Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Neue Anlage gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
felix6494
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2009, 17:54
Hallo um eines gleich mal zu beginn der ganzen Sache klarzustellen ich bin ein wirklicher Noob und hab noch nie vorher mit HIFI Anlagen herum gebastelt!
Weiters gleich noch eine Festlegung ich bin Schüler und verfüge nur über ein sehr geringes kapital max. 300€! da ich mir die anderen Beiträge schon ein weig durchgelesen habe sind ja 500€ fast Pflicht =/ ?? .. Oder geht das doch?

Da meine alte Anlage gerade den das zeitliche gesegnet hat bin ich auf der Suche nach einer neuem Gerät!

Mein Zimmer hat circa 20 - 25m² und ich würde mir ganz gerne ein 2 Stand - Boxen System zulegen! Doch was benötige ich da alles dazu? Verstärker, CD Player, Kabeln...??

Könnt ihr mir da weiterhelfen? Ich hoffe ich verlange da nicht zu viel!

Wenn ich mir das Preismäßig so vorstelle bin ich dann naiv?

2 Boxen: 130€
Verstärker: 75€
CD Player: 40€
Verkabelung 20€


[Beitrag von felix6494 am 09. Aug 2009, 18:08 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2009, 18:47
Hallo

Also zwei Standboxen für 130 geht nicht. Zumindest nicht neu. Auf dem Gebrauchtmarkt kannst du mit der Summe schon was anfangen. 20 Euro für Kabel ist realistisch, sofern diese bei CDPlayer nicht mitgeliefert sind. Günstige LS Kabel gibts aber günstiger.

Ich versuchs mal gebraucht:
sowashaben die aber grad nicht da. (rot)
Cd Player
Boxen

Grundsätzlich: halte dich an bekannte Markennamen, nicht so ein Billig Schrott.
felix6494
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Aug 2009, 20:05
Boxen

--> sind die schrott??

Was für einen günstigen Verstärker kannst du mir empfehlen?

PS: Welche Kabel werden benötigt? Sorry für meine vielleicht nervigen und dummen Fragen aber was sein muss muss sein!

mfg felix
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 09. Aug 2009, 21:31
Hallo

nein, solche Boxen dienen höchstens als Ersatz fürKompaktanlagen, aber selbst dafür sind sie zu teuer. Conrad bietet fast nur Mist im hiFi Bereich an.

Einen neuen HiFi Verstärker gibt es ab 200 Euro. Darunter ist nichts zu machen.

Gebraucht gehen namenhafte Hersteller: Onkyo, Denon, Sony, Marantz, Yamaha, usw. gleiches gilt für Boxen wobei ich diese am ehesten neu kaufen würde.

Wenn du die Mivoc Boxen hörst (Mivoc bietet gute Boxen Bausätze an!) dann klingen sie an sich ganz gut, aber im Vergleich zu Canton, Heco, usw. eben teureren, aber dennoch Einsteigermodellen, wirst du bestimmt merken, dass bei allen billigboxen einfach klanglich was fehlt.

Guck mal bei Hirschundille.de

Gruß
Zuy
felix6494
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Aug 2009, 09:13
Also kann ich diese Boxen nicht mal anschließen??

Naja 200€ für einen Versträker sind nciht drin bei mir deshalb hab ich mal nach einer bilig Variante Ausschau gehalten! tut mir leid falls ich ignorant bin!

noch ohne bewertung Verstärker1 neu



Habe hier noch Boxen gesehen die unwahrscheinlich billig erscheinen! Wenn ihr sagt die sind in Ordnung könnte man ja einen teureren Verstärker nehmen! Boxen


PS: hab mir gerade hirsch und ille versandhaus angesehen aber das ist definitiv nicht meine Preisklasse...


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 09:35 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2009, 09:26
Deine Links funktionieren nicht...
LouisCyphre123
Inventar
#7 erstellt: 10. Aug 2009, 09:30
Wie stehst Du denn grundsätzlich zum Gebrauchtkauf?
Gerade bei LS kann man da für wenig Geld echt geile Sachen bekommen...
felix6494
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Aug 2009, 09:38
Hab die LINKS überarbeitet! müssten jetzt funktionieren! ..

Ich hab nichts gegen Gebrauchtkauf! LS??

Ich bin aber aus Österreich also wäre es wirklich super wenn es ein Österreichischer Versand wäre ansonsten wird schon alleine das Porto ein Wahnsinn ..

mfg Mahlzeit!


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 09:41 bearbeitet]
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 10. Aug 2009, 09:53
Also den Verstärker würde ich eher nicht nehmen..."McVoice" und "Karaoke" und 45 Euro...da wäre ich doch sehr sehr skeptisch...
Für 60 Euro bekommste schon nen sehr soliden gebrauchten, von Yamaha, Denon, Technics, Harman/Kardon, Marantz o.ä. aus den 80er/90er-Jahren bei ebay...

Oder vom Händler:
http://hifi-leipzig....al2ukurosjhiniu8ug40

Besser nicht

Die Lautsprecher sollen für den Preis gar nicht sooo übel sein, wie man so hört...
Alternative wäre die Selbstabholung im Umkreis?`
Mach mal ne Umkreissuche um deinen Wohnort (wo ist das genau?) bei Ebay...


