Kaufberatung Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Designer69
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Dez 2009, 22:57
Hi,
bin neu hier und möchte mir eine HiFi-Anlage zulegen.
War schon bei verschiedenen Händlern und habe mir auch schon einige Sachen angesehen und angehört.
Bisher siehts so aus:
Verstärker: Rotel 1520
CD-Player: Rotel RCD 1520
Plattenspieler: Pro-Jekt RPM 5

So nun meine Frage:
Als passende LS wurden mir die B&W CM9 empfohlen, welche ich mir auch schon angehört habe. Doch der Preis mit knapp 2.600 € fürs Paar ist mir zu teuer.
Als Alternative wurden mir die B&W CM7 angeboten, welche ich bisher jedoch noch nicht hören konnte.
Da ich nicht 10x zum HiFi-Händler fahren will welche brauchbaren alternativen im Bereich bis 1.200 € pro Paar gibt es noch. Die Anlage soll nur für Musik genutzt werden, ein Ausbau auf Suround ist nicht geplant. Also ne klasische HiFi-Anlage.
Der Raum in dem die Anlage stehen soll hat ca. 25 m².

Nun hoff ich mal auf viele brauchbare Antworten.

Gruß aus Franken
frsh-
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2009, 23:22
Gerade bei Lautsprechern gilt nur: Probehören, Probehören, Probehören. Forumsmeinungen sind diesbezüglich ausnahmslos rein subjektiv.
Da die Lautsprecher auch den größten "Klanganteil" in einer Stereokette ausmachen sollte man, speziell um seinen privaten Hörhorizont vollständig auszureizen, auch erst "seinen" Lautsprecher und die Elektronik passend zum Lautsprecher und dessen Anforderungen aussuchen.
Aus eigener Hörerfahrung würde ich Dir die Nubert Nuline 102, etwas über deinem Budget, ans Herz legen. Ich selbst besitze eine Canton Chrono 509 DC, welche für meinen Hörraum leider etwas überdimensioniert ist und deshalb nach Weihnachten verkauft wird. Kompakte müssens sein. Hatte sie aber auch zu Testzwecken bei meinem Vater im Wohnzimmer positioniert und da waren sie eine Wonnne.

Wie Du siehst habe auch ich den Fehler begangen und "blind" gekauft, ohne die Lautsprecher im eigenen Raum gehört zu haben. Beim mir hält sich der finanzielle Schaden in Grenzen, da die Chronos innerhalb dieses einen Jahres kaum einen Wertverlust hatten - glücklicherweise.
Im Normalfall kann das aber eigentlich nur schief gehen.

Mein Rat also: Händler in der Umgebung abklappern, Lautsprecher probehören, bei erstem guten Eindruck einfach fragen, ob Du sie auch zu Hause testen darfst - bei einem ordentlichen Fachhändler dürfte es das Mindeste sein.
Bei der Fa. Nubert hast Du übrigens ein 4-wöchiges Rückgaberecht, probehören quasi erwünscht.

Weiterhin viel Glück bei der Suche - ist nicht immer einfach!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 685 an Rotel RA-1520?
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  14 Beiträge
B+W DM603S3, Rotel RCD 02, Rotel RA01 = 1500 ?, gut?
bnn am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  14 Beiträge
B&W CM9 an Denon oder Rotel?
Ben_1979 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  16 Beiträge
Verstärker/Receiver für B&W CM9
E.N.Z.O am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.06.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung B&W CM7 oder CM9
Designer69 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für B&W CM9
FAB1337 am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  12 Beiträge
Verstärker für B&W CM7. ?
zmikhail am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  13 Beiträge
Rotel RA-06 + RB-1072 oder Alternative von Rotel?
sebbi1983do am 19.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  4 Beiträge
Hilfe beim Kauf / Pro - Kontra Rotel
Drumbjoern am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Verbesserungsvorschläge Rotel + B&W
Selbstopfer am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder839.157 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedjason_x
  • Gesamtzahl an Themen1.398.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.626.747

Hersteller in diesem Thread Widget schließen