Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Laufsprecher + Verstärker bis 1500

+A -A
Autor
Beitrag
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2011, 16:44
Hallo zusammen,

ich möchte mir für meine neue Wohnung meine ersten "richtigen" Lautsprecher gönnen. Ebenfalls brauche ich dazu einen passenden Verstärker. Vielleicht erst einmal ein paar Infos zur Wohnung: Der Raum, in dem die Anlage stehen soll, ist etwa 37qm groß und ist wie ein L geschnitten. Außerdem zieht sich eine leichte Dachschräge komplett durch den ganzen Raum. Wenn die Infos nicht reichen, muss ich vielleicht doch noch eine Skizze malen.

Gehört werden soll von Punkrock (z.B. Green Day, Die Toten Hosen) über Rock/Hardrock (z.B. AC/DC, Airbourne) bis hin zu Metal (z.B. Metallica, Volbeat).

Ich war schon mal ein wenig Probehören: Elac FS 67.2 gegen Canton GLE 490.2. (Verstärker weiß ich nich mehr.) Die Elac hat mir sehr gut gefallen, hätte aber noch ein wenig mehr Bumms haben können :-) Die Cantons haben mir vom Klang her gar nicht gefallen... Vielleicht helfen diese Informationen ja schon, um weitere mögliche Kandidaten zu finden.

Achja und das liebe Geld... ich sag jetzt mal als abolute Obergrenze für Lautsprecher und Verstärker zusammen 1500 Euro.

So und nun bin ich auf eure Fragen und Anregungen gespannt :-)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Mai 2011, 17:06
Hallo,

hör dir noch weitere Lautsprecher an,
deine Ohren müssen überzeugt werden,
wir können nur mögliche Kandidaten aufzeigen,mehr nicht.

Zu deiner Musikrichtung würde ich auch eine Heco Celan XT 701 hören wollen,
eine gebrauchte 700er oder sogar 800er wäre eine weitere Alternative um Geld zu sparen.

Ausserdem kommen auch genug Leute mit deinem Musikgeschmack auf Klipsch,
ne RF 63 wäre da mein Rat.

Eine PSB Image T6 um noch einen Vergleich mit einzubringen,

einen passenden Verstärker findet man nach der Lautsprechersuche immer,das ist nicht ganz so schwierig.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Mai 2011, 20:48
Hi

Die RF63 wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen, passt zur Musik und ist im Moment als Auslaufmodell für läppische 990€ zu bekommen.
Dazu ein Yamaha RX 797 oder Sherwood RX 772 und der Drops ist gelutscht, Alternativ wäre das Ausstattungswunder Onkyo TX 8050 zu erwähnen.

Letztendlich kann aber nur dein Geschmack entscheiden welcher Lsp. zu Dir und den räumlichen Gegebenheiten passt, also auf zum Probehören.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Mai 2011, 11:44
Vielen Dank für eure Tipps!

Über die RF62 habe ich schon öfters gelesen, dass den Leuten das Horn nach einer gewissen Zeit auf die Nerven geht. Verhält sich das bei der RF63 anders?

Habt ihr auch noch einen heißen Tipp, wo ich im Raum Kiel gut probehören gehen kann? Ich war bis jetzt bei "Hört sich gut an", der ist direkt in Kiel.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Mai 2011, 11:52
Mir ginge der dünne und analytische Klang der Canton GLE Serie mit der Zeit auf die Nerven...
Will heissen, das musst Du selbst ausprobieren, die Geschmäcker sind einfach zu unterschiedlich.
Außerdem spielen der Raum, die Aufstellung und die Hörgewohnheiten noch eine entscheidende Rolle.

Ein Tipp zum Probehören in Kiel und Umgebung kann ich Dir nicht geben, aber viel wichtiger ist, wie es bei Dir zu Hause klingt.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mai 2011, 12:19
Mir ging der Klang der Canton GLE sofort auf die Nerven
Hat mir absolut nicht gefallen...

