Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 (5.1) System - Paket oder Selbstbau? Erbitte Tips

+A -A
Autor
Beitrag
Kapsville
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2009, 17:39
Hallo allerseits
Ich hätte ein paar Fragen an euch Spezialisten und an diejenigen, die vielleicht vor einer ähnlichen Entscheidung standen wie ich.

Da mir der 30 Euro 2.1 PC Sound schön langsam aufn Wecker geht, muss jetzt mal was gescheites her.
Ursprünglich hatte ich erstmal an ein 2.0 System über einen preiswerten AV-Receiver (Onkyo TX-SR507 - ist allerdings noch nicht gekauft).
Dazu passende Standboxen damit ich auch etwas Bass "verspüre" und mir nicht gleich einen Subwoofer kaufen muss.
Standboxen wären im Preissegment Victa 700 oder auch Canton GLE 409. Allerdings soll es doch erhebliche Unterschiede zwischen Stereo Verstärkern und AV-Receivern geben. Gäbe es eine Möglichkeit die Anspielung der Boxen einfach zu "switchen" ohne ständig umklemmen zu müssen?

Nun hab ich mich doch schon paar Wochen belesen und finde diese Selbstbausache immer attraktiver. Vor allem ein Subwoofer sollte ziemlich leicht gebaut sein. (Sollte sich der Selbstbau überhaupt mit meinem Budget Lohnen)
Welche Standboxen würdet ihr mir zu einem SUB AWM 12 empfehlen? (kann auch gerne ein anderer Sub sein)
Und ab welchem Preis/Box würde sich der Selbstbau für Standboxen überhaupt lohnen? (Bei einem Paar Victa 700 für sagen wir 300 Euro braucht man mit Selbstbau noch nicht anfangen, oder?)

Beim Selbstbau würde ich in Richtun 200 Euro/Box gehen, wenn schon, denn schon!

Beschallende Fläche: 24m²

Evtl kann mir einer ein bisschen unter die Arme greifen Ich hab grad viele Wirre Informationen in meinem Kopf die geordnet werden sollen

Edit: Und kann ich, wenn ich mir nun ein 2.1 System (sei es Selbstbau oder nicht) zulegen sollte ohne weiteres auf ein 5.1 System nachrüsten? (Problem wird da wohl sein, dass die Lautsprecher einigermaßen zueinander passen sollten, oder?)
Edit2: Als Zuspieler ist derzeit mein PC angedacht - noch ohne Soundkarte


[Beitrag von Kapsville am 23. Nov 2009, 20:14 bearbeitet]
laut-macht-spass
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2009, 18:17
Moin!

Also wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du jetzt erstmal Stereo und später dann Mehrkanal - soweit richtig?

Wenn du sowieso irgendwan 5.1 oder gar 7.1 haben möchtest, wäre es rausgeworfenes Geld jetzt nen Stereo-Verstärker oder Stereo- Receiver zu kaufen.

Dann lieber gleich nen ordentlichen AV-Receiver, evtl. mal nach einem guten gebrauchten Gerät schauen, da gibt es teilweise richtige Schnäppchen und schlechter als die aktuellen sind die auch nicht, haben nur meist noch nicht die HD-Tonformat mit an Bord.

Nur hast du von den HD-Formaten bei deinem Budget nicht wirklich was von.

Der AVR hat auch den Vorteil, das er Digitaleingänge hat, würde dir die teure Soundkarte ersparen, da dein PC ja sicherlich nen digitalen Ausgang am Mainboard hat.

Wie hoch ist den dein Gesamt-Budget für AVR+LS?

Gruß Marc
kalter_pinguin
Stammgast
#3 erstellt: 23. Nov 2009, 18:17
Hi Kapsville,

Viele Fragen viele Antworten:

Erst mal der Verstärker: Wenn du später mal auf 5.1 aufrüsten willst ist ein AV-Receiver natürlich die einzige Möglichkeit, ansonsten wärest du mit einem Stereo-Verstärker aber wesentlich einfach und vermutlich auch günstiger bedient.(leider kenne ich mich mit Receivern kaum aus!)
Für die Erweiterung auf 5.1 sind die GLE 409 sicher
die bessere Wahl, da es für sie auch ein Surround-Set gibt:
http://www.canton.de/de/produktsuche/g.htm
(such dier einfach Rear und Senter aus)

Selbstbau halte ich für weniger gut, da du die Lautsprecher nicht vorher hören kannst und es auch sehr viel Erfahrung erfordert (Frequensweiche usw.)