[Beitrag von kptools am 10. Aug 2009, 11:26 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Aug 2009, 10:39
Auf was muss ich bei den Lautsprechern denn so achten? Welche Anschlüsse benötige ich da? Also sind die von Amazon schon ganz ok so? .. Porto ist ja da kein Problem, ist ja gratis Versand!

In der Nachbarschaft hat keiner einen gebrauchten Verstärker, hab mich schon ein wenig erkundigt!

Auf was muss ich beim Kauf eines verstärkers eigentlich achten? Was werden da für kabel und Anschlüsse benötigt? Bzw. wie viel Watt Leistung sollte er haben?

PS: Bei Hifi Leipzig ist ja gar nichts lagernd =(
@Besser nicht: Versand: 50 euro +
PPS: Benötige ich einen VOLLverstärker oder einen Verstärker?


[Beitrag von kptools am 10. Aug 2009, 11:26 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2009, 10:44
Wäre da vielleicht nicht eine Yamaha Pianocraft sinnvoll?

Die Anlage klingt recht vernünftig, die Geräte sind gut und wertig verarbeitet.

Die mitgelieferten LS sind durchaus brauchbar und wenn du noch mal ein Paar Euro übrig hast kannst du diese auswechseln oder einfach durch einen Subwoofer ergänzen.

http://www.yamaha-hi...untry=DE&idprod=1350
felix6494
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Aug 2009, 10:47
@mroemer1: naja ich möchte gerade deswegen individuell zusammenstellen um nicht gleich wieder aufrüsten bzw. umbauen zu müssen!
mroemer1
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2009, 10:51
Sagt ja keiner was von müssen, aber dein Budget ist knapp.
Also war meine Empfehlung etwas das mann zwar aufrüsten kann, aber nicht muß, da es im Urzustand schon fürs Geld einen vernünftigen Gegenwert gibt.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 10:52 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Aug 2009, 10:54
Aufjedenfall mal danke für deinen Tipp!
mroemer1
Inventar
#15 erstellt: 10. Aug 2009, 10:59
Kein Problem, gerne!

Aber eines noch dazu, hatte diese Elektronik vor ein Paar Wochen mal an meinen LS hängen:

http://www.testberic...aft_e410_p90033.html

Gabs einen Unterschied im Klang zu meiner ca 8x teureren Anlage?

Ja den gab es, aber der war kleiner als ich vermutet hatte, ich hätte wenn ich es nicht besser gewußt hätte, max. mit dem doppelten Kaufpreis gerechnet, aber nicht mit dem 8x.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 11:05 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Aug 2009, 11:01
Hab mich jetzt mal bei Ebay umgeschaut da gibt es ja eine saehr große Auswahl! Hab jetzt mal den hier rausgesucht ..

Verstärker ---> oder geht der nur fü Dolby Systeme?

Verstärker2 --> ohne Fernbedienung .. kann man so etwas dazu kaufen?


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 11:04 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#17 erstellt: 10. Aug 2009, 11:07
Verstärker 1 ist Müll.

Verstärker 2 ist keiner, sondern eine Vorstufe.
felix6494
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Aug 2009, 11:10
Darf ich fragen wieso du dass so schnell heraus hattest?
mroemer1
Inventar
#19 erstellt: 10. Aug 2009, 11:12
Weil ich mir die Angebote angeschaut habe!

Verstärker in Neu:

http://cgi.ebay.de/O..._trksid=p3286.c0.m14

In gebraucht:

http://cgi.ebay.de/O..._trksid=p3286.c0.m14

http://cgi.ebay.de/D..._trksid=p3286.c0.m14

Das sind nur 3 Beispiele, aber du wirst sicher noch mehr finden!


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 11:13 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Aug 2009, 11:17
Hmm danke für deine Tipps!!

Also der 2. Verstärker um 100€ sieht ja ganz ordentlich aus! kann ich den in Verbindung setzen mit den Boxen die ich herausgesucht habe .. link weiter oben!
mroemer1
Inventar
#21 erstellt: 10. Aug 2009, 11:25
Das ist das kleinere Problem, würde aber trotzdem mal nach etwas höherwertigeren LS schauen, glaube nicht das du mit denen glücklich wirst.

Kannst ja mal bei E-Bay schauen ob du was findest und wie mit dem Verstärker ein paar Links hier reinsetzen, wirst dann schon, so hoffe ich, genug Meinungen dazu bekommen.

PS: LS Kabel reicht dir ein Standardkabel, da liegst du bei max. 1-2 Euro der Meter.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 11:26 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Aug 2009, 11:35
Wäre das so ein Kabel oder ein anderes?

Kabel

Vielen Dnak für deine Hilfe

PS: würde ganz gerne bei den Amazon Boxen bleiben da sie gute bewertungen haben, günstig sind und kein Porto nötig ist!

Brauche ich eigentlich noch etwas anderes wie Verstärker,Boxen,Kabel,CD-Player??

Für was braucht man einen Tuner? Bzw. was ist der Unterschied zw. Vollverstärker und Verstärker??