Was ist mit den Nubert Nubox 481 und 681?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Mai 2011, 12:27
Achtung subjektiv: schon besser, insbesondere die 681 aber mit der RF63 kann auch sie nicht mithalten, im Mittel-hochtonbereich ist sie Canton sogar ähnlich.
Zu dem braucht die 681 um den gleichen Pegel der RF63 zu erreichen ein vielfaches an Leistung und für den etwa gleichen Tiefgang ein Bassmodul für 250€.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mai 2011, 17:46
War heute nochmal probehören:

Heco Celan XT 501 und Elac FS 68.2

Allerdings war es bei Media Markt und der Raum war total klein und die Aufstellung... Hat alles nicht so toll geklungen... Aber die Elac hat mir unter den dortigen Bedingungen besser gefallen als die Heco. Die Hecos hatten irgendwie einen Hall!? Die Elac FS 67.2 haben sich deutlich besser angehört in dem Hifi Laden, wo ich sie gehört habe. Da stimmte auch die Aufstellung und der Raum war viel größer...
sakana
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2011, 17:58
Yep, das ist bei MM oder Saturn halt immer das Problem. Wobei die LS in Deinem Raum auch wieder ganz anders klingen können. Ich weiss nicht, aber bei MM hast Du Doch im Notfall auch 2 Wochen Umtauschmöglichkeit wenn Dir die Elac in Deinem Raum partout nicht zusagen
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Mai 2011, 20:23
Ich möchte auf jeden Fall nochmal Klipsch hören. Habe gelesen, die sollen nen gutes Bassfundament(?)haben!? Und das ist ja das, was mir bei Elac doch ein bisschen fehlt. Ebenso die Nuberts, aber die kann man ja nur bestellen...
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Mai 2011, 17:41
So, hier könnt ihr mal sehen wie es stehen soll Ist noch ein wenig rümpelig, aber der Umzug ist auch noch nicht lange her. Der neue TV steht aber schon ;-) ich denke die Aufstellung ist so ok, oder?

Blick nach vorne
Blick nach hinten
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 31. Mai 2011, 17:48
Hi

Die Aufstellung sollte für die meisten Lsp. kein Problem sein, hier bleibt genügend Spielraum für die Feinjustierung.
Gleiches gilt auch für den Hörplatz, auch hier ist es sicher möglich den Abstand zu den Boxen noch etwas zu variieren.
Einzig der Raum ist etwas kahl und wirkt daher hallig, aber ein Teppich zwischen Lsp. und Hörplatz wirkt schon Wunder.

Ich sehe somit keine Probleme bzgl. RF63, Nubert 681 und was sonst noch so an Alternativen zum Probehören ansteht.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Mai 2011, 18:33
Der Raum ist noch so kahl, da ich, wie schon gesagt, gerade erst umgezogen bin, das wird sich noch ändern Aber danke für den Tipp mit dem Teppich. Hat das wirklich einen hörbaren Einfluss?
Ich hatte die Aufstelleung erst anders herum, da stand das Sofa an der Wand und die Boxen an dem Balken. Ein Lautsprecher stand somit frei im Raum und der andere hatte eine Wand neben sich. Naja, so wie es jetzt steht klingt es deutlich besser! So ist auch keine Wand direkt hinter dem Hörplatz. Habe gelesen, das soll besser sein.

Das Hifi Studio hier in Kiel bestellt nun übrigens Elac FS 68.2, nachdem ich da heute mal nachgefragt habe. Alles ganz unverbindlich Kann mir die dann da nochmal unter guten Bedingungen anhören. Ich bin gespannt!
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jun 2011, 19:43
So, ich hab heute noch einmal die Elac FS 68.2 im Hifi Laden gehört. Aber auch die hat mir, wie erwartet, zu wenig Wumms. Ich würde mir sehr gerne mal die Klipsch RF-63 anhören. Hat jemand einen Plan, wo im Raum Kiel das möglich ist? Vielleicht irgendwo in Hamburg? Was ich so gelesen habe, soll die ja wirklich tief runter gehen. Sind aber auch wirklich gewaltig... 117cm hoch und knapp 50 cm tief


