitor Audio weiterhelfen kann ( ich glaube er kommt auch aus München???)
Lapinkul
Inventar
#45 erstellt: 12. Sep 2009, 20:41

Chrisnino schrieb:
Hallo

schau / höre Dir doch mal die Monitor audio RS 8
(Paar 1300 €)
wende Dich doch einfach mal an den User Hifi Tom, ich könnte mir vorstellen, dass er dir in Sachen Monitor Audio weiterhelfen kann ( ich glaube er kommt auch aus München???)


Kleine Ergänzung dazu:

Es gibt inzwischen die neue RX Serie, das ist der Nachfolger der RS

Gruß Sven
niewieder
Neuling
#46 erstellt: 03. Nov 2009, 00:30
Hallo

die ASW - ist der absolute Knaller!! keine Kompromisse

C A N T I U S 6 0 4 S t a n d l a u t s p r e c h e r
Frequenzweiche: 18 / 6 dB Impedanz - linearisiert
Tiefton: 1 x 200 mm Aluminium-Membran
Tief-Mittelton: 2 x 130 mm Aluminium-Membran
Hochton: 30 mm High Quality Seiden-Hochtonkalotte
Gehäuse: Echtholz furniert / Hochglanz lackiert / Schleiflack
innen verstrebt und verstärkt
Maße: Höhe: 1340 mm / Breite: 240 mm / Tiefe: 450 mm
Nennbelastbarkeit: 200 Watt
Impulsbelastbarkeit: 250 Watt
Frequenzgang: 25 - 25000 Hz
Empfindlichkeit (2,83 V/m): 91,5 dB
Trennfrequenz: 150 / 2000 Hz
Anschlussbereich: 4 - 8 Ohm
Impedanz: 4 Ohm
Verpackungseinheit: 1 Stück
Gewicht: 44 kg
Zubehör: Sockelplatte mit Gummidämpfer
Magnetisch abgeschirmt




ASW - LInk

http://asw-loudspeak...precher.php?sprache=
stroblix
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 14. Dez 2009, 22:31
da ich den thread aufgemacht habe, will ich ihn wenigstens auch aktuell halten.
stand heute:
hab mich entschieden, mir ein großes 5.1 bzw in meinem fall 5.0 zu holen, weil ein subwoofer ja schon vorhanden is.
Standlautsprecher:

Heco Celan XT 701 in glanzlack schwarz

zur 5.0 ergänzung 2x Heco Celan XT 301 und einmal XT 4.


hoffentlich wirds noch vor weihnachten geliefert
Lapinkul
Inventar
#48 erstellt: 14. Dez 2009, 23:16
Glückwunsch....hört sich gut an

Ich hoffe wir hören einen Erfahrungsbericht

Viel Spaß mit dem Set

Gruß Sven
stroblix
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Dez 2009, 18:12
danke, spaß werd ich haben.

xt 701 und xt 4 seit donnerstag da, die xt 301 erst ab mitte januar lieferbar ....

erst einmal probleme gehabt, die in das auto zu bekommen,
am ende haben wir sie doch auf die rückbank gekriegt.

zu hause ausgepackt... wow, optisch entsprechen die genau meinem lautsprecherideal. nicht die übliche viereckige form, aber auch nicht zu außergewöhnlich. sie sind zwar 113 cm hoch, aber sehen trotzdem nicht zu übertrieben im doch relativ kleinen raum aus. bei der centeraufstellung hatte
ich erst einmal probleme, weil der nicht vor den tv auf
das rack gepasst hat, aber hier geht es ja um die 701, also
weiter.
aufstellung:
die heco celan xt 701 stehen leicht zur hörposition angewinkelt, ungefähr 1,60m auseinander mit 25-30 cm abstand
zur rückwand. die referenzposition ist 2,20 entfernt.
equipment:
av-receiver: Marantz SR 5003
cd-/dvd-/blu -ray player derzeit: Sony Playstation 3
Surroundergänzung derzeit: Elac Starlet
Subwoofer: Elac Sub 111.2

erste höreindrücke:
natürlich war ich ohne ende gespannt, wie sich die großen
hecos anhören. also im menü der ps3 gleich einmal einen titel ausgewählt und reingehört.

