Suche guten Stereo Verstärker!

+A -A
Autor
Beitrag
jeybe76
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2009, 16:50
Hallo zusammen, hab 2 3-Wege INFINITY Kappa 80 mit jeweils 6 Ohm.
Bräuchte dafür nen vernünftigen Stereo Verstärker, wenn möglich unter 2000 €.
Was würdet ihr mir empfehlen??
Röhre oder normal??
Wenn möglich bitte mit genauer Typ Bezeichnung.

MFG
Jörg
speedbrothers
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jul 2009, 17:50
Hol dir nen Alten Denon Pma von Hifi Leipzig und spar dir dein Geld für bessere Lautsprecher.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Jul 2009, 23:00
Hi

Eine Kappa 80 ist mit Sicherheit keine 6 Ohm Box und der Wirkungsgrad von 88db spricht nicht gerade für den Betrieb mit einem Röhrenamp.

Allerdings halte ich 2000€ für etwas hoch gegriffen, selbst wenn der Verstärker neu sein soll.

Meine Empfehlungen als Neugerät zum Probehören:

- Vincent SV 232
- Cambridge Azur 740A

und hier mein Geheimtipp für kleines Geld:
- XTZ Class A 100D3
http://www.mindaudio.de/main_bigware_34.php?items_id=83

Bei diesem Preis braucht man nicht wirklich ein Gebrauchtgerät, oder?

Mfg

jeybe76
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Jul 2009, 10:24
Reden wir hier vom gleichen Lautsprecher??


[Beitrag von jeybe76 am 11. Jul 2009, 10:25 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Jul 2009, 10:44

jeybe76 schrieb:
Reden wir hier vom gleichen Lautsprecher??


Du schreibst, Infinity Kappa 80 und genau über diesen habe ich einige techn. Daten abgefragt, oder meintest Du einen Anderen?

Ausserdem ist mir der Lsp. von früher bekannt, allerdings nicht als einer der besseren Kappas, aber das ist natürlich Geschmacksache!

Fakt ist, Deine 6 Ohm Angabe, wo auch immer Du die her hast, ist ein geschönter Prospektwert.
Außerdem sollten alle mir bekannten Kappas einen leistungsfähigen Verstärker zur Seite stehen haben und dazu zähle ich auch das Modell 80!

Zur Sicherheit, ob wir den gleichen Lsp. meinen, hier ein Link zum Vergleich:

http://uk.cinenow.com/products/3567-kappa-80

Mfg

HIFIHobby
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jul 2009, 11:07
Hallo

Ich Empfehle Dir die Marke Vincent.

-SV-234
Class-A Vollverstärker

http://www.vincent-t...vollverstaerker.html

Ich persönlich habe die Mehrkanalendstufe Vincent SAV-P200.
Bin sehr zufrieden damit. Ausser meine Anwohner.
Habe aber die SV-234 Probegehört,sie ist das Geld in allen Bereichen wert.

Gruss

HiFiHobby

jeybe76
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Jul 2009, 11:24

GlennFresh schrieb:

jeybe76 schrieb:
Reden wir hier vom gleichen Lautsprecher??


Du schreibst, Infinity Kappa 80 und genau über diesen habe ich einige techn. Daten abgefragt, oder meintest Du einen Anderen?

Ausserdem ist mir der Lsp. von früher bekannt, allerdings nicht als einer der besseren Kappas, aber das ist natürlich Geschmacksache!

Fakt ist, Deine 6 Ohm Angabe, wo auch immer Du die her hast, ist ein geschönter Prospektwert.
Außerdem sollten alle mir bekannten Kappas einen leistungsfähigen Verstärker zur Seite stehen haben und dazu zähle ich auch das Modell 80!

Zur Sicherheit, ob wir den gleichen Lsp. meinen, hier ein Link zum Vergleich:

http://uk.cinenow.com/products/3567-kappa-80

Mfg

:prost



OK. Hast mich überzeugt... ;-)
Bin von den Daten auf dem Typenschild ausgegangen.

Greez Jörg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jul 2009, 11:57
Moin

Ich will Dich nicht überzeugen, sondern nur einen Ratschlag geben.
Du kannst gerne mal im Infinity Liebhaber Thread vorbeischauen, die können Dir sicher noch ein paar Tipps geben.
Vielleicht sind dort auch User, die den gleichen Lsp. besitzen, hier erhälst Du dann einen Tipp aus erster Hand.