[Beitrag von dA_phYZikA am 01. Jun 2011, 19:45 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Jun 2011, 19:49
Bestell Dir die Lsp. von Hifi-Alt für 990€ das Paar nach Hause, sollten sie Dir wirklich nicht gefallen, hast Du 14 Tage Rückgaberecht.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jun 2011, 12:01
So da melde ich mich auch mal wieder... Wie sieht es mit dem Yamaha A-S500 und A-S700 aus? Hat zwar keinen Tuner, aber ich finde die Modelle um einiges schicker als den RX 797
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Jun 2011, 12:31
für 500€ (die ja übrig wären wenn du dich für die klipsch entscheidest haben aber auch noch andere hersteller sehr schicke amps.

biste auf yamaha festgelegt?
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jun 2011, 12:39
Nee da bin ich nicht festgelegt, muss halt zu den Lautsprechern passen. Und da der RX 797 hier empfohlen wurde, habe ich mir die reinen Verstärker auch mal angeschaut. Den RX 797 finde ich wirklich hässlich
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Jun 2011, 13:05
nur mal so ein paar ausm gedächtnis

Cambridge Audio Azur 550 (oder gebrauchter 650/740)
NAD C326
Denon PMA-710AE
Marantz PM6003


und noch viele mehr
und wenns auch gebraucht geht dann kann man schon ganz nette ältere oberklasseteile für 500€ bekommen


edit sagt: man ist oftmals überrascht wie viel (bzw. wenig) son amp am sound ausmacht. mehr leistung und sehr wahrscheinlich bessere anfassqualität nimmt man aber natürlich immer gerne


[Beitrag von blitzschlag666 am 08. Jun 2011, 13:13 bearbeitet]
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jun 2011, 13:19
Den vorgeschlagenen Denon habe ich schonmal an den Elac FS 67.2 gehört, genau wie 2 weitere von Marantz, könnte sogar der 6003er beigewesen sein (einer für 450 und einer für 700€, die genaue Bezeichnng weiß ich leider nicht mehr). Auf jeden Fall haben mir beide Marantz an den Boxen besser gefallen.

Der NAD und Marantz haben ja deutlich weniger Leistung!? Am NAD gefällt mir, dass er nicht so tief ist!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 08. Jun 2011, 13:44
bist eigentlich eher ein lauthörer, schönhörer oder hast gern mal nervende nachbarn.
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jun 2011, 13:46
Was genau meinst du denn mit Schönhörer? Laut höre ich gerne, aber ich nehme da schon Rücksicht auf die Nachbarn...
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Jun 2011, 14:04
naja, hab letzt erst nen thread (in nem anderen forum) gelesen wo einer dieser lauthörer mit seinen rf62 in verbindung mit einem Onkyo A-5VL sehr unzufrieden war. der ist leistungsmässig in der kategorie der von mir genannten amps.

wenns also ein größerer raum ist und du gerne für längere zeit über zimmerlautstärke hörst dann könnte man evtl. noch nen monat länger sparen und sich z.b. nen chinaböller ala a xtz a100d3 gönnen.

edit sagt: es finden sich bestimmt ein paar nette forenuser die kundtun welche amps sie selbst mit den rf63 betreiben.


[Beitrag von blitzschlag666 am 08. Jun 2011, 14:09 bearbeitet]
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jun 2011, 14:12
XTZ Class A100 D3:
Leistung Class A: 2x50 W 8 ohm
Leistung Class AB 2x110W 8 ohm
Leistung Class AB 2x180W 4 ohm
Leistung Class AB 2x300W 2 ohm

Yamaha A-S700B:
Leistung 8 Ohm: 90W RMS • Leistung 4 Ohm: 160W

Ist das nicht ungefähr die gleiche Leistungsklasse? Was bedeutet beim XTZ Class A und AB?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Jun 2011, 16:26
Hallo,

im Class A Betrieb zieht der Verstärker sozusagen immer volle Lotte aus dem Stromnetz ,
ab einer bestimmten Leistung schaltet dieser dann in den Class AB Betrieb um welcher nicht mehr ganz so verschwenderisch daherkommt.