Und billiger:
visaton (Herrsteller von relativ guten Boxenteilen)
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/3_wege/index.html

Das reicht fürs erste (bin kein so arg schneller Schreiber!) aber Selbstbau würde ich mir noch mal seeeeeehr gut überlegen!


[Beitrag von kalter_pinguin am 23. Nov 2009, 18:18 bearbeitet]
Kapsville
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Nov 2009, 18:29
Erstmal Danke ihr Beiden

Also 7.1 wird überhaupt nicht in Frage kommen da mir hier schlicht und einfach der Platz fehlt.
Gesamtbudget:
Ich habe gedacht dass mir der Onkyo 507 locker reicht. HDMI bräuchte ich für HD Receiver, PC, TV, PS3 - um da mal alles unter einen Hut zu bringen.

Das mit dem Stereoreceiver hab ich mir so vorgestellt, dass ich mir einen billigen bei ebay kauf und den halt dann nur laufen lass wenn ich z.b. kein TV/PS3 schau sondern rein Musik höre (deshalb die Frage ob man das irgendwie realisieren kann zwischen Stero und AV Receiver zu switchen ohne die Boxen ständig umklemmen zu müssen)

Mein Problem ist, dass ich nicht wirklich die Möglichkeit habe, viele Boxen probezuhören. Deshalb muss ich onehin auf Erfahrungsberichte und Tests der Community verlassen.

Zum Thema Selbstbau: Es ist ziemlich sicher, dass ich mir früher oder später nen Woofer bauen werde. Frequenzweichen etc gibts doch auch als fertiger Bausatz (Visaton ist mir bekannt) und Baupläne gibts auch genügend nur weiss ich nicht mit welchen ich anfangen sollte (ich bin Schreiner d.h. es können gerne auch aufwändigere sein solangs im Preisrahmen von 200 Euro/Box bleibt - ohne Holz)

Wenn ich von 2.1 auf 5.1 aufrüst, dann kost mich dass halt wieder ne Stange Geld sollte ich wirklich auf Standboxen irgendeines Herstellers zählen (und so der Kino Enthusiast bin ich nicht) dann muss ich auch Rear und Center dieser Linie nachkaufen und kann keine eigenen Boxen nachbauen.
Deswegen die Entscheidung ob ich komplett alles selber baue oder doch auf billigere Standboxen ala Victa zähle.


laut-macht-spass schrieb:

Wie hoch ist den dein Gesamt-Budget für AVR+LS?
Gruß Marc


Maximal 650 Euro für Receiver + zwei Standboxen (oder soll ich doch auf Regalboxen zählen wenn ich mir mit Sicherheit nen Sub zulege?)
WENN ich wirklich derart Begeistert bin und mir der Sound nicht reicht, rüste ich gerne nach. Allerdings fahr ich seit Ewigkeiten mit Onboard Sound billig 10 Euro Headsets und 30 Euro 2.1 PC Sets - also ich denke dass ich auch in dieser Preisklasse zufrieden sein werde.


[Beitrag von Kapsville am 23. Nov 2009, 18:33 bearbeitet]
kalter_pinguin
Stammgast
#5 erstellt: 23. Nov 2009, 18:38
Als ich selbstbau bemängelt habe ging`s um Standboxen.
Bei einem Sub ist das was anderes(will ich selbst mal machen). Wenn du Schreiner bist guck dir doch mal den
Mb 115/B an
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/subwoofer/574/index.html

Viel holz, hoher Wirkungsgrad und Preis unter 200€
kalter_pinguin
Stammgast
#6 erstellt: 23. Nov 2009, 18:48
Was hältst du eigentlich von Teufel?(www.Teufel.de)

Guck dir doch mal

Subwoofer Concept S SW+R Dolby Digital/dts
=Sub und Receiver in einem!

Und dazu zwei Ultima 60

Das übersteigt zwar dein Bugget (ca. 800€)
Dafür hast du aber Teufel Sound, einen ordentlichen Bass und eine Receiver mit extra Pc Eingang!

Kapsville :oder soll ich doch auf Regalboxen zählen wenn ich mir mit Sicherheit nen Sub zulege?
Würde ich nicht machen. Standboxen klingen einfach viel dynamischer als Regalboxen!


[Beitrag von kalter_pinguin am 23. Nov 2009, 18:52 bearbeitet]
laut-macht-spass
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2009, 18:49
wo kommst du denn her? wegen dem Probehören
laut-macht-spass
Inventar
#8 erstellt: 23. Nov 2009, 19:01
Also nen guter Einsteiger-AVR kostet neu etwas über 300 Euro.

http://www.hirschill..._Denon-AVR-1610.html

dann wären also noch ca. 300-350 für die LS drin.