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 11:35 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#23 erstellt: 10. Aug 2009, 11:58
Tach

Also so ein Kabel brauchst du nicht. sondern eines welches auf beiden Seiten sog. Cinch Stecker hat:
sowas hier, schon etwas hochwertiger, gibts auch für 2 Euro:
HIER

Ein solches Kabel wird, etwas dünner, bei CD Playern gewöhnlich mitgeliefert.

Bei den Lautsprechern nimmst du normales Lautsprecherkabel:
Sieht so aus
Geht auch günstiger, ich hab neulich 10 Meter Kabel mit 0,75mm Schnitt für 6 Euro bekommen. (von Philips)

Ein Tuner ist ein Radio...

Der Unterschied zwischen Verstärker und vollverstärker ist:

Man unterscheidet ziwschen Vorstufe und Endstufe. Wenn du einen CP Player an einen VollVerstärker anschließt, klemmst du ihn quasi an die Vorstufe. Das Tonsignal wird über die Vorstufe in der Lautstärke geregelt und (durch drehen am Lautstärkeregler) und dann an die Endstufe weitergeleitet. An die Endstufe schließt du die Boxen an. Sie versorgt die Boxen mit Strom und somit klang.

In einem vollverstärker sind Vor und Endstufe in EINEM Gehäuse.
Wenn du dir einen Vorverstärker kaufst, so wie in dem einen Link von dir, dann sieht er zwar aus wie ein Vollverstärker, aber ihm fehlen die Endstufen.
Diese müssen via Kabel an den Vorverstärker angeschlossen werden. Solche Endstufen sind oft leistungsstärker, aber genaue Vor oder Nachteile dieser Auftrennung kenne ich nicht.
Hier mal eine hochwertige Endstufe:
hier
Da lassen sich sogar 3 Paar Boxen anschließen... ist aber eher Nebensache.

Was du brauchst ist ein anständiger Vollverstärker! Links dazu sind schon gegeben. Bitte nimm keines dieser NEUEN Angebote unter 100 Euro. Die taugen nichts, gehen schnell kaputt und klingen zudem auch noch mieß.

Gruß
Zuy
zuyvox
Inventar
#24 erstellt: 10. Aug 2009, 12:15
Hier! Wenn technisch einwandfrei für den Preis ein echter Dampfhammer!!!!
Sony TAF519

hier nochmal gute Boxen:
Mangat Monitor 220
ältere Elac

Infinity Primus
Infinity Standboxen

Ich würde jedoch diese hier nehmen:
Magnat Altea 5

Gruß
Zuy
ThJoMel
Stammgast
#25 erstellt: 10. Aug 2009, 12:17
Mein Tipp - halte Dich an mroemer1 und lege Dir eine Yamaha Pianocraft CRX-E 320 zu. Diese unscheinbaren Geräte klingen für das kleine Geld richtig gut und sind wie vorher erwähnt durch einen Subwoofer aufrüstbar.
Dann hast Du ein auf einander abgestimmtes System(Verstärker/Lautsprecher), Markenqualität, Service und Garantie => bei einem Budget von 300€ auch nicht zu verachten. Redcoon bietet das Teil für 299€ inkl. Versand an. Die beigelegten dünnen LS-Strippen kannst Du später dann gegen (optisch...) bessere tauschen.
Meine Tochter hat für ihre Studentenbude eine Pianocraft 700 (...älteres Datum)- der Nachfolger ist die Yamaha PianoCraft E 730 für 349€ inkl. DVD Player der sogar noch auf 1080p upscaled und MP3/DivX/JPEG Wiedergabe
USB / HDMI Anschluss bietet.

Gruß

Thomas
zuyvox
Inventar
#26 erstellt: 10. Aug 2009, 12:43
Diese Kompaktanlagen von Yamaha sind echt ne gute Alternative!
DirkVie
Stammgast
#27 erstellt: 10. Aug 2009, 13:02
Also ich würde mich eher an die Empfehlungen von zuyvox halten. Vor allem die vorgeschlagene Altea 5 ist schon sehr gut und mit Sicherheit eine andere Liga, als die vorgeschlagene Yamaha Pianocraft. Habe mir die Pianocraft selber angehört und empfand sie als recht dürftig im Klang. Alles klang sehr dünn. Die Elektronik ist wahrscheinlich sogar sehr gut, aber auf Sicht würdest Du mit anderen LS wohl glücklicher. Aber anhören lohnt sich natürlich trotzdem. Jeder hört anders, Geschmäcker sind sehr verschieden. Mit angeschlossenem Sub klang sie durchaus sehr brauchbar, aber ich halte nicht viel von Stereo mit Sub.