Für Leute die Grün wählen kommt der AMP natürlich nicht in die Tüte...

Von Yamaha gibt es auch den RS 700,
der ist mit Tuner,wenn du diesen benötigst.

Gruss
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Jun 2011, 12:30
Also mal abgesehen vom grünen Gedanken... 700€ für den Verstärker sind mir dann doch zuviel.

Ist bei den Yamaha Geräten technisch gesehen denn eines zu bevorzugen? (Receiver jetzt mal ausgenommen)

RX-797
R-S700
A-S700

So wie ich das sehe, haben sie auf jeden Fall mal alle die gleiche Leistung.

Diese hier haben alle deutlich weniger Leistung:

Cambridge Audio Azur 550
NAD C326
Denon PMA-710AE
Marantz PM6003

Oder bin ich da jetzt auf dem Holzweg?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Jun 2011, 16:00
Vergiss mal die Leistungsangaben der Hersteller, die sind nicht direkt miteinender vergleichbar und daher erstmal sekundär.

Welche Lsp. werden es jetzt eigentlich?

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Jun 2011, 19:33
Naja das weiß ich noch nicht sicher. Möchte aber auf jeden Fall noch die RF-63 anhören und das geht nur, wenn ich sie mir nach Hause bestelle. Und da ich dafür keinen Verstärker habe, muss ich den auch mitbestellen. Ich hoffe, dass mir die bestellte Kombo dann so gefällt, dass ich nichts zurückschicken muss. Aber das würde zur Not ja auch gehen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Jun 2011, 19:39
Also zur RF63 kannst Du prinzipiell alle genannten Amps und Receiver nehmen, riesige Unterschiede bzgl. Maximalpegel wird es da kaum geben.
Der XTZ würde aber IMHO von allem etwas mehr bieten, aber der war ja zu teuer und hat auch keine Klangreglung (Loudness) sofern gewünscht.
Falls es Klangunterschiede geben sollte, sind diese im subjektiven Bereich und daher letztendlich nur von deinen eigenen Ohren zu bewerten.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Jun 2011, 11:31
Hab hier einen netten Vergleichstest gefunden... Alles Verstärker die ich im Auge habe, fehlt nur der Yamaha.

http://hifitest.de/test/vergleichstest/seite1_850.php

Denon PMA 710 AE + DCD 710 AE
Harman Kardon HD 980 + HK 980
Marantz CD 6003 + PM 6003
NAD C 326 BEE + C 545 BEE

Dort geht die NAD Kombination als Sieger hervor. Was die Maße angeht, würde ich diesen auch bevorzugen, da er in mein TV-Lowboard reinpasst
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 10. Jun 2011, 11:44
Om definierten Preisbereich bekommste von allen Herstellern ziemlich genau das gleiche geboten.

Haptik ist auch vergleichbar. Einzig die Optik unterscheided sich spürbar und das sollte in dem Fall auch deine Entscheidungsgrundlage sein (meiner Meinung nach).
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 24. Aug 2011, 13:07
Hallo,

nun melde mich mich seit längerem auch mal wieder... Mittlerweile habe ich die Klipsch Reference Serie mal probehören können und musste feststellen, dass sie meinen Hörgeschmack nicht zu treffen scheint. Favorit ist also weiterhin die Elac FS 68.2. Diese habe ich eben noch einmal an einem NAD C326 BEE und einem Marantz PM 7004 gehört. Ich weiß, die beiden kann man nicht vergleichen, aber naja... An dem Marantz haben die Lautsprecher mir deutlich besser gefallen! Die Kombination könnte ich für 1500€ bei einem Fachhändler vor Ort erwerben... Was meint ihr dazu?
roho_22
Stammgast
#33 erstellt: 24. Aug 2011, 16:27
Hallo!

Habe auch Elac 68.2. zusammen mit einem Denon Pma 710. Finde die Kombi gut.

Also bezahlst du für den Marantz rund € 650 und für die LS € 850, sehe ich das richtig?

Kriegst du Kabel auch dazu?

Habe für meine Elac damals € 600 bezahlt.