Evanescence - My Immortal ( Band Version-No Strings ) mp3
Stereo

schon bei den ersten tönen habe ich gemerkt, dass sich das angenehmer anhört, als bei meinen alten corals. angenehm, weich, ohne aggressivität. früher hab ich bei gehobener
lautstärke schnell leise gedreht, weil die höhen zum teil einfach zu nervig waren, hier keine spur davon.

da ich wenig cds habe, bin ich gleich mal zum cd regal meiner eltern und hab ein paar mitgenommen.

Kuschelrock Volume 22,CD 1, Titel 17:
Katie Melua - I Cried For You
Source Direct Modus
beim hören dieses songs habe ich mich öfter dabei ertappt noch einmal auf den receiver zu schauen, ob das wirklich stereo ist und nicht der center mitläuft. der sound breitet sich perfekt aus und es hört sich so an, als ob die gute katie genau vor mir stehen würde.

auf andere titel verzichte ich jetzt mal, um den rahmen hier nicht zu sprengen. weitere cd-titel waren:
Elton John - Something About The Way You Look Tonight
- Candle In The Wind
Atomic Kitten - Eternal Flame
Classic Digital W. A. Mozart - Die Hochzeit des Figaro
KV 492
Michael Jackson - Number Ones (komplett)

filme habe ich gestern und heute gesehen.
Blu-ray King Kong, Tonspur: DTS Deutsch,
da hab ich nur ein kapitel geschaut, kann mich aber grad
nicht an die nummer erinnern.
bass am sub aufgedreht und rein in das kapitel, in dem
naomi watts allein durch den dschungel läuft und von einem
echsenunglück in ein t-rex - king kong problem stolpert.
tiefer bass, abgrundtiefe und bedrohliche wiedergabe des tiefen t-rex knurrens, als naomi, angeekelt von dem krabbelgetier, aus dem baumstamm herauskommt.
der 3 t-rex gegen king kong kampf im späteren verlauf ...
top, die schnappgeräusche oder als kong in den finger gebissen wird ... alles ist genau zu hören. die couch vibriert und der sub ist eigtl nicht zu orten, perfekt.

Blu-ray Der unglaubliche Hulk, Tonspur: DTS-HD MA Deutsch
auch bei gehobenen lautstärken bleiben die lautsprecher souverän. als ein helikopter in einer szene vorbeifliegt merkt man, wie homogen das klangbild zwischen center und
standboxen ist, als ob sich alles in einer großen frontbox
abspielen würde und nicht in drei.

und jetzt hör ich lieber auf, damit hier keiner einschläft.

schlussfazit:
ich hasse es eigtl geld auszugeben und habe ewig überlegt, ob mein elac starlet nicht reichen würde ... aber den kauf habe ich trotzdem keine sekunde bereut.
für mich ist die heco celan xt 701 zu dem preis der perfekte lautsprecher, wenn es um angenehmes hören über einen längeren zeitraum geht.
wenn ich wieder die wahl hätte ... ich würde sie wieder holen.
danke für die aufmerksamkeit
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe bei der Wahl einer Anlage (1400-1500 Euro)
Nurija am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  40 Beiträge
Komplette Anlage bis ca. 1500 Euro -> Brauche Hilfe
libertines am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  15 Beiträge
...brauche Hilfe
duffy_duck am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  4 Beiträge
brauche hilfe bei zusammenstellung
vermont am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  12 Beiträge
Brauche Hilfe bei Kompaktlautsprechern
stevlund208 am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  11 Beiträge
Brauche Hilfe bei zusammenstellung von 1000-1500? Stereosystem
Holzfäller93 am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  7 Beiträge
Anlage bis 1500? (bitte um Unterstützung)
svob am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  19 Beiträge
Brauche Hilfe bei HiFi-Einstieg !
Web2.0 am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  36 Beiträge
Neue Anlage bis 1500€
LearnToFly am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  60 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage bis 1500 ?
*EVO87* am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Elac
  • Nubert
  • KEF
  • Klipsch
  • Marantz
  • ASW
  • Genelec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594