Vincent hatte ich auch schon vorgeschlagen und der kleinere SV 232 sollte meiner Meinung nach schon ausreichend Leistung zur Verfügung stellen.
Der SV 234 setzt hier natürlich nochmal einen oben drauf, ob die Kappa mit den Vincent auch gut klingen, musst Du ausprobieren.
Hier zählt wie fast immer der eigene Geschmack, also viel Spaß beim Probehören.

Mfg

lorric
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2009, 12:49
Hi,


also... wenn Du wirklich €2000,00 Spielgeld hast, dann werde die Kappas los, nimm den XTZ (Vorschlag GlennFresh) und ein paar gute LS dazu.

Gruß
lorric
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Jul 2009, 13:00

lorric schrieb:
Hi,


also... wenn Du wirklich €2000,00 Spielgeld hast, dann werde die Kappas los, nimm den XTZ (Vorschlag GlennFresh) und ein paar gute LS dazu.

Gruß
lorric


So hart wollte ich das jetzt nicht ausdrücken, aber ich habe schon folgendes weiter oben geschrieben:

"Ausserdem ist mir der Lsp. von früher bekannt, allerdings nicht als einer der besseren Kappas, aber das ist natürlich Geschmacksache!"

Was aber nicht heissen soll, das ich Infinity Kappa nicht für gut befinde, habe selbst welche, sind halt nur andere Modelle!

jeybe76
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Jul 2009, 13:09
Wenn wir schon mal dabei sind, ich hab mir vor längerem mal die Visaton VOX 253 MTI ins Auge gefasst...
Was haltet ihr von denen??
Hab schon paar Visaton gehabt, und war eigentlich immer recht begeistert davon..
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Jul 2009, 13:13
Sind mir nicht bekannt, daher kann ich über die Qualitäten der Visaton nichts sagen.

Hier gilt wie immer, probehören, vergleichen und selbst nach eigenem Geschamck entscheiden.
Die Raumakustik und Stellmöglichkeit der Lsp. sollte auch nicht vergessen werden.

Mfg

jeybe76
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jul 2009, 13:19
Der Raum hat ca. 15 qm. Es sollten auf jeden Fall wieder Standboxen werden..
Irgend welche heißen Tipps??
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Jul 2009, 13:21

jeybe76 schrieb:
Der Raum hat ca. 15 qm. Es sollten auf jeden Fall wieder Standboxen werden..
Irgend welche heißen Tipps??


15qm und Kappa 80, hört hört......

Wie soll Deine Budgetaufteilung Verstärker/Lsp. aussehen?
Welchen Verstärker besitzt Du zur Zeit?

Mfg



[Beitrag von GlennFresh am 14. Jul 2009, 13:22 bearbeitet]
jeybe76
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Jul 2009, 13:33
Also der XTC klingt schon mal ganz gut...
Hatte vorher nen Harman Kardon AVR 3000, aber der hat leider das zeitliche gesegnet...
Für die LS würde ich max 2000 Euronen ansetzen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Jul 2009, 13:48
Wer in Gottes Namen ist jetzt der XTC?

Wenn Du 2000€ für die Lsp. investieren möchtest, ist die Auswahl riesig.

Mein Vorschlag, Hörerfahrung beim Händler sammeln und ausloten, welche Klangabstimmung Dir gefällt.
Die Favoriten solltest Du dann nochmals zu Hause testen, um sicher zu gehen, das der Lsp. auch zu der Raumakustik passt.

Nur mal so, um einige Mainstream Marken zu nennen:
KEF
Canton
Nubert
Infinity
Heco
Magnat
Monitor Audio
Elac
Klipsch
uvm.

Welche Musik hörst Du?
Welche Klangabstimmung sagt Dir zu?

jeybe76
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jul 2009, 14:02
Der Verstärker: XTZ Class A 100D3

Musiktechnisch höre ich so ziemlich alles... Überwiegend aber mehr rockig.
Glasklare Höhen und eine präzise saubere Basswiedergabe sind mir so ziemlich am wichtigsten...
Und Pegelfest sollten sie natürlich sein. Gedröhne kann ich nicht gebrauchen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 14. Jul 2009, 14:20
Ach so, den XTZ meinst Du, je nach Boxenwahl, gibt es aber auch noch Alternativen!