Da würde ich anfangs zu einem Paar guter Stand-LS tendieren und später nachrüsten.
Kapsville
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Nov 2009, 19:13

laut-macht-spass schrieb:
Also nen guter Einsteiger-AVR kostet neu etwas über 300 Euro.

http://www.hirschill..._Denon-AVR-1610.html

dann wären also noch ca. 300-350 für die LS drin.

Da würde ich anfangs zu einem Paar guter Stand-LS tendieren und später nachrüsten.



@Pinguin

Von Teufel wollte ich mich eigentlich distanzieren und einen AV Receiver brauch ich onehin
Der Sub ist glaub ich etwas zu professionel und setzt mehr Leistung vorraus, oder? Hab mich irgendwie ein bisschen den Subwoofer AWM 12 eingeschossen

@laut-macht-spass

Die Chance dass du mein Nachbar bist ist 1 zu 80 Mio
Komm ausm Süden Bayerns.

Den Denon hab ich mir auch schon angeschaut.
Onkyo 507 oder Denon 1610 (glaub nen Yamaha in dieser Preisklasse gibts auch noch)
Angeblich soll der Onkyo dem Denon in nix nachstehen, deshalb hab ich mich mal für den Entschieden
kalter_pinguin
Stammgast
#10 erstellt: 23. Nov 2009, 19:35
Der Onkyo ist eine gute Wahl, denke ich!(ich hab auch einen und bin sehr zufrieden!)

Aber noch mal zu den LS: Die Hecos kann ich dir nicht empfehlen, die hab ich am Samstag erst Probe gehört(bin nämlich selbst auf der Jagt) und die klingen nicht so toll für das Geld: eher lasch und detaillos!
Kapsville
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Nov 2009, 20:14
Also die Victas sind nicht so dynamisch? Werd ich mich doch noch etwas mehr in der Canton Ecke umsehen
kalter_pinguin
Stammgast
#12 erstellt: 24. Nov 2009, 13:29
Mache ich auch, habe am Samstag auch einige kleinere Canton gehört, eine war dabei für 200€, die klang schon gar nicht schlecht für das Geld. Jedenfalls fand ich sie besser als die günstigen Hecos (mein Meinung!)Nur fällt mir der Name nicht ein und sie ist nicht auf der I. Seite von Canton.

Vielleicht findest du sie ja, guck mal bei Expert Klein
Kapsville
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Nov 2009, 17:25
Hat vielleicht noch jemand nen Tipp zu nem Selbstbau 2.1 Set im Bereich 200 Euro/Standbox und 150 Euro/Sub?

Zu betreiben mit einem Onkyo 507 oder nem Denon 1610?
kalter_pinguin
Stammgast
#14 erstellt: 24. Nov 2009, 20:08
Wenn du umbedingt alles selberbauen willst bitte:

Lautsprecher http://www.visaton.d...alto_iiic/index.html

Subwoofer
http://www.visaton.d...sub_t3060/index.html
Nimm einfach statt dem teurem Tieftöner eine W 300 S 4\8 OHM
dann stimmt auch der Preis. Visaton kann ich nur empfehlen, habe selbst einen Tief\Mitteltöner von denen!
kalter_pinguin
Stammgast
#15 erstellt: 24. Nov 2009, 21:03
Bevor du mir ins Postfach schreibst, sprech mich doch so an!
Ob die hoch gehen weis ich nicht, guck dir mal den Frequensgang an da ist irgendwo ein Link (kleiner Tipp:du hörst eh nur bis ca. 18.000 Hz.)


[Beitrag von kalter_pinguin am 26. Nov 2009, 12:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 oder 5.1 System?
Jake.A am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  8 Beiträge
2.0, 2.1 oder doch 5.1 System gesucht, Buget bis 300? Selbstbau möglich!
michasw am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 13.03.2013  –  11 Beiträge
2.1 oder 5.1 Sound ?
paul123456789 am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.09.2009  –  2 Beiträge
Musikbetrieb, 5.1 oder 2.1
luki92 am 29.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  3 Beiträge
2.1 System, später eventuell 5.1
Zulman am 31.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  36 Beiträge
2.1 oder doch lieber 5.1 system?
epX am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  8 Beiträge
2.1- / 5.1- System für PC bis 100?
Timo89 am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  5 Beiträge
5.1 system oder standlautsprecher
los_rockos am 24.08.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  34 Beiträge
2.1 System mit Erweiterungsmöglichkeiten
fn² am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  16 Beiträge
2.1 oder 5.1 für kleines Zimmer
KingGO am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Onkyo
  • Denon
  • Stax
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedToffer2812
  • Gesamtzahl an Themen1.345.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.272