Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erbitte Kaufberatung für Lautsprecher !

+A -A
Autor
Beitrag
cisco82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2009, 22:29
Hallo,

erst einmal einen netten Gruß an das Forum, ich habe bereits viele interessante Beiträge in diesem Forum gelesen, bin dieses mal jedoch auf etwas Unterstützung angewiesen. Ich komme übrigens aus Berlin.

Nun zu meiner Frage, ich suche Lautsprecher so bis 1000,00 Euro.

Mein Hörraum:

Altbau, ausgebautes Dachgeschoß, Rigips einfach beplankt, Parkettfussboden, kein Teppich, Absorber an der Wand, Stoff-Couch und Stoffsessel, Anrichte, große Fensterfront (ca. 9 m²)

Der Raum ist 2 geteilt, ein L mit einmal 22m² und 15m², wobei der 22m² Raum als Hörraum dient. Die Deckenhöhe beträgt 3 m.

Wichtig, der Abstand zu den Wänden kann max. 40 cm betragen.

Ich höre fast ausschließlich 80 % Synthpop so Richtung Depeche Mode, und 20 % Jazz.

Natürlich werden viel von euch das Thema leid sein, aber ich kann mir ja nicht hunderte Boxen für einen Hörtest in den Raum holen, vom Aufwand mal ganz abgesehen, deshalb möchte ich bitte eine kleine Eingrenzung, was sinnvoll für mich ist damit ich geeignete Kandidaten, die vor allem zu meinem Musikgeschmack passen testen kann.

In Frage kommen sowohl Kompakt als auch Standlautsprecher, hauptsache sie passen zu meinen Kriterien und lassen mich die präferierte Musik genießen.

Vielen Dank und viele Grüße

Christian


[Beitrag von cisco82 am 29. Aug 2009, 22:30 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Aug 2009, 22:50
Hallo und willkommen zur späten Stunde!

Hier wirst Du keine hunderte, aber sicher nicht wenige Vorschläge bekommen, zu mal die 1000€ Klasse sehr umfangreich ist!

Einzig die wandnahe Aufstellung grenzt die Auswahl doch etwas ein, wobei viele die Lsp. noch deutlich dichter als 40cm an der Wand stehen haben!
Ich würde Dir folgende Lautsprecher zum Probehören vorschlagen:
Standboxen
- KEF iQ7 oder iQ9
- Heco Celan 500
- Klipsch RF62 oder RF82
Kompaktboxen spielen meist wandnah ohne Probleme, wenn Sie frei auf einem Ständer stehen.
Es ist aber warscheinlich, das hier teilweise ein Sub erforderlich werden könnte.
- KEF iQ3 oder iQ 30
- Heco Celan XT 301
- Klipsch RB81

Die drei Marken klingen recht unterschiedlich, so kannst Du meiner Meinung nach sehr gut deine Geschmacksrichtung herausfinden.

Mfg
Glenn



[Beitrag von GlennFresh am 29. Aug 2009, 22:53 bearbeitet]
cisco82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Aug 2009, 23:06
Hallo,

vielen Dank fürs Erste

Ich sollte vielleicht grundsätzlich, zwecks Eingränzung, noch hinzufügen, dass ich einen "warmen" Klang bevorzuge.

Meine Zweitanlage ist eine Stereo-Kette Dual 721 - Dynavox TPR 2 - Dynavox VR 70 E 2 an Tannoy DC 4 mit Sub Tannoy TS 10... das steht im Arbeitszimmer.

Das hilft vielleicht meinen Geschmack etwas zu beschreiben da ich mit dem Klang recht zufrieden bin.