Hatte die Elac vorher an nem TX 8050 von Onkyo, hat mir aber nicht so gut gefallen. Marantz habe ich in der Kombi jedoch noch nicht hören können.


[Beitrag von roho_22 am 24. Aug 2011, 16:29 bearbeitet]
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Aug 2011, 20:08
Ich habe die 67.2 an dem Denon 710 gehört. Ebenfalls am Marantz 7004 und 6004. Der Denon hat mir dabei am wenigsten gefallen...

Also der Ladenpreis der 68.2 ist dort 900€ und für den 7004 sind es, glaube ich, 750€. Das Paket hat er mir dann für 1500€ angeboten. Über Kabel haben wir nicht gesprochen... Sind die so teuer? Ich brauch nicht viel...

Wo hast du die Elac denn für 600 bekommen? Gebraucht?
thrabe
Stammgast
#35 erstellt: 24. Aug 2011, 20:17
Wenn schon 900 € für die 68.2 aufgerufen werden, dann solltest du mal versuchen, die Elac 137 Jet zu hören. UVP ist/war 1400 €, habe ich aber schon häufig für 1000 € gesehen (und selbst für 800€ neu gekauft). Die hat den Jet III-Hochtöner verbaut, ein Sahneteil. Das ist dann schon die höhere Elac-Liga - und vermutlich der 68.2 deutlich überlegen (die ich allerdings nicht gehört habe).

Gruß
thrabe
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Aug 2011, 11:10
Wie siehts eigentlich mit dem NAD C 356BEE im Vergleich zum Marantz PM 7004 aus? Ist ja die gleiche Preisklasse. Müsste ich mir eigentlich auch mal anhören...
audioinside
Inventar
#37 erstellt: 25. Aug 2011, 11:45
Finde den Ansatz von thrabe sehr gut. Für die geplante Anlagenkategorie ist der neue Yamaha A-S500 auch sehr interessant. Leistung hat er genug und preislich wäre mehr Luft für die größere Elac oder was auch immer.
roho_22
Stammgast
#38 erstellt: 25. Aug 2011, 11:46

dA_phYZikA schrieb:
Ich habe die 67.2 an dem Denon 710 gehört. Ebenfalls am Marantz 7004 und 6004. Der Denon hat mir dabei am wenigsten gefallen...

Also der Ladenpreis der 68.2 ist dort 900€ und für den 7004 sind es, glaube ich, 750€. Das Paket hat er mir dann für 1500€ angeboten. Über Kabel haben wir nicht gesprochen... Sind die so teuer? Ich brauch nicht viel...

Wo hast du die Elac denn für 600 bekommen? Gebraucht?


Also ich bin zufrieden mit den Denon/Elac-Kombi. Aber so riesig ist der Klang-Unterschied zwischen den Verstärkern auch nicht.

Nein Standard-Kabel sind nicht so teuer, die sollten reichen.

Habe damals einen Spezialpreis bekommen und hab sie neu gekauft.


[Beitrag von roho_22 am 25. Aug 2011, 11:49 bearbeitet]
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Aug 2011, 15:43
Ich war eben nochmal im Mediamarkt und dort gibt es die FS 207 A für 1200€ das Paar... Die FS 187 gibt es im Netz für 1000€ das Paar (Aussteller). Habe beide Modelle dort an einem Yamaha R-S 500 gehört, wobei mich die 207 aber ein wenig mehr überzeugt hat. Wenn ich dort die Boxen und Verstärker kaufen würde, machen die bestimmt auch ein gutes Angebot. Was meint ihr denn zu den beiden Boxen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 25. Aug 2011, 15:57
Zu den Boxen kann ich nix sagen, aber fandest Du die Qualität und Haptik (Plastik pur) des Yamaha zu dem Preis in Ordnung?

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 25. Aug 2011, 16:16
Hm das hab mir so genau gar nicht angesehn... Aber man konnte die Knöpfchen alle gut drehen und drücken

Ohne wirklich drauf geachtet zu haben, ist mir aber nichts negatives aufgefallen.