Hier mal ein paar Lsp., die ich mir auf jeden Fall mal anhören würde:

http://loftsound-sho...=froogle&language=de

http://www.idealo.de..._-rf-63-klipsch.html
http://loftsound-sho...=froogle&language=de

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=2
http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=2

Für meinen Geschmack besitzen die genannten Lsp. einen klaren Hochton, sind Pegelfest und haben eine saubere/präzise Basswiedergabe.
Ob das allerdings in Deinem Raum mit 15qm zutrifft, kann ich nicht sagen.
Hersteller von Exoten gäbe es auch noch, allerdings wird es hier meist schwieriger mit dem Probehören.

So, ich muss weg, wir haben 38°C im Schatten und mein Pool ruft!

Melde mich später wieder und sende noch einen sonnigen Gruß aus dem Süden!

Glenn

jeybe76
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 21. Jul 2009, 19:07

GlennFresh schrieb:
Ach so, den XTZ meinst Du, je nach Boxenwahl, gibt es aber auch noch Alternativen!

Hier mal ein paar Lsp., die ich mir auf jeden Fall mal anhören würde:

http://loftsound-sho...=froogle&language=de

http://www.idealo.de..._-rf-63-klipsch.html
http://loftsound-sho...=froogle&language=de

http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=2
http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=2

Für meinen Geschmack besitzen die genannten Lsp. einen klaren Hochton, sind Pegelfest und haben eine saubere/präzise Basswiedergabe.
Ob das allerdings in Deinem Raum mit 15qm zutrifft, kann ich nicht sagen.
Hersteller von Exoten gäbe es auch noch, allerdings wird es hier meist schwieriger mit dem Probehören.

So, ich muss weg, wir haben 38°C im Schatten und mein Pool ruft!

Melde mich später wieder und sende noch einen sonnigen Gruß aus dem Süden!

Glenn

:prost



Hey, sag mal, der XTZ hat ja gar keine Klangregler...!?!?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Jul 2009, 19:20

jeybe76 schrieb:

Hey, sag mal, der XTZ hat ja gar keine Klangregler...!?!?


Ein echter High Ender braucht so einen Schnick Schnack doch gar nicht, oder?

Also ich persönlich kann gut ohne Klangregler leben, natürlich ist das aber eine Frage des persönlichen Geschmacks!

Mfg
Glenn

ciorbarece
Inventar
#21 erstellt: 21. Jul 2009, 19:46
Für Kappas auf 15qm braucht man die schon
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Jul 2009, 19:49

ciorbarece schrieb:
Für Kappas auf 15qm braucht man die schon :D


Dann hast Du die falschen Lsp. für deinen Raum!

ciorbarece
Inventar
#23 erstellt: 21. Jul 2009, 20:40

GlennFresh schrieb:

ciorbarece schrieb:
Für Kappas auf 15qm braucht man die schon :D


Dann hast Du die falschen Lsp. für deinen Raum!

:prost


Ja, ich glaub ich kauf mir kleinere

Hifi-Tom
Inventar
#24 erstellt: 21. Jul 2009, 21:37
Ich galube da könnte man einen guten EQ brauchen, da kann man auch im Bassbereich so einiges positiv bewirken. Als Verstärkertipp sei noch der MAP 305 von Advance Acoustic genannt.
jeybe76
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jul 2009, 09:13

Hifi-Tom schrieb:
Ich galube da könnte man einen guten EQ brauchen, da kann man auch im Bassbereich so einiges positiv bewirken. Als Verstärkertipp sei noch der MAP 305 von Advance Acoustic genannt. :prost


Welchen EQ würdest du mir da empfehlen??
Oder gibts noch nen Tip für nen Verstärker mit Klangregler?

Gruß Jörg
Hifi-Tom
Inventar
#26 erstellt: 22. Jul 2009, 11:56
Die Klangregeler können nicht allzuviel bewegen, mit einem EQ kannst Du sehr genau u. ganz gezielt auf einzelne Frequenzbereiche eingehen u. auch im Bassbereich bei Auslöschungen u. Überhöhungen gezielt auf die Problematik der Raummoden eingehen. Ein sehr guter EQ, den es jetzt recht günstig gibt, ist folgender:

http://www.thomann.d...f542aaabf2154db926e9
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 22. Jul 2009, 12:05
Hi

Für mich stellt die Auswahl der "richtigen" Lsp. immer noch die beste Lösung dar.
Nicht jeder Anwender kann mit einem solchen Gerät umgehen und ohne Messequipment, kann man auch viel kaputt machen.
Eine Einstellung gestaltet sich nicht so einfach, aber das muss aber jeder nach seinem Geschmack und Bedarf entscheiden.