Die Altea 5 dagegen ist schon ein richtig ausgewachsener LS, mit recht viel Bass. Sie spielt, zumindest ist das mein persönlicher Eindruck, sehr warm, aber mit sehr angenehmen Höhen und durchaus präzise. Die Monitor 220 ist bei geringem Budget aber auch nicht zu verachten, fand sie mal recht gut. Hatte sie mir allerdings letzte Woche nochmal angehört, nachdem ich aber kurz vorher in höheren Preisklassen gehört hatte, relativiert sich meine Meinung wieder. Aber für den Anfang auch nicht schlecht, deutlich besser ist allerdings die Altea. Von den Clatronic LS bei Amazon würde ich Dir aber abraten. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß die was sind zu dem Preis, ich würde eh eher zu den renomierten Markenherstellern greifen. Die Bewertungen bei Amazon kann man im Übrigen selten ernstnehmen, ist mir schon in vielen anderen Bereichen, auch im Falle von LS aufgefallen. Dort werden im PC Bereich auch die grausigen Logitech LS hochgejubelt, obwohl es sich dabei meiner Meinung nach um hochstilisierten Sondermüll handelt.

Wie gesagt, schau Dir die Alteas durchaus mal näher an. Wie die Infinitys sind, weiß ich nicht, generell baut Infinity sehr gute LS, aber diese beiden Modelle kenne ich jetzt leider nicht näher. Die Elac könnte aber auch sehr interessant sein.

Gruß

Dirk

p.s. der Verstärker ist wirklich nicht von schlechten Eltern, der von zuyvox verlinkt wurde. Immer vorrausgesetzt, er ist in einwandfreiem Zustand. Allerdings habe ich immer schon ein Problem mit Verkäufern wie diesem, wenn geschrieben steht, daß er von "forne" im einwandfreiem Zustand ist. Wenn ein Gerät genauso gepflegt ist, wie seine Grammatik und sein Wortschatz, dann gute Nacht.^^


[Beitrag von DirkVie am 10. Aug 2009, 13:04 bearbeitet]
ThJoMel
Stammgast
#28 erstellt: 10. Aug 2009, 13:06
Hallo zuyvox,

genau so ist es. Details kann der Interessent auf der Yamaha Website yamaha-hifi.de/ im Bereich Kundenservice runterladen - schon mal die Bedienungsanleitung lesen und feststellen das es im Ernstfall sogar Servicepartner gibt.
Ich will hier nicht zuviel für Yamaha die Werbetrommel rühren, nur gerade wenn mein Budget arg knapp bemessen ist würde ich nicht mit Ebay Eintagsfliegen oder gebrauchten Oldies (but Goldies) herumexperimentieren - sind doch z.B einige ältere Amps für 8 Ohm LS ausgelegt - wenn da was unpassendes rangehängt und dann aufgedreht wird kann schon mal was abrauchen. Bei den 349€ für die Pianocraft 730 spart der Käufer auch noch das HDMI Kabel für den DVD Player, das die ach so günstigen MM´s und S´s schon mal für rotzfreche 29€ aufrufen - 90% des Gewinns sollen ja durch Kabel gemacht werden.
DirkVie
Stammgast
#29 erstellt: 10. Aug 2009, 13:17
@TheJoMel,

gegen die Pianocraft ist auch generell nicht einzuwenden. Das passt schon zusammen. Sie macht auch einen hochwertigen Eindruck. Aber klanglich war sie mir persönlich doch etwas zu dünn geraten. Hatte sie in einem richtigen Hifi Geschäft gehört, selbst der Ladeninhaber meinte, daß die LS nicht das Wahre wären und man fast für dieselbe Summe besser einen Stereo Amp nehmen sollte und die LS dann individuell aussuche sollte. Und gegen Yamaha ist eh in meinen Augen nichts einzuwenden.

Klar, der Gebrauchtkauf birgt ein gewisse Risiko, deswegen habe ich mich gerade auch für einen neuen Stereo Amp entschieden. Aber mit ein bisschen Glück findet man aber doch was gutes.

Ist die Pianocraft 730 nicht mit DVD Laufwerk? Zu Übergangszwecken betreibe ich zwar momentan auch einen Pioneer DV 370 DVD Player als CD Spieler, für ganz optimal halte ich das aber nicht.

p.s. an den Threadersteller, betreibe gerade noch einen etwas älteren Kenwood KR A3080. Wenn Du Interesse hat, wenn mein Yamaha da ist, gebe ich ihn gerne günstig ab. Klar, es gibt mit Sicherheit besseres, ist aber ein durchaus solides Gerät und funktioniert einwandfrei. Wie gesagt, bei Interesse kannst Du Dich gerne per PM melden.

Hier mal ein Link zu diesem Gerät.

http://www.kenwood.d.../archive/kra3080.pdf


[Beitrag von DirkVie am 10. Aug 2009, 13:18 bearbeitet]
ThJoMel
Stammgast
#30 erstellt: 10. Aug 2009, 13:28
Hallo DirkVie,

leider ist es in meinem letzten Beitrag nicht richtig rausgekommen -> da ja sogar ein DVD Player bei der 730 integriert ist, spart er ja deshalb das Kabel
Sicherlich sind die der 730 beigepackten LS keine Wunderkisten - aber da das Budget ja so knapp bemessen
ist und alles zusammenpasst ist es eine anständige "Out of the box" Anlage. Verbessern kann er sich ja immer noch
mroemer1
Inventar
#31 erstellt: 10. Aug 2009, 13:30
Alternativ ginge auch die E 810 in gebraucht:

http://www.amazon.de...e=UTF8&condition=all

Einfach mal den Verkäufer kontakten, sie scheint ziemlich neuwertig (knapp 2 Jahre) zu sein, wenn sie so ist wie beschrieben würde das Budget passen und sie ist das Topmodell der Pianocraft Serie, natürlich mit DVD Player.