[Beitrag von cisco82 am 29. Aug 2009, 23:14 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Aug 2009, 23:15
Dann höre Dir mal die Heco Celan und Celan XT-Serie an, könnte eventuell passen.
B&W liegt auch eher auf der warmen Klangseite, aber warscheinlich über deinem Budget.
Klipsch und KEF fallen da warscheinlich raus, aber einfach mal ein paar Modelle beim Händler probehören und schon bist Du schlauer.

cisco82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2009, 11:52
Danke, ich würde mich trotzdem auch über den ein oder anderen Vorschlag freuen, fernab des Mainstream... Ggf. kommt für mich auch Selbstbau in Frage !
m2catter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Aug 2009, 15:26
Hallo cisco82,
wenn es etwas preiswerter als Dein gegebenes Limit sein darf, die Epos M12.i spielen sehr ordentlich. Habe sie verschiedentlich gehört, sie zeigen kaum Schwächen.
Deutlich besser, aber etwas über Deinem Limit würde ich die ProAc Studio 110 einstufen, übrigens sind beides Regallautsprecher.
Die ProAc sind sehr musikalisch und zeichnen grundsätzlich eine große Bühne, mit viel Details. Im besonderen wäre die
atemberaubende Stimmenwiedergabe zu vermerken. Dieser LS zieht Dich mitten hinein in die Musik...
Viel Glück, Gruß Michael
cisco82
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Aug 2009, 16:11
Hallo Michael,

vielen Dank, das klingt sehr interessant, kannst du mir vielleicht noch eine Bezugsmöglichkeit nennen, da ich im Internet wenig finde.

Ich freue mich auf weitere interessante Anregungen.
m2catter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Aug 2009, 05:30
Hallo Cisco82,
also das mit Epos dürfte nicht allzu schwer sein, da sie überall dort zu bekommen sein müßten, wo Creek Elektronik (Verstärker, CD und tuner) verkauft werden.
Tests nachzulesen(auch über die M12 oder die M12.i) findest Du genügend in deutschen hifi Magazinen.
Mit ProAc ist das womöglich schwieriger. ProAc gilt als einer der besten highender, und das nicht nur in England, wo sie handgebaut werden. Da Du aus Berlin kommst, weiss ich dort nicht Bescheid. Der Importeur für die BRD wäre aber:

WBS Akustik
tel: 06722-4092860

Ruf da mal an, die sollten Dir ein Händler in Deiner Nähe nennen können. Der Händler, bei dem ich meine ProAc gekauft habe, ist im Raum Köln/Bonn, für Dich vermutlich zu weit entfernt. Tests über ProAc gibt es meißt nur auf englisch, google einfach mal ein bißchen vorab.

Anyway, viel Glück, Gruß Michael


[Beitrag von m2catter am 31. Aug 2009, 05:46 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2009, 12:09
Hallo,

wenn es bei deiner Musik um Selbstbau geht, kommen die Lautsprecher von Udo Wohlgemuth ins Spiel. Z.B.:
http://www.acoustic-...7333abdc8320223681a7

Gruß
Bärchen
cisco82
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Aug 2009, 12:45
Hallo,

vielen Dank soweit. Eine Frage noch, ich habe von einem Bekannten A Capella High Fidelio angeboten bekommen, sehen zwar in weiß sehr bescheiden aus, aber sollen sehr gut sein. Würden diese zur Musik und dem Raum passen können ?

Viele Grüße

Christian
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2009, 13:50
Frage deinen Bekannten doch einfach, ob Du die Boxen vor dem Kauf bei dir zu Hause in Ruhe testen kannst.

So kannst du am schnellsten feststellen, ob die LS zu dir und deinen Ohren passen....
cisco82
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Aug 2009, 14:05
Das habe ich so oder so vor, aber wenn schon von vornherein feststeht, dass diese Boxen wohl nicht so geeignet sind kann man sich den Aufwand sparen, wie gesagt ich wohne im Dachgeschoß ohne Fahrstuhl

Da will ich im Vorfeld die Wahl so eng wie möglich haben um dann einige Kandidaten zu testen.
Hifi-Tom
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2009, 14:15
Das habe ich so oder so vor, aber wenn schon von vornherein feststeht, dass diese Boxen wohl nicht so geeignet sind kann man sich den Aufwand sparen, wie gesagt ich wohne im Dachgeschoß ohne Fahrstuhl

Da will ich im Vorfeld die Wahl so eng wie möglich haben um dann einige Kandidaten zu testen.