Mfg
Glenn



[Beitrag von GlennFresh am 22. Jul 2009, 12:07 bearbeitet]
jeybe76
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Jul 2009, 23:37
OK, Leute...
Langsam aber sicher bin ich verwirrter als vorher..
Ich will doch einfach nur nen guten Klang, mit einigen Reserven, die, wenn ich mal will, ich auch rauslassen kann.
Und das Ganze auf einem klanglich hohen Niveau.
Bis jetzt war ich ja klanglich mit meinem "alten Zeugs" ganz zufrieden.
Hab mir mal die Kappa 8.2i, bzw 9.2i ins Auge gefasst...
Reicht da der XTZ Verstärker aus???
Oder dann doch besser mit Vor- nud Endstufe, was dann deutlich mehr ins Geld geht...

Gruß Jörg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Jul 2009, 09:45
Moin

Mit den Kappa 8.2i oder 9.2i wirst Du sicher keine Verbesserung im Bereich der Lsp. erfahren.
Wenn Du zufrieden warst, würde ich bei den vh. Kappas bleiben und es mit einem neuen Amp versuchen.
Ob die Stabilität des XTZ ausreicht, kann ich nicht sagen, aber bei nichtgefallen hast Du mit Sicherheit ein Rückgaberecht.
Die Daten, sowie Messwerte und der Aufbau des XTZ sehen aber viel versprechend aus.
Mehr Infos und Beratung, bekommst Du sicherlich vom Support der Firma Mindaudio.

Mit dem "richtigen" Lautsprecher, meinte ich das passende für 15qm, also eventl. etwas kompakter mit einem strafferen Bass.
Das wären z.B. die Modelle 400 und 600 der neusten Kappa Serie, wenn Du gerne bei Infinity bleiben möchtest.
Ich bin im Besitz der Kappa 400 und der Lsp. spielt neutral, ehrlich und pegelfest, untermalt von einem tiefen und sauberen Bass.
Wichtig ist bei diesem Lsp. ein freie Aufstellung von allen Wänden und dann klingt es prima.

So, jetzt ist die Verwirrung sicherlich perfekt und daher rate ich Schrittweise vorzugehen, probieren geht halt über studieren.
Der Tausch der Lsp. bringt aber meisten den größten Erfolg, wenn der neue zur Raumakustik und Größe passt.

Mfg
Glenn

jeybe76
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Jul 2009, 10:41
Ok. Danke Glenn.
Ich werd mal den XTZ ordern.
Dann wird erst mal ausgiebig getestet...
Ich meld mich mal wieder, wenn ich paar Erfahrungen gemacht hab.

Greez Jörg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 23. Jul 2009, 11:19

jeybe76 schrieb:
Ok. Danke Glenn.
Ich werd mal den XTZ ordern.
Dann wird erst mal ausgiebig getestet...
Ich meld mich mal wieder, wenn ich paar Erfahrungen gemacht hab.

Greez Jörg


Okay, viel Glück und Spaß beim testen des XTZ!

Wäre schon, wenn Du mal berichten würdest, das Ergebnis würde mich zumindest sehr intressieren und andere hier im Forum sicher auch.
Mach doch mal ein Erfahrungsbericht in der entsprechenden Unterrubrik, wenn Du Lust hast.

Mfg
Glenn

jeybe76
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Jul 2009, 18:36
Kommamdo zurück!!!!!
War grad bei meinem Fachhändler..
Hab mich da mal ein bißchen umgesehen, und prompt was unverbindlich zum testen mitbekommen. Den NAD C 355 BEE...
Jetzt wird also erstmal dieser getestet...

Bis bald
Jörg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 23. Jul 2009, 18:40

jeybe76 schrieb:
Kommamdo zurück!!!!!
War grad bei meinem Fachhändler..
Hab mich da mal ein bißchen umgesehen, und prompt was unverbindlich zum testen mitbekommen. Den NAD C 355 BEE...
Jetzt wird also erstmal dieser getestet...