Es ist aber die schwarze Ausführung.

Und natürlich noch mal schnell auf 250.- Euro oder weniger runterhandeln.

Und du brauchst null Zubehör und kannst immer noch bei Bedarf und Geld mal einen aktiven SUB drunterbasteln wenn du willst, also aufrüsten nach Wunsch.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 13:35 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#32 erstellt: 10. Aug 2009, 13:39
Hallo ThJoMel,

das stimmt, verbessern kann er sich in der Tat immer noch. Leider ist das Budget tatsächlich schon etwas sehr knapp bemessen. Vielleicht sollte er versuchen, noch etwas zu sparen. Denke, mit 100-200€ mehr wird die Auswahl schon wesentlich größer.

Naja, die MM und S dieser Welt, sorry, die sind einfach sauteuer, aber die meisten fallen eben leider auf die immer gleichen Werbesprüche rein. Da wird nicht erstmal verglichen, ob es sowas nicht günstiger gibt. Und viele scheuen auch immer noch den Kauf im Internet, habe da selber einen Bekannten, der lieber ein paar hundert Euro mehr ausgibt, nur um dann festzustellen, daß er auch im Fachgeschäft nur übers Ohr gehauen wurde. Auch dort gibts meiner Meinung nach sehr viele schwarze Schafe, die einfach nur ihren völlig überteuerten Kram loswerden wollen.

Die Frage ist aber auch, welche Ansprüche der TE hat, welche Musik er hört. Aber etwas weiter sparen schadet bestimmt nicht. Ansonsten ist die Pianocraft aber durchaus ein sehr solider Einstieg.

@mroener1,

mir wurde gesagt, daß die 410 der 810 vorzuziehen wäre. Das DVD Laufwerk soll wesentlich langsamer einlesen und hier und da auch rumzicken. Kann mich da aber auch nur auf die Aussage anderer berufen. Ich weiß ja nicht, ob ein DVD Player mit integriert sein soll. Wenn die Anlage ausschließlich für Musik genutzt wird, würde ich eher die 410 vorschlagen. Ob mit oder ohne Sub ist dann natürlich Geschmackssache, wobei ich selber wahrscheinlich erst bei den LS selber aufrüsten würde.
mroemer1
Inventar
#33 erstellt: 10. Aug 2009, 13:57

mir wurde gesagt, daß die 410 der 810 vorzuziehen wäre. Das DVD Laufwerk soll wesentlich langsamer einlesen und hier und da auch rumzicken. Kann mich da aber auch nur auf die Aussage anderer berufen. Ich weiß ja nicht, ob ein DVD Player mit integriert sein soll. Wenn die Anlage ausschließlich für Musik genutzt wird, würde ich eher die 410 vorschlagen. Ob mit oder ohne Sub ist dann natürlich Geschmackssache, wobei ich selber wahrscheinlich erst bei den LS selber aufrüsten würde.


Sorry, keine Ahnung, das weißt du wohl besser als ich.

Klar kann mann die LS auswechseln wenn mann mal wieder Kohle hat, wir hatten ausser meinen LS ein Paar Klipsch RB 81 dranhängen zum testen.

Da kommt der Wunsch nach mehr LS so schnell nicht auf, auch konnte mann unverzerrt recht heftige Lautstärken oberhalb von Diskothekenniveau erreichen.

Sollte mir was defekt gehen und ich habe zu wenig Kohle zum reparieren oder neukaufen hole ich mir so ein Teil, pack die LS in den Keller und nutze die solange an meinen Heresys bis ich wieder flüssig bin.

Glaube aber, selbst mit den Standard LS klingts besser als mit den LS die sich der TE vorab schon mal angeschaut hat.

Und wie gesagt, die Electronik ist zu mehr fähig, äußerst robust und hochwertig in Optik und Anfaßqualität, diese muß mann so schnell sicher nicht gegen besseres wechseln.


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 14:02 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#34 erstellt: 10. Aug 2009, 14:22
Na, ob ich da mehr Ahnung habe, weiß ich nicht. Kann mich da auch nur auf das verlassen, was mir gesagt wurde. Aber warum sollte mir der Händler Mist erzählen, mehr Umsatz hätte er ja nicht gemacht.

Das stimmt wohl, die Qualität machte sowohl haptisch, als auch optisch einen sehr guten Eindruck. Weiß zwar jetzt nichts genaueres über die Einzelelementer der Pianocraft, aber was man so hört, soll die nicht von schlechten Eltern sein.