Hallo,

es ist Dein persoenlicher Hoergeschmack, da kann man so generell im Vorfeld nichts ausschliessen! Also anhoeren! Auch von Phonar gibt es Boxen, die sehr angenehm klingen, von ASW waere die Cantius-Serie interessant. Von Advance Acoustic die neue kompakte EL-170 aus der Elysse Serie.
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 31. Aug 2009, 14:29

cisco82 schrieb:
Das habe ich so oder so vor, aber wenn schon von vornherein feststeht, dass diese Boxen wohl nicht so geeignet sind kann man sich den Aufwand sparen, wie gesagt ich wohne im Dachgeschoß ohne Fahrstuhl

Da will ich im Vorfeld die Wahl so eng wie möglich haben um dann einige Kandidaten zu testen. :prost


Dachgeschoß ohne Fahrstuhl? Kenne ich noch aus meiner wilden Zeit..... Aber was nützt die sturmfreie Bude wenn die Treppe knarrt.....


Bevor Du die Boxen in deine Bude hochpuckelst, kannst Du sie doch schon mal bei deinem Bakannten hören. So stellst schon mal fest, ob sich das Fitnesstraining grundsätzlich lohnen würde....

Rein finanziell lohnt es sich auch mal die Monitor Audio Silver Serie zu testen. Da steht die Nachfolgeserie vor der Tür und die Preise der jetzigen Modellen gehen schon zurück.
http://www.audiovisi.../Silver%20RS/rs8.htm


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 31. Aug 2009, 14:33 bearbeitet]
cisco82
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Sep 2009, 13:58
So, ich habe mir jetzt ein paar Lautsprecher angehört. Die KEF gefällt mir gar nicht, vom Klang hatte ich das Gefühl in einer Aula mit Hall zu sitzen, klang irgendwie zu schwammig, einfach nicht mein Geschmack.

Die Heco waren mir auch einen Tick zu schleierhaft, als wäre die Platte eingestaubt.

Was mir sehr gut gefallen hat waren die doch etwas über meinem Budget liegenden Monitor Audio GS 20. Ich fand diese optisch und von den Maßen ansprechend, aber vor allem der Klang hat mir sehr gut gefallen. Bei einem Transistorverstärker etwas scharf in den Höhen (S-Laute) aber an meinem Röhrengerät fanden meine Ohren diese Kombi ausgesprochen harmonisch.

Da diese Boxen doch etwas über meinem Budget liegen wollte ich fragen, ob es vielleicht noch etwas günstigere Alternativen gibt, die sich lohnen anzuhören.

Viele Grüße

Chris

P.S.: Ich habe für meine Ohren herausgefunden, dass grundsätzlich Kompaktlautsprecher nicht in Frage kommen. Ich habe immer das Gefühl diese klingen etwas gedrungen und spielen nicht so frei auf, wie der Standlautsprecher als Pendant.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Sep 2009, 14:07
Aber dann bitte die Standlsp. nicht auf die Kommode stellen!
cisco82
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2009, 14:09
Oh, danke für den Tipp
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Sep 2009, 14:35
Nein, Spaß beiseite, hör Dir mal die kleineren Serien von Monitor Audio an, wie z.B die RS6 oder BR6!

Ich fand die Gold Serie im Vergleich zwar etwas besser (welch Wunder ), aber die RS6 oder RS8 fand ich nicht so weit weg.
Ausserdem ist die Klangabstimmung ähnlich und trifft daher vielleicht ebenfalls Dein Geschmack!

http://www.idealo.de...6-monitor-audio.html
http://www.musikus-h...bronze-r6-p-772.html




[Beitrag von GlennFresh am 02. Sep 2009, 14:57 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Sep 2009, 14:57

cisco82 schrieb:
Oh, danke für den Tipp :hail


Muss mich Entschuldigen, habe da glatt den Thread verwechselt und daher mein Beitrag gelöscht und geändert!

Aber der Tipp zur BR6 oder RS6 ist ernst gemeint, kleiner Nachtrag, gehört habe ich die Lsp. mit Marantz Elektronik!