Bis bald
Jörg


Na dann teste und berichte mal!

häni123
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Jul 2009, 20:09
hallo Jörg

Wenn du Lautsprecher mit glasklaren Höhen suchst bist du meiner Meinung nach bei Infinity vollkommen falsch.
Ich hatte zuerst die Alpha 50 und dann die Kappa 400.
Verstärker hatte ich bis heute folgende an den Lautsprechern laufen.
Als 1.Yamaha 592, dann einen Denon 1060, dann einen Teac, als nächstes Burmester Rondo 991 ,dann Opera Audio Reference 150 gefolgt von einem Röhrenverstärker Yaqin 5881 A.
Die Höhen klangen an all diesen Verstärkern viel zu spitz.
Ich dachte auch immer dass es ein Problem der Verstärker sei,
bis ich die Linn Majik 140 hören konnte. Der klangliche Unterschied gerade was die Höhen anbelangt sind meiner Meinung nach Welten. Wo die Infiniy höhentechnisch nur nervten klingt die Linn wirklich glockenklar und keinen Hauch von nervig. Ich habe bis dato kaum einen Lautsprecher in dieser Preisklasse gehört der dermassen gut klingt wie die Linn.Habe sie jetzt an einem AVM A2 Evolution laufen und bin bis heute hellauf begeistert von den wirklich sagenhaft glasklaren Höhen die dieser Lautsprecher von sich zu geben mag.
Basstechnisch gibts mit sicherheit besseres aber was die Höhen und Mitten anbelangt dürftest du lange suchen.

Gruss Häni
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 23. Jul 2009, 20:24
Hallo Häni

Meine Kappa 400 nerven nie, selbst bei hohen Pegeln, das ist natürlich abhängig von der Aufnahme!
Wer allerdings Weichspüler sucht, sollte bei B&W usw. suchen.
Die Kappa 400 klingen neutral, ehrlich und dynamisch, zumindest für mich und in meinem Raum!
Ob das bei dir am Verstärker oder deiner Raumakustik gelegen hat, kann ich nicht nachvollziehen.
Als AVR habe ich den Marantz SR 7002 (Vorverstärker) und zur Verstärkung darf eine Aaron No.3 Millenium die Lsp. zu Höchstleistungen treiben.

Ich habe für das Paar Kappa 400 ganze 800€ (Neu) bezahlt und mir ist kein Lsp. bekannt, der für den Preis, oder teurer, besser klingt (subjektiv)!

Wichtig ist nur, der Lsp. muss zur Raumakustik und deinen Ohren passen.

Mfg
Glenn

häni123
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 24. Jul 2009, 13:58
Hallo Glenn

Mit der Raumakustik hast du selbstverständlich recht.
Bei unpassender Raumakustik wirds nie was, egal wieviel man an der Anlage herumdoktert.
Bei mir half allerdings wie beschrieben ein Lautprecherwechsel und Ruhe war.
Wenn eine Infinity ehrlich klingt hab ich was an den Ohren
( bitte nicht falsch verstehen ist nur meine persönliche Meinung und Höhrerfahrung).Hatte bereits wie beschrieben 2 verschiedene Infinitys und wenn ich im nachhinein drübernachdenke klangen beide Modelle im Vergleich zur Linn
wie Blechdosen!!
Bei dir mags mit den Kappas gut funktionieren, bei mir gings nicht.
Hast du denn schon mal andere Lautsprecher bei dir zuhause ausprobiert??
Ich war bis zum Wechsel auch immer der Meinung dass eine Infinity doch gut klingen müsste, konnte jedoch wie bereits erwähnt den nervigen Klang der Hochtöner nicht mehr ertragen.


Gruss Häni
taubeOhren
Inventar
#37 erstellt: 24. Jul 2009, 14:05
Hi ...


selbst bei außer Acht lassen von persönlichen Vorlieben, die Linn kostet wohl auch etwa das 3-fache ...
und da gibt´s dann wieder eine Menge Auswahl ...

taubeOhren
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 24. Jul 2009, 15:12
Hallo Häni

Sicher habe ich schon andere Lsp. bei mir gehört und welche Erfahrungen ich dabei gemacht habe, steht schon in meiner letzten Post!