Die vom TE ausgesuchten LS würde ich auch nicht nehmen. Kann mir einfach nicht vorstellen, das die was sind. Klar, hab mir eben mal die Amazon Bewertungen durchgelesen, da steht u.a. was von guter Verarbeitung und gutem Klang. Nun, es kann ja sein, daß diese Leute von einer Mini Aldi Anlage kommen, dann klingt sowas natürlich schon anders. Aber mit auch nur ansatzweise guten Hifi LS kann das einfach nichts zu tun haben, dafür sind sie einfach zu billig. Und wenn man sieht, was Clatronic u.a. sonst an Elektromüll produziert, immer wieder mal bei Real und co zu bestaunen, dann glaube ich, daß auch diese LS nicht von höherwertiger Qualität sind.

Was der TE natürlich machen könnte, falls er neu kaufen will, wäre, sich mal den Sherwood RX 5700 anzuschauen. Hätte ihn auch um ein Haar genommen, bin dann aber doch beim Yamaha geblieben. Ist aber ein grundsolider Stereo Reciver, mit dem man nichts falsch macht. Die üblen Zeiten von Sherwood sind vorbei. Bei Amazon gibts ihn für knapp 160€ neu, weil Auslaufmodell. Dazu vielleicht die Magnat Monitor 220, oder alternativ die Altea 5. Dann wäre eher je nach LS Auswahl bei 250-300€. Dazu nen guten gebrauchten CD Player, gebraucht durchaus für 30-40€ zu bekommen und er wäre nur ganz knapp über dem Budget. Als Kabel kann er ja wirklich LS Kabel aus dem Baumarkt nehmen, dazu Standart Chinch Kabel, das sind ja meinst nur sehr geringe Beträge, es sei denn, er bräuchte 30m LS Kabel oder mehr.^^

Wäre auf jeden Fall auch noch eine Alternative zur Pianocraft.

p.s. Hier mal ein Link zum erwähnten Sherwood.

http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14


[Beitrag von DirkVie am 10. Aug 2009, 14:26 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Aug 2009, 14:41
Wow also mal herzlichen dank für die rege Beteiligung und die ausführlichen Kommentare!! +thumbs up+

re Boxen: Ich bin selber Amazon Dauernutzer und bin eigentlich noch nie eingefahren mit den Kommentaren .. kann schon sein dass sie nicht so den wahnsinns klang haben aber für DEN Preis! .. Falls ich nicht noch was anderes finde werd eich wohl bei den bleiben!
DirkVie
Stammgast
#36 erstellt: 10. Aug 2009, 14:49
Ich will gar nichts gegen Amazon sagen, habe dort auch schon einiges bestellt. Aber bei diesen LS wäre ich doch sehr vorsichtig. So ganz falsch ist der Spruch "wer billig kauft, der kauft 2 mal" nicht. Mir sind schon viele Bewertungen bei Amazon aufgefallen, die extrem positiv ausfielen, das Produkt dahinter aber definitiv nichts taugte. Vor allem im LS Bereich fällt das manchmal schon sehr auf. Für nur wenig mehr gibt es deutlich besseres, deine Zufriedenheit wird dann nicht nur kurzfristig sein. Hart ausgedrückt sind das einfach nur Billig LS. Selbst die absoluten Einstiegs LS, z.B. die Monitor Serie von Magnat wird deutlich besser sein. Dann schau Dich wirklich lieber nach einem gebrauchten Stereo Amp um und investiere etwas mehr in die LS. Glaub mir, der Zugewinn an Klang wird recht groß sein. Aber bitte nicht solche Billig Teile von Amazon für 49€. Die taugen nun wirklich nichts.
felix6494
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 10. Aug 2009, 16:12
Dann werde ich mir das mit den Boxen doch noch mal überlegen, wenn du mir so strikt davon abrätst und da vertraue ich einfach mal auf dich!
Hab mir gerade die Altea5 angeschaut -->100 Euro ein paar!

Altea5

Sherwood RX 5700 Stereo Receiver RDS Tuner / Phono NEU --> ist das als Verstärker zu verwenden .. ich blicke da jetzt gerade nicht ganz durch!


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 16:19 bearbeitet]
felix6494
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Aug 2009, 16:33
Also mal Kostenaufstellung!

Altea5: 100€
Sherwood RX 5700 (falls als Verstärker gedacht): 160€
CD-Player: 40 - 50€ --> der sieht ja ganz vernünftig aus oder?Player

Wie viele Kabel benötige ich um alles anzuschließen bzw. für was brauche ich was!?

Für was gena brauche ich dieses Kabel?

Dann Lautsprecherkabel.. kann man die einfach abschneiden, plastikschicht herunternehmen und bei den boxen einstecken?
Lautsprecherkabel

Die Lautsprecherkabel führen zum Verstärker?

Wie wird der CD-Player verbunden?

Und noch eine Frage: Was genau bedeutet es bei den Boxen mit den Widerständen 4 ohm und 8 Ohm??

Ich hoffe meine "neugier" macht euch nicht zu schaffen!


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 16:37 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#39 erstellt: 10. Aug 2009, 16:34
Also für den Preis würde ich sofort die Altea nehmen. Vorausgesetzt, der Verkäufer ist seriös. In Kirsch gehen die aber nicht so gut, könnte den niedrigen Preis erklären. Bin halt immer generell etwas skeptisch, wenn jemand noch keine Bewertung bei Amazon hat. Wobei, ist auch nicht fair, schließlich fängt jeder mal an. Mit Versandkosten komme ich übrigens auf 110€ Aber ist trotzdem ein sehr guter Preis.

