Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi, DVD, Receiver: Bin etwas überfordert.

+A -A
Autor
Beitrag
schgall
Neuling
#1 erstellt: 29. Nov 2009, 20:28
Hi zusammen

Bis anhin hatte ich ein MediaCenter mit einem 5.1Boxen-Set im Einsatz. Mehr schlecht als recht. Nun möchte ich etwas "gescheites" hinstellen. Da wäre ich um Tipps von Euch Profis echt froh!

Bin verschiedene Testberichte am durchforsten. Jedoch in der Zusammenstellung unschlüssig bzw. etwas überfordert. Es gibt ja soooooooo viele verschiedene Ausführungen (puhh)

Hier meine Anforderungen bzw. das Einsatzgebiet:

- Stereo System mit 2 Standboxen
- Verstärker (gute Anschlussmöglichkeiten, einfache Bedienung/Einstellmöglichkeiten)
- DVD-/Blueray-Gerät
- CD's abspielen
- MP3 über PC abspielen
- (Internet)Radio kein Muss, aber "nice-to-have"
- Sollte nicht zu "klobig" sein - also ein "hübsches" Design wäre erwünscht
- Anschluss an HDTV (HDMI?)
- Budget +/- 1'500 bis 2'000 EUR

Ich brauche kein "Profi-System" - es sollte aber ein gutes Qualitäts-/Preis-/Leistungsverhältnis haben. Das Wohnzimmer ist nicht riesig (ca. 24qm)- daher müssen keine Komponenten mit maximaler Power rein

Hier meine vorerste Produktauswahl - wie gesagt, bin ein Laie, vielleicht habe ich mich völlig vergriffen:

Verstärker:
KardonHarman HK3480 (2x120Watt)

Blueray, DVD, CD-Audio:
KardonHarman BDP-10
(ist der CD-Sound über ein Blueray/DVD-Gerät qualitativ gut, oder wäre ein sep. CD-Player sinnvoll?)

Boxen:
Heco Aleva 400

Hey, vielen Dank für Eure Tipps.
Grüsse, Alex


[Beitrag von schgall am 30. Nov 2009, 11:18 bearbeitet]
schgall
Neuling
#2 erstellt: 30. Nov 2009, 11:22
.... hat mir niemand einen Tipp?
wuchst
Stammgast
#3 erstellt: 30. Nov 2009, 14:57
Hallo.

Da ich auch auf der Suche nach einer Anlage bin, habe ich mir mal ein paar Geräte heraus gesucht, die ich dir einfach mal vorschlagen möchte.
Da auch für mich die Optik eine Rolle spielt habe ich unter anderem auch danach gesucht, wobei die folgenden Komponenten auch klangtechnisch alle überzeugen sollten.

Vollverstärker:
advance acoustic MAP 101 oder MAP 105 oder MAP 305
Audio Block V100
Pioneer A-A6J
NAD c315BEE oder C326BEE oder C355BEE

Radio:
adcance acoustic MDB 601 oder MAT 605(dafür gibt es das Zusatzgerät MDB607 für Internetradio)
Audio Block R100 (oder für Internet-Radio: IR100)
Pioneer F-F6J
NAD C425Bee oder C455BEE

Falls Internet-Radio wirklich kein "must-have" ist, finde ich eine klasse Empfehlung die advance acoustic EZY7 (den werde ich wohl am Ende nehmen) oder EZY8 direkt mit CD.

Bei Blue Ray Playern kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber bei mir läuft die Sony PS3 Slim und das mit spitzen Bild. Sie läuft bei mir auch als CD-Player und der ton ist auch da klasse. Kann ich also auch empfehlen, zumal man damit auch noch ein wenig spielen kann, falls man Lust hat.
Damit würde man sich auch gleich einen CD-Player sparen und zusammen mit dem advance acoustic EZY7 wäre schon alles vorhanden, was du suchst und das für 900,-€.

Der Rest wäre für Boxen übrig, was schonmal gut ist.