Konnte den Beitrag nicht mehr löschen, also einfach vergessen, was ich da geschrieben habe!


[Beitrag von GlennFresh am 02. Sep 2009, 14:59 bearbeitet]
cisco82
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Sep 2009, 15:06
Was ist denn da der Unterschied, welcher gleich 1000 Euro ausmacht. Vor allem es gibt bei diesen Boxen keinen Wettbewerb, ich dachte mal Preisbindung sei illegal. Ich denke da wird der Händler doch sicher ne Marge von locker 30 - 40 Prozent haben, wenn das mal reicht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 02. Sep 2009, 15:29
Wenn dir die GS60 zu teuer ist, kann ich nur sagen siehe oben. Im Moment ist die Silver Serie von MA sehr günstig zu bekommen, da die Nachfolgemodelle in den Startlöchern stehen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 02. Sep 2009, 16:04

cisco82 schrieb:
Was ist denn da der Unterschied, welcher gleich 1000 Euro ausmacht. Vor allem es gibt bei diesen Boxen keinen Wettbewerb, ich dachte mal Preisbindung sei illegal. Ich denke da wird der Händler doch sicher ne Marge von locker 30 - 40 Prozent haben, wenn das mal reicht.


Der Unterschied besteht aus:
- hochwertigere Chassis
- Gehäusequalität
- Funiere in Echtholz oder Hochglanz Lacke

Ob das natürlich der deutlich höhere Preis wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Über die Preisbindung und die Margen des Händlers wurde hier im Forum schon mehrfach diskutiert.
Entweder kann man damit Leben, oder lässt es und wird wo anders fündig!

Klanglich sind die RS und BR Modelle auf jeden Fall eine Alternative, Preislich sowieso, also hör Dir die Boxen doch einfach mal an!

cisco82
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Sep 2009, 21:26
Hallo,

ich habe heute sowohl die RS 6 als auch die RS 8 gehört und muss sagen, dass die RS 6 für mich sofort rausgefallen ist. Die RS 8 klingt sehr gut, macht auch beim Bass deutlich mehr als die GS 20, klingt aber nicht so fein auflösend und spielt nicht so gelassen. Ich fande sie etwas aufdringlicher, also die GS 20 war deutlich entspannter zu hören. Ich persönlich denke hier meinen Favoriten gefunden zu haben.
Wenn nicht jemand noch einen guten Vorschlag machen kann, der in diese Richtung geht, habe ich mich wohl entschieden.

Viele Grüße

Chris
cisco82
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Sep 2009, 11:54
Also nach reichlich Probehören habe ich mich entschieden und die Monitor Audio GS 20 gekauft, zwar über meinem eigentlich geplanten Budget, aber ich fand diesen Klang so treffend. Die GS 60 hat für mich nicht mehr soviel Gewinn gebracht, dass ich 1000 Euro mehr ausgeben würde.

Jetzt eine Frage, ich habe die Möglichkeit einen Vincent SV-121 zu erhalten, passt der zu den LS, allgemein wird ja immer Cambridge empfohlen. Was meint ihr ?


[Beitrag von cisco82 am 11. Sep 2009, 11:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
klares wunschprofil, erbitte empfehlung
mobum8 am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  2 Beiträge
Erbitte Kaufberatung: günstiger Verstärker (oder Minianlage) mit integrierten Boxen
equest am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  17 Beiträge
Erbitte eine Empfehlung für mein System
aktienstar am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  2 Beiträge
erbitte Hilfe
Freibiergsicht am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  10 Beiträge
Erbitte Konzeptvorschlag
Rader am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  9 Beiträge
kaufberatung
baum231 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung
Friedrich_L am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  24 Beiträge
Kaufberatung
Mischa121 am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  10 Beiträge
Erbitte Kaufberatung Stereo Standboxen + Reciever
Gizeh91 am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung (Lautsprecher)
letthereverock am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Vincent
  • Heco
  • Klipsch
  • Dynavox
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.384