Der Sherwood RX 5700 ist ein Stereoreceiver, das heißt, Verstärker Teil und Tuner(Radio) in einem. An ihm kannst Du aber problemlos alles anschließen, also Lautsprecher und CD etc. mit halt ganz normalen Audio Chinch Kabeln. Das Phono bedeutet nur, daß er einen eigens dafür gedachten Anschluss hat, weil ein Plattenspieler (soviel ich weiß) mehr Strom braucht und deswegen dort angeschlossen werden soll. Experten bitte eingreifen, wenn ich da was falsches gesagt habe.
Aber den Sherwood kannst du beruhigt nehmen, habe mich per PM hier im Forum lange mit jemandem unterhalten, der den Sherwood und auch andere Geräte dieser Marke kennt, unterhalten. Und er sagt, ein wirklich guter Einstiegsreceiver, mit dem man nichts falsch macht.
felix6494
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Aug 2009, 16:38
und mit den kabeln kannst du mir da auch weiterhelfen?

PS: hab jetzt auch noch einen cd-player heraus gesucht!
DirkVie
Stammgast
#41 erstellt: 10. Aug 2009, 16:43
Klar, das sollte kein Problem sein.

Mit den CD Spielern bin ich allerdings nicht ganz so vertraut, suche da auch noch was passendes. Da müßte man die Frage wieder in die Runde werfen, da gibts hier bestimmt einige, die in dem Bereich mehr wissen. Aber was Kabel angeht, das ist kein Problem.

Bin aber jetzt mal von Rechner weg, nachher aber wieder da.
Abbuzze_0
Stammgast
#42 erstellt: 10. Aug 2009, 17:02
Vorsicht, die Altea sind Stückpreis 89+21 Euro Versand! Also 220,- das Paar.


Anmerkungen: Stückpreis. Neu. OVP 1x göffnet. Keine Gebrauchsspuren. Nur Paarweise abzugeben.


[Beitrag von Abbuzze_0 am 10. Aug 2009, 17:04 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#43 erstellt: 10. Aug 2009, 17:14

felix6494 schrieb:
Also mal Kostenaufstellung!

Dann Lautsprecherkabel.. kann man die einfach abschneiden, plastikschicht herunternehmen und bei den boxen einstecken?
Lautsprecherkabel



min 2,5qmm
DirkVie
Stammgast
#44 erstellt: 10. Aug 2009, 17:33
Oh, das mit dem Stückpreis hatte ich hatte ich übersehen. Ist aber ein ziemlich dreister Preis, wenn man bedenkt, daß man in der Bucht die Altea paarweise neu für 150€ bekommt.

Würde auch zu 2,5 mm Kabel raten, ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß mehr auch klanglich was bringt. Es wird zwar immer ab einer bestimmten Länge zu mehr geraten, aber ob man da wirklich Unterschiede hört, ich wage es zu bezeifeln. Kannst da auch mal im Baumarkt schauen, hatte dort jetzt auch 2,5mm Kabel zum Meterpreis von 1€ gekauft. Ist allerdings auch ein eher kleinerer Baumarkt, den auch nur bei uns gibt. In einigen Fällen kann Baumarkt auch teurer sein. Einfach mal die Preise vergleichen.

An den TE, welchen CD Player hast Du Dir denn rausgesucht? Hast Du schon Chinchkabel? Denn die brauchst du ja, um z.B. einen CD Player mit dem Receiver zu verbinden.

p.s. Habe gerade gesehen, daß Du schon weiter oben nach Kabeln und einem CD Player gefragt hast. Die Kabel sind durchaus ok, wobei ich zugeben muß, daß ich zumindest bei Chinch Kabeln noch keinen Unterschied zwischen Billig Kabel und teurer herausgehört habe. Was aber für die etwas teurere Variante spricht ist, daß sie oftmals besser abgeschirmt sind, also weniger anfällig gegen Störungen von außen sind. Mein Schnurlostelefon hatte mir diesbezüglich mal richtig Ärger gemacht, so daß nur noch ein Umstellen deselbigen das Problem löste.

Zum CD Player kann ich Dir leider nichts sagen, würde aber spontan sagen, daß es da besseres gibt. Zu alt sollte er auch nicht sein, da sehr alte Player dann technisch doch nicht auf dem aktuellsten Stand sind. Generell sind sie zwar sehr ausgereift, würde aber schauen, daß Du schon was aus den letzten 6-8 Jahren bekommst. Und wie gesagt, der Sherwood oder auch jeder andere Stereo Receiver beinhaltet auch den Verstärker.


[Beitrag von DirkVie am 10. Aug 2009, 17:44 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#45 erstellt: 10. Aug 2009, 17:54
Wenn kein Chinchkabel beim CD im Karton liegt, Adresse per PM zu mir und ich schicke dir eines, was knapp über Standardqualität (Verarbeitung) liegt.
Dafür bekomme ich dann nur die 2.90 Euro Portokosten!