Ich würde die Infinitys z.B. gegen die Jamo R909 oder Zingali 2.08 tauschen, aber die kosten auch ca. das 10fache und sind daher nicht vergleichbar.

Im Moment bin ich absolut zufrieden mit meinem Konzept und meine Lsp. klingen sicher nicht nach Blechdose.
Für mich klingt die Kappa 400 neutral (ehrlich), weil sie keinen Frequenzbereich hervorhebt und das gefällt mir.
Da Du nicht mit Infinity Lsp. zurecht gekommen bist, heisst nicht, das alle anderen ebenfalls Probleme mit dem Klang haben.
Ich und sicherlich auch andere sind sehr zufrieden und nur das ist wichtig.
Da es sich hier eh um eine Frage des eigenen Geschmacks und der Raumakustik handelt, sind die getroffenen Aussagen rein subjektiv.

So, ich denke es ist zu dem Thema alles gesagt und wir sollten wieder zum eigentlichen Problem zurückkehren.

@taubeOhren, volle Zustimmung

Mfg
Glenn

taubeOhren
Inventar
#39 erstellt: 24. Jul 2009, 15:20

So, ich denke es ist zu dem Thema alles gesagt und wir sollten wieder zum eigentlichen Problem zurückkehren.



genau ....

deshalb Jörg, wenn Dein Händler auch Creek hat, dann hör dir den mal an, habe Creek Evo2 & NAD355BEE gehört, ich würde definitiv zum Creek greifen ...
nur als Tip ....


taubeOhren
Vespa111
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 24. Jul 2009, 15:31
Wenn die amp Wahl noch offen ist, kann ich den Jungson JA 88D oder auch 99D empfehlen, je nach Geldbeutel (EUR 900 für den 88D oder 2000 für den 99D).

Im dem Jungson Thread (www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=29&thread=7767&back=&sort=&z=4) hat jemand ganz neu den JA 99D zusammen mit den JBL Ti 250 (die ja auch nicht ganz unproblematisch sind) und ist von der Kombi total begeistert (# 182 und 189).

Vielleicht ist das ja was für Dich...
jeybe76
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 29. Jul 2009, 19:30
Also Leute, ich hab den NAD auf "Teufel komm raus" getestet. Gleich mal vorweg, er hat mich nicht überzeugt, warum, dazu komm ich später.
Erst mal klingt er sehr neutral.
Er kappt auch keine Höhen und Bässe bei hoher Lautstärke ab.
Selbst bei sehr leisem hören klingt alles prima.
Aber das Manko ist der Lautstärkeregler. Der Motor ist ziemlich laut. Bei Zimmerlautstärke noch deutlich hörbar. Und das nervt ungemein.
Deshalb fällt er bei mir durch.
Also, nächster Vertärker, alles von vorne...

Greez Jörg
Vespa111
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 29. Jul 2009, 23:02
Dann wäre vielleicht der Jungson JA 88D bzw 99D was für Dich. Spielt sehr warm, unglaublich potent (2x 80 Watt Class A!) und vom Preis-Leistungs-Verhältnis eine Wucht.

Als erste Info kann ja www.belves.de dienen. Im Jungson-Liebhaber-Thread (link: www.hifi-forum.de/in...7767&back=&sort=&z=4) findest Du einige Aussagen von begeisterten Nutzern über die Qualität und den Klang der Amps.

Ich selbst bin begeisteter - mehrfacher - Jungson User und habe es bislang nicht bereut. Lohnt sich vielleicht für Dich mal in die Richtung zu schauen...

Beste Grüße

Vespa111
jeybe76
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Aug 2009, 09:32
Hallo Leute...

Erstmal vielen Dank für euere Vorschläge und Tips!
Hab mich jetzt für Avance Acoustic entschieden!!
Den MPP-505, und 2x die MAA-705.
Werde das ganze erst mal richtig testen.
Die pure Leistung überzeugt mich jetzt schon...

Werd natürlich über meine Erfahrungen berichten...
Allerdings werd ich mir noch demnächst andere LS zulegen.

Greez Jörg
lorric
Inventar
#44 erstellt: 13. Aug 2009, 10:08
Hi Jörg,

herzlichen Glückwunsch. Da bin ich mal auf den Bericht gespannt.