Tja, und da gibt es wieder viel.
Ich habe zu Hause derzeit Heco Victa 500, die aber wohl bald gegen Heco Metas 500 getauscht werden.
Denke aber, die Aleva sind auch ne gute Wahl.

Wenn die Möglichkeit besteht, hör dir mal ein paar Sachen an.

Aus welche Ecke Deutschlands kommts du denn?

Hoffe, ich konnte ein paar interessante Vorschläge liefern.

Gruß
Nicklas
Stammgast
#4 erstellt: 30. Nov 2009, 15:51
Hi, hier mein Vorschlag:

Blu-ray, Amp und Stand-LS:

Pioneer BDP 320 - ca. 305,- €
Carat A 57 - zur Zeit 599,- € bei hifisound.de
Klipsch RF 62 - ca. 600,- €
Verkablung: Nordost Wyrewizard (teuer)
günstiger geht es mit Linn K20 konfektioniert und dennoch saugut!

Was noch fehlt ist ein Tuner. OK, sei es drum :-(

Dies wäre meine Empfehlung
wuchst
Stammgast
#5 erstellt: 30. Nov 2009, 16:01
Also bei dem Pioneer BDP-320 gibt es aus diversen Test ein paar Negativmerkmale, die mich stören würden. Jetzt mal vom Klang abgesehen, was Geschmackssache ist.

- Blu-rays und DVDs werden gähnend langsam eingelesen
- Sehr langsames Laufwerk
- Eingeschränkte Nutzung der USB-Schnittstelle nur fürs Abspeichern von BD-Live-Inhalten


Dann fürs gleiche Geld lieber die PS3, da kann man über USB auch alle gespeicherten Daten einer externen Festplatte und USB-Sticks oder über einen USB-Kartenleser auch Daten von Speicherkarten abspielen lassen.
Nicklas
Stammgast
#6 erstellt: 30. Nov 2009, 17:21
Ich habe den Pio vorgeschlagen weil er
1. ein top bild bei dvd und blu-ray liefert (in der Preisklasse nicht zu toppen!)
2. optisch in Kombination mit Carat- Amp schön harmoniert

Tatsächlich braucht er länger beim Einlesen als andere, ist aber schon schneller als der 51er, den ich selbst mein eigen nenne.
Alternativ kann ich den Philips bdp 7300 vorschlagen. Der ist um eingies günstiger (so um die 170,- €), hat jedoch nachteile beim dvd- Bild. Analogausgänge sollen jedoch überraschend gut klingen. Kenne ihn selbst nicht.
Da blieb noch etwas Kohle übrig!!!
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 30. Nov 2009, 17:45

schgall schrieb:
.... hat mir niemand einen Tipp? :hail


Du hast die Raumgröße vergessen zu erwähnen. Von dem HK - Player kann ich nur wärmstens abraten, die Quellgeräte dieses Herstellers sind (jüngerer Zeit) eine Katastrophe und das setzt sich wohl auch beim BR-Player fort. Aus meinem letzten Gespräch mit einem HK-Promoter ("von 10 verkauften Playern, kommen 5-6 defekt zurück....")

Elegante und wenig "klobige" Geräte findest du beispielsweise bei NAIM, Cambridge, Atoll, CREEK und NAD. Ich selber stehe auf "echte" Geräte, solche Schuhkartons kommen mir nicht ins Haus

zu den Lautsprechern kann man so noch nichts sagen, dazu fehlen die elementaren Angaben zu Musik, Raum, Stellmöglichkeiten (Wandabstand), deinem Hörverhalten usw usf.....
schgall
Neuling
#8 erstellt: 01. Dez 2009, 12:44
Hi zusammen

Also allen zuerst einmal vielen Dank für die tollen Tipps. leider habe ich auf der Arbeit etwas "Stress" - komme erst am weekend so richtig zum "Researchen"

Aber hier vorweg zwei drei antworten zu gestellten Fragen:

- ich bin aus Zürich
- wie erwähnt, zählt der Raum +/- 24m2
- höre verschiedene Stilrichtungen. Bin weder Musiker noch "Dirigent" - deswegen würde ein High-End-Gerät mein Gehör sowieso überfordern
- wenn Qualität stimmt, ist Aussehn def. sekundär
- die Heco Aleva 400 habe ich bereits Probe gehört. Haben mich überzeugt. Sehen auch toll aus finde ich. Testberichte sind ja auch top. Aber muss diese dann noch in unserem Wohnzimmer testen - mal sehen.