PS: Hatte ich jetzt ganz vergessen.

Diese LS haben hier im Forum einen recht guten Ruf als günstige Einsteigerbox für kleines Geld.

Nutze mal oben die Suchfunktion da gibts schon einige Threats dazu.

http://cgi.ebay.de/A..._trksid=p3286.c0.m14


[Beitrag von mroemer1 am 10. Aug 2009, 18:03 bearbeitet]
DirkVie
Stammgast
#46 erstellt: 10. Aug 2009, 18:02
Das ist doch ein gutes Angebot. Würde ich anstelle des TE`s auf jeden Fall annehmen, wenn keine Kabel dabei. Fahre aber selber momentan auch gut mit Standardkabeln. Aber ein bißchen mehr an Qualität schadet eigentlich nie.

Würde aber schon nochmal nach einem anderen CD Player ausschau halten, allein die Produktbeschreibung liest sich etwas reißerisch. Vielleicht meldet sich Felix6494 auch wieder, vielleicht hat er ja inzwischen auch noch selber Alternativen gefunden.
mroemer1
Inventar
#47 erstellt: 10. Aug 2009, 18:07
Hier übrigens ein Foto von den Asonori LS:

DirkVie
Stammgast
#48 erstellt: 10. Aug 2009, 18:15
Diese LS sagen mir jetzt leider gar nichts, werd aber dafür auch gleich mal die Suche bemühen. Aber 199€, ich befürchte, das liegt außerhalb des Budgets des TE. Dann vielleicht doch eher die Altea, liegt ja schon preislich etwas darunter.

Muß es denn überhaupt ein Stand LS sein oder würden auch Kompakt LS reichen?
ThJoMel
Stammgast
#49 erstellt: 10. Aug 2009, 19:25

HausMaus schrieb:

felix6494 schrieb:
Also mal Kostenaufstellung!

Dann Lautsprecherkabel.. kann man die einfach abschneiden, plastikschicht herunternehmen und bei den boxen einstecken?
Lautsprecherkabel



min 2,5qmm ;)


min. 2,5qmm für 30 bis 60 Watt max. (im Normalbetrieb wohl so ca. 0,5 bis 2 Watt) auf ca. 5 bis 10m Kabellänge
Na ja, Kabel kostet ja nicht die Welt, aber bitte nicht jetzt auch noch richtungsgebunden und mit Edding anmalen . Unser Staubsauger zieht 1400 Watt im Dauerbetrieb und hat wohl so 1,5qmm ...
DirkVie
Stammgast
#50 erstellt: 10. Aug 2009, 20:20
Netter Vergleich mit dem Staubsauger. Bliebe natürlich die Frage, ob er mit dickeren Kabeln etwas mehr Sound bringt oder gar noch gründlicher saugt.

Also ich würde 2,5mm nehmen. Denke, das passt schon. Wir reden ja hier auch nicht von High End LS. Denke, wer sich LS im Wert einiger tausend Euro anschafft, der sollte auch nicht bei den Kabeln sparen. Aber ich denke, in diesem Falle reichen normaler Baumarktstrippen völlig aus. Habe auch nicht mehr, allerdings sind diese auch großteils so verlegt, daß man eh nix sieht.
felix6494
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 10. Aug 2009, 20:27
@mroemer: herzlichen dank für dein angebot kann leicht sein dass ich darauf zurück komme!

Nochmal kurz zu den Boxen Atela5 die ich bei Amazon herausgesucht habe: danke dass euch dass aufgefallen ist mit dem Stückpreis!! .. Wäre aber wahrscheinlich sowieso ins Wasser gefallen weil er 62€ Porto verlangt hätte! .. Viel zu viel für meinen Geschmack!

Die Boxen um 200€ sehen zwar wirklich sehr schön aus aber leider zu teuer für mich =( .. naja vielleicht lässt sich da was mit meinen Eltern was machen

CD-Player suche ich dann nochmal etwas durch!... USB Schnittstele wäre schon super wird aber nicht drinnen sein bei meinem Budget!

Chinch Kabel brauche ich jetzt um den CD Player mit dem Verstärker zu verbinden??


[Beitrag von felix6494 am 10. Aug 2009, 20:28 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage - geringes Budget (~500 Euro)
Cornwallis am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  22 Beiträge
Neue HiFi-Anlage gesucht
Jerkmaster am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  2 Beiträge
Rat gesucht. Neue Hifi Stereo Anlage
dmayr am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  18 Beiträge
Suche Musik Anlage um 300?
Pringles90 am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  6 Beiträge
Auf der Suche nach neuem Verstärker,...
Flaux82 am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  46 Beiträge
Gute und zu gleich billige anlage gesucht
dekay09 am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  3 Beiträge
nOOb sucht 500? stereo anlage
chewy12 am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  21 Beiträge
ich bin der neue und suche eine neue anlage
struunzi am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  8 Beiträge
Ich bin auf der Suche nach einer kleinen Anlage....
Vodka am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  8 Beiträge
500? Hifi-Anlage
antonfriedrich am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • KEF
  • Denon
  • JBL
  • Heco
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedMarkusKR71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.889
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.310