Gruß
lorric
derstef
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 13. Aug 2009, 11:13
Hallo Jörg,

erstmal eine Frage: Ist die Kappa 80 eine Bassreflexbox? Dann würde ich fast sagen, dass in dem kleinen Raum die Aufstellung mehr ausmacht als der Verstärkerunterschied.

Die AA Kombination ist zwar ne tolle Sache, halte ich aber für diesen Raum für deutlich überdimensioniert...

Wie sind Deine Erfahrungen?
taubeOhren
Inventar
#46 erstellt: 13. Aug 2009, 14:06

Die AA Kombination ist zwar ne tolle Sache, halte ich aber für diesen Raum für deutlich überdimensioniert...



was soll denn an einem Amp überdimensioniert sein????

Ich würde mir eher die Frage stellen, ob AA wirklich ´ne tolle Sache ist ... aber der TE wird es uns sagen, ob es für ihn so ist ...


taubeOhren
derstef
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 13. Aug 2009, 16:27
Nun, der TE schreibt ja, dass ihn allein die pure Leistung schon überzeugt... und die braucht man glaube ich nicht um sich bei 15 m² die Trommelfelle wegzublasen... Leistungsreserve ist eine nette Angelegenheit, aber das halte ich doch für überdimensioniert... Egal wie mies der Wirkungsgrad der infinitys ist.
Ist das jetzt eigentlich eine Bassreflex?
Hifi-Tom
Inventar
#48 erstellt: 19. Aug 2009, 15:20

taubeOhren schrieb:

Die AA Kombination ist zwar ne tolle Sache, halte ich aber für diesen Raum für deutlich überdimensioniert...


was soll denn an einem Amp überdimensioniert sein????

taubeOhren


Hallo,

natuerlich ist diese Kombi fuer 15 qm etwas ueberdimensioniert, ein Bruchteil der Leistung reicht aus um in dem kleinen Raum kontrolliert Musik hoeren zu koennen.


Ich würde mir eher die Frage stellen, ob AA wirklich ´ne tolle Sache ist ... aber der TE wird es uns sagen, ob es für ihn so ist ...


Richtig und diese Frage muss sich der TE ganz alleine stellen, voellig unabhaengig davon, ob Dir od. jemand anderem diese Kombi od. Marke nun gefaellt od. nicht.


[Beitrag von Hifi-Tom am 19. Aug 2009, 15:23 bearbeitet]
jeybe76
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 20. Aug 2009, 21:39
Hallo zusammen...

Also, erstmal: Ja, sind Bassreflex.
Außerdem bleibt das ganze nicht ewig auf 15 qm....
Bin grad auf Häuschensuche, und da muß eifach ein schönes großes Musikzimmer drin sein!!
Bin mit Testen noch nicht ganz durch... Aber wie versprochen berichte ich noch ausführlich darüber!!
Aber die Kombie hat mich wirklich überzeugt!
Klanglich ist das ganze extrem besser zu vorher.
Man hört einfach Details raus, die vorher einfach nicht da waren. (Ihr wisst wahrscheinlich was ich meine...)
Krieg demnächst nen Röhren CD Player zum Probehören....
Wegen der zukünftigen Boxen:
Hab die Renaissance 90 im Auge.
Habt ihr evtl nen Tip, als Alternative??

Gruß Jörg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten Stereo-Verstärker bis max. 200?
donphilippo am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  6 Beiträge
Suche guten/günstigen Stereo Verstärker/Receiver
BuBumann am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2011  –  15 Beiträge
Suche Stereo-Verstärker
Rastlin am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  5 Beiträge
suche 150W stereo verstärker
sk9 am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  9 Beiträge
Suche guten Verstärker
Canon18 am 27.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  12 Beiträge
Empfehlung für guten Stereo-Verstärker
_Caesar_ am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  20 Beiträge
Suche schönen Stereo Verstärker
tennfeldi am 26.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  21 Beiträge
Stereo Verstärker
CaptainDali am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.07.2012  –  44 Beiträge
Stereo Verstärker
SportInvalide am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  7 Beiträge
Stereo Verstärker
666company am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • Cambridge Audio
  • Klipsch
  • Vincent
  • Infinity
  • Quadral
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.225 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieddiedi70
  • Gesamtzahl an Themen1.373.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.163.436