Mir wurde noch folgende Zusammenstellung empfohlen:
- Onkyo TX-SR 607 B
- PS3, Slim
- Heco Aleva 400

Mir wurde gesagt, dass ich als "Verstärker" trotzdem ein 5.1/7.1 Gerät nehmen sollte, da diese mehrere HDMI-Anschlüsse aufweisen. Eine "Stereo-Gerät" funzt da nicht. Naja - wie gesagt, bin Laie und stehe immer wieder wie der Esel am Berg..

Eben - mal sehen. Muss dann noch Eure Tipps durchsehen.
Vielen Dank!
Grüsse, Alex


[Beitrag von schgall am 01. Dez 2009, 12:56 bearbeitet]
wuchst
Stammgast
#9 erstellt: 01. Dez 2009, 13:12
Heco Aleva 400 sind sicher ne gute Wahl.

Bei dem Receiver ist die Frage, ob du HDMI überhaupt brauchst. Denn das Bild z. B. von der PS3 geht ja per HDMI direkt an den Fernseher. Kann man auch über einen Receiver schleifen, aber das macht man nur, um Surround-, bzw. HD-Surround-Ton darüber zu hören.
Und mit zwei Standlautsprechern alleine kannst du kein Surround hören, brauchst also auch keinen HD-Ton übertragen.

Für das, was du hörst, solltest du auf jeden Fall bei einem Stereo-Verstärker, respektive Stereo-Receiver bleiben. Ich habe z. B. wieder von einer kompletten Surround-Anlage auf Stereo zurück gerüstet, weil ich keinen Surround-Receiver gefunden habe, der bei vernünftigem Preis guten Stereo-Sound hat. Meine Tests hörten dann bei einem Denon 2808 auf, weil ich immer noch unzufrieden war. Ein Freund von mir hat den Onkyo TX-SR 605 und auch da ist der Stereo-Ton sehr dürftig.
Eine Ausnahme für bezahlbares Geld bietet evtl. NAD, aber der ist dann immer noch teurer, als die hier vorher genannten Stereo-Lösungen.

Solltest du doch auf Surround wechseln wollen, bleibt dir natürlich nichts anderes über, als ein Receiver vom Schlage des Onkoy o. Ä.


[Beitrag von wuchst am 02. Dez 2009, 09:25 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 01. Dez 2009, 18:39
Wenn dein TV genug Eingänge hat und du nicht planst auf ein Surroundystem umzusteigen, dann ist ein Stereogerät vorzuziehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Wiedereinsteiger Home Hifi mit DVD
bowser69 am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  9 Beiträge
Hochwertiger HiFi-Receiver?
HansFehr am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  27 Beiträge
Neuer HiFi-Receiver
Kickerstar am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
Einkaufstipps für Receiver + CD/DVD
Led_Zeppelin am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  12 Beiträge
DVD-Receiver oder CD-Receiver oder?
joese1 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  13 Beiträge
Neue Anlage muss her aberIch bin echt überfordert!
rhekeren am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  21 Beiträge
Welchen Receiver/Boxen für 2.1-System
rkuehne am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  3 Beiträge
Verstärker/Receiver für CD/TV/DVD?
petermanfredini am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  4 Beiträge
Stereo Receiver + Dvd-Player
ZaO am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  20 Beiträge
Suche DVD-Receiver
audison76 am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • NAD
  • Advance Acoustic
  • Harman-Kardon
  • Klipsch
  • Pioneer
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedefjot64
  • Gesamtzahl an Themen1.344.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.392