Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage: Klipsch / KEF + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Deadmaus
Neuling
#1 erstellt: 23. Jan 2010, 15:39
Hallo,
ich bin derzeit auf der Suche nach einer passenden Anlage für meine Wohnung. Zimmergröße etwa 20-25m². Musik höre ich so ziemlich alles jedoch auch elektronische Musik, weshalb ich schon Wert auf nen guten Bass lege. 2 Lautsprecher sollen dabei reichen, einen Subwoofer möchte ich nicht (meine Nachbarn). Es soll aber schon eher eine Anlage sein, die Spass machen soll!
Ins Aufe gefasst hatte ich dabei einmal die KEF iQ7se und die Klipsch RF52. Beide etwa 500€ das Paar. Gibt es da noch andere Alternativen in der Preisklasse?
Mehr Sorgen hingegen bereitet mir der Verstärker. Da mein Budget doch recht begrenzt ist hatte ich mir da die untere Preisklasse angesehen, zum Beispiel den Denon PM510. Nur reicht der von der Leistung alleine her?
Die Angaben bei den LS sind:
Klipsch: EMPFINDLICHKEIT 96 dB bei 2,83 V / 1 m
KEF: Empfindlichkeit (2.83V/1m) 90 dB

Oder lohnt sich bei den Vertsärkern auch mal der Blick Richtuing eBay? Also gebrauchte aus den 90ern. Anschlussvielfalt und Optik ist mir da nicht so wichtig.

Gruss aus FFM
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2010, 15:59
In dem Preisbereich findest du noch

Wharfedale Diamond 9.5
Heco Metas 500 und 700
Nubert nuBox 481
JBL ES90
Magnat Quantum 607

Mein Tipp wäre die Jamo S 606 und einem höherwertigen (evtl gebrauchten) Verstärker.
sylter
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jan 2010, 13:57
Hallo,

die Jamos mögen nicht schlecht sein aber die brauchen richtig Power, ob der Denon da reicht?
70Watt an 4Ohm sind doch ein wenig zu wenig
Da würde ich doch lieber den Denon 700AE nehmen, das wird wohl gerade so auskommen.
Hier mal die Daten der Jamo:

System Type 3-way bassreflex
Woofer (mm/in) 203 / 8
Midrange (mm/in) 2 x 127 / 5
Tweeter (mm/in) 25 / 1
Power (W, long/short term) 130 / 210
Sensitivity (dB, 2.8V/1m) 89
Frequency Range (Hz) 42 - 20,000
Impedence (Ohm) 6
Weight (kg/lb) 24.1 / 53.1
Product dimensions (mm/in, HxWxD) 1080 x 190 x 345 / 42.5 x 7.5 x 13.6
Overall dimensions (mm/in, HxWxD) 1110 x 260 x 345 / 43.7 x 10.2 x 13.6
Finishes Black Ash, Dark Apple

Ich denke das die Klipsch auf jeden Fall den besseren Wirkungsgrad hat da dürfte auch der kleinere Denon gerade so auskommen.
Wie dem auch sei bei beiden Klipsch/Jamo sollte der Verstärker ordentlich Power haben.

Gruß
Dietmar


[Beitrag von sylter am 24. Jan 2010, 14:06 bearbeitet]
Mijikai
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jan 2010, 14:05
Ich würde noch denRotel RA 05 in den Raum werfen

Habe den mal Probegehört war von der Kraft echt beeindruckt sollte die LS doch schon ordentlich antreiben, ist zwar etwas teurer als der Denon PMA 510 aber in meinen augen auch deutlich besser. Die investition sollte sich lohnen.

MFG

Miji


[Beitrag von Mijikai am 24. Jan 2010, 14:08 bearbeitet]
udo330
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2010, 19:35
Hallo,

ich kann dir auch die Kombination NAD 315BEE und Kef IQ5 empfehlen...

Gruß Udo
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2010, 20:17

udo330 schrieb:
Hallo,

ich kann dir auch die Kombination NAD 315BEE und Kef IQ5 empfehlen...

Gruß Udo


Ich nicht
udo330
Stammgast
#7 erstellt: 25. Jan 2010, 00:46
sondern?

Gruß Udo
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 25. Jan 2010, 08:13

udo330 schrieb:
sondern?

Gruß Udo


Die iQ5 oder iQ50 sollte man tunlichst nicht ohne Sub betreiben. Und da kann man dann auch gleich eine iQ1 oder iQ10 nehmen.
Deadmaus
Neuling
#9 erstellt: 25. Jan 2010, 19:30
Danke für eure Antworten! Im Moment liebäugel ich jedoch mit einem Paar Heco Metas 700! Habe diese am vergangenen Wochenende bei einem Kollegen gehört und bin begeistert. Er hat als Verstärker jedoch einen Marantz PM7003 verwendet. Dieser sprengt jedoch meinen preislichen Rahmen. Beim Verstärker habe ich als Obergrenze 300€. Ich habe mir den Onkyo A-9377 angesehen. Reicht dieser von der Leistung her oder brauche ich mehr? Oder lohnt sich der gebrauchte Kauf von einem Harman Kardon HK970?

MfG
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 25. Jan 2010, 19:41

Deadmaus schrieb:
Danke für eure Antworten! Im Moment liebäugel ich jedoch mit einem Paar Heco Metas 700! Habe diese am vergangenen Wochenende bei einem Kollegen gehört und bin begeistert. Er hat als Verstärker jedoch einen Marantz PM7003 verwendet. Dieser sprengt jedoch meinen preislichen Rahmen. Beim Verstärker habe ich als Obergrenze 300€. Ich habe mir den Onkyo A-9377 angesehen. Reicht dieser von der Leistung her oder brauche ich mehr? Oder lohnt sich der gebrauchte Kauf von einem Harman Kardon HK970?

MfG


Der Onkyo reicht für die Metas in deinem Raum vollkommen aus. Gebrauchtkauf ist generell aber zu empfehlen, du bekommst ehemalige Spitzengeräte für den Preis.
Deadmaus
Neuling
#11 erstellt: 25. Jan 2010, 19:53
Hast du konkrete Empfehlungen nach was ich da mal ausschau halten sollte?

Gruss
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2010, 20:08

Deadmaus schrieb:
Hast du konkrete Empfehlungen nach was ich da mal ausschau halten sollte?

Gruss


Da gibts viele die in Frage kommen. Schau dir einfach mal die derzeitigen 500-700€ Geräte an, die gibts bei Ebay mit etwas Glück unter 300.-. Und evtl schaust du mal nach den Vorgängermodellen dieser Geräte, ein NAD C352 (Vorgänger des 355) geht so um die 300 weg und ist ein super Gerät (sofern die Optik gefällt).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale oder KEF oder Klipsch
-Niko- am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  58 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF52
Meister_Oek am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  7 Beiträge
Beratung zu Klipsch RB51 und KEF C2
thescear am 21.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  12 Beiträge
Kaufempfehlung Klipsch RF-62 / KEF-IQ7
pedocom am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  12 Beiträge
Verstärker für KEF iQ3
lorenzobenzo am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF 62
Gustii am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  23 Beiträge
Verstärker für KEF XQ 5
hatemaha am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  3 Beiträge
Welchen Verstärker zu KEF iQ5SE?
hifityp am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  31 Beiträge
Suche 2 Standlautsprecher für mein NAD (Klipsch,KEF.)
#eddy# am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  10 Beiträge
Ceol N5 vs N8 mit Dali, Klipsch oder KEF iq30
Alecexx am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 10.03.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • NAD
  • Wharfedale
  • Jamo
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • KEF
  • Magnat
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.153