[Beitrag von dA_phYZikA am 25. Aug 2011, 16:19 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 25. Aug 2011, 16:32
Na ja, wenn dir nix aufgefallen ist....

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Aug 2011, 20:20
So... nun heißt es, einen passenden Verstärker für Elac FS 207.2 zu finden! Die hol ich nämlich morgen ab

Habe nun den Marantz PM 7003 im Auge. Der ist 200€ günstiger als der 7004... Zum Vergleichen dann noch den Yamaha A-S 700 dazu.


[Beitrag von dA_phYZikA am 25. Aug 2011, 21:43 bearbeitet]
audioinside
Inventar
#44 erstellt: 26. Aug 2011, 06:29
Glückwunsch, das wichtigtse hast Du schon mal geschafft.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 26. Aug 2011, 08:01
Ich gratuliere ebenfalls das Du deinen Lsp. gefunden hast, hoffentlich passt er auch zur neuen Umgebung.....

Der Yamaha AS 700 ist qualitativ auch nicht besser als der 500er, musst halt mal schaun ob Dich das stört.
Ich persönlich erwarte in Punkto Verarbeitung und Haptik etwas mehr von einem Amp der um die 400€ kostet.
Der Marantz ist auch nicht frei von Plastik, macht mMn aber insgesamt einen erheblich besseren Eindruck.
Bzgl. Klang, musste mal vergleichen ob es da überhaupt einen hörbaren bzw. entscheidenten Unterschied gibt.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Aug 2011, 10:32
Zwei Verstärker sind bestellt, hoffentlich sind sie schnell da!

Foto0144
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 27. Aug 2011, 11:30
Sieht doch ganz nett aus und wie klingts?

Ich glaube zum testen fehlt Dir aber noch der Verstärker, oder?

Welche hast Du denn zum ausprobieren/vergleichen bestellt?

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 27. Aug 2011, 15:44
Genau, es fehlt leider noch der Verstärker... Jetzt stehen die Lautsprecher übers Wochenende rum

Ich habe mir nun den Yamaha A-S 700 und den Marantz PM 7004 bestellt. Montag sollte der Yamaha schon ankommen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 27. Aug 2011, 16:19
Also doch, ach ja, ein reeller Vergleich funktioniert nur mit Pegelausgleich und verbundenen Augen.
Das Umschalten sollte eine zweite Person übernehmen, also nicht so ganz einfach wenn es fair sein soll.
Vielleicht entscheidet aber schon die Haptik bzw. Qualität darüber welcher Verstärker es wird, bin mal gespannt.

Saludos
Glenn
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Aug 2011, 17:21
Ich denke optisch und haptisch hat der Marantz schon gewonnen. Habe genau diesen ja schon gehört und angefasst und eben auch einen R-S 500.

Der Yamaha ist schon da, nach der Arbeit gehts los :-)


[Beitrag von dA_phYZikA am 29. Aug 2011, 12:00 bearbeitet]
dA_phYZikA
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 07. Sep 2011, 14:44
Hallo,

also ich habe nun den Marantz behalten

Jetzt bräuchte ich noch eine gute Soundkarte, die ich mit dem Verstärker verbinden kann. Also am besten wohl eine mit Cinch-Ausgängen!? ASUS Xonar Essence STX wäre so etwas. Könnt ihr da noch was empfehlen?

Grüße
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker bis 1500,-
Audiofly am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  53 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 1500?
master030 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  8 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker bis 1500?
LeoFischel am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  63 Beiträge
(Stereo) Lautsprecher + Verstärker bis 1500?
Avara am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  12 Beiträge
Verstärker-Regallautsprecher-Kombi bis 1500?
T0om am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  28 Beiträge
Boxen-Verstärker-Kombination bis 1500?
brothafromanothamotha am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  27 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Standlautsprecher Paar bis 1500?
me7 am 20.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  9 Beiträge
Boxen bis 1500 ?
acki.m am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  20 Beiträge
Komplettsystem bis 1500?
Nihilanth am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Sherwood
  • Marantz
  • Elac
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Heco
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedktizl
  • Gesamtzahl an Themen1.344.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.594